Ist dieses Forum bald (oder schon) tot ?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 4 [1] [2] [3] [4] · · >|


_Gustavo
Erstellt am 06.10.2019, 23:35 Uhr
Nach über 10 Jahren Zugehörigkeit und angesichts der schwindenden "aktiven Schreiber" ist die Frage mehr als berechtigt.
Woran liegt es ?
- Alterung der SBS
- Mangelndes Interesse junger Leute
- Facebook
- Überholte Kommunikationsform
Wer weiss.

seberg
Erstellt am 07.10.2019, 22:38 Uhr und am 07.10.2019, 22:51 Uhr geändert.
Interessantes Thema.
Sehr schwierig.

Sprachliches Kommunizieren scheint so einfach und wunderbar klar zu sein.

Erst seit Erfindung des Internets, mit dem jederman/frau jederzeit zugänglichen schriftlichen Kommunizieren, zeigen sich die unendliche vielen Tücken des verbalen, wörtlichen, buchstäblichen Austauschs, im Miteinander und Gegeneinander.

Es zeigt sich paradoxerweise dadurch erst deutlich, wie allein und isoliert jede/r Einzelne eigentlich und wirklich mit seinem/ihrem inneren Erleben ist. Auch wenn er/sie noch so „viele Worte“ macht.

Es ist, als würde uns damit praktisch vor Augen geführt, was den Philosophen Ludwig Wittgenstein sein Leben lang beschäftigt hat zwischen seiner frühen Schrift, dem "Tractatus" ("Logisch-philosophische Abhandlung") und seinen späten "Philosophische Untersuchungen", wo es letztlich nur noch um die sog. "Sprachspiele" geht: um unser weitgehendes Ausgeliefertsein an das Unlogische, quasi "Mystische" des sprachlichen (Inter-) Agierens.

Und trotzdem, oder gerade deswegen muss oder sollte es weitergehen. Mit der Musik als "Kommunikations-Form" ist es doch ähnlich, Gustavo, oder?

(PS: apropos "immer weiter" in "Aufbruchstimmung": man lese Kafkas kurze Parabel "Der Aufbruch". Immer nur "weg von hier!", um nicht zu verhungern. )


_Gustavo
Erstellt am 07.10.2019, 23:45 Uhr
Schwierig @seberg,
Kommunikation beinhaltet auch eine so genannte "Körpersprache" :
Betonung, Lautstärke, Körperhaltung und Gesichtsausdruck.
Mit den wenigen "Smileys" die wir zur Verfügung haben, geht gerade noch etwas.
Zum Glück, gibt es noch Menschen, die allein mit dem "geschriebenen" Wort zaubern können.
Bild dir jetzt bloss nichts ein

Der Onkel
Erstellt am 17.10.2019, 15:24 Uhr
Hallo!

Ja, in der Tat ist ein Forum wie hier, an dem man nicht in Form einer Handyapp teilnehmen kann, eine überholte Kommunikationsform für die meisten - nicht nur die jüngeren - Leute. Allerdings, das angesprochene isoliert sein, ist tatsächlich erst so richtig mit dem Entstehen der neuen Medien ins Bewusstsein der Gesellschaft gerückt. Denn nun ist man ja sogar ganz offensichtlich selbst mitten in der Fußgängerzone, zwischen etlichen anderen Menschen, für sich alleine in seiner messenger-Blase.

Meine Bitte an die Administratoren und Gestalter des Forums ist tatsächlich, es technisch möglich zu machen, das Forum in mehreren Formen zugänglich zu machen, wenn man in Zukunft überhaupt noch irgendwie erreichen möchte, dass wieder mehr Menschen mal hier rein schauen oder sogar regelmäßig schauen. Schließlich gab es ja immerhin schon mal den Versuch einer App für Siebenbürger Sachsen/Sächsinnen, nämlich für die SJD! Vielleicht erinnert sich ja daran noch jemand. Die app ist ja leider mittlerweile wieder aus dem Android Store verschwunden... Auf Nachfrage bei der SJD Anfang diesen Jahres konnte mir leider kein konkreter Grund dafür genannt werden. Jedoch glaub ich kann es sich jeder auch selbst denken, dass die app sich einfach nicht groß rumgesprochen hat. ( Link )

Das einzig sinnvolle, um wieder eine größere Beteiligung an den Diskussionen / Themen hier zu erreichen ist, das Forum in mehreren Formen verfügbar zu machen..... also als Android-App und iOS-App! Oder kennt hier jemand in WhatsApp, Telegram, oder anderen apps vielleicht schon größere Gruppen, die sich zum diskutieren zusammengefunden haben??

Der Onkel
Erstellt am 17.10.2019, 15:33 Uhr und am 17.10.2019, 15:36 Uhr geändert.
Ja, natürlich ist mir selbstverständlich bewusst, was das wahrscheinlich für ein technischer oder zeitlicher Aufwand für die Programmier/innen sein könnte.... doch das ist wohl so ähnlich wie beim Klimawandel. Entweder wir machen uns jetzt den Aufwand, um das Richtige zu tun, und die Menschen dort abzuholen wo sie sich aufhalten, oder wir haben in nicht all zu vielen Jahren den Aufwand zu stemmen, unseren Verband überhaupt noch finanzieren zu können!!!!

Also der logische Gedanke ist, wenn sich nicht schon auf den bestehenden moderneren Plattformen eine ähnliche Diskussionsform (wie in unserem Forum hier auf siebenbuerger.de) gebildet hat, das Forum unserer website in Form einer eigenen App (für Android, für iOS und viell. sogar Desktop) zu erstellen. Wer hat denn damals die SJD-App mit programmiert? Kann man nicht mit diesen Menschen über so ein Vorhaben sprechen? Die könnten den notwendigen Aufwand bestimmt am besten abschätzen.

In den prominentestens Messenger-Apps fand ich zumindest bisher keine vorhandenen siebenbürgischen Gruppen mit viel Mitgliedern. Kennt sonst jemand von euch sonstige Gruppen :

TELEGRAM
https://t.me/s/siebenbuerger
https://t.me/s/siebenbuergen

WHATSAPP
https://chat.whatsapp.com/.......????

Der Onkel
Erstellt am 17.10.2019, 15:35 Uhr
Ich hab mein facebook-Konto ja schon seit einer ganzen Weile gelöscht. Deshalb, kann jemand etwas über die vorhandene Gruppe auf facebook erzählen? Wie lebendig ist dort noch die Diskussionskultur? Oder geht es dort ebenfalls nur noch um das Teilen von Terminen und Fotos?
http://www.facebook.com/siebenbuerger.de

Twitter und Instagram sind ja schon prinzipiell wenig für Diskussionen oder gar Lösungsfindung ausgelegt, sondern nur für das Teilen von Fotos und Videos, damit dann jeder einen Satz oder zwei dazu sagen kann.
https://twitter.com/siebenbuerger
https://instagram.com/siebenbuerger

Der Onkel
Erstellt am 17.10.2019, 15:39 Uhr und am 17.10.2019, 15:39 Uhr geändert.
Zum Beispiel ist doch auch eine super Möglichkeit der Partizipation hier eigentlich diese >>> Umfragen <<<, von denen es immer noch regelmäßig welche gibt, und die sogar meist um die 100 Teilnehmer haben (immerhin). Das könnte man um einiges stärker bewerben auf der homepage hier :

https://www.siebenbuerger.de/portal/service/umfragen

Diana -->
Erstellt am 17.10.2019, 16:56 Uhr
Im Theater sagt sie zu ihm:
"Jetzt kommt der lange Monolog."
Darauf er:
"Hoffentlich setzt er sich nicht vor mich."

charlie
Erstellt am 20.10.2019, 16:30 Uhr
Danke, Onkel, für den Hinweis auf die Umfragen. Auch wenn die Zahlen statistisch irrelevant sind, ist dieses Ergebnis grauenvoll
https://m.siebenbuerger.de/portal/service/umfragen/200-die-zahl-antisemitischer-straftaten-in.html
84 Menschen glauben, dass Migranten den Antisemitismus nach Deutschland eingeführt haben.

hawer
Erstellt am 17.11.2019, 13:37 Uhr
... noch nicht Tod aber in komatösem Zustand.
Die Frage: wie wird es wiederbelebt. Mein Vorschlag: Tolerieren von abweichenden Ansichten und Meinungen gehört zu einer offenen Kommunikation einfach dazu.
Wünschenswert wäre, andere Meinungen/Vorschläge mal zu akzeptieren, ohne darin gleich eine persönliche Abwertung oder Angriff zu wittern.

Der Onkel
Erstellt am 17.11.2019, 14:24 Uhr
Ich behaupt mal, zu dieser Einsicht sind die aller meisten Benutzer mittlerweile ja schon gekommen. Nur hakt es eben (wie so oft) an der Umsetzung. Das ist wohl nur menschlich.

Übrigens ist der Apell von dir - so liest es sich zumindest - nur an die vorhandenen Benutzer gerichtet. Was doch aber wichtiger sein sollte :

Wie kommen wieder neue Nutzer dazu...... und bleiben auch aktiv dabei?

_Gustavo
Erstellt am 17.11.2019, 15:43 Uhr
Wie kommen wieder neue Nutzer dazu...... und bleiben auch aktiv dabei?
Eine "musikalische" Erklärung
Heast as net
Traurig aber wahr: Die Sprache und Kultur der Siebenbürger Sachsen befindet sich momentan in einer Art "Hospiz". Aber das Sterben gehört zum Leben,auch wenn wir es manchmal verdrängen, übersehen wollen.


Der Onkel
Erstellt am 18.11.2019, 01:05 Uhr und am 18.11.2019, 01:09 Uhr geändert.
Ich meine mit neuen Leuten auch nicht waschechte, in Siebenbürgen gezeugte und aufgewachsene Sachsen. Es ist klar, dass es sich dabei hauptsächlich nur um Leute handeln kann, die natürlich hier aufgewachsen sind, und deren Verständnis von Siebenbürger Sachsen sich dem Leben hier angepasst hat. Ob nun mit Dialekt oder ohne.
Und dass die schon registrierten Benutzer unserer homepage hier - die aber seit einer Ewigkeit inaktiv sind - sich wieder für dieses Forum begeistern lassen, halte ich leider für so gut wie ausgeschlossen.

Es sei denn die website würde ein großes Facelifting / Redesign / optische und funktionale Überarbeitung bekommen. Den Vorschlag mit der Handy-app hab ich ja weiter oben schon mal gemacht.

Ich lasse mich natürlich auch gern von noch besseren Ideen begeistern. =b

hawer
Erstellt am 18.11.2019, 15:27 Uhr und am 18.11.2019, 15:28 Uhr geändert.
... GUTE NACHT, es soll alles bleiben wie es ist ...

Der Onkel
Erstellt am 18.11.2019, 15:43 Uhr
Ich habe tatsächlich mitebkommen, dass die Administratoren von siebenbuerger.de in der Tat in den nächsten Monaten ein neues Design auf dieser homepage einführen möchten.

Vorbereitungen dafür sind schon fleißig am laufen.

Seite 1 von 4 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz