Pressespiegel

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 82 von 95 |< · · [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] · · >|


schiwwer
Erstellt am 19.12.2017, 08:02 Uhr und am 19.12.2017, 08:09 Uhr geändert.
Ich habe keine Eloge auf Schulz gehalten. Sondern beanstandet, dass Sie mit dem Kapo-Vergleich Berlusconis argumentieren, weil sie ihn gut fanden, weil einem unsympathischen Zeitgenossen eins reingewürgt wurde. Sie haben sich auf das gleiche primitive Niveau derer begeben, die uns in Rumänien pauschal als "Hitleristen" bezeichneten, mit dem einzigen Ziel und egal in welcher Situation, ein Volk zu diskreditieren. Schon vergessen?

Christian Schoger

Moderator
Erstellt am 19.12.2017, 09:18 Uhr
In unserem heutigen Pressespiegel lesen Sie:

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Gericht gibt DFDR recht in Verleumdungsprozess: Urteil kann noch angefochten werden / Gewonnen hat das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien den Prozess gegen den rumänischen Historiker Prof. Dr. Ioan Scurtu, den es wegen Verleumdung angeklagt hat

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Staatsanwälte gegen Änderungen des Strafrechts

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Justizreformen sorgen für neue Straßenproteste: 10.000 Bukarester demonstrieren gegen Vorhaben

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Mihai I. in Curtea de Argeş feierlich beigesetzt

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Orban: PNL wird Verfassungsklage einreichen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Vertrag zur Auslieferung mit Malaysia geplant

Top Agrar Online:
Mehr Milch in Rumänien

WAZ:
Mit einem illegalen Tiertransport aus Rumänien

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Rumänische Börse weiter im Abwärtstrend, Bewegung am Maklermarkt

WDR3:
Samstagsgespräch mit (der gebürtigen Kronstädterin) Adolphe Binder (Audiodatei 34:40 Min.)

YouTube:
Tanztheater Wuppertal: Interview mit Adolphe Binder 2017

Bürstädter Zeitung
Kabarettist Hagen Rether plaudert in Mainz fast vier Stunden lässig über Gott und die Welt/Die Wutbürger scheißen auf die „Political Correctness“, rauchen, fahren fette Autos, greifen Frauen an die Pussy oder ballern durch die Gegend. Insgeheim sind wir ein Volk von Denunzianten und Heckenschützen.

YouTube:
Hagen Rether: Unser Wohlstand steht auf Leichenbergen / WDR

StadtRadio Göttingen:
Göttinger Theologe erhält Ehrendoktorwürde einer Theologischen Fakultät in Rumänien

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Von Mardern, Ratten, Mäusen...und ihrer Vertreibung aus der Orgel / Von: Ursula Philippi

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Kitsch prägt vorweihnachtliche Atmosphäre: Temeswarer Weihnachtsmarkt birgt viel Optimierungspotenzial

Welt
„Österreich-Ungarn ist wieder da“ / Mit Kanzler Kurz, Burschenschafter Strache und Brandstifter Orbán nach rechts“: Die SPD reagiert entsetzt auf Österreichs neue Koalition. Die CSU aber sieht „einen Verbündeten mehr“. Und lädt Ungarns Regierungschef zu ihrer Klausur ein.

Neue WirtschaftsNachrichten:
Rechtsextreme Jobbik in Ungarn ist bankrott

Frauenpanorama:
Interview mit Birgit Kelle: „Kinderlose haben kein Problem mit Altersarmut. Mütter schon.“

getkiss
Erstellt am 19.12.2017, 12:13 Uhr
Habe ich ja nicht behauptet. Sie haben meinen Beitrag total missverstanden und tendenziös interpretiert. Ich meinte nur das durch die Äußerung Lazars zu viel der Ehre Herrn Schulz angetan wurde, weil er ja zur Zeit kein staatliches Amt hat, aber großspurige "Anweisungen" ausspricht. Dazu sollten Sie die heutige Presse lesen. Da ist er wieder, der Schulz, zitiert in der FAZ:

„Die Regierungsbildung in Wien ist keine rein innenpolitische Angelegenheit“, sagte er am Montag der Nachrichtenagentur dpa. „In etlichen EU-Staaten erleben wir derzeit einen Rechtsruck“, sagte Schulz.


Was ist denn das wieder. Seit wann wird die Innenpolitik Österreichs vom Herrn Schulz, bzw. aus dem Ausland, sozusagen diktiert? Er kann ja sagen, es passt ihm nicht und Gründe benennen. Aber die Innenpolitische Hoheit Österreichs anzugreifen ist was anderes.
Ich habe sorgen wegen der Äußerungen deutscher Politiker über Angelegenheiten anderer Staaten. Von den USA haben wir uns schon "distanziert" durch Merkel und andere. Von GB lösen wir uns, denen passt "unsere" EU nicht mehr. "Wir" wollen in der Migrations- und Rechtspolitik in ganz Osteuropa bestimmen.
Unsere einzigen "treuen Partner" sind Riesenstaaten wie Luxemburg, in Holland haben wir Geert, in Frankreich die anderen Rechten. Macron hat sowieso seine eigenen Vorstellungen.

Außenpolitisch sind wir eigentlich quasi "umzingelt". Wenn wir so weitermachen werden wieder wir Schuld haben am Ende des Friedens in Europa. Dann wird aber Deutschland verschwinden. Auf diesem Weg gehen wir sowieso schon Innenpolitisch. Es tönen schon laut die Rufe. "Deutschland den Deutschen" und es brennen Fahnen Israels.

Meinen Sie, dies alles ist vernachlässigbar? Dagegen ist der Vergleich Berlusconis doch ein "Witz" und als solches war mein Beitrag auch gemeint.

Es kann ja sein, Sie wissen nicht was eine Glosse ist...

schiwwer
Erstellt am 19.12.2017, 13:11 Uhr
Ja, Witze können auch verklickern, wes Geistes Kind man ist. Ich habe mich nicht Schulz befasst in meinem Beitrag, sondern mit Ihnen...

getkiss
Erstellt am 19.12.2017, 15:28 Uhr
Dafür bin ich viel zu unbedeutend.
Aber offensichtlich gut dazu geeignet etwas Unterstellendes zu sagen, an statt offen Position zu beziehen zum politischen Sachverhalt.
Diskreditieren aus dem Hinterhalt. Sieht man auch in der Kommentarfunktion, sich wichtig machen im "Sinne der Leitung"
, als so genanntes "Prämium-Mitglied".
Wünsche Ihnen viel Glück bei den Mitbürgern

Christian Schoger

Moderator
Erstellt am 21.12.2017, 09:49 Uhr
In unserem aktuellen Pressespiegel lesen Sie:

Spiegel Online
Wegen Justizreform: Rumäniens Präsident warnt eigenen Senat vor EU-Sanktionen / Die EU-Kommission leitet ein Sanktionsverfahren gegen Polen ein - wegen der viel diskutierten Justizreformen. In Rumänien beschließt der Senat nun auch umstrittene Gesetze. Präsident Johannis ist alarmiert.

Deutschlandfunk:
Justizreform in Rumänien in der Kritik: Verheerende Wirkung auf Ermittlungen befürchtet

n-tv:
Senat billigt Reformpaket: Auch Rumänien will Justiz einschränken

Spiegel Online:
Kleptokraten in RumänienMach dir die Taschen voll / Hunderttausende zogen wütend auf die Straße, als Rumänien die Gesetze gegen Korruption lockern wollte. Nun startet die Regierung einen neuen Versuch - besser verpackt, genauso heikel.

MDR:
Rumänien: Staatsanwälte sollen an die kurze Leine

Konrad Adenauer Stiftung:
Rechtsstaatlich bedenkliche Justizreform in Rumänien: Weitreichende Kritik am Paket zur Reform des rumänischen Justizwesens

Tiroler Tageszeitung Online:
1918/2018 - Rumänische Nationalfeiern von Debatten überschattet

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Gesetz zum Statut der Richter und Staatsanwälte vom Senat angenommen / Opposition protestiert und kündigt Anruf des Verfassungsgerichts

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Iordache-Kommission gibt grünes Licht für Abstimmung / Ausschuss bewertet letzte Änderungsanträge

Der Standard:
Rumänien stellt fast 100 Staatsbetriebe unter politische Führung

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Magistraten begehren gegen Justizreform auf / Richter und Staatsanwälte mit Schweigeprotest

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Getarnte Begnadigung: Über 3000 Häftlinge entlassen / Gefängniswärter üben Kritik an Justizministe

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Der Tag der nationalen Minderheiten wurde im Parlament begangen / Karlsburger Erklärung vom 1. Dezember 1918 verlesen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Auseinandersetzung mit der Zukunft / Klausurtagung des Deutschen Forums in Hermannstadt

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Stiller Protest in Hermannstadt dauert an: Bürger beobachten täglich die Kreisparteizentrale der Sozialdemokraten

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Über eine Million Touristen in Kronstadt / Positive Bilanz nach zehn Monaten

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Alle Jahre wieder findet am Kronstädter Marktplatz, wie in anderen Großstädten, der Weihnachtsmarkt statt.

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Bukarest: Mehr Finanzmittel für Rathausfirmen

Westdeutsche Allgemeine Zeitung:
IS soll mit Waffen aus Rumänien und Bulgarien gekämpft haben

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Brand in Sathmarer Gasbrunnen noch nicht gelöscht

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Eine deutsch-rumänische Kinderkunstgeschichte

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
EU-Kommission untersucht mögliche Beihilfen für CFR-Marfă

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Weihnachtsbotschaft von Martin Roos, Bischof der römisch-katholischen Diözese Temeswar

Bayerischer Rundfunk:
Symposium gegen Menschenhandel : Die bayerische Polizei berichtet: der Menschenhandel ist, soweit ermittelbar, noch immer fest in Händen osteuropäischer Täter. Und auch die Opfer kommen meist aus Bulgarien, Rumänien oder Ungarn.

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Polizist getötet: 22 Jahre Haft für Unternehmer

Schwarzwälder Bote:
Schönwald: Lieder aus Rumänien

Westfälische Nachrichten:
Suppenküche in Rumänien: Nadrag – ein Ort ohne Zukunft

Schwarzwälder Bote:
Villingen-Schwenningen: Tonnenweise Hilfsgüter für Rumänien

Spiegel Online:
Polen kritisiert EU-Sanktionsverfahren: Widerstand in Warschau: Polens Außenminister Waszczykowski erklärt, sein Land werde an der umstrittenen Justizreform festhalten. Im Streit mit Brüssel wird er nun offensiv von Ungarn unterstützt.

Legal Tribune Online:
Der Ehrendoktortitel:Für Könner und Gönner / Im konkreten Fall hatte jemand den Ehrendoktor von der staatlichen Uni in Jassy (Rumänien) bekommen. Im Nachhinein hielt er die Vermittlungsgebühr – es ging in dem Fall um genau 17.850 Euro – für sittenwidrig

Marius
Erstellt am 21.12.2017, 12:51 Uhr
Interessant finde ich auch -
Die Presseschau aus deutschen Zeitungen

gehage
Erstellt am 21.12.2017, 13:43 Uhr und am 21.12.2017, 13:50 Uhr geändert.
hier einen "pressespiegel" der deutschen "staats-printmedien". wird schon diskutiert und ist auch angedacht nachdem die verkaufszahlen weiter nach unten gehen. ist das der grund weshalb sie fast alle durchwegs "system freundlich" berichten? möchten sie als "systemrelevante medien" eingestuft werden und auch ein stück vom kuchen?

Der Flop mit den Paradise Papers hat eine Debatte neu angefacht, die laut dem „Deutschen Journalisten-Verband“ seit Ende der Nuller Jahre „sporadisch unter verschiedenen Vorzeichen geführt“ wird. „Stütze vom Staat für ‚systemrelevante‘ Medien?“ lautet das Stichwort.
Notleidende Medien, ran an die Staatsknete!

nichts für ungut...

Christian Schoger

Moderator
Erstellt am 27.12.2017, 23:08 Uhr
In unserem aktuellen Pressespiegel lesen Sie:

der Freitag:
Zerschlagenes Recht: Rumänien Ein Machtkartell aus EU, IWF und Konzernen hat die Finanzkrise genutzt, um das europäische Land zur Hölle für Arbeitnehmer zu machen

OÖ Nachrichten:
Umstrittene Reform: Rumänien folgt Polens Beispiel: Trotz Kritik verabschiedet das Parlament eine Justizreform, die den Kampf gegen Korruption erschwert.

ARD Wien / Südosteuropa:
Justizreform in Rumänien: An der kurzen Leine

Boerse.de:
Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu Polen und Rumänien: In Bukarest dagegen sind Seilschaften an der Macht, die ... überwiegend damit beschäftigt sind, in die eigenen Taschen zu wirtschaften.

Kurier:
Rumänien: Parlament stimmt umstrittener Justizreform zu / Novelle erlaubt umfassende Eingriffe in das Justizwesen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Senat verabschiedet umstrittene Novelle des Gerichtsverfassungsgesetzes / Staatschef Johannis: Rumänien droht das gleiche Sanktionsverfahren wie Polen

Deutschlandfunk:
Rumänien: Justizreform verabschiedet

stern:
Umstrittene Justizreform in Rumänien endgültig im Parlament verabschiedet / Das rumänische Parlament hat endgültig die umstrittene Justizreform verabschiedet, die nach Ansicht der Opposition die Unabhängigkeit der Justiz einschränkt ...

Der Standard:
Rumäniens Regierung greift nach der Justiz

Halbjahresschrift Blogspot:
„Das unaufhaltsame Abgleiten nach Rechts...”: William Totok im Gespräch mit Costi Rogozanu (40), dem Mitbegründer des linken rumänischen Internetportals „CriticAtac“.

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Justizminister Toader will gegen Magistraturrat klagen / CSM warf Eingriffe in Unabhängigkeit der Justiz vor

Tiroler Tageszeitung Online:
Justizreform fixiert: Rumänien könnte Schicksal Polens blühen

ORF:
Rumänien: Debatte über Gesetz gegen Gestank

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Führungsaustausch von rund 100 Staatsbetrieben vereinfacht / Regierungserlass soll für Ausnahme von Betriebsführungsgesetz ausreichen / Opposition beklagt Politisierung

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Wo steht, was will das Forum? Impulsreferat bei der Klausurtagung „Forum 2030“ in Hermannstadt, 8.-9. Dezember 2017

Hermannstädter Zeitung:
Nachrichten

Hermannstädter Zeitung:
Weihnachts- und Neujahrsbotschaft von Hermannstadts Bürgermeisterin Astrid Fodor

Hermannstädter Zeitung:
Die Weihnachtsbotschaft von Pfarrer Zorán Kézdi (Heltau)

Hermannstädter Zeitung:
Jahrestagung des Hermannstädter Forschungsinstituts

Hermannstädter Zeitung:
Continental plant in Hermannstadt etwa 800 weitere Arbeitsplätze

Hermannstädter Zeitung:
Letzte Premiere des Jahres – eine Koproduktion mit dem Escher Stadttheater

Hermannstädter Zeitung:
Nora Iuga erhielt den Sonderpreis der Spiegelungen-Redaktion

Hermannstädter Zeitung:
Neuerscheinungen im Schiller-Verlag Bonn - Hermannstadt

20 minuten:
Die bemalten Klöster von Rumänien: In Rumänien gibt es mehrere Konvente mit kunstvollen Gemälden. Die haben aber nicht nur eine dekorative Funktion

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Transportlinie Nr. 60 in der Schulerau

Verkehrs-Rundschau:
EKOL WÄCHST WEITER IN RUMÄNIEN: Der Logistikdienstleister baut seine Präsenz in Rumänien weiter aus und betreibt ab sofort ein zweites Lager in der Hauptstadt Bukarest.

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Anklage gegen Udrea und Andronic

agrarzeitung:
Rumänien liefert Weizen nach Ägypten

Heute:
Weihnachtsgrüße nach Rumänien unterwegs: Drei Sattelschlepper der Stadt Wien schickten in der Vorweihnachtszeit Hilfsgüter nach Rumänien – um zu helfen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Geschichte zum Greifen nah: Jugendliche setzen sich mit den Herausforderungen der Oral History auseinander

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Pavillon für Pneumologie modernisiert / Neue medizinische Apparatur angekauft

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Bärige Begegnungen: Eindrücke einer Journalistin aus München

proplanta:
Weniger Betriebe und Agrarfläche in Rumänien

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Schonungslos und leidenschaftlich: Zu der Premiere „Szenen einer Ehe“ an der deutschen Bühne Hermannstadt

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Hochklassige Kultur für alle: Das Multikulturelle Zentrum der Transilvania-Universität als Orientierungspunkt

Welt:
Rübezahl und das Flüchtlingskind aus Rumänien

Kreiszeitung Wochenblatt:
Salzhäuser Oberschule wurde für deutsch-rumänisches "Kursbuch Zukunft" ausgezeichnet

Tichys Einblick:
Eltern entmündigen: An der Familienpolitik scheitert keine Koalition / Von Birgit Kelle

Der Standard:
Ungarns Rechtsextreme wollen Anti-Orbán-Koalition mit Mittelparteien / Jobbik-Chef Vona gibt sich gemäßigt: "Bin letzte Bastion der Demokratie in Ungarn"

Der Standard:
Humanitäre Vereine geraten in Ungarn unter Druck

Christian Schoger

Moderator
Erstellt am 03.01.2018, 18:21 Uhr und am 03.01.2018, 18:21 Uhr geändert.
Der aktuelle Pressespiegel:

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Regierungschef Mihai Tudose empfängt Protestler / NGOs: „Keine Einigung in Sicht, die Proteste gehen weiter“

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Verfassungsklage gegen Politisierung von Staatsunternehmen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Präsident fertigt Gesetz zu USt.-Konten aus

ORF:
Kultur der Landler stirbt langsam aus: Seit 2005 ist die Kärntner Soziologin Marlene Petritsch in Rumänien unterwegs, um die Geschichte der protestantischen Landler in Siebenbürgen zu erforschen. entstand ein Buch, das eine langsam sterbende Kultur zeigt

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Strafrechtsänderungen stehen ab Januar an / Neuregelungen des Justizwesens verabschiedet

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Ex-Chefin der Wahlbehörde von DNA angeklagt

Karpatenrundschau:
Sicherungsarbeiten an dem Chor der Schwarzen Kirche in den Jahren 1924 – 1925 (II) / Von: Erwin Hellmann

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Eine halbe Million Fluggäste bedient: Hermannstädter Flughafen schließt ertragreiches Jahr ab

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Zwei neue Terminals für Temeswarer Flughafe

Banater Zeitung:
Hermann Oberth als Raumfahrtpilot gemeldet – Bescheid „too old“ / Nicht veröffentlichter Brief des Raketenforschers an rumänischen Briefmarkensammler

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
DNA erhebt Anklage gegen Tel Drum

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Budgetdefizit nach 11 Monaten bei 1,21 Prozent

Tagesspiegel:
Von Polen bis Ungarn: Warum gerät in Osteuropa der Rechtsstaat unter Druck?

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
„Es ist nicht nur eine Kronstädter Geschichte, sondern auch eine europäische“: Gespräch mit Ursula Philippi und Christine Chiriac, Herausgeberinnen des Buches über den Kronstädter Orgelbauer Karl Einschenk

Industriemagazin:
Voestalpine kauft KTL-Anlagen in Rumänien zu

Blick Westsachsen:
1,5 Tonnen Geschenke für Rumänien: Transport zum Fest wird Tradition in Lichtenstein - Es ging nach Siebenbürgen

World Socialist Website:
Rumänische Ford-Arbeiter müssen sich an internationale Arbeiterklasse wenden!

ARD Wien / Südosteuropa:
Jahresrückblick: Österreich hat eine neue Regierung, Rumänien kommt wegen der umstrittenen Justizreform nicht zur Ruhe, die letzten Urteile des Internationale Gerichtshof für das ehemalige Jugoslawien haben die Region in Wallung gebracht.

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Krebsgangsjahr 2017 / Von: Werner Kremm

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
„Die Hoffnung enttäuscht nicht“ / Von: Ralf Sudrigian

ZDF:
EU-Ratspräsidentschaft - Bulgarien: Arm aber sexy - und korrupt

Ostthüringer Zeitung:
Warum ein Pfarrer aus Rumänien Schülern in Jena dankt / Jugendliche besuchten im Oktober rumänische Partnerstadt – Sie halfen sozial schwachen Familien und brachten die Bitte des Jugendclubs mit

Schrobenhausener Zeitung:
Hilfe für Resita

Die Welt:
Gegen Orbán formiert sich eine junge Opposition


Christian Schoger

Moderator
Erstellt am 09.01.2018, 11:28 Uhr
In unserem heutigen Pressespiegel lesen Sie:

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Zivilgesellschaft appelliert erneut an Staatschef / Straßenproteste gegen Justiznovelle gehen weiter

Tiroler Tageszeitung Online:
Rumänien: Pomp, Nationalismus und Spannungen zum Jahrhundert-Jubiläum

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Johannis: Die Justiz ist und muss unabhängig bleiben / Staatschef präsidiert erste CSM-Sitzung 2018

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Johannis: Kein Umzug der Botschaft in Israel / Rumänische Vertretung verbleibt in Tel Aviv

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Staatshaushalt für 2018 gegengezeichnet: Präsident Klaus Johannis mahnt zu Vorsicht

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Kommunistische Verbrechen, die nicht vergessen werden dürfen: Jahrmarkter Mathias Heckmann auf dem Temeswarer Armenfriedhof

Hermannstädter Zeitung:
Brukenthalmuseum organisierte Schreibwettbewerbe

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Hermannstadt: Pflegen oder zahlen! Eigentümer historischer Bauten werden für die Unterlassung der Instandhaltung besteuert

Hermannstädter Zeitung:
Bürgermeisteramt prämierte Preisträger der Schülerwettbewerbe 2017

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Neuberechnung der Renten frühestens 2019 beendet

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Die PSD überlegt eine massive Verschlankung der Regierung / Etliche Ressorts könnten wieder zusammengelegt werden

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Beschleunigte Antragsverfahren von Pässen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Akademie-Preis für Veröffentlichung über Bukowiner

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Ex-Umweltschutzchef als Cannabiszüchter / Zahl der Unfälle wegen Drogenkonsum 2017 rückläufig, Zahl der Hilfesuchenden steigt

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Spitalskircheund Avram Iancu - Zwei Antworten auf parlamentarische Anfragen von MdP Ovidiu Ganţ

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Verfassungsklage gegen Änderung des Bildungsgesetzes

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Hoher Magistraturrat (CSM) mit neuer, einjähriger Leitung / OG-Richterin Camelia Marcu zur Vorsitzenden gewählt

Hermannstädter Zeitung:
Gespräch mit dem Deutschen Konsul Hans Erich Tischler

Neue Zürcher Zeitung:
Richard Wagners letzter Dialog mit Paul Celan

Neue Zürcher Zeitung:
Die Securitate schreibt mit: Doina Rustis Roman „Das Phantom in der Mühle“ ergründet die ganze Dämonie der Securitate

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Umsicht im demokratischen Verhalten / Von: Werner Kremm

Neue Zürcher Zeitung:
Der israelische Schriftsteller Aharon Appelfeld (1932 in der bukowinischen Hauptstadt Czernowitz geboren) 85-jährig in Jerusalem gestorben

Hermannstädter Zeitung:
Nachrichten

Deutschlandfunk:
Heilung durch das Heilige / Der rumänische Religionsphilosoph Mircea Eliade galt als "Einstein der Religionsgeschichte".

Hermannstädter Zeitung:
Christi-Geburt-Spiel der Siebenbürger Sachsen im Donbas

Hermannstädter Zeitung:
Karpaten Meat greift Schule in Leschkirch unter die Arme

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Hermannstädter Flughafenleitung zieht Bilanz: Passagierzahlen und Flugbewegungen geben Grund zu Optimismus

Hermannstädter Zeitung:
Landespremiere des Radu Stanca-Nationaltheaters Hermannstadt

Deutschlandfunk
Heimkinder in Rumänien: Mama arbeitet im Ausland: Europa produziert Waisenkinder. Die bittere Armut zwingt Familien in Rumänien, ihre Kinder in fremde Hände zu geben. Denn Arbeit gibt es nur jenseits der Grenze. Wer Pech und keine Verwandtschaft hat, landet als sogenannte Euro-Waise in einem Heim.

Neues Deutschland:
Der Rechtsstaat steht unter Druck: Nicht nur in Polen, sondern auch in Rumänien arbeitet die Regierung daran, die Justiz unter ihre Kontrolle zu bringen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Ehemalige Vorsitzende des Temescher Kreisrats, Constantin Ostaficiuc zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Positive Bilanz der Kronstädter Tourismusunternehmer nach Silvester

ORF:
Bulgarien: Präsidentenveto gegen Korruptionsgesetz

Berner Zeitung:
Das Armenhaus will sich abspalten: In Bulgariens Nordwesten bemühen sich viele um ein Unabhängigkeitsreferendum und den Anschluss an Rumänien

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Starker Jahresauftakt für die Bukarester Börse, Energie und Finanzwerte überzeugen

Cash:
Nächste Zentralbank in Europa: Rumänien hebt Leitzins an

Sächsische Zeitung Online:
Kochschule, Ausstellung und Flüchtlingsbuch: Die „Initiative Coswig – Ort der Vielfalt“ startet furios gleich mit drei Veranstaltungen ins neue Jahr. / Florentina Reinhardt aus Rumänien zeigt ihre Hinterglasmalerei

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Deutschsprachige Literatur im rumänischen Kulturraum / Sektionsband des Temeswarer Germanistikkongresses 2016 erschienen

Welt:
Jugendtheater aus Magdeburg, Braunschweig und Rumänien

Braunschweiger Zeitung:
Ausstellungen, Kunstpreis und die Rumänien-Hilfe werden geplant

Wochenblatt – Zeitung der Deutschen in Polen:
„Anwälte“ der Minderheit: Die offizielle parlamentarische Arbeit der neuen Legislaturperiode hat begonnen und damit auch für die Deutsche Minderheit die Suche nach Fürsprechern für ihre Anliegen im Bundestag.

Mittelbayerische:
Wiedersehen mit dem „Märchen-Kind“: Ohne die Rumänienhilfe Mintraching hätte Carmen nicht überlebt. Jetzt besuchte die junge Frau ihre Retter von einst.

Epoch Times:
„Sie wollen ein deutsches Leben“: Ungarn bezeichnet Migranten als „muslimische Invasoren“

Deutschlandfunk:
Ungarn: Orban fordert mehr Respekt

Christian Schoger

Moderator
Erstellt am 10.01.2018, 11:19 Uhr
Der aktuelle Pressespiegel:

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Machtkampf zwischen Liviu Dragnea und Mihai Tudose spitzt sich zu / Exekutivratssitzung: Premier besteht auf Umbau seines Kabinetts

n-tv:
Brutalen Kinderschänder gedeckt? Innenministerin entlässt Rumäniens Polizeichef

Deutschlandfunk:
Heimkinder in Rumänien (2/5): Das Grauen der Ceaușescu-Zeit

FinanzNachrichten:
Rumänien: Leitzins angehoben

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Ungarische Parteien mit Position zu Autonomie / Verbände präsentieren gemeinsame Standpunkte

Die Presse:
Bulgarische Separatisten träumen von Anschluss an Rumänien

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Großkorruption: Ex-Staatssekretär unter Anklage

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Nationalbank erhöht Leitzins auf 2,00 Prozent / Erster Anstieg seit fast zehn Jahren soll Inflationserwartungen eindämmen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
941 Häftlinge wurden vorzeitig entlassen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Pädophiler Polizist gibt weiteren Übergriff zu / Festgenommener gesteht Sexualdelikt von 2012

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Zugverbindung nach fünf Monaten eingestellt: „Blauer Pfeil“ schaffte eine Höchstgeschwindigkeit von 35 km/h

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Sergio Morariu macht die Stadt bunt / Gespräch mit dem Initiator des Internationalen Streetart-Festivals in Temeswar

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Passagierrekord am Flughafen: Klausenburg: 800.000 Passagiere mehr als im vergangenen Jahr

Main-Post:
Im Weihnachtstruck nach Siebenbürgen

Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:
Arena Platoş: Familienrennen auf Schlitten und Skiern / Schneemangel zum Start der Wintersaison

Rhein-Neckar-Zeitung:
Sex-Überfall in Eberbach: Grapscher erhält Busticket nach Rumänien / Bauarbeiter aus dem rumänischen Seica Mare (Marktschellken, 30 Kilometer nördlich von Sibiu/Hermannstadt)

Der Standard:
Zweiter Versuch für den Terrorprozess in Ungarn

Jürgen Fritz Blog:
Offener Brief an Merkel aus Siebenbürgen: Sie spalten das deutsche Volk wie keiner zuvor - Ein Gastbeitrag von Helmut aus Siebenbürgen

getkiss
Erstellt am 11.01.2018, 09:40 Uhr
Der aktuelle Pressespiegel befasst sich fast ausschließlich mit Stimmen zur Lage in Rumänien.
Von der instabilen politischen Lage in Deutachland fast keine Spur.
Dabei hatte das Handelsblatt eine Umfrage über Angela Merkel als Bundeskanzlerin gestartet und eine Merkel mit 2 Gesichtern in der Wahrnehmung der Bevölkerung erhalten.

Die teteilte Kanzlerin

So ganz nebenbei. Das Handelsblatt veröffentlicht dazu ein ungeschminktes Foto. Das Gesicht Merkels ist total zerfurcht, es ist das Gesicht eines müden, verbrauchten Menschen...

In der Presseschau ist ein offener Brief an Merkel aus Siebenbürgen angeführt.

Offener Brief

Der Verfasser meint:
"Sie haben das deutsche Volk gespaltet, wie kein Regierungschef zuvor.... Sie haben mit Ihrer Politik erreicht, dass es einen durchgehenden Riss in Deutschland gibt, der durch die ganze Gesellschaft geht. Man unterscheidet kompromisslos in „Gutmenschen“ und „Schlechtmenschen“. Letztere werden automatisch als Ausländerhasser und als Rechtsextremisten bezeichnet. Dieser Riss geht nicht nur durch Institutionen wie Länderparlamente, nein, er geht durch Betriebe, durch Vereine und sogar durch die Familien. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass jemals eine Staatsführung in Deutschland ein Volk derart gespalten hat, wie es seit 2015 der Fall war."

Das schreibt aus Siebenbürgen ein einfacher Arbeiter vom Bau, dem es nicht an Sachverstand und Gespür für politische Lage fehlt. Was soll man über so genannte Intelligenzler, auch in diesem Forum, denken, die nicht einmal die Lage anerkennen und angesichts der Spaltung im Volke von "Gemeinsamkeit" schwafeln?

Vampyrette
Erstellt am 11.01.2018, 09:47 Uhr und am 11.01.2018, 09:50 Uhr geändert.
Über die Lage in Deutschland kann man sich hinreichend in den deutschen Medien informieren.
Was aber hat im Pressespiegel der Blog eines Jürgen Fritz aus Siebenbürgen zu suchen?

getkiss
Erstellt am 11.01.2018, 09:52 Uhr und am 11.01.2018, 10:04 Uhr geändert.
Ganz einfach. Dadurch wird die Verschleierungstaktik von Ihnen und manchen deutschen Medien in Frage gestellt.
Und das ist gut so!
Die 2 "Champions" entschleiern immer mehr, worum es ihnen eigentlich geht: Andere Meinungen verhindern, anderen Teilnehmern den Mund verbieten.
Es ist offensichtlich auch ein Anliegen "von höherer Stelle" das hier auf Umwegen versucht wird zu verwirklichen. Wäre ja "auf der Linie" die mit den "Kommentaren zu Artikeln" eingeleitet wurde. Dafür benutzt man gerne Provokateure, die dan nachher als "Volkes Stimme" hochstilisiert werden

Seite 82 von 95 |< · · [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz