Die Mauer

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 18 [1] [2] [3] [4] · · >|


Che
Erstellt am 24.02.2009, 11:04 Uhr

Die Mauer

,,Un primar din judeţul Braşov i-a separat pe ţigani cu un zid


Caz incredibil la Braşov. Primarul din Tărlungeni a ridicat un zid ce străbate tot satul şi separă ţiganii de comunitatea de români şi maghiari.

Edilul susţine că, sătul de sutele de oameni care veneau să se plângă, a cumpărat un teren, aflat în vecinătatea comunităţii de rromi. Apoi şi-a împrejmuit proprietatea cu un gard de beton înalt de doi metri.

Bariera naşte frustrări şi revolte, pentru că rromii sunt nevoiţi să ocolească aproape doi kilometri până în centrul satului. Mai mult, gardul de beton merge până la poarta şcolii, iar pentru copiii rromi a fost instalată o poartă separată. De cele mai multe ori, însă, aceştia sar gardul pentru a ajunge mai repede la şcoală.

Zidul a atras atenţia Consiliului Naţional pentru Combaterea Discriminării, care a deschis o anchetă şi va trimite, săptămâna aceasta, o echipă de control la Tărlungen.´´




Siel
Erstellt am 28.02.2009, 09:31 Uhr
Seit etwa zwei Wochen wird auf den thread "Richard Wagner..." über Verfolgung, Diskriminierung etc. in Zeiten des Kommunismus diskutiert und darum gerungen, wer denn nun ein "echter" Widerstandskämpfer sei.
Seit etwa zwei Wochen hat Che diesen Beitrag ins Forum gestellt und keiner der sich auf der rechten Seite wähnenden
hat ihn beachtet... Dies passiert jetzt, heute und keiner nimmt Stellung dazu...
Aber...laßt uns weiterhin dem Monolog der moralischen Instanz auf dem anderen thread folgen...


bankban
Erstellt am 28.02.2009, 11:29 Uhr
Siel schrieb: "Aber...laßt uns weiterhin dem Monolog der moralischen Instanz auf dem anderen thread folgen... " - dem schließe ich mich an, allerdings füge ich hinzu, dass wir der "Instanz" am besten keine Vorlage mehr geben, sprich keine Beiträge mehr schreiben, denn dann wird das Monologisieren vielleicht sogar selbst ihm zuviel... Die im Artikel erwähnte Mauer finde ich fruchtbar und diskriminierend. Ähnliches gab es in der Slowakei auch schon, vor ein paar Jahren und ich glaube, dass sie nach einem Prozess abgerissen wurde. Hoffen wir, dass dieses Schicksal auch diese Mauer ereilen wird. Bankban

Georg51
Erstellt am 28.02.2009, 11:47 Uhr
Siel schrieb:Seit etwa zwei Wochen wird auf den thread "Richard Wagner..." über Verfolgung, Diskriminierung etc. in Zeiten des Kommunismus diskutiert und darum gerungen, wer denn nun ein "echter" Widerstandskämpfer sei.
Seit etwa zwei Wochen hat Che diesen Beitrag ins Forum gestellt und keiner der sich auf der rechten Seite wähnenden
hat ihn beachtet... Dies passiert jetzt, heute und keiner nimmt Stellung dazu...
Aber...laßt uns weiterhin dem Monolog der moralischen Instanz auf dem anderen thread folgen...



Du hast recht Siel, es ist eine Schande was dort in dem rumänischen Dorf passiert, noch schlimmer sind da die Kommentare von einigen rumänischen Rassisten.!!!! - Es erinnert mich aber auch daran, daß die Rumänen auch nicht immer freundlich umgegangen sind mit anderern Ethnien (z. B . Siebenbürger Sachsen)...- Es gibt aber den Weg der Verzeihung.......
- Ich finde es sehr schwierig einen Weg zu einer schnellen Lösung des dortigen Rassistenproblems zu finden, da ist bestimmt die rumänische Regierung gefragt.
- Wir können hier bestimmt über dieses Thema drumherum kommentieren, ob wir einer efektiven Lösung näher kommen und ob die rumänische Regierung gewillt/im Stande ist das umzusetzen ???

Macht bitte Vorschläge..

Gott schenkt Euch Weisheit.

hein
Erstellt am 28.02.2009, 12:05 Uhr
In der Slowakei gab es auch seit 2005 Mauern um Roma-Siedlungen herum, das Problem wurde nicht gelöst. Welche Vorschläge wir hier auch immer machen, und wenn es der Weisheit letzter Schluss wäre, wen interessiert es?
Menschen einzumauern (Berliner Mauer, Roma Siedlungen, Gaza) ist für die Betroffenen unsäglich menschenunwürdig.
Um Lösungen zu finden, müsste die Bereitschaft zu kooperieren größer sein, ohne die Mitarbeit von Roma- Autoritäten denke ich, dass es nicht möglich wäre, Resultate zu erzielen und das in Zeiten von Wirtschaftskrise und leeren Kassen fast aussichtslos.

bankban
Erstellt am 28.02.2009, 12:24 Uhr
Lieber Hein, Sie schreiben: "Welche Vorschläge wir hier auch immer machen, und wenn es der Weisheit letzter Schluss wäre, wen interessiert es?" - Da haben Sie teilweise schon Recht; allerdings sehe ich den Sinn dieses Forums auch darin, dass man Meinungen austauscht und miteinander diskutiert - v.a. über Siebenbürgen betreffende Themen. Und dieses ist ein solches. Zum anderen: vielleicht setzen wir irgendeine Petition auf (an wen, weiss ich noch nicht), in der wir gegen diese Mauer der Schande protestieren. Dies wäre eine politische Meinungsäußerung und womöglich ein gewisser Druck auf Entscheidungsträger vor Ort. Bankban

Johann
Erstellt am 28.02.2009, 13:31 Uhr und am 28.02.2009, 13:51 Uhr geändert.
Dies ist eine sehr lobenswerte Initiative, so viel bürgerschaftliches und soziales Engagement von Personen, denen man Eitelkeit sicherlich nicht vorwerfen kann, findet man nicht alle Tage.

Bin mir sicher, dass eine Petition dort die Dinge zum Gute wenden wird. Zorro und Supermann sei dank, weiß man sicherlich auch in Tărlungeni, dass man sich mit Personen, die Inkognito unterwegs sind, möglichst nicht anlegen sollte.

bankban
Erstellt am 28.02.2009, 13:43 Uhr
War das jetzt unbedingt nötig, Johann? War das jetzt sachlich? War das konstruktiv? Hat dieser Kommentar jetzt etwas Neues zum thematisierten Problem beigetragen? Evtl. das Niveau gehoben? Habe ich Sie (etwa wg. Ihrer eigenartigen Platoninterpretation in einem anderen Thread) angegriffen, dass Sie ad hominem ausfallend werden mussten? Bankban

Johann
Erstellt am 28.02.2009, 13:56 Uhr und am 28.02.2009, 13:59 Uhr geändert.
Wenn die Mittel des Neuen Testaments versagen, dann greift man auf Empfehlungen des Alten Testaments zurück.

Wie Sie sehen, können nicht nur Sie und andere Inkognito hier Agierenden eine ernsthafte Diskussion lächerlich machen.

Ich wäre jetzt überrascht gewesen, wenn Sie den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden hätten. Als Unschuldslamm habe ich Sie nicht in Erinnerung!

bankban
Erstellt am 28.02.2009, 14:04 Uhr
Johann schrieb:Wenn die Mittel des Neuen Testaments versagen, dann greift man auf Empfehlungen des Alten Testaments zurück.

1. Wann haben Sie schon Liebe hier gepredigt, heiliger Johann? 2. Wollen Sie hier drohen nach dem Motto "Auge um Auge..."?

Wie Sie sehen, können nicht nur Sie und andere Inkognito hier Agierenden eine ernsthafte Diskussion lächerlich machen.

Das schaffen manche wie Sie auch "Kognito". Wo ist also der Unterschied?

Ich wäre jetzt überrascht gewesen, wenn Sie den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden hätten. Als Unschuldslamm habe ich Sie nicht in Erinnerung!


Aber Sie sind ja eines, nicht wahr, und werden demnächst heilig gesprochen... Schon mal den Spruch "Der werfe den ersten Stein..." gehört? Bankban

hein
Erstellt am 28.02.2009, 14:21 Uhr und am 28.02.2009, 14:21 Uhr geändert.
Mauern, Johann, mauern! Ja, ja, das können wir doch schon selber besorgen, warum scheren wir uns um die Mauern der anderen.

getkiss
Erstellt am 28.02.2009, 14:50 Uhr
@che
aus welcher Zeitung / welchem Link stammt diese Meldung?
Die meisten haben auch in Rumänien eine Web-Seite mit der möglichkeit zu kommentieren.
Interessant, bis jetzt hat sich keiner der O. Beiträgen darum gekümmert?

Gustavo
Erstellt am 28.02.2009, 15:15 Uhr
getkiss schrieb:@che
aus welcher Zeitung / welchem Link stammt diese Meldung?
Die meisten haben auch in Rumänien eine Web-Seite mit der möglichkeit zu kommentieren.
Interessant, bis jetzt hat sich keiner der O. Beiträgen darum gekümmert?


Mauer

getkiss
Erstellt am 28.02.2009, 16:15 Uhr und am 28.02.2009, 16:21 Uhr geändert.
@Gustavo
Danke. Dies führte mich zum Original-Link:
www.libertatea.ro/stire/un-primar-din-judetul-brasov-i-a-separat-pe-tigani-cu-un-zid-227890.html

In diesem befinden sich auch ein Haufen Kommentare.
Geschmacksprobe erwünscht? Siehe folgende Zitate:

"#355. cornelia | 2009.02.26 | 19.46
dreptate.......
Ai dreptate avem si altceva mai bun ......

#354. Tina | 2009.02.26 | 17.32
Cumpar teren
Domle vin de la Paris sa cumpar si terenul invecinat cu cel al primarului….In orice caz orice metode de anihilare a acestor microbi sunt binevenite. Cine stie poate cu timpul le creem si o gradina zoologic cu custi pe masura......OLEEEEEE

#351. mine | 2009.02.25 | 19.27
Excelent! la cusca cu jegurile!!!"


So, jetzt ist der Weg frei für Siel, Bankban, hein, u.a., in der Zeitung Libertatea einen entsprechenden kritischen Beitrag zu postieren. Falls jemand der rumänischen Sprache nicht mächtig, helfe ich gerne mit der Übersetzung...

seberg
Erstellt am 28.02.2009, 18:05 Uhr
Lieber getkiss, ich sehe das Zeichen mit dem gesenkten Daumen über deinem Beitrag: Ich nehme an, dass du damit deine Ablehnung der von dir zitierten rassistischen „Geschmacksproben“ ausdrücken willst. Ich hoffe, mein Gefühl täuscht mich, du könntest beim Zitieren doch eine gewisse genüssliche Befriedigung empfunden haben. Kannst du mir da Klarheit verschaffen?

Und verstehe ich richtig, dass du Du siel, bankban, hein u.a. zu einer kritischen Stellungsnahme in der nationalistischen Libertatea aufforderst, weil für dich selbst „der Weg“ dafür aus irgend welchen technischen Gründen nicht „frei“ ist, und nicht etwa weil du den „Geschmachsproben“ inhaltlich vielleicht doch wenigstens "klammheimlich" zustimmst, sie also nicht kritisieren willst/kannst und dich so lieber raushälst?

Aber vielleicht sind wir ja mit deinem Beitarg erst so richtig bei und mitten im Thema? Wie halten wir es denn selbst mit der Abgrenzung gegen das Andere und Fremde, ja-ja, besonders natürlich gegen die Zigeuner, und wie hielten es unsere Vorfahren in Siebenbürgen damit? Ich meine natürlich jenseits der schnellen moralischen Entrüstung und Fremdenfreundlichkeit, also irgendwie so ganz „eigentlich“? Vielleicht ist es dann doch gar nicht ganz so einfach, einen Weg zu finden zwischen der von der unerträglichen „Instanz“ im anderen Thread geheuchelten „gelebten Toleranz mit Rumänen und Roma“ in Sackelhausen einerseits und der ebenso von der „Instanz“ geheuchelten „sado-masochistischen“ Selbstanklage und Selbstverurteilung? Bin mir, auch was mich selbst angeht, durchaus nicht so ganz sicher…

Seite 1 von 18 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz