Vom Frühling beseelt, jeden Tag aufs Neue

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Kurt Binder
schrieb am 23.06.2020, 22:58 Uhr

Lächeln am Morgen


Fröstelnd
trete ich auf den Balkon,
die Kühle
des Frühlingmorgens
umfängt mich;
das Platin über mir
droht mich zu erdrücken,
die Sonne – erstickt.
Ich blicke auf die Straße,
mürrisch, unausgegoren
nach einer schlaflosen Nacht.

Kinderlachen,
silberhell und unbedarft,
hinter der Hecke zur Straße;
ein Mädchen tippelt vorbei,
warnende Worte
stoppen den sorglosen Lauf.
Die junge Mutter bleibt stehen,
blickt zu mir herauf,
lächelt ... und lächelt ...
Grüßend nicke ich ihr zu,
lächle zurück, sie lächelt weiter,
winkt – und geht.
Irritiert betrete ich das Zimmer
seltsam berührt,
von Erinnerungen
wehmütig aufgewühlt -
doch der Tag ist gerettet!
Kurt Binder
schrieb am 05.07.2020, 12:45 Uhr
Wechselbad

Grau,
Ton in Ton
verwehren dunstige Schleier
die Sicht in das quellende Grün des Gartens,
regenträchtige Wolken
den Blick zum Azur des Himmels,
feucht streift der kalte Morgenwind
meine geschlossenen Lider.
Ich fröstle -
in meiner Seele schwelt
Sehnsucht nach Sonne,
nach Wärme ...

Gold
über den Dächern,
verheißendes Lächeln des Tages,
warmer Wind vertreibt
die grauen Bummler der Lüfte.
Trunken schweifen meine Blicke,
geblendet von der Farbpalette
sonnenhungriger Blumen.
Mittagshitze -
40 Grad im Schatten
wecken den Wunsch
nach Kühlung ...

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.