Sprachaufnahmen aus Schellenberg

Frau Holle

Schülerin, 10 Jahre, aus Schellenberg


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (4.2 MB, Mp3, ca. 4:33 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Es war einmal ein schönes Mädchen, dessen Vater heiratete eine neue Frau. Die Frau brachte ein weiteres Mädchen in die Ehe, das war schäbig, es war nicht schön. Nachdem der Vater gestorben war, mußte das schöne Mädchen die ganze Arbeit verrichten. Erkennen Sie, um welches Märchen es sich handelt? [mehr...]
Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 14. April 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Rumpelstilzchen

Mädchen, 7 Jahre, aus Schellenberg
- Na, Frau Königin, weißt du jetzt, wie ich heiße? - Heißt du vielleicht Uwe? - Nein! - Heißt du vielleicht Eduard? - Nein! - Heißt du vielleicht Rumpelstilzchen? [Aufnahme anhören »]
6:22 Minuten, 5.8 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 2. März 2011

Die Braut, die sich jung traut

Frau, 52 Jahre, aus Schellenberg
Junge Mädchen, die nur an den Feiertagen gewachsen sind, hat man als Dienstmädchen nach Hermannstadt geschickt. Und mit 16 hat man sie dann doch mit dem Nachbarssohn verkuppelt. [Aufnahme anhören »]
2:06 Minuten, 1 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 14. Februar 2011

Urlaub in den Beeren

Frau, 52 Jahre, aus Schellenberg
Gibt es mal Urlaub, wird meistens irgendwo gebaut. Aber letztes Jahr, da gab es einen Auflug auf die Hohe Rinne. Ein enttäuschender Ausflug, denn es waren kaum Preiselbeeren und Blaubeeren zum Pflücken da. Da waren andere früher da. Und kalt war es auch da oben. Zum Glück gab es aber noch Beeren vor der eigenen Haustür. [Aufnahme anhören »]
3:30 Minuten, 1.6 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 13. Februar 2011

In der Bäckerei

Frau, 52 Jahre, aus Schellenberg
Keiner reißt sich um die Arbeit in der Bäckerei. Die alten Herren jammern über Wehwehchen. Die Damen bleiben schon mal gar nicht da. Bis auf eine, die ist schon 21 Jahre dabei. Tag für Tag 8 Stunden im Schichtbetrieb, auch an Sonn- und Feiertagen. Denn wer fest mit anpackt, der ist überall gern gesehen. [Aufnahme anhören »]
6:54 Minuten, 3.2 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 13. Februar 2011

Ein Haus mit Veranda

Frau, 52 Jahre, aus Schellenberg
Wenn der eine Sohn mit dem Hausbau fertig ist, dann fängt der andere mit dem Bauen an. Mit viel Improvisation und vielen helfenden Händen wird ein schmuckes Häuschen hochgezogen. Mit einer Veranda, auf der die Musikanten proben können. Und wenn man bedenkt, wie elend die Schwiegereltern noch gewohnt haben... [Aufnahme anhören »]
4:40 Minuten, 2.1 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 11. Februar 2011

Zwei plus fünf ist einunddreißig

Frau, 52 Jahre, aus Schellenberg
Nach 21 Witwenjahren heiratete eine Frau mit zwei Kindern einen Witwer mit fünf Kindern. Heraus kam eine Drei-Generationen-Familie mit fünfzehn Enkelkindern. Eine Familie, die Häuser baut. Eine Familie, die hungrig ist, und sich von der Großmutter bekochen läßt. Viel zu tun also, und das nach Feierabend. [Aufnahme anhören »]
4:09 Minuten, 1.9 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 11. Februar 2011

„Et wor imol ...“: Rotkäppchen

Schülerin, 7 Jahre, aus Schellenberg
„Et wor imol en Muetter uch en Medchen. Det Medchen hat Rotkäppchen gehißen ...“ Eine bessere Zusammenfassung des Märchens können auch wir kaum geben - und so frisch, lebhaft und unbefangen erzählen wie das siebenjährige Mädchen können wir wohl auch nicht. Da würde man gerne doch länger zuhören aber „der Jåjer wor dron himengegjongen - end de Geschicht wor ëus.“ [Aufnahme anhören »]
2:25 Minuten, 2.2 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 29. Oktober 2007

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Weitere Informationen, Nachrichten, Bilder auf der Ortschaftsseite von Schellenberg »

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz