Arbegen

Arbegen, rumänisch Agârbiciu, ungarisch Szászegerbegy, siebenbürgisch-sächsisch Arbejen*, liegt im Kreis Hermannstadt (Sibiu) in Siebenbürgen, Rumänien, ungefähr 16 km Luftlinie südwestlich von Mediasch. Die geografische Koordinaten sind 46°4' nördliche Breite und 24°12' östliche Länge (siehe Übersichtskarte).

Der Ortsname Arbegen ist den ungarischen Wörtern "eger" - Erle und "begy" - Aue, Gewässer entlehnt. Arbegen liegt 322 Meter über dem Meeresspiegel in der Mitte Siebenbürgens, am unteren Lauf des Weißbachs, der im Tal der Urkokel von Süden kommend bei Kleinkopisch in die Große Kokel mündet, und zwar an der gleichen Stelle, wo der von Osten kommende Arbegener Bach ("Arbach") in den Weißbach fließt.

Luftbildaufnahme von Arbegen

Luftaufnahme
Luftbildaufnahme: Georg Gerster - Quelle: Siebenbürgen-Institut Archiv
  • Arbegen - Luftbild Nr. 1
  • Arbegen - Luftbild Nr. 3
  • Arbegen - Luftbild Nr. 8
  • Arbegen - Luftbild Nr. 4
  • Arbegen - Luftbild Nr. 6
  • Arbegen - Luftbild Nr. 5

Alle 10 Luftbilder anzeigen.

Mundartaufnahmen von Arbegen

Archiv-Aufnahmen aus den Jahren 1966-1975

Gästehäuser und Unterkunftsmöglichkeiten

Arbegen (Agîrbiciu) liegt 18 Kilometer von Mediasch in Richtung Hermannstadt. Das „Bunte Haus“ wurde im renovierten Pfarrhaus eingerichtet und ist vorwiegend als Jugendherberge geeignet. Es bietet 24 Schlafplätze mit Stapelbetten, zwei Badezimmer mit Dusche und WC. Anmeldung bei Kuratorin Ingeborg Petru, RO-557026 Agârbiciu, Hausnummer 84, Telefon: (00 40-269) 85 51 43. Im Verwalterhaus wohnt Frau Mihai, die die Gäste betreut, Telefon: (00 40-269) 85 53 20.

Gästehäuser in der Umgebung

Entfernungen beziehen sich auf die Luftlinie - der Weg zwischen den Ortschaften kann auf Grund der Straßenführung länger sein. Hier finden Sie eine Grafik mit der Lage der Nachbarorte von Arbegen.