SbZ-Kommentarfunktion nur für Mitglieder des Verbandes

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 5 von 6 |< · · [2] [3] [4] [5] [6] · · >|


lauch
Erstellt am 08.10.2017, 12:26 Uhr
Büffelkuh

über Demokratie und Verantwortung reicht ein Buch nicht aus, ich fürchte dafür braucht man eine ganze Bibliothek. Deine Wissensdefizite habe ich dir im letzten Beitrag in Erinnerung gerufen.....

Denkzettel gegen Verarschung ist eine Formel die anscheinend viele Landsleute angewandt haben. Ich glaube zu recht. Ich bin heilfroh darüber, dass ich persönlich keine Aufforderung per E-Mail bekommen habe, hier aus den Reihen der Grosskopfeten, dass ich nicht AFD wählen soll... ich weiss echt nicht wie ich mich entschieden hätte.

Bäffelkeah
Erstellt am 08.10.2017, 12:31 Uhr
Hier geht es um das Verbreiten von Falschinformationen, lauch, und du hältst eine Unterschriftenaktion dagegen? Äpfel und Birnen! Kannst du nicht einmal zugeben, dass sich die AfD zumindest öffentlich entschuldigen müsste für eine solche Pressemitteilung? Glaubwürdigkeit ist ein hohes Gut in unserer Demokratie. Das gilt selbstverständlich für jede Partei.

Bäffelkeah
Erstellt am 08.10.2017, 12:39 Uhr
Rein aus Neugier: Besteht die Möglichkeit, die von dir erwähnte "Aufforderung per E-Mail ... hier aus den Reihen der Grosskopfeten" zu lesen, die davor warnte, die AFD zu wählen?

lauch
Erstellt am 08.10.2017, 12:53 Uhr
Eindeutig JA. Ich müsste jedoch mit den Betroffenen sprechen ob sie einverstanden sind. Einen Namen könnte ich SOFORT nennen, aber auch die Person muss vorerst geschützt werden. Vielleicht denkst du wenn ich Grosskopfeten schreibe, an dich und andere die zu dir und auf dich zählen. Ich habe jedoch woanders betont, dass es sich um Führungskräfte auf lokaler Ebene hier in Franken handelt. Ein Kommentar mit und über die Frau Doris Hutter zum Wahlerfolg der AfD in der gestrigen NN, spricht Bände. Ich glaube, es erübrigt sich deswegen auch andere Namen zu nennen.

lauch
Erstellt am 08.10.2017, 12:55 Uhr
Büffelkuh,

meinst du nicht, dass sich der Fabritius für den Unsinn den er in den letzten Wochen der Wahlkampagne verzapft hat entschuldigen müsse?

Bäffelkeah
Erstellt am 08.10.2017, 13:16 Uhr und am 08.10.2017, 13:16 Uhr geändert.
Du entziehst dich der Diskussion, lauch. Wenn man dich auf das konkrete Fehlverhalten der AfD anspricht, weichst du aus. Das ist wie im Sandspielkasten: "Aber er hat mir das Förmchen geklaut!" Unfähigkeit, die Verantwortung für eigene Fehler zu übernehmen, nicht einmal die Bereitschaft, den Fehler einzuräumen. Ich habe die negative Wirkung von Falschinformationen auf Aussiedler und Spätaussiedler angesprochen. Du verlierst kein Wort darüber.
Übrigens finde ich es bei aller gebotenen Überparteilichkiet vertretbar, unsere Landsleute auf belegbare nationalistische, antidemokratische und antieuropäische Tendenzen in der Agitation der AfD aufmerksam zu machen, die schädlich sind für den sozialen Frieden, für Liberalität und die Integrationsarbeit.
Ende August hat in dieser Frage auch Bundespräsident Steinmeier klar Position bezogen:
"Deutschlands dunkelstes Kapitel der Geschichte begann, als Deutsche zu Nicht-Deutschen erklärt wurden, ihnen Bürgerrechte und Staatsangehörigkeit entzogen und sie zur Ausreise getrieben wurden". "Wer heute die Ideen und die menschenverachtende Sprache von damals im Wahlkampf benutzt, vergiftet das Klima in unserem Land. Wer das auch noch wiederholt, macht sich zum geistigen Brandstifter."

kokel
Erstellt am 08.10.2017, 13:23 Uhr
Judas ließ verlauten:
"Dennoch halte ich den Umgang kokels mit edkas Schreibweise für unterste Schublade, für gemein und irgendwie braun stinkend wie den Inhalt einer Güllegrube. Es ist beschämend für seine Berufssparte, dass und wenn ein Lehrer anstatt geduldig auf Fehler hinzuweisen, sich über die Schwächen seiner Mitmenschen dermaßen menschenverachtend lustig macht."

Von neuem spürt man den tiefgründigen Hass eines verzweifelten Linken gegenüber denjenigen, die ihn und seine realitäsfremden Auffassungen anprangern und ihm den Spiegel vorhalten. Der so entblößte "Gutmensch", der das ganze Weltgeschehen nur durch die ihm auferlegten Scheuklappen zu begreifen vermag, kann nicht hinnehmen, dass es auch eine andere Welt gibt, die weit außerhalb seiner Vorstellungskraft existiert und mit der er nichts anzufangen weiß, weil sein Horizont es nicht zulässt.
Menschen, die anders denken als er selber, müssen mundtot, gar vernichtet werden, weil es nicht sein kann, dass auch sie Recht haben, denn das dürfen sie überhaupt nicht!

Er verbirgt sich hinter seinem dunklen Vorhang, damit ihn keiner zu Gesicht bekommt, denn niemand darf wissen, wer er ist, und speiht sein Gift auf all diejenigen, die ihm widersprechen. Dann zieht er sich in seine Dunkelheit zurück und spuckt weiter, bis ihm die Munition ausgeht. Anschließend wird der folgende Tag abgewartet, um sich neuen Rohstoff zu besorgen. So kann ein Lebenslauf aussehen...

Als Außenstehender steht man da und meint etwas mitleidig:Welch primitives Geschöpf!

lauch
Erstellt am 08.10.2017, 13:42 Uhr
Büffelkuh,

du machst ja genau dasselbe. Politik und Entschuldigung geht selten zusammen. Ich bin nicht der Apologet der AFD. Anscheinend rechtfertigst du die e-mails wonach man die AFD nicht wählen sollte, mit Hinweis auf antidemokratischen Tendenzen. Die gibt es. Punkt. Rechtfertigt es ein Schreiben!!??? NEIN, nein und wieder nein! Deine Haltung ist respektlos gegenüber vieler unserer Landsleute. Überlege es dir nochmal, andere sollten es auch tun, Mund abputzen, Fehler analysieren von mir aus die Leute zurückholen wie es so schön heisst, und weitermachen. Das nennt sich Demokratie.

gerri
Erstellt am 08.10.2017, 13:53 Uhr und am 08.10.2017, 13:56 Uhr geändert.

@ Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,das er tun kann,was er will,sondern,das er nicht tun muss,was er nicht will.

Jean Jack Rousseau

TAFKA"P_C"
Erstellt am 08.10.2017, 14:22 Uhr
Die Welt hat nie eine gute Definition für das Wort Freiheit gefunden.
Abe Lincoln

Bäffelkeah
Erstellt am 08.10.2017, 15:32 Uhr
Bundeskanzler Helmut Kohl zitierte in einer Bundestagsrede Rosa Luxemburg: „Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden“
(Dagegen gleich wieder vergessen, was Kohl auch mal sagte: „Das Problem der Tretminen lässt sich nur Schritt für Schritt lösen“)

lauch
Erstellt am 08.10.2017, 15:50 Uhr
Ja, die Frage ist nur wer sind die Andersdenkenden und wer die Tretminen. Letzter Ausdruck passt zu all denen die ein Wahlergebnis nicht akzeptieren wollen.

Bäffelkeah
Erstellt am 08.10.2017, 15:57 Uhr
Glauben Sie, die Zeit lohnt sich, hier ständig zu sticheln?
(Quelle: Zeitsparkasse)

lauch
Erstellt am 12.10.2017, 23:11 Uhr
Was heisst hier sticheln Herr Schuster? Sie als Vasall des EWIG- BV, und der selbige haben zur Zeit die meisten Argumente gegen sich. Und noch immer haben Sie diese von "oben herab" Haltung.Der Slogan"Merkel muss weg" und im kleineren Kreis unter unseren Landsleuten der Slogen "Fabritius muss weg" haben sich etabliert. Jetzt ist es eine Frage der Zeit dies in Wahlentscheidungen umzusetzen. Nehmen Sie das bitte zur Kenntnis.

Kommentiert der BdV auch fehlerhafte Presssemitteilungen der Magdeburger Kleingarten Partei? Soviel zur Relevanz der Pressemitteilung der AFD. Der Kommentar dazu ist folgerichtig auch irelevant. Die AfD wird keinen einzigen eigenen Gesetzentwurf im Bundestag durchbringen. Ausserdem gibt es noch Rentenbehörden.
Hier wird uns wieder mal die Geschichte vom bösen Wolf aufgetischt, der wissen will, was das Rotkäpchen unter der Schürze trägt.

getkiss
Erstellt am 12.10.2017, 23:42 Uhr
Sie als Vasall des EWIG- BV
Herr @lauch, ich muss feststellen, Sie formulieren viel eleganter als ich.
Die Frage ist nur, der Adressat versteht nicht mal meine Formulierung...

Seite 5 von 6 |< · · [2] [3] [4] [5] [6] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz