Siebenbuerger.de auf Facebook

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 12 [1] [2] [3] [4] · · >|


7ieben
Erstellt am 14.09.2010, 10:49 Uhr
Cool! Siebenbuerger.de auf Facebook
http://www.facebook.com/siebenbuerger.de

Soxndi
Erstellt am 06.08.2012, 22:55 Uhr
Facebook klaut nur unsere geliebten Daten ! Da bleib ich lieber hier !

Walis
Erstellt am 06.08.2012, 22:57 Uhr
Na schau Soxndi ich denke wir sollten mit der Zeit gehen und auch zu Facebook kommen

Soxndi
Erstellt am 06.08.2012, 22:57 Uhr
Sollten wir nicht

Walis
Erstellt am 06.08.2012, 22:58 Uhr und am 06.08.2012, 23:01 Uhr geändert.
Aber wiso Soxndi nenn mir doch mal 7 gute Gründe

Soxndi
Erstellt am 06.08.2012, 22:59 Uhr und am 06.08.2012, 22:59 Uhr geändert.
1 facebook kaut die daten
2 die registrierung ist kompliziert
3 es ist hier viel schöner

Nenn du doch mal gute Gründe

Walis
Erstellt am 06.08.2012, 23:01 Uhr
Na werd ich

1. Wir müssen mit der Zeit gehen
2. Jeder ist dort
3. Wir müssen zur Jugend halten
4. Man kann neue Siebenbürger kennen lernen
5. Bilder teilen
7. Chatten

Soxndi
Erstellt am 06.08.2012, 23:01 Uhr
Kömma hier auch !

Soxndi
Erstellt am 06.08.2012, 23:02 Uhr und am 06.08.2012, 23:03 Uhr geändert.
In facebook ist überhaupt nichts privat !

Half Gott!

Walis
Erstellt am 06.08.2012, 23:02 Uhr
na nicht

nicht so gut wie auf Facebook hier ist es nicht privat

Walis
Erstellt am 06.08.2012, 23:04 Uhr und am 06.08.2012, 23:04 Uhr geändert.

Bir.Kle.
Erstellt am 12.08.2012, 20:16 Uhr und am 12.08.2012, 20:22 Uhr geändert.
@Walis
"1. Wir müssen mit der Zeit gehen
2. Jeder ist dort"

Es dürfte nahezu jedem bekannt sein, dass wir Menschen von Natur aus Herdentiere sind. Folglich ist das Schwarmverhalten uns allen eigen.
Das ist durchaus sinnvoll, zumal man in einer großen Herde oftmals mehr bewegen und bewirken kann und man sich zudem auch wirkungsvoller gegen (Fress)feinde verteidigen kann.
Überdies hat die Natur uns auch mit Vernunft und Verstand ausgestattet – wenn auch nicht besonders viel, aber immerhin zumindest ein bisschen davon.
Vernunft und Verstand können über Leben und Tod entscheiden: Sie walten zu lassen, kann zur Konsequenz haben, dass man sich gegebenenfalls dem Schwarmverhalten entzieht, beispielsweise dann, wenn die Herde wie besessen und mit voller Geschwindigkeit auf den Abgrund zurast und auf keine Art und Weise davon abzubringen ist.

Warum müssen wir "mit der Zeit gehen"? Wer sagt, dass wir jeden Schnick-Schnack und jeden Schicki-Micki-Schwachsinn, der gerade angesagt, modern, "trendy" oder "in" ist, annehmen und mitmachen müssen?
Die heutigen jüngeren Generationen sind wahrhaftige Opfer-Generationen; Noch nie in der Menschheitsgeschichte wurden Menschen von der (Verblödungs)industrie derart als Mittel zum Zweck missbraucht wie die heutigen jüngeren Generationen.
Diese jungen Menschen kaufen bereitwillig jeden Scheißdreck, den die Industrie auf den Markt schmeißt. Sich richtig zu informieren, nachzudenken, zu hinterfragen und abzuwägen, ist den meisten völlig fremd – stattdessen folgen sie willig und gefügig den "großen Schäfern der heutigen Zeit", beispielsweise Mark Zuckerberg und Steve Jobs.
Kommt beispielsweise ein neues "Smartphone" auf den Markt, rennen die jungen Leute völlig geistlos und wie in Trance oder Hypnose und kaufen sich dieses Gerät mit etlichen "Schicki-Micki-Funktionen", die niemand ernsthaft benötigt.
(Allein schon das Wort "Smartphone" ist komplett bescheuert; Diese Geräte sind in etwa so "smart" wie eine Schale Hafergrütze oder wie ein Bündel Dachlatten. Das bedeutet, dass sie dennoch klüger sind als die meisten ihrer Besitzer.)
Die jungen Leute meinen dann, "modern" oder "up-to-date" zu sein, während die Schäfer sich ein Loch in den Bauch freuen wegen des riesigen Vermögens, das sie aufgrund der Naivität und der Gefügigkeit zahlloser dummer Schafe zusammengerafft haben.

Die Zukunft sieht noch trauriger und trostloser aus: Einst ging es in der Werbung darum, die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen. Bereits heute geht es nicht mehr nur darum, die Bedürfnisse zu stillen – es geht darum, den Menschen die Bedürfnisse zu diktieren.
Die Industrie und die Werbung bestimmen, was wir wollen – und die meisten Menschen merken das noch nicht einmal!
Aufgrund der stetigen Fortschritte und neuen Erkenntnisse im Bereich der Neurologie und Hirnforschung bekommt man immer genauere Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns.
Dieses Wissen wird zweifelsohne auch die Werbeindustrie nutzen. Demzufolge werden künftig die Methoden, mit denen sie uns ködern, noch perfider und noch effektiver.
Anders ausgedrückt: Der Mensch wird zunehmend ein willenloses Geschöpf, das sich nicht nur jede erdenkliche Scheiße in den Rachen stopfen lässt, sondern auch noch allen Ernstes meint, sich dabei etwas Nützliches und Sinnvolles zugelegt zu haben.
Die meisten fühlen sich bestätigt, weil "die anderen das ja auch haben" oder weil "die anderen das ja auch machen".
Sätze wie "Millionen Menschen können nicht irren" oder Thesen wie "Die Mehrheit hat Recht", sind der größte Schwachsinn, den die Menschheit jemals hervorgebracht hat.
Das hatte bereits Friedrich Schiller, scharfsinnig und mit offenen Augen durchs Leben gehend, festgestellt. Sinngemäß heißt es in einem seiner Gedichte:
"Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn,
Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen."

Schillers These, dass die Mehrheit zumeist gewaltig irrt, möchte ich anhand von drei Beispielen untermauern:

1. Einst dachte die überwiegende Mehrheit der Menschen in ihrer Blödheit und Vermessenheit, dass die Sonne um die Erde kreist (geozentrisches Weltbild) und dass die Erde den Mittelpunkt des Universums bildet.
Nur wenige wie etwa Galileo Galilei, Nikolaus Kopernikus, Johannes Kepler oder Giordano Bruno hatten aufgrund ihrer Forschungen und Beobachtungen das Wissen über die tatsächlichen Vorgänge im Universum und behaupteten folgerichtig unter anderem, dass sich die Erde um die Sonne dreht (heliozentrisches Weltbild).
Dumm, wie die Mehrheit bereits damals war, hielt man diese Leute für Ketzer, sodass einige von ihnen auf dem Scheiterhaufen endeten.

2. Die überwiegende Mehrheit der Deutschen war Hitler treu ergeben; Sie jubelten ihm zu, man kann sogar sagen, sie himmelten ihn an und vergötterten ihn.
Führen wir uns kurz vor Augen, was diese Gestalt getan hat: Hitler hatte einen Weltkrieg angezettelt, er hat einen ganzen Kontinent in Schutt und Asche gelegt, er hat unsägliches Leid und Elend über Millionen von Menschen gebracht: Vertreibung, Flucht, Hungersnot usw.
60 Millionen Menschen haben im zweiten Weltkrieg und während der Nazi-Diktatur ihr Leben verloren, davon allein 6 Millionen Juden, die in den Konzentrationslagern in industrieller Manie(r) ermordet wurden.
Es war leider nur eine kleine Minderheit, die Mut, ein Gewissen und Mitgefühl hatte und sich auch unter Risiko für ihr eigenes Leben gegen Hitler gewandt hatte: Menschen wie Sophie und Hans Scholl, Johann Georg Elser oder Claus Schenk Graf von Stauffenberg.

3. Um sich ein Bild von der Mehrheit zu machen, muss man sich lediglich die Verkaufslisten beispielsweise von Büchern oder DVDs, die Kino-Besucherzahlen oder die TV-Einschaltquoten anschauen. Man kann zusammenfassend sagen:
Je primitiver etwas ist, umso erfolgreicher ist es.

Bei Büchern beispielsweise findet man in den Verkaufslisten ganz oben sehr selten anspruchsvolle und tiefsinnige Werke. Stattdessen: Seichten Schund, der angeblich unterhaltsam sein soll, wie etwa Biographien von irgendwelchen geld- und geltungsgeilen Prominenten oder Möchtegern-Prominenten, die ihr verkorkstes und verpfuschtes Leben schildern.
Das gleiche Bild bei Filmen: Anspruch und Niveau oder gar Dokumentationen findet man in den DVD-Verkaufslisten selten ganz oben – stattdessen: Seichtes Popkornkino, Effektorgien und "Gewaltpornos" - Hauptsache, es fließt Blut und kracht ordentlich! Wie kann man nur so pervers und primitiv sein und sowas mögen?
Computeranimationen sind auf dem Vormarsch, richtige handwerkliche Schauspielkunst tritt zunehmend in den Hintergrund.
Da ist es für die richtig guten Schauspieler wie etwa Gene Hackman, Donald Sutherland, Jack Nicholson, Dustin Hoffman, Rubert Duvall, Sean Connery, Morgan Freeman, Robert DeNiro und viele andere sogar von Vorteil, dass sie nicht mehr die Jüngsten oder zum Teil bereits im Ruhestand sind. Anderenfalls würden sie sogar mit ihrem außergewöhnlichen Können Schwierigkeiten haben, noch Rollen zu ergattern, weil die Mehrheit heutzutage lieber Filme wie "Matrix" oder "Avatar" sieht.

Walis, ich möchte abschließend nochmals auf Deine These "Wir müssen mit der Zeit gehen" zurückkommen:
Sie ist gewissermaßen sogar richtig, jedoch nur im Sinne von "Wir müssen im Laufe der Zeit gehen".
Die gesamte Herde – jedes einzelne Schaf – muss irgendwann ins Gras beißen. Manche tun dies sogar frühzeitig, weil sie jederzeit blind und naiv der Herde folgen und womöglich in den Abgrund stürzen.

bankban
Erstellt am 12.08.2012, 21:26 Uhr
Huch, das war ja mal eine kulturpessimistische Tirade hier, birkle.

Bir.Kle.
Erstellt am 12.08.2012, 21:41 Uhr und am 12.08.2012, 21:45 Uhr geändert.
@bankban
"Huch, das war ja mal eine kulturpessimistische Tirade hier, birkle."
Im Thread "Fortschritt ist Rückschritt" schrieb ich Folgendes:
"Es wird sich allerdings nichts ändern, der Zug wird vollends in den Abgrund rasen, denn wir wissen ja, wie die Spezies Mensch ist: Unbelehrbar, uneinsichtig und unverbesserlich."
Hier ist der Link dorthin: Fortschritt ist Rückschritt

Mit Deiner Aussage hast Du meine oben zitierte These bestätigt beziehungsweise untermauert. Vielen Dank dafür!

gerri
Erstellt am 12.08.2012, 21:57 Uhr und am 12.08.2012, 22:06 Uhr geändert.
@ Ja Bir.Kle.,dann kommt Einer der die heutige Jugend stoppt und aufklährt,das alles ein Unsinn ist und das diese Verkäufer (Verblendungshirten)sie nur betrügen um reich zu werden.Stell dir vor die Jugend wacht auf,tritt die Verblender in Arsch und ein Krieg bricht aus mit Verfolger und Verfolgten,es gibt Tote. Wer sind die Guten ,wer sind die Bösen?

Seite 1 von 12 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz