Welt in der Krise; das Coronavirus

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Brombeer
schrieb am 21.12.2020, 08:32 Uhr
Großbritannien durch Corona-Mutation isoliert

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/flugverkehr-grossbritannien-corona-101.html

Wegen der in Großbritannien entdeckten neuen Variante des Coronavirus kappen viele Länder die Verkehrsverbindungen zum Vereinigten Königreich. Weil eine Mutation des Corona-Virus bis zu 70 Prozent ansteckender sein könnte, will auch Deutschland den Reiseverkehr zwischen Großbritannien sowie Südafrika einschränken.
Jedoch sagen Experten: "Derzeit kein Grund für Alarm".
Der Chefvirologe der Berliner Charité, Christian Drosten, schrieb bei Twitter: Die Mutationen verschafften dem Virus nicht zwingend einen Selektionsvorteil, auch wenn das möglich sei, "Ich sehe da derzeit keinen Grund für Alarm", sagte auch Richard Neher vom Biozentrum der Universität Basel. Und Andreas Bergthaler von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (CeMM) in Wien hält die derzeitige Entwicklung nicht für "wahnsinnig alarmierend". Dass Mutationen auftauchen, sei nicht ungewöhnlich. Derzeit wisse man nicht, ob die beobachteten Veränderungen die Eigenschaften des Erregers überhaupt entscheidend verändern. Mit Blick auf die Wirksamkeit der Impfung betonen die Experten, dass der Impfstoff eine Immunreaktion gegen gleich mehrere Virusmerkmale erzeugt. Veränderungen einzelner Merkmale würden deshalb nicht dazu führen, dass das Immunsystem den Erreger nicht mehr erkenne, sagte Neher. Man müsse die weitere Dynamik genau beobachten.
Brombeer
schrieb am 11.01.2021, 01:30 Uhr (am 11.01.2021, 01:32 Uhr geändert).
Coronavirus aktuell

Das Robert-Koch-Institut (RKI) aktualisierte am 10.01. 2021 seine Coronavirus-Statistik wie folgt:

Seit Ausbruch der Pandemie in Deutschland : Bestätigte Infektionen: 1.908.527 Aktuell Infizierte: 342.933, Tote: 40.343, Genesene Patienten: 1.525.251.

Bisher bestätigte Infizierte in D = 1.908.527 von rd. 83 Mio. sind rd. 2,30 % d. Bevölk. (in den letzten 305 Tagen)

Davon Genesene in D: 1.525.251 das sind rd. 80 % der insgesamt Infizierten. (305 Tage)

Derzeit Infizierte in D = 342.933 von 83 Mio. das sind rd. 0.4 % der Bevölkerung.

An – oder mit Corona Verstorbene in D = 40.343 sind rd. 0,05 % der Bevölkerung (305 Tage) das sind rd. 2,1 % der insgesamt Infizierten. (davon unbestätigt obduziert: 0,0002 %)

Der Anteil der Gesamt-Verstorbenen in den letzten 305 Tagen in D, die mit-oder an Corona verstorben sind, liegt nach Schätzungen des RKI bei 5 %

(Dunkelziffer unberücksichtigt, Additionsfehler beruhen auf Rundungen)
Der Onkel
schrieb am 12.01.2021, 18:46 Uhr
Ach ja,

hat sich denn schon jemand von euch impfen lassen?
Brombeer
schrieb am 26.01.2021, 10:32 Uhr

Wirksamkeit in Zweifel gezogen

AstraZeneca wies am späten Abend Medienberichte zurück, nach denen der Impfstoff bei älteren Menschen nur eine geringe Wirkung haben soll. Das "Handelsblatt" hatte unter Berufung auf Berliner Kabinettskreise berichtet, bei den über 65-Jährigen zeige das Mittel nur eine Wirksamkeit von acht Prozent, ähnlich berichtete auch die "Bild"-Zeitung. AstraZeneca konterte: die Angaben seien "komplett falsch."


Und https://www.tagesschau.de/ausland/astrazeneca-impfstoff-probleme-101.html

AstraZeneca behauptet, die Wirksamkeit liege deutlich höher, wenn man einen Trick anwende und den Probanden zunächst nur die halbe Dosis verabreiche und einen Monat später eine weitere volle Portion. Dann erreiche man eine Wirksamkeit von 90 Prozent. Zudem hat das Unternehmen nach Informationen des ARD-Studios Brüssel bei der europäischen Arzneimittelbehörde eine neue Studie vorgelegt. Beteiligt waren angeblich 2000 Teilnehmer über 65 , davon zwei Drittel über 75 Jahre alt. Der älteste Proband war 86. Diese neue Studie soll die EMA jetzt in buchstäblich vorletzter Minute davon überzeugen, dass der Impfstoff von AstraZeneca auch Senioren schützt und bei ihnen eine robuste Immunität erzeugt.
Gesundheitsminister Spahn erklärte, er wolle sich nicht an Spekulationen über eine angeblich schlechtere Wirksamkeit beteiligen. Man werde auf Basis der wissenschaftlichen Erkenntnisse nächste Woche entscheiden.


Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.