Daseinsberechtigung

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 23 [1] [2] [3] [4] · · >|


Lilith
Erstellt am 20.08.2013, 02:00 Uhr und am 20.08.2013, 02:01 Uhr geändert.
meine ganz persönliche Meinung an Momo;
mir scheint dass deine Daseinsform in diesem Forum lediglich darauf beruht Siebenbuerger zu provozieren.
Ich möchte dich ausdrücklich erneut darauf hinweisen dass du im Witze-Thread diskriminierende Zigeunerwitze gepostet hast, infolgedessen es höchstens angebracht wäre dass du auch bezüglich Identität der Siebenbuerger-Sachsen etwas leisere Töne walten liessest...

Du solltest darüber endlich mal nachdenken, Momo.

MomoB
Erstellt am 20.08.2013, 06:25 Uhr
diskriminierende Zigeunerwitze gepostet hast

Kannst du aus "dem Zweiten" zitieren?

Sonst noch was?
Hast du nichts mehr gefunden?

MomoB
Erstellt am 20.08.2013, 07:09 Uhr
Siebenbuerger zu provozieren.

Ti-ai gasit si tu tema de discutie, ca de grija mea nu mai puteai sa dormi.
In fine, sa discutam si despre asta.

Provocare?
Ca sa vizualizez mai bine o "problema" eu imi fac intotdeauna un model similar din viata reala.
Si s-ar putea sa ai dreptate.
Oare ce-l mana pe spaniolul imbracat in pantalonasi caraghiosi, sa fluture intr-o arena un cearsaf rosu in fata unui taur? Caci taurul face si el saracul ce stie, da cu capul acolo unde vede rosu.
Omul este defintitiv cel care are o problema.

Friedrich K
Erstellt am 20.08.2013, 07:24 Uhr
Du solltest darüber endlich mal nachdenken, Momo.
Das überlässt er gerne den Rindviechern - die haben die größeren Köpfe.

TAFKA"P_C"
Erstellt am 20.08.2013, 08:24 Uhr
Lilith, die autobiografische Geschichte eines Momo über seinen ehemaligen Vermieter leitet ihn dazu. Er (bzw. sie) fühlt sich, wie Joachim, über den Tisch gezogen und deswegen zieht er über „die Siebenbürger“ her. Es ist ganz einfach zu verstehen: das hier ist Momos Rachefeldzug!
Und eines muss dir klar sein. Jeder der hier gegen Soxen hetzt (das Quartett), hat mit ihnen ein Hühnchen zu rupfen. Das ist deren Motivation!

seberg
Erstellt am 20.08.2013, 09:51 Uhr und am 20.08.2013, 09:52 Uhr geändert.
Sich über Momo Gedanken machen, hieße, ihn ernst nehmen.
Friedrich K macht es richtig: Beleidigungen kommen bei Momo vielleicht an. Alles andere erwartet er wohl gar nicht.
Frauen sind da anderes, sie versuchen es immer wieder mit Liebe, so wie Lilith - selbt dann, wenn es vergeblich ist.

MomoB
Erstellt am 20.08.2013, 10:11 Uhr
Frauen sind da anderes, sie versuchen es immer wieder mit Liebe

Hat man es dir im Leben immer wieder schwer gemacht und weh getan und Trost hast du nur bei den Frauen gefunden?

lucky_271065
Erstellt am 20.08.2013, 11:10 Uhr und am 20.08.2013, 11:11 Uhr geändert.
@TAFKA

Jeder der hier gegen Soxen hetzt (das Quartett), hat mit ihnen ein Hühnchen zu rupfen. Das ist deren Motivation!

Was mich betrifft: Ich hetze nicht "gegen Soxen". Noch nicht einmal gegen die Ausgewanderten.

Ich wünschte mir allerdings, dass diese nicht mehr gegen ihre alte Heimat hetzen und Schwarzmalerei betreiben. Auch wenn nicht Wenige das scheinbar immer noch nötig haben, um ihr Fortgehen zu rechtfertigen (auch vor sich selber).

Und ich wünschte mir, dass diese "Soxen" ihre Beziehung zu der alten Heimat und den dort lebenden Landsleuten (und auch zu den anderen Ethnien) neu überdenken.

Viele tun das inzwischen. Mit diesen pflege ich freundschaftliche Beziehungen. Auch in den letzten Tagen und Wochen habe ich Etliche davon getroffen.

Ich denke, ich habe schon erwähnt, dass inzwischen viele "Heimattreffen" (Burg-, Dorf-, und Stadfeste) in Siebenbürgen stattfinden. Ich halte das für eine positive Entwicklung. Und nicht zuletzt für eine Chance, Vorurteile ab- und Vertrauen zwischen "Hier" und "Dort" aufzubauen.

P.S. Meine jüngere Tochter (die seit etwa 10 Jahren in Deutschland lebt) hat gestern ihr Freiwilliges Soziales Jahr in Temeswar angetreten. Es war ihr eigener Wunsch, ein FSJ in Rumänien zu leisten. Sie wurde einem katholischen Tageszentrum für behinderte Kinder und Jugendliche zugeteilt. Was haltet Ihr von dieser Einstellung? Hättet Ihr ihr eher zu- oder abgeraten? Was mich freut, ist ihre humanistische Einstellung, ihre Initiative und ihre Selbstständigkeit. Danach möchte sie gerne Medizin (oder Pharmazie) studieren. Vielleicht in Deutschland. Vielleicht auch in Rumänien ... Vielleicht anderswo (z.B. in Budapest, in deutscher Sprache)... Heutzutage stehen Einem ja mehrere Möglichkeiten offen.

Lilith
Erstellt am 20.08.2013, 11:12 Uhr
Sorry hab mich vertan, Korrektur; es war 1 Witz, aber diese Tatsache mildert meines Erachtens die Umstände in puncto Diskriminierung auch nicht.


Dein Gleichnis mit der Stierarena wirft weitere Fragen auf, mir ist nicht ganz klar wen du als Stier und wen lieber als Torero einordnest, ich schätz mal dass letzteren lediglich die Sucht antreibt, der arme Stier führt nicht vor was er weiß bzw. kann, er wehrt sich instinktiv.
"Omul este defintitiv cel care are o problema"
Korrekt. Eben.


Natürlich mache ich mir Gedanken, sonst hätte ich mich nicht geäussert!

MomoB
Erstellt am 20.08.2013, 11:16 Uhr
Ich wünschte mir allerdings, dass diese nicht mehr gegen ihre alte Heimat hetzen und Schwarzmalerei betreiben.

Die sind schwer von Begriff.
Die meinen, mit (mehr) Beleidigungen wäre das Problem zu lösen.

getkiss
Erstellt am 20.08.2013, 11:18 Uhr
...das Quartett in voller Fahrt...

MomoB
Erstellt am 20.08.2013, 11:20 Uhr
mir ist nicht ganz klar wen du als Stier und wen lieber als Torero einordnest

Als Stier habe ich mich bestimmt nie gesehen.

Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild

Lilith
Erstellt am 20.08.2013, 11:22 Uhr
vai ce primitiv poţi fi...

MomoB
Erstellt am 20.08.2013, 11:25 Uhr
Erkundige dich erst über den Hintergrund des Witzes bevor du dir Urteile erlaubst.

lucky_271065
Erstellt am 20.08.2013, 11:43 Uhr und am 20.08.2013, 11:46 Uhr geändert.
@MomoB

@seberg:
Sich über Momo Gedanken machen, hieße, ihn ernst nehmen.
Friedrich K macht es richtig: Beleidigungen kommen bei Momo vielleicht an. Alles andere erwartet er wohl gar nicht.


Die sind schwer von Begriff.
Die meinen, mit (mehr) Beleidigungen wäre das Problem zu lösen.


Und das von einem ausgewiesenen Psychologen/Psychotherapeuten, angeblich mit Praxiszulassung in Deutschland. Wenn das kein Oberhetzer ist! Das könnte man schon unter den Aspekt Volksverhetzung juristisch prüfen lassen, da die Ermutigung zur Beleidigung sich auf einen Ausländer bezieht.

Seite 1 von 23 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz