Aufnahmen zum Schlagwort Landwirtschaft

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Türkisch Korn

Bauer, 78 Jahre, aus Meeburg


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.3 MB, Mp3, ca. 2:53 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Ein 78-jähriger Bauer berichtet über die Feldarbeit im Jahreslauf. Die vielzähligen Aufgaben eines Bauern - von Frühjar bis Winter - werden aufgezählt und die verschiedenen Arbeitsgänge beschrieben. Anbau bzw. Aussaat vom Hafer, Mais, Rüben und Kartoffeln. Mit "Türkisch Korn" wird der Mais bzw. Kukuruz bezeichnet. Nach Mitteleuropa kam der Mais erst über den Umweg des Vorderen Orient also vom Osten her, und weil die Menschen seine eigentliche Herkunft nicht kannten oder vergessen hatten, wurde er „Türkisch Korn“ oder „Türkischer Weizen“ genannt. Bei den Türken wiederum hieß er „Agyptisches Korn“ und bei den Ägyptern „Syrische Hirse“. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 13. Januar 2019 • Kommentieren
Aus Mittel des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Feldarbeit in der LPG im Jahreslauf

Frau, 43 Jahre, aus Kirchberg
Die Arbeit in der LPG - umgangssprachlich auch "Kollektiv" genannt - beginnt im Frühjahr mit dem Verteilen von Stallmist, gefolgt vom Pflügen, der Aussaat, dem Unkraut-Hacken im Sommer und der Ernte im Herbst. Nach dem verregneten Jahr 1970, wo die Ernte sehr mager ausfiel, verspricht das Jahr 1971 eine reiche Ernte - wenn das Wetter gut bleibt. [Aufnahme anhören »]
5:57 Minuten, 2.7 MB • Aufnahmejahr: 1971 - Veröffentlicht am 9. April 2011

"Die Kinder hatten wir als erstes"

Alter Mann, 74 Jahre, aus Zuckmantel
Der Erzähler meldete sich 17-jährig freiwillig in den 1. Weltkrieg. In Italien kam dann das bittere Erwachen. Danach hat er geheiratet. Die ersten Ehejahre waren schwer. Es war nichts da. Die Kinder hatte er dann als erstes. Vier an der Zahl, und sie leben noch alle. Den Lebensunterhalt hat er sich in der Landwirtschaft verdient, zuletzt 12 Jahre auf der Staatsfarm. Seit er 1960 in Pension gegangen ist, beschäftigt der Erzähler sich zu Hause mit Vieh und Büffeln. [Aufnahme anhören »]
4:17 Minuten, 2 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 6. März 2011

Sechsfelderwirtschaft

Mann, 62 Jahre, aus Dürrbach
Diejenigen Bauern, die viel Grund und Boden hatten, betrieben statt der Dreifelderwirtschaft die Sechsfelderwirtschaft, weil so bessere Erträge zu erzielen waren. [Aufnahme anhören »]
3:54 Minuten, 1.8 MB • Aufnahmejahr: 1971 - Veröffentlicht am 26. Februar 2011

Gemüseanbau mit Unterhaltung

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
Vom Gemüseanbau in der Kellinger Kollektivwirtschaft. Von einer Feier und einer verlorenen Bluse. "Na Kathi, wo wird mer de Blus sjen? (..) Fartich ech setzen of det Bizikel of, uch fueren mer de Blus säken." [Aufnahme anhören »]
1:33 Minuten, 0.7 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 24. Februar 2011

Von geschälten und ungeschälten Maiskolben

Frau, 59 Jahre, aus Alzen
Früher wurden die Maiskolben ungeschält eingebracht. Sie wurden zuhause geschält und die Schalen an die Büffelkühe verfüttert. Denn wenn die "Marischka" diese fraß, dann gab sie gar gute Milch. Beim "Kollektiv" (LPG) werden die Maiskolben jedoch schon auf dem Feld geschält, so daß das Vieh seltener in den Genuß dieses Leckerbissens gerät. [Aufnahme anhören »]
2:46 Minuten, 1.3 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 26. Januar 2011

Hopfenanbau

Frau, 35 Jahre, aus Großkopisch
In dieser Aufnahme erzählt eine Frau aus Großkopisch vom Hopfenanbau auf der Staatsfarm. Sie schildert die Arbeitsschritte von Frühling bis Winter und berichtet, wie die einzelnen Tätigkeiten bezahlt werden. [Aufnahme anhören »]
5:45 Minuten, 2.6 MB • Aufnahmejahr: 1971 - Veröffentlicht am 25. Januar 2011

Landwirtschaft - von Schweinemast, Koscherfleisch und der Kirchenmühle

Kurator, 81 Jahre, aus Rode
Im dritten Teil erfahren wir von dem ehemaligen Kurator etwas über die landwirtschaftlichen Verhältnisse während der Vorkriegszeit. Zum Beispiel vom Übergang von der Dreifelderwirtschaft zu der ertragreicheren Vierfelderwirtschaft, dem Einsatz von Landmaschinen bei der Kartoffelernte und der Viehzucht. Ein Teil der Schweinefleischproduktion ging nach Österreich und Frankreich, während Rindfleisch nach Palästina exportiert wurde. [Aufnahme anhören »]
3:29 Minuten, 4 MB • Aufnahmejahr: 1973 - Veröffentlicht am 29. Februar 2008

„Der Gebëuer hat det gunz Gohr vill ze dean“ - Landwirtschaft und Weinbau

Mann, 69 Jahre Jahre, aus Frauendorf
Man sagt, der Bauer studiere bis er stirbt, und könne doch nicht alles, weil es tausend und tausenderlei Arbeiten gibt. Die vielzähligen Aufgaben eines Bauern - von Frühjar bis Winter - werden aufgezählt und die verschiedenen Arbeitsgänge beschrieben. Neben der Feldarbeit schildert der Sprecher auch die Tätigkeiten rund um den Weinbau. [Aufnahme anhören »]
13:22 Minuten, 12.2 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 5. November 2007
Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz