Weihnachtszeit und Bräuche in Siebenbürgen

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|


Angel
Erstellt am 26.11.2007, 10:56 Uhr
Schon wieder bald Weihnachten ... mit Wehmut denkt man in dieser Zeit an die Kindheit zurück ... ach war das schön ...
da ich damals auch oft in Dörfern in Ro zu Gast war , viel mir schon als Kind auf das es verschiedene Bräuche gab wie die Vor-Weihnachtszeit gefeiert wurde ...z.B. :Schweineschlachten , oder die lange "Thumesnoicht" - Thomasnacht - wo die Männer sich trafen und Karten spielten ... etc.
Vielleicht können ja einige hier mitschreiben wie in Ihren Dörfern Weihnachten gefeiert wurde .... bestimmte Bräuche etc.

L.G. Angel

sig110
Erstellt am 27.11.2007, 18:35 Uhr
Sauffen

gemeser
Erstellt am 28.11.2007, 09:59 Uhr
sig110 schrieb:Sauffen
Proleten gibt es überall auf der Welt.
Frohe Weihnachten, äh, pardon, Prost!

Angel
Erstellt am 18.12.2007, 10:50 Uhr
nun ja ... arme Siebenbürger ... wenn der einzige Brauch das Saufen war ....

wünsche allen Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr

gk
Erstellt am 18.12.2007, 11:05 Uhr
Angel schrieb:es verschiedene Bräuche gab wie die Vor-Weihnachtszeit gefeiert wurde ...z.B. :Schweineschlachten , oder die lange "Thumesnoicht" - Thomasnacht - wo die Männer sich trafen und Karten spielten ... etc.
Vielleicht können ja einige hier mitschreiben wie in Ihren Dörfern Weihnachten gefeiert wurde .... bestimmte Bräuche etc.

Wer Siebenbürgisch-Sächsisch (oder auch Landlerisch) versteht, kann sich mit Hilfe einiger Sprachaufnahmen die alten Zeiten in Erinnerung rufen. Da wird unter anderem auch vom Schweineschlachten und von den Weihnachtsvorbereitungen erzählt.

Zacken
Erstellt am 18.12.2007, 11:37 Uhr
Kann jemand genaueres zur Thomasnacht berichten ? Wikipedia listet eine ganze Reihe verschiedener Bräuche auf, aber kein Kartenspiel ?!
Wieso trafen sich in der "Thumesnoicht" (21.12) die Männer zum Kartenspielen ? Welche Kartenspiele wurden gespielt ?

LG vum Zacken


Günther

Administrator
Erstellt am 18.12.2007, 12:07 Uhr
Hallo Angel,
ein bekannter Brauch ist auch das "Puer natus", ein Brauch mit mittelalterlichen Gesängen, der in abgewandelter Form in mehreren Gemeinden Siebenbürgens zur Weihnachtszeit gepflegt wurde. In Drabenderhöhe wurde dieser Brauch übrigens wieder belebt. Ein Video von der diesjährigen Veranstaltung kannst Du Dir hier anschauen:

http://de.youtube.com/watch?v=BqEuKGSmrOY

Angel
Erstellt am 18.12.2007, 12:30 Uhr
stimmt es eigentlich das "Puer natus" in Siebenbürgen im XIV. Jahrhundert entstanden ist ?!

Günther

Administrator
Erstellt am 18.12.2007, 12:40 Uhr
Habe nochmal ein bissl in den Tiefen von Siebenbuerger.de gekramt und so einiges zum Thema Weihnachten finden können:

Hans Bergel liest: "Als ich den Weihnachtsmann zum ersten Mal sah" (Audio)
Um die Aufnahme hören zu können, benötigst Du den Real-Player.

Aus dem alten Forum:
Chrästdachvärschker
Siebenbürgischer Weihnachtsbrauch

Aus dem SbZ-Archiv:
Siebenbürgischer Weihnachtsbrauch: Lichtert
Siebenbürgische Herbst- und Weihnachtsbräuche

Wer mit den Wörtern "Weihnachten", "Brauch", "Weihnachtsbrauch" usw. im SbZ-Archiv, im PDF-Archiv und im alten Forum sucht, wird sicherlich noch viele weitere Beiträge finden...

Angel
Erstellt am 18.12.2007, 12:44 Uhr
Danke ... will meinen Eltern einen selbstgemachten Kalender schenken ... da kann ich manche Gedichte und Geschichten mit reinschreiben ... L.G. Angel

The history of Igor
Erstellt am 18.12.2007, 18:11 Uhr
Danke Angel und Guenther fuer was Kulturelles.

sig110
Erstellt am 19.12.2007, 00:15 Uhr
Es ist schon Erstaunlich wie Wenig Reaktionen es auf mein Provokatives "Saufen "gegeben hat. Ist ja auch ein Stückchen Wahrheit dabei. Aber Spass bei Seite. Ich erinnere mich noch als ich Kind war an die Kränzchenabende meiner Eltern. Am Donnerstag Nachmittag trafen sich die Frauen bei derjenigen die an der Reihe war, in Geselliger Runde jede mit ihrer Handarbeit. Die Gastgeberin kam für die Verpflegung auf(Kaffee, Kuchen,und Likör) und es wurde halt getratscht über dies und jenes. Am Abend waren dann die Männer an der Reihe zum Kartenspiel. Da wurde aber mehr auf die Zufuhr von Flüssigkeit geachtet als auf Kuchen, wahrscheinlich weil das Kartenspielen anstrengender war oder so. An jedem Sonntag Spätnachmittag trafen sich dann Männer und Frauen bei einer Familie die gerade an der Reihe war, und auch hier sorgten die Gastgeber für Speis und Trank die Frauen spielten Rummy und die Männer Karten. Die Kinder blieben Daheim mit der Oma oder der Nachbarin. Es waren schon Gemütliche Abende. Die Woche vor Weihnachten wurde von Haus zu Haus alles gesammelt was man zum backen verwenden konnte für die Päckchen die an die Kinder und die alten Leute Heilig Abend in der Kirche verteilt wurden. Die Männer fuhren in den Wald und schlugen einen großen Tannenbaum der dann in der Kirche aufgestellt und schön geschmückt wurde. Was ich am allermeisten vermisse ist die volle Kirche am Heilig Abend und diese besonders Festliche Stimmung.Das war immer etwas ganz besonderes für mich.
Es gäbe da so vieles zu erzählen muss nun aber leider aufhören.
In diesem Sinne wünsche ich allen Gesegnete Weihnachten

Richard Vogel
Erstellt am 19.12.2007, 09:29 Uhr und am 19.12.2007, 11:35 Uhr geändert.
sorry war schon beantwortet (peinlich)

rio
Erstellt am 19.12.2007, 11:17 Uhr und am 19.12.2007, 11:22 Uhr geändert.
sig110 schrieb:Sauffen
Ich habe diesen Ausdruck nicht als "Saufen" im Sinne des Trinkvorgangs bei Tieren oder herabsetzende Bezeichnung für exzessiven Genuss von alkoholhaltigen Getränken verstanden, sondern angenommen dies sei der Ortsname einer Pilgerstätte, welche frömmelnde und fromme Leute zu Weihnachten besuchen. Hihi!

P.S. In der ExDDR gibt es eine Stadt "Seiffen". Warum sollte es nicht irgendwo auch "Sauffen" geben?

joker
Erstellt am 19.12.2007, 15:58 Uhr und am 19.12.2007, 15:58 Uhr geändert.
Zu Silvester ging man in Zuckmantel "Wünschen"

Karin Funtsch berichtet bei RTI auf zuckmantlerisch über diesen Brauch.

Und wer das auf sächsisch lesen möchte klickt hier:

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz