Interessant, kurios, skurril

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 123 von 140 |< · · [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] · · >|


_Gustavo
Erstellt am 31.07.2018, 00:06 Uhr
Leck mich im ARSCH! - Sketch History

seberg
Erstellt am 31.07.2018, 06:42 Uhr
😎 😂

gerri
Erstellt am 31.07.2018, 22:58 Uhr und am 31.07.2018, 23:08 Uhr geändert.
Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.
http://www.directupload.net/file/d/5165/e8wa8zuu_jpg.htm
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild
În România, câinii au grijă ca avioanele să decoleze în siguranță


Câinii care veghează siguranța decolărilor de pe Aeroportul Otopeni au devenit faimoși după ce mai multe poze cu ei au devenit virale pe rețelele de socializare. Un angajat al aeroportului din Otopeni a publicat mai multe poze cu câinii din rasa Border Collie, care au grijă ca aterizările și decolările să se desfasoare
Un angajat al aeroportului din Otopeni a publicat mai multe poze cu câinii din rasa Border Collie, care au grijă ca aterizările și decolările să se desfășoare în siguranță. Ei îndepărtează păsările din zona aeroportului.

În total sunt 10 câini, care beneficiază chiar și de ecuson.

Potrivit Digi24, angajatul aeroportului a declarat: „Colegii mei care veghează la siguranța zborurilor pe Aeroportul Henri Coandă. Decolările și aterizările fără incidente se datorează nu doar oamenilor de la aeroport, ci și acestor ființe devotate, copilăroase și foarte inteligente. Lucrează în ture de la 5 dimineața până în miez de noapte, îndepărtând păsările din zona aeroportului, pentru ca pasagerii noștri să fie în siguranță. Când îi vedeți din avion că aleargă fericiți prin iarba de lângă piste, jucându-se aidoma unor copii în curtea scolii, să știți că și mulțumită lor dumneavoastră decolați și aterizați în absolută siguranță pe Aeroportul Henri Coanda.



_Gustavo
Erstellt am 20.08.2018, 21:46 Uhr und am 20.08.2018, 22:07 Uhr geändert.
"Schwere Kost", leicht zugänglich gemacht:
Karl Marx - Philosophische Betrachtungen

_Gustavo
Erstellt am 23.08.2018, 16:01 Uhr
Ein paar Menschen, die, die Welt verändert haben:

Mathias Rust
Lech Walesa
Michail Gorbatschow

gerri
Erstellt am 23.08.2018, 20:09 Uhr
Bald ist ein Jahr vergangen,das ich im Diskusionsforum der Zeitung "Luxemburger Wort" nichtmehr mitdiskutieren darf,da ich die Frage gestellt hatte, warum so viele Luxemburger französische Vornamen und deutsche Nachnamen haben. Da meine Vorfahren und ich selber sehr achten mussten,das unter ungarischer und danach unter rumänischer Staatsbürgerschaft in Siebenbürgen,versucht wurde die Namen der Minderheitsbevölkerung , an die Mehrheitsbevölkerung anzupassen. Das war womöglich eine unbeqeme Frage an die Redaktion "Luxemburger Wort",deshalb muss ich draußen bleiben.

charlie
Erstellt am 24.08.2018, 08:36 Uhr
Hat dir dort keiner darauf geantwortet?

gerri
Erstellt am 24.08.2018, 10:57 Uhr

@ O doch,aber nicht auf meine Frage,sondern mit Sperre.Gut es gibt auch andere Zeitungen,privat habe ich auch Kontakt mit Luxemburger doch dieses Tema spricht Keiner gerne an,indem es überhört wird.-Jetzt kämpfen Sie Selber das Ihre Sprache als Staatssprache Nr.1 anerkennt wird,doch das französische hat sich nach soviel Jahren nach dem Krieg ziemlich festgesetzt.

Shimon
Erstellt am 24.08.2018, 11:08 Uhr
...so wie sich Deutsch bei den in Deutschland lebenden SBS "festgesetzt" hat...

gerri
Erstellt am 24.08.2018, 12:17 Uhr und am 24.08.2018, 12:25 Uhr geändert.
@ Das kann man nicht miteinander vergleichen Shimon,das sich Manche Luxemburger nach dem Krieg an den Gewinner-Nachbarn gelehnt haben.Das haben die Franzosen ausgenützt und haben das Land übernommen,wenn schon denn schon.
-Wo wir vor Jahren mit der Kreisgruppe in Luxemburg waren,habe ich im Gespräch mit dem luxemb.Reiseleiter,der Siebenbürgen gut kannte,festgestellt das wir unsere Heimat verlassenhaben aber die Luxemburger Ihre Heimat verlieren durch die fremde Staatssprache.--Seit ein paar Jahren wird um die Einführung der luxemburgischen als Staatssprache Nr.1 gekämpft.Die Akzeptanz das die Behörden Vornamen französisch schreiben,war der größte Fehler,der am Anfang für den Einzelnen unwichtig war.Das wurde von den Behörden unterschwellig ausgenützt.

-Zuhause sprechen wir immernoch sächsisch,sogar wo ich noch im Berufsleben war habe ich im Großraumbüro sächsisch telefoniert,nicht laut doch da haben die Kollegen gefragt die wievielte Sprache das ist. Warum eigentlich nicht,soweit es Andere nicht stört.Du kannst ja auch Jiddich sprechen wenn Du es kannst.

kokel
Erstellt am 24.08.2018, 12:21 Uhr
Tja @gerri, Manche können geschichtliche Tatsachen nicht nachvollziehen, Andere wollen`s nicht und wiederum Dritte nutzen jede Gelegenheit, um die SBS lächerlich zu machen...

Shimon
Erstellt am 24.08.2018, 12:25 Uhr
@ DAS muss man miteinander vergleichen - ist mir schon klar, dass dieser Trend dir und Anderen SBS nicht angenehm ist - aber es gibt Realitäten - mit denen muss man sich früher oder später abfinden!

gerri
Erstellt am 24.08.2018, 12:28 Uhr und am 24.08.2018, 12:28 Uhr geändert.
@ Es ist nur der Neid,hier braucht man uns und die Rumänen möchten uns gerne zurückhaben,das passiert nicht jedem Völkchen.Da können wir stolz sein.

gerri
Erstellt am 24.08.2018, 12:31 Uhr
"..aber es gibt Realitäten - mit denen muss man sich früher oder später abfinden!"

@ Diesen Spruch kannst Du dann mitnehmen wenn Du nächstens auf Schulungsreise in Nahen-Osten unterwegs bist.

Shimon
Erstellt am 24.08.2018, 12:32 Uhr
...stolz - sind alle Völker...

Seite 123 von 140 |< · · [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz