Gedenkveranstaltung: Deportation vor 60 Jahren in die Sowjetunion

An das Schicksal der vor 60 Jahren in die Sowjetunion deportierten Deutschen aus Südosteuropa erinnerten am 14. und 15. Januar 2005 die landsmannschaftlichen Verbände der Deutschen aus Rumänien, Ungarn und dem ehemaligen Jugoslawien auf einer zentralen Gedenkveranstaltung in Ulm. Im Januar 1945 wurden rund 70 000 Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben zwangsverschleppt. Im Zeichen der Deportation standen in Ulm eine international besetzte Podiumsdiskussion und eine Kunstausstellung, ein ökumenischer Gottesdienst, die Gedenkfeier sowie eine Dokumentationsausstellung. Die Siebenbürgische Zeitung berichtete ausführlich: Gedenkfeier in Ulm, Lebhafte Debatte über Deportation auch nach 60 Jahren, "Bilder aus dem GULag" in Ulm ausgestellt. Impressionen von den einzelnen Veranstaltungen vermitteln die folgenden Fotos von Hans-Werner Schuster und Christian Schoger.

Bild Nr. 1 Bild Nr. 2 Bild Nr. 3 Bild Nr. 4 Bild Nr. 5 Bild Nr. 6
Bild Nr. 7 Bild Nr. 8 Bild Nr. 9 Bild Nr. 10 Bild Nr. 11 Bild Nr. 12
Bild Nr. 13 Bild Nr. 14 Bild Nr. 15 Bild Nr. 16 Bild Nr. 17 Bild Nr. 18
Bild Nr. 19 Bild Nr. 20 Bild Nr. 21 Bild Nr. 22 Bild Nr. 23 Bild Nr. 24
Bild Nr. 25 Bild Nr. 26 Bild Nr. 27 Bild Nr. 28 Bild Nr. 29 Bild Nr. 30
Bild Nr. 31 Bild Nr. 32 Bild Nr. 33 Bild Nr. 34 Bild Nr. 35 Bild Nr. 36
Bild Nr. 37 Bild Nr. 38 Bild Nr. 39 Bild Nr. 40
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz