Warum machen wir uns das Leben, das Zusammenleben so schwer?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 17 [1] [2] [3] [4] · · >|


Prometheus
Erstellt am 20.03.2010, 19:29 Uhr und am 20.03.2010, 19:41 Uhr geändert.
"Wie oft hat man hier versucht, rein sachlich die Dinge zu betrachten und wie oft wurde diese vernünftige Herangehensweise von lavinia und co. zur "Sau gemacht, die man durch´s Dorf treibe!"(Zit.lavinia)?
Und wie oft hat man schon festgestellt, dass genau dieser User lavinia derjenige zu sein scheint, der hier Narrenfreiheit genießt und je nach Lust und Laune im Forum querbeet verbissen "Linie vorgibt" und jene User "belehrt", beleidigt, diffamiert, verhöhnt, die diese Linie nicht mitfahren wollen?
Und wurden andererseits nicht nur einmal solche User gesperrt, die offen oder ZU offen Misstände hinterfragten, sich vom lavinischen Verhalten deutlich distanzierten?

Warum kann man hier nicht einfach seine Meinung äußern, ohne angestänkert, ohne zum "Heinz" gemacht zu werden?Zum "David", zum "kacima", zum "Maler", "Sargtischler" oder "Maurer", der man aber nicht ist?!
Warum machen wir uns das Leben, das Zusammenleben so schwer?"
(Zit.Prometheus, Thread RESTITUTION"

--------------------------------------------------------

Falls die lähmende Stille, die Sprachlosigkeit sich doch wieder löst und weil ja in den anderen Threads mit dieser sehr ernst gemeinten Fragestellung nur "Unsinn" geredet würde, eröffne ich mit ihr einen neuen Thread. Vielleicht gibt es ja User, die diese Frage auch beschäftigt und die auf der Suche nach ehrlichen Antworten sind.

getkiss
Erstellt am 21.03.2010, 08:39 Uhr und am 21.03.2010, 09:01 Uhr geändert.
@Prometheus:"Ja, was soll der Unsinn hier?
Zupf sich jeder an seiner Nase, vielleicht finden sich konforme Antworten. Vielleicht kommt man dann in allen Threads in diesem Forum hier zu einem sachlich geführten Gedanken- und Informationsaustausch unter ERWACHSENEN..."
Dies, ein Zitat des Postings von Ihnen, im Thread

www.siebenbuerger.de/forum/integration/639-rentenantrag-fuer-ehegatten-ohne-fl/#forumid16064

den Sie setzten, als Antwort auf meine Meinung, Sie posteten etwas, was nicht zu dem Thread gehörte.

Nun haben Sie das Thema in einem separaten Thread eröffnet und da gehört es auch hin.

Obwohl hier schon mal darüber diskutiert wurde.
Siehe im Allg. Forum den Thread:
"Gesprächskultur"
eröffnet 02.10.2008, 14:04 Uhr von Elsi (einer von vergangenen Nicknamen des/r Users/in Lavinia)
letzter Beitrag
19.07.2009, 04:59 Uhr von Gilgamesch
insgesamt 143 Antworten und 13989 Aufrufe.

Das es nicht wenige interessiert zeigt die damalige Resonanz.
Leider ohne ein Resultat, was die vergangenen Wochen zeigten.
Mal sehen, ob jetzt was rauskommt das kein Unsinn ist.

Prometheus
Erstellt am 21.03.2010, 10:11 Uhr
@getkiss

Das ist schon ok, ist auch logisch. Nur "was tun", sprach Zeus, "die Götter sind beso....", d.h. in unserem Fall, in uns Forum:
Erstens sollten sich dann ALLE daran halten, auch Sie, - wie oft geben Sie irgend einen Schmarrn zu irgend einem andern Schmarrn in nicht irgend einem Thread, sondern in einem deutlich und sachlich thematisierten Thread zum Besten. Genau wie viele andere auch, manche ziehen doch von Haus aus nur als Krümelkacker durch die Threads, oder? So kommen wir nicht weiter.
Solange hier nicht von jedem User, Männelein oder Weiblein, Mutter oder Sohn, Banater oder Sachse, Rumäne oder Deutscher, Freund oder Nichtfreund, Anonymer oder Nichtanonymer, egal, - solange nicht von Jedem die Forenregeln ge-achtet werden, solange man den faden Beigeschmack hat beim Assoziieren von Verantwortung und VerantwortungWAHRnehmen, solange einem beim Betreten des Forums als aktiver User sofort dieses grenzenlose Misstrauen entgegenschlägt in läppischen, haltlosen Behauptungen oder in zynischen Bemerkungen, - so lange wird hier niemand wirklich locker und wirklich rein themenbezogen posten können, das ist nicht möglich. Zu dieser Erfahrung kommen Gewillte im Forum und kommt der Leser tagtäglich aufs Neue.
Wie seberg kürzlich zu meiner "Begrüßung" im Forum in seiner plumpen Möchtegernironie eines kleinen Freud-Jung-Knappen glaubte, bemerken zu müssen:

[Oh, Neueinsteiger Prometheus, dann haben Sie sich aber in rasantem Tempo Ihre Einschätzungen der User gebildet... hoffentlich keine alten Schubladen...? ...Ach so, Sie verfolgen das hier schon ganz lange ganz dezent und aus Distanz, ohne bisher eingegriffen zu haben...verstehe, und jetzt werfen Sie sich endlich ins Kampfgetümmel... ]

Ja, so ist es:
Seit langem nutze ich die Homepage von siebenbürger.de als interessierter Leser. Aber was sich in den Foren abspielt, ist nach meiner Meinung ein Trauerspiel. Landsleute unter sich und keiner traut und gönnt dem anderen etwas, nicht einmal seine eigene Identität, - er wird sofort zum nahestliegenden Buhmann gemacht. Und dies natürlich völlig "themenbezogen", - alle diese "Witze" und Hiebe und "Seitenhiebe" und Verdonnerungen und Verleumdungen, alles dort, wo es nicht hingehört, weil es nirgends hingehört! In keine Schreiber-Stube, auf kein Fußballfeld, auf keine Rote Couch, auf keine lavinsche Zunge, in keinen Goethe-Vers, in keine Davidoff etc.
Beginne jeder bei sich. Höre jeder auf bei sich.
Und vielleicht ist es dem einen oder der anderen bei Bemühung darum irgendwann möglich, mal davon auszugehen, dass nicht hinter jedem Anonymen gleich ein Maurer mit der Clan-Kelle winken muss.

Emre
Erstellt am 21.03.2010, 10:22 Uhr
ganz meine Meinung!

Ga.We.
Erstellt am 21.03.2010, 11:24 Uhr
Ich glaube viele Sachsen und Schwaben, die hier mitlesen ,fragen sich, ob sie sich das antun sollen, einen Beitrag zu schreiben. Wer etwas Harmloses schreibt, bekommt mesitens gleich einen Anpfiff von den 9Xklugen und wer Kritik übt an Deutschland ,Rumänien, den Landsmannschaften oder der Politik im Allgemeinen, der muss sich warm anziehen ,denn: Wehe seinen Pitziknochen, was dann kommt!

Es könnte alles sehr zivilisiert ablaufen. Eine Grundbedingung für ein Forum mit Gesprächskultur wäre die freiwillige Unterlassung lächerlich machender Links zu Filmchen auf Youtube u.ä.. Solche Seitenhiebe sollten unbedingt durch sofortigen Ausschluss des Mobbers verhindert werden, weil es sich meistens um Geschmacklosigkeiten handelt und die Leute gegeneinander aufhetzt.

Alternativ dazu ,könnte man eine Art Notdurft-Ecke einrichten ,wo ebensolche Spucknapfbeiträge abgelegt werden.

Kritik an Rumänien ,Hinweise auf den Umgang der rumänischen Behörden mit Antragstellern aller Art sind aber so lange zu tolerieren und zu respektieren, bis Besserungen eintreten (wie gestern jemand in Bezug auf die Rente aus Rumänien glücklich vermeldete). Wenn jemand empörte Schilderungen durch eigene positive Erfahrungen entkräftigen kann, soll er diese Erfahrungen sachlich benennen ,bevor er Menschen, die große Willkür und Ungerechtigkeiten erfahren haben, druch ironische Kommentare demütigt.

Prometheus
Erstellt am 21.03.2010, 12:06 Uhr und am 21.03.2010, 12:09 Uhr geändert.
@Ga.We.
Sie haben recht.
Nur,wenn wir immer nur uns ducken, stillhalten, den Mund halten, was kann sich an Situationen dann zum Positiven verändern? Vielleicht, sicher sogar braucht man ein bisschen Mut, sich als einer oder eine zu outen, der oder die sich gegen offensichtliche Lügen, Meinungsmanipulationen und Beschimpfungen stellt.Das muss jeder mit sich ausmachen, mit seinen ethischen Wertvorstellungen, ob er lieber schweigt wie viele, die meisten hier, oder ob er sich irgendwann eben doch traut, den Mund aufzumachen solchen "Machern" gegenüber wie lavinia und co., die sich kurz nach Eintritt eines neuen Unbequemen oft auf einmal ganz "zufällig" zurückziehen. Warum wohl?
Und warum wohl sind die meisten von uns still, obwohl sie sich vielleicht wünschten, dass Verleumdern, Diffamierern, Großkotzen das Maul gestopft würde?
Aus Angst, Bequemlichkeit, Gleichgültigkeit, Feigheit?
Damit bieten wir solchen Leuten die Plattform, die sie brauchen, wenn wir immer nur schweigen dort, wo man den Mund aufmachen muss. Meine Meinung.

getkiss
Erstellt am 21.03.2010, 12:10 Uhr
@Prometheus:"wie oft geben Sie irgend einen Schmarrn zu irgend einem andern Schmarrn in nicht irgend einem Thread, sondern in einem deutlich und sachlich thematisierten Thread zum Besten. Genau wie viele andere auch.."

Also, ich bestreite es ja nicht. Obwohl ich meine, noch zu denen zu gehören, die überwiegend zum Thema Stellung nehmen.

Das man empfindlich/empört reagiert auf Anwürfe ist verständlich. Bei Ihnen auch.
Was mich betrifft: Asche auf mein Haupt.
Für die anderen: Da bin ich mal, auch Sie betreffend, in der Zukunft neugierig...
Es ist schon wiederholt passiert, das solche die hier wiederholt über Moral, etc. dozierten, auch die ersten beim Steinewerfen waren. Das ist jetzt nicht auf Sie bezogen, sondern reine Erfahrungssache.
Das, zum Beispiel den Thread Restitution, der Betreiber den ganzen Thread verschwinden ließ, ist nicht schön, aber verständlich. Da war alles schon so überhitzt, das Mahnungen auch nichts geholfen hätten. Dafür gibt´s halt, mangels Mitteln, keinen "Zensor" für jeden Beitrag.
Es gab auch (m.E. berechtigte) Vorwürfe, das der Betreiber eine einseitige "Verbannungspolitik" macht. Die, die das Verleumden, Beschimpfen u.s.w. etwas wortgewandter machten, wurden verschont, das stimmt auch. Das sie es "intelligenter" machten ist ein Trugschluss. Den "Pferdefuss" sieht man immer. Es gab sogar Versuche, direkt oder unsichtbar auf die Admins Druck zu machen...

Ergo, nach dem Richter zu rufen bringt auch nichts. Dafür machen Gerichte selbst manchmal zu grobe Fehler.
Es bleibt nur der Weg, den Sie meinten: Sich selbst an der Nase fassen - aber dann alle. Denn sofort, wenn einer beginnt, schlägt die Stimmung um und es melden sich andere mit ähnlichem. Ich meine, es ist auch ein Abbild der Gesellschaft in der wir hier leben.

Positiv ist ja, das wir das Niveau der Kommentaren in mancher rumänischen Publikation noch nicht unterboten haben, bitterlach...

Prometheus
Erstellt am 21.03.2010, 12:26 Uhr und am 21.03.2010, 13:02 Uhr geändert.
@getkiss
Im Wesentlichen bin ich Ihrer Meinung, getkiss.
Nur:
Sie kennen sicher die physikalische Gesetzmäßigkeit:
Aktion=Reaktion, nicht umgekehrt. Zuerst erfolgt - hier von immer den gleichen, bekannten Usern ganz gezielt ausgeführt -, eine Aktion. Und darauf erfolgt die Reaktion. Und wer sich´s zutraut bzw. wer´s kann, setzt die gleichen Waffen ein, denn nur so kann man solchen Leuten beikommen, indem man sie mit ihren eigenen Waffen schlägt. Ist nur schade, dass es nur so ganz wenige sind, die sich darum bemühen, die sich wehren und noch bedauerlicher finde ich die Tatsache, dass man es überhaupt tun muss, weil es Leute gibt, denen einfachste Grundregeln zwischenmenschlicher Beziehungen fremd sind oder die sich einfach darüber hinweg setzen.
Nein , getkiss, predigen will ich nicht. Aber schon wieder, nur, weil ich offen über etwas Grundsätzliches rede, wird man gleich als Moralapostel abgestempelt, - da geht es schon los.

Friedrich K
Erstellt am 21.03.2010, 12:54 Uhr
Alternativ dazu ,könnte man eine Art Notdurft-Ecke einrichten ,wo ebensolche Spucknapfbeiträge abgelegt werden.

Keine schlechte Idee die auf einem mir schon lange vertrauten rumänischen Forum vor etwa einem Jahr recht erfolgreich umgesetzt wurde. Begründet wurde der Schritt wie folgt:

La sugestia colegilor de forum si in urma analizei situatiei de pe mai multe topicuri am hotarat sa creez acest coltisor in care cei care au pitici pe creier pot face schimb de idei.

Pe acest topic pot fi purtate discutii intre doi membri care dupa o injectie cu testosteron nu mai gasesc butonul de PM si simt nevoia sa isi verse naduful ca sa vada lumea cat de inteligenti sunt ei.

Tot aici vor fi mutate posturile idioate de pe alte topicuri(ca sa nu para anumite persoane mai inteligente decat sunt dupa ce fac eu curatenie prin marlaniile aruncate de ele prin diferite locuri).


An jedem 13. des Monats heisst es auf dem Thread „Loc de dat cu capul“ für 24 Stunden “Bühne frei pentru cei care au pitici pe creier”

Prometheus
Erstellt am 21.03.2010, 13:13 Uhr
@lavinia, seberg, joachim, bankban, schreiber u.a.
@Administratoren

Wie stehen Sie dazu?

Prometheus
Erstellt am 21.03.2010, 13:23 Uhr und am 21.03.2010, 13:24 Uhr geändert.
Hallo, sibihans!

Kann es sein, dass Ihr Interesse an einem allseits fairen Gedankenaustausch doch gar nicht so groß ist, wie Sie mir aber gestern noch mit Ihrem dreimaligen persönlichen Anschreiben suggerierten? Ich finde es zumindest ein wenig seltsam, dass ausgerechnet jetzt, da man vorsichtig beginnt, sich in diesem Thread dem Thema zu nähern, - dass immer dann, wenn ein neuer Beitrag erscheint, flugs "Johannis" wieder obenauf ist. Weder gegen diesen noch gegen Sie gemeint, aber komisch schon, irgendwie auch typisch für gewisse und allseits schon bekannte "Verfahrensregeln"...

Prometheus
Erstellt am 21.03.2010, 13:26 Uhr
P.S.

Und lavinia und co. fühlen sich natürlich nicht angesprochen von meiner Frage, obschon zum Teil online.
Ich habe es auch nicht erwartet. Es war ein einfacher Test, dessen Ergebnis, zumindest bis hierhin, für sich spricht.

sibihans
Erstellt am 21.03.2010, 13:48 Uhr
@ Prometheus
Sie müssen mir schon genauer sagen was falsch dran ist. Wir sorgen uns doch alle um unser kulturelles Erbe oder nicht? Und das Josefin Virtel gehört wohl auch dazu oder teusche ich mich da ?

Prometheus
Erstellt am 21.03.2010, 14:14 Uhr und am 21.03.2010, 14:15 Uhr geändert.
@sibihans

MÜSSEN tu ich gar nichts. Das Einzige, was wir ALLE ausnahmslos MÜSSEN, ist sterben.
Ich kann Ihnen auch nicht noch genauer sagen, was "falsch dran ist", weil ich das nicht behauptet habe. Ich stellte Ihnen lediglich eine Frage, die Sie mir allerdings nicht beantwortetet, dafür einen Befehl aussprachen (Sie müssen...)
Ich habe mich auch deutlich davon distanziert, etwas gegen Sie oder Johannis zu haben, ich empfand nur den Zeitpunkt Ihrer Beiträge ein wenig seltsam, das ist alles. Wenn es Zufall war, dann war es Zufall, wenn nicht, dann nicht.
Und ob uns ALLEN das kulturelle Erbe noch am Herzen liegt, weiß ich nicht, wünschte es aber.

getkiss
Erstellt am 21.03.2010, 14:24 Uhr
@Prometheus:"obschon zum Teil online."

Habe ich nicht bemerkt? Von wo und wieso wissen Sie das?

Bezüglich sibihans. Also ich meine auch, es können ruhig mehrere Threads nebeneinander laufen. Dass da ein "Wettlauf um die Priorität" stattfindet, mag mehr, eher weniger berechtigt sein, muss aber nicht gleich als Manipulation gewertet werden. Welch Armut würde hier den herrschen, wenn nur ein einziges Thema besprochen würde?

Ob zu recht oder nicht, die Vergangenheit hat gezeigt, wenn ein Thema nicht endend, ständig herumgewälzt wird, User sich eingeengt fühlen und deshalb stänkern. Beispiele gibt es mehrere, pro und contra jeder "Usergruppe". Ich verzichte bewusst auf Beispiele, aus gutem Grund:Rücksicht.

Ob offen (durch Affichage der befreundeten User), oder durch Mailaustausch im Hintergrund, fanden und finden schon immer gegenseitige Abstimmungen der Meinungen - und auch der Meinungsmache - statt.

Wurde bei mir auch versucht. Ich persönlich lege hier ein Riegel zu anonymen Usern, weil ich die Anonymität als unverantwortlich halte: Man steht nicht zu seiner eigenen Meinung und Person.
Meinetwegen halte es ein jeder wie er es will.
Aber dann - mit dem Argument der hintergründigen Abstimmung - auch noch Druck zu machen ist einfach nur komisch...

Wie immer, konnte und kann man es nicht verhindern, es sei man führt die Überwachung ein: Pass auf, dann und dann hast Du mit dem und dem, dass und dass besprochen - greisliche Vorstellung die glaube ich niemandem passt. Erlebt haben wir´s ja drüben, siehe auch "Freunde"
der banater Schriftsteller....

Seite 1 von 17 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz