Aufnahmen zum Schlagwort Hochzeitsbräuche

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Alles rund um die Hochzeit

Frau, 51 Jahre, aus Donnersmarkt


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (7 MB, Mp3, ca. 15:20 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Zu den Vorbereitungen einer Hochzeit gehört das Backen und das Hühner schlachten. Dem Hochzeitsvater seine Schwester ist die Köchin. Wir erfahren wie die Geschenkübergabe abläuft und was geschenkt wird. Danach geht es ums Essen. Die Cousinchen der Braut bewirten die Hochzeitsgäste. Bei der Tanzunterhaltung sind die Kinder auch alle dabei. Beim Brauttanz tanzen die meisten männlichen Gäste mit der Braut, dabei wir auch das sogenannte Windelgeld geschenkt. Mit den Geschenken und dem Geld kann sich das Brautpaar ein neues Heim aufbauen und/oder für ein Auto sparen. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 25. Februar 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Von der Hochzeit

Frau, 33 Jahre, aus Langenthal
Eine Hochzeitsfeier ist eine recht umfangreiche Angelegenheit. Am Donnerstag werden die Zutaten gesammelt. Am Freitag wird die Hanklich und der Striezel gebacken sowie das Kraut und der Braten zubereitet. Am Samstag versammelt sich die Hochzeitsgesellschaft bei der Braut. Nach der kirchlichen Trauung wird das Brautpaar beschenkt. Danach geht es in den Saal und es wird gefeiert bis morgens um 6, manchmal sogar bis 10 oder 11. [Aufnahme anhören »]
2:07 Minuten, 1.9 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 15. März 2008

Schönauer Hochzeitsbräuche

Frau, 49 Jahre, aus Schönau
Hier werden die Vorbereitungen und Abläufe einer typischen Schönauer Hochzeit von einer 49jährigen Frau anschaulich beschrieben. Dabei wird auf den Backtag und den Hochzeitstag genau eingegangen. Wir erfahren unter anderem auch den Grund weshalb eine Braut einen Monat lang nicht nachhause gehen darf. [Aufnahme anhören »]
10:19 Minuten, 9.4 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. Februar 2008

Seite 2 von 2 |< · · [1] [2]

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz