POLITISCHER WIDERSTAND, Unterschriftenaktion auf Portal OpenPetition für die Abschaffung der 40%-Kürzung der Fremdrenten

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 22 von 32 |< · · [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] · · >|


magellan
Erstellt am 31.12.2018, 12:51 Uhr
https://www.siebenbuerger.de/zeitung/artikel/verband/19506-forderung-an-die-bundesregierung.html

Michael5
Erstellt am 31.12.2018, 13:25 Uhr
Und damit hat sich die Aktion des Herrn Wolff schon gelohnt. Der Verband wird tatsächlich aktiv. Warum nicht gleich so ? Allerdings ergibt sich nun die Frage, ob die Petition noch fortgesetzt werden soll, ob man einen gemeinsamen Nenner finden kann usw. ? Ich bin gespannt auf die Stellungnahmen und Äußerungen einzelner Forumteilnehmer.
Ein frohes neues Jahr !

Peter Otto Wolff
Erstellt am 31.12.2018, 14:12 Uhr und am 31.12.2018, 14:37 Uhr geändert.
Hallo Landsleute, ich erfahre aus Beiträgen von Forum-Teilnehmern, dass die Verbände der Siebenbürger Sachsen, der Banater Schwaben, der Deutschen aus Russland, die ich alle VOR der Schaltung der Petition angeschrieben hatte, beschlossen haben, wirklich aktiv, am Ort der möglichen Entscheidung, der amtierenden Regierung, zu werden. Dabei erstaunt nur, dass dies nicht vom Verband selbst in unserem Forum mitgeteilt wurde. Ist eigentlich auch nebensächlich. Ich frage mich allerdings, was unter gegebenen Umständen noch dagegen spricht, weiter die Unterstützung der Mitglieder per Unterschrift über die bestehende Petition zu betreiben, und stattdessen eine andere, eigene Aktion zu starten. Mir fällt dazu kein vernünftiges Argument ein, habe ich doch öffentlich erklärt, die Wortführerschaft jederzeit auf eine andere geeignete Person zu übertragen, z.B. Frau Daniel, Herrn Leber, Herrn Thießen. Würde persönlich Herrn Thießen vorschlagen, weil er die größeren Battalione hinter sich hat, aber nicht meine Entscheidung. Einzige Einschränkung: Stopp der Aktion ausgeschlossen. Möchte erwähnen, dass ich im Text der Petition die erwähnte Rücknahme der 1/6-Kürzung bewusst herausgenommen habe.

Würde generell sagen, die Chancen in der Sache steigen, was wir alle hoffen.

In diesem Sinne, vielen Dank an alle, die sich aktiv eingebracht haben, und macht weiter so. Sehe aktuell keinen Anlass, die Aktion vorzeitig abzubrechen, vielmehr können wir durchstarten zum Erfolg. Aktuelle Stände: fast 20.000 Aufrufe, über 3.255 Unterschriften!

Euch allen die besten Wünsche für das neue Jahr, und uns allen Erfolg.

https://openpetition.de/!fkwdj

7ieben
Erstellt am 31.12.2018, 14:28 Uhr
Der Verband wird tatsächlich aktiv.

Der Verband ist und war schon immer in Sachen Rente bzw. Fremdrente aktiv!

Die schönsten Grüße aus dem Land der Verschwörungstheorien

Peter Otto Wolff
Erstellt am 31.12.2018, 14:52 Uhr und am 31.12.2018, 14:59 Uhr geändert.
wirklich aktiv, am Ort der möglichen Entscheidung,

Mdm. Sieben Lieben, wünsche fürs neue Jahr weiterhin beruflichen Erfolg, aber Sie wissen doch, die halbe Wahrheit, ist eine ganze Lüge. Das gilt auch für unvollständige Zitate.

keinsachse
Erstellt am 31.12.2018, 16:27 Uhr und am 01.01.2019, 10:32 Uhr vom Moderator geändert.
@Peter Otto Wolff

In diesem Sinne, vielen Dank an alle, die sich aktiv eingebracht haben, und macht weiter so. Sehe aktuell keinen Anlass, die Aktion vorzeitig abzubrechen, vielmehr können wir durchstarten zum Erfolg. Aktuelle Stände: fast 20.000 Aufrufe, über 3.255 Unterschriften!


Ich schließe mich an!
Der Verband ist aufgewacht und sieht die Felle schwimmen!
Die große Anzahl der Unterschriften unserer Petition hat die bewirkt!
Ist ja nichts gegen ein zu wenden, wenn die Verbände auch mobilisieren für Eingabe an die Bundeskanzlerin.
Unsere Petition richtet sich an den ganzen Bundestag!
(Beitrag gelöscht. Bitte Forenregeln beachten.)
Bitte liebe Landsleute, nicht verzagen und nicht nachlassen!

Auch von mir Euch allen die besten Wünsche für das neue Jahr, und uns allen Erfolg.
https://openpetition.de/!fkwdj

magellan
Erstellt am 31.12.2018, 18:27 Uhr und am 31.12.2018, 18:53 Uhr geändert.
Ein gutes Neues Jahr Allen.
Auch den Verbänden.
Dieser hat seine Unterschriften Aktion heute auf seiner Hompage gestartet.

gerri
Erstellt am 31.12.2018, 18:50 Uhr

= Ein gutes neues "Jahr 2019" allen, Gesundheit und viel Erfolg.

kokel
Erstellt am 01.01.2019, 09:51 Uhr
Auch meinerseits alles, alles Gute im inzwischen eingetretenen Jahr sowie die beste Gesundheit!

magellan
Erstellt am 01.01.2019, 10:05 Uhr
Der Verband der Siebenbürger Sachsen hat sein Formular zur Umfrage in die SbZ online gestellt, dort soll das online Formular angeklickt werden.
Was haltet ihr davon????
Siebenbürger.de im grauen Feld ancklicken ,danach Service anklicken,danach Umfragen öffnen.
Formular online aufmachen.
Vom Verband die Überraschung 2019=1 Stimme

kokel
Erstellt am 01.01.2019, 10:14 Uhr und am 01.01.2019, 10:20 Uhr geändert.
Gestern Abend lag beim Eingang eines Neujahrfestes eine Liste vor, in die man sich eintragen konnte, wenn man an o.g. Initiative unseres Verbandes - zusammen mit demjenigen der Russlanddeutschen und Banater Schwaben - teilnehmen wollte.

keinsachse
Erstellt am 01.01.2019, 11:14 Uhr
Es ist geplant, die von den drei Bundesvorsitzenden unterschriebene Resolution auch mit den Unterschriften der Vorsitzenden der landsmannschaftlichen Landes- und Kreisgruppen sowie der Heimatortgemeinschaften zu versehen und der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit der Bitte um einen Gesprächstermin zukommen zu lassen. Die Bundesvorsitzende Herta Daniel erläutert im Folgenden den Inhalt und die Hintergründe der gemeinsamen Demarche.

Schön. Planen kann man einiges, dass ist nützlich.
Auch die Unterschrift unter eine Resolution, die ich kenne, könnte ich leisten.
Seid ihr so bedeutungslos dass ihr um ein Gesprächstermin bitten müsst? Das ist ja schon von vornherein eine zweitrangige Position, denn sie beinhaltet die Antwort: "Jetzt noch nicht/keine Zeit"!

Es ist von Unterstützung eines Papiers des Bundes der Vertriebenen die Rede. Dort sind unsere Landsmannschaften ein wesentlicher Teil und der ehemalige Vorsitzende des Verbands der Siebenbürger ist Vorsitzender. Dieses Papier ist ebenso nur aus Kommentaren bekannt.
Eine Antwort, oder Termin sind auch hier unbekannt.

Ja meint ihr, die Mitglieder sind intellektlose Blödlinge, die solche Papiere nicht lesen können? Ich fühle mich dadurch persönlich beleidigt.

Die Koalition, der Frau Bundeskanzlerin Merkel vorsteht, soll Mitte des Jahres die "Fortschritte" prüfen, dann möchte die SPD die weiteren Schritte entscheiden. Die Fortführung der Koalition ist unter diese Frage gestellt. Ob Frau Merkel nachher noch Bundeskanzlerin ist weis man nicht. Also wäre es angebracht noch zu warten, ob die Regierung/-Koalition so besteht wie jetzt. So viel Zeit muss sein!

Ich muss auch noch warten, bis der Vorsitzende meiner Landsmannschaft seine Position öffentlich erläutert. Der hat nämlich nichtöffentlich eine bezweifelnde Position geäußert, wegen angeblich mangelnder Unterstützung der Mitglieder und Untergliederungen?

Nicht unterschreiben werde ich ein geheim gehaltenes, nicht veröffentlichtes Papier. Was soll das denn?

keinsachse
Erstellt am 01.01.2019, 11:21 Uhr
Und aus diesen Oben erläuterten Gründen ist das Fortführen der Unterschriftenaktion unter unsere Petition nötig.
Die Petition ist veröffentlicht, jeder kann sie lesen und bewerten. Auch wendet sie sich an die Oberste Instanz der demokratischen Institutionen des Landes, der auch die Regierung und Bundeskanzler/in Rede und Antwort stehen müssen, also höher gestellt als das Bundeskanzleramt.
Darum unterschreibt bitte, die ist keine "Katze im Sack"!:

https://openpetition.de/!fkwdj

kleeblatt17
Erstellt am 01.01.2019, 12:02 Uhr
Euch allen ein gutes neues Jahr!
2019 geht es also weiter, hier eine Petition, da eine Resolution, hier wieder eine neue Petition. Mal vom BdV, dann von Wolff, dann von Landsmannschaften bzw. Verband, fast wie in einem "Wettbewerb". Schon schwierig, den Durchblick zu bewahren. Wenn sich die Aktionen so schnell so hoch schaukeln, wird man am Ende Bilanz ziehen müssen, was es den Betroffenen gebracht hat. Hoffentlich mehr als nur die Aufregung.

Peter Otto Wolff
Erstellt am 01.01.2019, 13:52 Uhr und am 01.01.2019, 14:11 Uhr geändert.
Wir zeigen auch auf, dass die Kürzungen schon damals nicht plausibel begründbar waren. Die angebliche Begünstigung von Spätaussiedlern gab es in Wirklichkeit nicht.

Zitat aus Begründung der Resolution Frau Daniel.

unter Hinweis auf damalige ökonomische Zwänge, mit populistischer Begründung,

Zitat Wolff in der Begründung der Petition. Akt. Stand: 3.394 Unterschriften.

https://openpetition.de/!fkwdj

Wünsche allen Landsleuten ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr in Eintracht und Frieden.

Thema ist geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.

Seite 22 von 32 |< · · [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz