Meinungsfreiheit / Zensur?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 17 von 18 |< · · [14] [15] [16] [17] [18] · · >|


Brombeer
Erstellt am 08.03.2018, 17:14 Uhr
Zitatrecht



Friedrich K ist mit seinen beiden Beiträgen (11 Uhr 17 + 13 Uhr 22) m.M. nach zuzustimmen.

Das Zitatrecht ist in der Tat mit Vorsicht zu genießen. Über die in diesem Forum diesbezüglich bislang gehandhabte Großzügigkeit habe ich mich schon immer gewundert. Die Kosten für Abmahnungen sind nämlich nicht unbedeutend und die Berechtigung einer Abmahnung tritt schneller ein als mancher User/in annehmen möchte.

Ich empfehle eine aussagefähige Überschrift, eine kurze, komprimierte Stellungnahme und den Link zur Quelle. Fertig.

Die Moderation wäre im Falle von Fehlverhalten gut beraten, vor dem Löschen eines Beitrags oder gar vor der Sperrung eines Users/in einen kurzen Hinweis per PN an den/die Verfasser zu richten und ansonsten von Zeit zu Zeit auf Vorschriften und die Netiquette hinzuweisen.

kleeblatt17
Erstellt am 08.03.2018, 21:25 Uhr
Keine Angst vor Mainstream-Medien, gehage:

Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe, schreibt über

"Das Gespenst der Mainstream-Medien"

Verschwörungstheorien, Gleichschaltungsverdacht, Thesenjournalismus: Was charakterisiert die alten Zeitungen in einer neuen Zeit? Eine Bestimmung unserer medialen Gegenwart.

H. Binder
Erstellt am 09.03.2018, 09:50 Uhr
"Nix genaues weis man nicht, möglicherweise ist das gewollt."
Danke für die Antwort.
Eigentlich wollte ich aber eine Stellungnahme des Verbandes lesen, doch wurde meine Frage bisher ignoriert. Es bleibt zu hoffen, dass auch vom Verband irgendwann geantwortet wird.

Friedrich K
Erstellt am 09.03.2018, 10:10 Uhr
@Brombeer

Die Moderation wäre im Falle von Fehlverhalten gut beraten, vor dem Löschen eines Beitrags oder gar vor der Sperrung eines Users/in einen kurzen Hinweis per PN an den/die Verfasser zu richten
Das ist doch Usus – oder etwa nicht? Wenn du mit der Moderation nicht einverstanden oder nicht zufrieden bist erinnere ich dich an die Worte von Doris Hutter:

es ist nicht einfach, ein Forum zu betreuen.
Einerseits haben wir Moderatoren nicht die Zeit, den ganzen Schmarrn zu lesen, andererseits …

Ist das nicht deutlich genug?

Erhard Graeff

Moderator
Erstellt am 09.03.2018, 10:35 Uhr
@H. Binder
Administrator schrieb am 06.03.2018, 20.10 Uhr im Thread "Tagesaktuell":
Aufgrund des unsachlichen Kommentars von Seismos wurde die Kommentarfunktion zum Artikel "Eilmeldung: Dr. Bernd Fabritius wird Aussiedlerbeauftragter der Bundesregierung" gesperrt.
Grüße

H. Binder
Erstellt am 09.03.2018, 11:27 Uhr
@Erhard Graeff
Auch wenn die Kommentare als Schmarrn abgetan werden, würde ich als langjähriges Mitglied der Landsmannschaft auch meine Meinung über die Ernennung von Dr. Fabritius als Aussiedlerbeautragter der Bundesregierung äußern. Schließlich soll er ja u.a. auch mich vertreten.
Bitte schreiben Sie mir wo ich meine Meinung über dieses Thema veröffentlichen Kann.
Gruß

getkiss
Erstellt am 09.03.2018, 14:02 Uhr
Ob man Ihnen wohl schreibt, Herr Binder:
"Die Eilmeldung ist vorüber gerauscht, nix ist so alt wie die Nachricht von Gestern, Fabritius ist in höhere Sphären entschwunden, da reichen wir nicht hin, Sie sind zu spät dran"?

H. Binder
Erstellt am 09.03.2018, 16:06 Uhr
@getkiss.
Die Antwort des Herrn Graeff ist leider unbefriedigend.
Es ist schon sonderbar, wenn ein veröffentlichter Artikel nicht kommentiert werden kann (darf). Leider weiß ich nicht was Seismos geschrieben hat, unter diesem Vorwand aber alle weiteren Kommentare zu dem angesprochenen Thema zu unterbinden, ist nicht korrekt. Immerhin sind die meisten Kommentatoren mündig und verantwortungsvoll und als Mitglieder unseres Vereins auch berechtigt ihre Meinung sagen. Da scheint jemand ein schlechtes Gewissen zu haben.


Friedrich K
Erstellt am 09.03.2018, 16:28 Uhr
Aufgrund des unsachlichen Kommentars von Seismos wurde die Kommentarfunktion zum Artikel "Eilmeldung: Dr. Bernd Fabritius wird Aussiedlerbeauftragter der Bundesregierung" gesperrt.
"Aufgrund von Überlastung unserer Moderatoren wurde die Kommentarfunktion gesperrt" hätte sich diplomatischer angehört und ist aktuell gängige Praxis.

H. Binder
Erstellt am 09.03.2018, 18:12 Uhr
Da ist etwas Wahres dran Friedrich K, es ist aber illegal. Auch die Vertreter des Verbandes müssten wissen, dass Meinungsfreiheit vom Grundgesetz garantiert ist und nicht einfach ignoriert werden kann.

Friedrich K
Erstellt am 09.03.2018, 18:24 Uhr
@H.Binder

Legal, illegal, scheißegal - mich tut das amüsieren aber in keinster Weise interessieren.

gehage
Erstellt am 09.03.2018, 18:37 Uhr
@H.Binder

vll hat das auch was, mit dem von fritz angesprochenen, hausrecht zu tun...

nichts für ungut...


seberg
Erstellt am 09.03.2018, 18:54 Uhr und am 09.03.2018, 18:58 Uhr geändert.
Meinungsfreiheit ist garantiert, faschistoide Propaganda nicht unbedingt.

gehage
Erstellt am 09.03.2018, 19:02 Uhr und am 09.03.2018, 19:09 Uhr geändert.
Meinungsfreiheit ist garantiert

wo? wenn die kommentarfunktion nicht vorhanden ist? entfernt wurde!

nichts für ungut...

kokel
Erstellt am 09.03.2018, 19:17 Uhr
Meinungsfreiheit ist garantiert, faschistoide Propaganda nicht unbedingt.

Und schon wieder die Nazikeule... Einfach erbärmlich, sumpfhügel, was du da in letzter Zeit von dir gibst. Sind es vielleicht Vorboten...

Seite 17 von 18 |< · · [14] [15] [16] [17] [18] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz