Bilder von Mediasch

Skizze Mediasch

Skizze Mediasch

Feurbrand- Mediasch; 1.)1564 2.)1588. Bei dem zweiten Brand 1588 starben leider viele Mediascher, es entstanden sehr grosse Schäden,in der „Neugasse“ brannten 47 Häuser ab. Um einen weiteren Brand zu verhindern, wurden drastische Massnahmen getroffen; z.B. durften die mediascher Schmied-Handwerker ihre Kohle nur vor den Mauern zünden.Es durften pro Familie nicht mehr als zwei Holzstapel an der Hauswand geschlichtet werden. Ein Rauchverbot wurde erteilt (in allen geschlossenen Räumen, auch in den priv. Häusern). Das Abbrennen der Schweineborsten nach dem Schlachten, durfte nur mitten einer grossen Strasse verrichtet werden. Die „Nachbarschaft“ (Bruderschaft??) musste vorbeugend dafür sorgen, dass jeder Familie eine festgelegte Aufgabe zur Feuerbekämpfung zugeteilt wurde. Manchen wurden Kübel zugeteilt, anderen wiederum Äxte, Mistgabeln, Sensen.. 1878 wurde die este Freiwillige-Feuerwehr gegründet, eine Mannschaft bestehend aus Fachleuten, Handwerkern…. quasi Leute mit viel Erfahrung. Bedingt durch die Kreuzzüge der Kuruzen wurde in Mediasch sicherlich zusätzlich so mancher Turm beschädigt, bestes Beispiel der "Steingässerturm". Zu einem späteren Zeitpunkt 1953 brannte(in Mediasch)aus mysteriösen (niedrigen Beweg-) Gründen der "Forkeschgässer- Turm", Im Jahre 1967 wurde er, Gott sei Dank renoviert und als Stadtmuseum genutzt.

Foto: Wittl

Bild 225 von 264

Dieses Bild wurde von Besuchern hochgeladen. Mit dem Hochladen versichert der Besucher, dass er das Recht dazu hat, und räumt Siebenbuerger.de die Nutzungrechte an dem Bild ein. Das Urheberrecht liegt weiterhin beim Fotografen. Wenn Sie ein unrechtmäßig hochgeladenes Bild entdecken, sagen Sie uns bitte Bescheid.

Hier finden Sie Luftbildaufnahmen von Mediasch