Verrückte Welt

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Kurt Binder
schrieb am 24.11.2022, 06:41 Uhr
Der Xaver spielt am Xylophon
Xanthippe glotzt XY*

Yvonne schreibt man mit Ypsilon -
der Ybbs fließt nicht im Yellwstone!

*) TV-Sendung: XY ungelöst
Michael5
schrieb am 24.11.2022, 08:14 Uhr
Wenn Xenia übt am Xylophon,
freut sich der Xantner Xaver schon.
Michael5
schrieb am 24.11.2022, 08:35 Uhr
Den Yankee zieht es oft ins Yukon,
zum Yosemite, zum Yellowstone.
Michael5
schrieb am 25.11.2022, 08:50 Uhr
Zehn zahme Zicklein und ein Floh
vergnügten sich im Zeidner Zoo.
Michael5
schrieb am 25.11.2022, 12:47 Uhr
Das "Z" als letzter Buchstabe im Alphabet hat mich bewogen, es ein wenig zu würdigen:

Wie'n Zauberer aus dem Zylinder
zaubert die Zeilen der Kurt Binder.
Als Zutaten er manchmal nimmt
Zitrone, Zucker und auch Zimt.
Er ziert die Verse, stets auf Zack
ganz zielgerichtet Tag für Tag.
Und kein Gedanke ist zuviel,
Bis er erreicht das große Ziel.
So zuckert seine Zeilen Kurt
ganz zügig und in einem furt.
Ob zeitig oder manchmal spät
hat Kurt gezielt das Alphabet
zerpflückt und Vieles zugedichtet,
und Buchstaben anders gewichtet.

Zu Hilfe eilten schluss-und endlich
auch Tarimona und zuweilen ich.
Sehr zielgerichtet hat zuweilen
auch Tarimona ihre Zeilen
erst zubereitet mit Bedacht,
uns zugesandt und zugedacht.

Doch Kurt bleibt stets ein Unikat
und kriegt dafür Zertifikat.

Zum Ende hin, wie man das tut,
setz ich den Schlusspunkt. Zieh' den Hut.
Kurt Binder
schrieb am 28.11.2022, 08:44 Uhr
Hallo Michael,

inerscht – Kurts und Bindrig gesagt – besten Dank für Deine Eloge zu meinen Komischkeiten! Ich habe mich natürlich darüber gefreut, bin aber arg in errötende Verlegenheit geraten. So habe ich mich gefragt, ob ich jemals solch eine gelungene Ballade über die große Zett-Verwandschaft, als Trägerin einer Würdigung (mit Zertifikat!) zusammendichten könnte! Dazu ziehe ich den Hut, lieber Michael!
Und da Du Tarimona erwähnt hast – ihr „Apfelbaum – Gespenstertraum“ zeugt ebenfalls von Phantasie und hoher Erzählkunst.
Bleiben wir dran, so als - Forum-Drillinge ;-)) ?
Michael5
schrieb am 28.11.2022, 13:10 Uhr
Ja, lieber Kurt, auch ich erfreue mich immer wieder an Tarimonas lyrischen Ergüssen und an ihren traumhaften oder erträumten und kindheitsbehafteten Erzählungen.
Ich vermisse ein wenig aber auch Beiträge von Maikind, ihre Verse mit genussvollen Landschaftsbildern, ihre kraftvollen Zeilen mit sinn-und ideenreichen Gedankengängen.
Auch vermisse ich - und das schon länger - Meldungen von Anne Beer, KarlP oder Lybelle.(die Liste ist noch länger. Ich hoffe, dass sich auch andere Leser und Mitschreibende wieder an uns erinnern und beteiligen)
Anfangs gab es auch Beiträge von Doris Hutter.
Wenn es ihre Zeit zulässt, würde ich mich freuen, wenn sie sich auch ab und zu mal meldet. Ich bin relativ sicher, dass sie fleißig mitliest.

Und auch andere Leser dürfen sich gerne mit ihren Ideen und Gedanken melden. Wir wollen einfach ein wenig reimen, Kindheitserinnerungen austauschen,
zu aktuellen oder längst "abgelaufenen" und "vergessenen" Themen Stellung beziehen oder einfach nur "quatschen". Sinnlos oder sinnvoll. Ganz ernsthaft oder gespickt mit einer Prise Humor. In Erinnerungen schwelgend oder musisch eigene Bilder malend. Aber, Hauptsache mit Freude !




Kurt Binder
schrieb am 01.12.2022, 12:35 Uhr
Ja, Michael, auch ich vermisse unsre ehemaligen Weggenossen und Mitstreiter für eine gute Sache – nämlich dem Humor in uns gelegentlich Ausdruck zu geben und andere daran teilhaben zu lassen!
Und da war ja noch Natoll, die sich mit soviel Pep und jugendlicher Verve vor den Karren gespannt hatte, und Mutapitz mit seinem trockenen Humor – ach, wo sind sie bloß geblieben ;-))) ?
Ein Wiederlesen mit ihnen würde die Leser sicher erfreuen, und nicht zuletzt auch uns, dem harten Kern einen ungeheuren Auftrieb geben!
Kurt Binder
schrieb am 05.12.2022, 06:34 Uhr
Der Sündenbock 'Vorführeffekt'

1- Ein Wort, das weismachen will, das jemand zwar etwas tun kann, aber nur, wenn niemand zuschaut.

2 - Ein Begriff, der ein Versagen rechtfertigen will.

3 – Die beliebteste Ausrede der Loser*innen!



*Nicht zu verwechseln mit dem ‚Verführeffekt’ ;-))) !

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.