Aufnahmen zum Schlagwort Jugend

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Früher, in der Jugendzeit...

Mann, 62 Jahre, aus Urwegen


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.3 MB, Mp3, ca. 2:49 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Früher war die Jugend durchorganisiert. An ihrer Spitze standen 12 Älteste. Das schönste war das Einfüllen. Da wurde der Wein von Keller zu Keller durchprobiert und eingesammelt. Die Jugend musste schließlich guten Wein haben. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 12. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Spielstube

Frau, 58 Jahre, aus Pintak
In die sogenannte Spielstube kommen Mägde und Knechte. Dort spielen sie unter anderem auch "Ich steh vor der Tür, wer mich liebt der kommt zu mir". Die Mädchen waren in Schwesterschaften und die Jungen in Burschenschaften organisiert. Deren Anführer wurden gewählt. [Aufnahme anhören »]
5:50 Minuten, 2.7 MB • Aufnahmejahr: 1971 - Veröffentlicht am 22. Februar 2019

Abenteuerspielplatz Kirchenburg

Mann, 17 Jahre, aus Großau
Sehr anschaulich erzählt ein Großauer Jüngling wie es dazu kam, dass er wochenlang täglich mit zerissenen Hosen nach Hause kam. Er hörte von einem geheimen unterirdischen Gang, der in die Großauer Kirchenburg führen sollte, den er finden und erkunden wollte. Er versuchte mehrfach die Kirchturmspitze zu erklettern, weil er hoffte dort des Rätsels Lösung zu finden. Dabei kam es öfters zu lebensbedrohlichen Situationen und letztlich auch zu Unfällen. Bis zuletzt war es dann die gute Tracht Prügel die ihn veranlaßte von diesem abenteuerlichen Vorhaben endgültig abzusehen. [Aufnahme anhören »]
4:19 Minuten, 2 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 14. Februar 2019

Elvis in Hermannstadt

Mädchen, 17 Jahre, aus Frauendorf
Eine Jugendliche aus Frauendorf erzählt den Inhalt des Films "Kurven-Lilly" mit Elvis Presley, den sie sich heimlich in Hermannstadt im Kino angeschaut hatte. Sänger Rusty Wells (Elvis Presley) wird mit seiner Band vom reichen Big Frank nach Florida geschickt, um dort zwischen Auftritten auch ein wachsames Auge auf dessen Tochter Valerie zu haben. Big Franks Vorahnungen erweisen sich als durchaus begründet, macht sich doch bereits kurz nach der Ankunft der Schürzenjäger Romano an das attraktive Mädchen heran. Rusty versucht, ihm die Tour zu vermasseln, und verliert dabei selbst sein Herz an Valerie. Der Film kann hier auf DVD bestellt werden. [Aufnahme anhören »]
6:54 Minuten, 6.3 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. April 2011

Martinstanz und Feuerwehrball

Frau, 64 Jahre, aus Arbegen
In der Kindheit wurde viel gespielt, Bälle machte man sich aus Kuhhaar. In der Jugend wurde jeden Samstag gesungen. Als sich der Herbst näherte, bereitete man sich auf den Martinstanz vor. Die jungen Männer füllten alle einen Eimer mit Wein und zwei Tage wurde dann gefeiert. Bis Weihnachten gab es dann kein weiteres Fest mehr. Am 28. Dezember feierten die Jugendlichen und die bereits Verheirateten den Feuerwehrball. [Aufnahme anhören »]
6:19 Minuten, 5.8 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. April 2011

Prüfung in Hermannstadt

Mädchen, 17 Jahre, aus Frauendorf
Mädchen aus Frauendorf fuhren zu einer Prüfung nach Hermannstadt, wo sie auch in einem Internat übernachten mussten. Es gab 17 Betten für 25 Jugendliche. Doch außer der Prüfung hatten die Jugendlichen auch andere Dinge im Sinn, so trafen sie sich mit anderen Jungs aus dem Dorf, gingen ins Cafe und ins Kino. In der letzten Nacht wurden die Mädchen zum Übernachten in ein Zimmer mit 7 Männern gesteckt. Ohne die Kleidung abzulegen, übernachteten die Mädchen dann mit den 7 Männern in einem Raum. Am nächsten Morgen spielten einige Männer dem Langschläfer der Gruppe einen Streich... [Aufnahme anhören »]
3:41 Minuten, 3.4 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. April 2011

Jugend in Marktschelken

Frau, 37 Jahre, aus Marktschelken
Die 37-jährige Erzählerin berichtet von ihrer Jugendzeit, in der die Jugend oft zusammenkam und viele Unternehmungen startete, was jetzt nicht mehr so verbreitet sei. Sie erzählt, wie sie mit der Sing- und Tanzgruppe bei einem Wettbewerb in Mediasch mitgemacht haben und den ersten Preis erhielten, dann ging es weiter nach Schäßburg, wo allerdings nicht alles so glatt ablief... [Aufnahme anhören »]
4:08 Minuten, 1.9 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. April 2011

Mädchenstreiche

Mädchen, 17 Jahre, aus Frauendorf
Ein 17-jähriges Mädchen aus Frauendorf erzählt, wie die jugendlichen Mädchen aus Frauendorf Streiche ausheckten, um die Jungs im Dorf zu ärgern. Alkohol spielte bei den Streichen keine unwesentliche Rolle... [Aufnahme anhören »]
2:13 Minuten, 2 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 23. April 2011

Wie die Jugend den Nationalfeiertag feierte

Student, aus Kleinschelken
Ein Jugendlicher aus Kleinschelken erzählt, wie die Jugend den 23. August gefeiert hatten (bis zum Sturz des Diktators Nicolae Ceausescu war der 23. August Nationalfeiertag. Am 23. August 1944 war der faschistische Diktator Marschall Antonescu gestürzt und das Bündnis mit Hitlerdeutschland aufgekündigt worden). Es ging raus ins Grüne, man nahmen Fleisch und Wein mit. Im Wald suchte man nach Holz und machte ein Feuer. Es wurde gegrillt, Musik mit dem Akkordeon gemacht und rund ums Feuer getanzt. Der Erzähler hatte allerdings ein Problem, er sollte früher nach Hause kommen, weil am nächsten Tag noch Arbeit auf ihn wartete, aber die Trennung von seinen feiernden Freunden fiel ihm schwer... [Aufnahme anhören »]
3:36 Minuten, 1.7 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 22. April 2011

Weihnachtsbräuche der Jugend

Zimmermann, 62 Jahre, aus Großau
Es wird von einigen landlerischen Bräuchen zu Weihnachten in Großau erzählt. Weiterhin wird von der sogenannten Rokestuf berichtet. Die gesamte Dorfjugend hat sich im Saal kränzchenweise zusammengefunden. Die Mädchen haben gesponnen, genäht, gestrickt und gestickt. Einige Burschen haben Laubsägearbeiten gemacht, doch die meisten Jungen haben Dummheiten gemacht oder haben die Mädchen geneckt. Zwei Presbyter hatten die Aufsicht. In Großau waren die Bruder- und Schwesternschaften in jeweils eine sächsische und eine landlerische getrennt. [Aufnahme anhören »]
6:05 Minuten, 2.8 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 3. April 2011

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz