Die Juden - Geschichte eines Volkes

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 4 von 205 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] · · >|


Reblaus
Erstellt am 04.11.2013, 16:32 Uhr
Es gibt kein jüdisches Volk
und kein deutsches, englisches, französisches etc. etc.
ein interessanter Beitrag zum Thema von einem jüdischen Historiker.

seberg
Erstellt am 04.11.2013, 16:44 Uhr und am 04.11.2013, 16:45 Uhr geändert.
Ach Reblaus, auf die Arbeit des Historikers Shlomo Sand wurde hier längst hingewiesen, siehe erste Seite des Threads.

Reblaus
Erstellt am 04.11.2013, 16:53 Uhr
Verzeihung.
Ist hinter seine Arbeit ein Fragezeichen zu setzen?
Seine Ausführungen scheinen logisch zu sein.

seberg
Erstellt am 04.11.2013, 17:03 Uhr
Hinter jede Frage gehört ein Fragezeichen. Jede Antwort wirft neue Fragen auf. Die endgültige Wahrheit gibt es nicht. Worte...Worte...Worte. Ohne Ende. Welch ein Glück!

Reblaus
Erstellt am 04.11.2013, 17:10 Uhr
Die endgültige Wahrheit gibt es nicht.
Ich höre Shimon schon herbeieilen.

_grumpes
Erstellt am 04.11.2013, 18:07 Uhr und am 04.11.2013, 18:11 Uhr geändert.
Vielleicht hilft die Definition der Volkszugehörigkeit weiter.

Nirgendwo auf der Welt habe ich meine Volkszugehörigkeit so geliebt und (manchmal) verflucht, wie in meiner alten Heimat Rumänien

TAFKA"P_C"
Erstellt am 04.11.2013, 19:23 Uhr
Verzeihung.
Ist hinter seine Arbeit ein Fragezeichen zu setzen?


Reblaus, das ist Schlomo Sands eigener Titel. Er hat es selbst mit dem Fragezeichen versehen.

Seit über zwanzig Wochen ist Sands Buch «Wann und wie wurde das jüdische Volk erfunden? Was ist ein Volk und wann wird es zur Nation» bereits auf der Bestsellerliste für Sachbücher in Israel.

http://www.j-zeit.de/archiv/artikel.1346.html

gerri
Erstellt am 04.11.2013, 19:52 Uhr und am 04.11.2013, 19:59 Uhr geändert.
Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild

Am 9. August 1949 marschieren jüdische Kinder und Jugendliche am Grab Theodor Herzls in Wien vorbei, bevor seine Gebeine ausgegraben und nach Israel transportiert werden.
Foto: getty


@ Erschreckend ähnlich....

Reblaus
Erstellt am 04.11.2013, 20:02 Uhr
Der Titel lautet:
Die Erfindung des jüdischen Volkes: Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand
ohne Satzzeichen.

Mit "Fragezeichen hinter seiner Arbeit" meine ich berechtigte Zweifel, Widerlegung etc.

Mynona
Erstellt am 04.11.2013, 20:50 Uhr
Shlomo Sand's Buch hab eich schon 2011 erwähnt als wir das Thema Juden=Volk oder Jude=Religion schon mal hatten....hat es denn irgend jemand zwischenzeitlich gelesen?

Shimon
Erstellt am 04.11.2013, 21:55 Uhr
Am yisrael chai - עם ישראל חי

gerri
Erstellt am 05.11.2013, 16:25 Uhr und am 05.11.2013, 16:25 Uhr geändert.
@ Geht es auch auf deutsch?

Brombeer
Erstellt am 05.11.2013, 16:37 Uhr
Shimon schrieb:

עם ישראל חי

Das dürfte keine bahnbrechende Erkenntnis sein!

Bb.

Reblaus
Erstellt am 05.11.2013, 17:05 Uhr
@ Geht es auch auf deutsch?
Er will Tee trinken

Shimon
Erstellt am 05.11.2013, 17:32 Uhr
@bb
Für viele „Völker“ ist die Aussage ‚עם ישראל חי‘ eine sehr ärgerliche Erkenntnis!

Seite 4 von 205 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz