Splitter - Geistesblitze aus dem Alltag, kurz gefasst

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Kurt Binder
schrieb am 16.12.2022, 06:38 Uhr
Gereimte Splitter zum Nachdenken

Der Skeptiker hat einen Tick:
Er schließt vorm Zufall seinen Blick,
und handelt mit Besonnenheit
auf Grund der vagen Möglichkeit.

Das Zeter und das Mordio,
die stritten sich mal irgendwo.
Doch sah’n sie bald, dass nur zu zwei’n
als Redensart sie sinnvoll sei’n.

Im Wartezimmer ist die Nähe
des anderen nur Pein und Wehe -
und es rückt schnell in weite Ferne
das „Gleich-mit-gleich-gesellt-sich-gerne“!
Kurt Binder
schrieb am 16.12.2022, 09:29 Uhr
Sorry

hab aus Versehen diese Verse gestern schon ins Forum gestellt!
Asche auf mein Haupt ;-((( !
Tarimona
schrieb am 16.12.2022, 15:03 Uhr
Aber Kurt, du musst dich doch nicht entschuldigen. Und lass die Asche lieber dort, wo sie hingehört :-)
Etwas Gutes und Lustiges liest man gerne auch zweimal. Besonders wenn es noch so wortgewandt geschrieben ist. :-)
Kurt Binder
schrieb am 27.12.2022, 08:52 Uhr
Danke für Deinen moralischen Beistand, liebe Tarimona - dann splitter ich jetzt weiter:



‚Warten’ ist die bewusst in Kauf genommene Zeit, an deren Ende etwas steht, was diese körperlich-geistige Verstümmelung nicht immer rechtfertigt!

Ein berühmter Anwalt ist plötzlich brotlos geworden.
Seine Fälle sind ihm alle davongeschwommen.

Das 5. Rad am Wagen sein?
“Ist doch wunderbar!“, denkt das – Lenkrad, und steuert die andern vier nach Lust und Laune.

Besser ein Ende mit Schnecken - als mit Schrecken!

Die Katze läßt das Mausen nicht.
Bei Kitekat schon.
Nimrod
schrieb am 27.12.2022, 17:38 Uhr (am 27.12.2022, 17:40 Uhr geändert).
Hallo Herr Binder, als Zufallsgast auf diesem Forum stelle ich mit großem Respekt fest, daß sie mit vielen tollen Einfällen(Geistesblitzen), mit viel Energie und Ausdauer dieses Forum bestreiten, nur von gelegentlichen Mitstreitern weiter inspiriert zu werden. Toll auch wie sie im Frühjahr dieses zu Ende gehenden Jahres einen Forumsteilnehmer, der "aufmuckte" Paroli geboten haben. Ich habe nichts mehr von ihm gelesen. Schön, daß sie, trotz hohem Alter, noch so rege und agil sein können. Eine große Gnade. Deshalb wünsche ich ihnen weiterhin viel Freude und eine gute Gesundheit, auch im Neuen Jahr 2023 die Leser zu erfreuen. Viele Grüße Nimrod
Kurt Binder
schrieb am 31.12.2022, 08:36 Uhr
GUB 31.12.22

Hallo, lieber Nimrod, ich kann für den exquisiten Blumenstrauß nur danken! Ja, ich erfreue mich eines beachtlichen Alters, das ich unbeschadet erleben durfte – und zu dem ich mir noch einiges erhoffe ;-)) !
Große Unternehmungen entfallen, und so versuche ich halt, unsre Leser zu unterhalten – was ich zumindest hoffe ;-)) !

Ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr 2023.
Kurt Binder
schrieb am 04.01.2023, 14:21 Uhr
„Marthalein, kannst du mal kurz kommen?“
„Tut mir Leid, aber ich bin gerade in einer sehr anrührenden Situation!“
„Oh, entschuldige - was machst du denn?“
„Majonäse!“

„Mein Konrad geht einer umwefenden Tätigkeit nach, in der er sogar Landesmeister geworden ist!“
„Ja, was tut er denn so!“
“Er kegelt!“

„Mama“. fragt Klein-Gretchen, „was ist ein Liebhaber?“
“Das ist jemand, der dich gern haben kann!“

Fragt eine Frau ihre Freundin, deren Mann Querflöte spielt:
“Anne, wo ist dein Mann?
“Er ist eben flöten gegangen!“

„Was macht dein Mann beruflich?“
“Ach, der ist ein Traumtänzer!“
“Waas? Jetzt sag bloß, der verdient sein Geld im Schlaf?“
Kurt Binder
schrieb am 11.01.2023, 10:21 Uhr
Was ich nicht verstehe:
Egal, wann oder wo für einen Menschen etwas den Bach hinunter geht, wieso da neben ihm rein zufällig immer ein Bach fließt?

Ich habe gegoogelt:
Ein Landstreicher ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Maler!

Wieso ist es unfair, jemandem Saures zu geben?
Vielleicht mag derjenige Gogonele oder Murături!

Ist doch nicht schlimm, wenn der Zug abgefahren ist! Dann nimmt man eben ein Taxi!

Wie gerne möchte ich wieder einmal auf den Mond fliegen!
Ob ich schon mal oben war?
Das nicht, aber ich habe schon einmal gemöchtet!
Kurt Binder
schrieb am 15.01.2023, 06:51 Uhr

Murătură

Ein Themen-Mix

Wer war der größte Komponist aller Zeiten?
Ein Hermannstädter Drei-Sterne-Koch namens Bertram. Er hat 1637 nachweislich die erste Betramsuppe komponiert – eine kulinarische Sinfonie der Superlative!

Wissenswert:
Foren-Mitglieder sind weder Forenser noch Forensiker!

Einem Hungernden ist mit einer warmen Mahlzeit mehr geholfen, als mit einem Kochbuch!

Wenn ein Ertrinkender um Hilfe schreit, ruf nicht einen Schwimmlehrer, sondern wirf ihm den Rettungsring zu.

Das Meckern ist der erbärmliche Versuch von jemandem, etwas zu beanstanden, was ihn einen feuchten Kehricht angeht.

Was ist Glück?
Du bereitest dich auf den Ernstfall vor - und dann kommt Paula!
Kurt Binder
schrieb am 20.01.2023, 08:48 Uhr
Die gute Frage
Warum kann sich ein Grönlandwal keinen warmen Pullover gegen die Kälte stricken?
Weil er weder Stricknadeln noch Wolle hat.

Die preisgekrönte dumme Frage
Warum tragen in einem Orchester die Bläser keinen Mundschutz?

Die preisgekrönte noch dümmere Frage

Kann auch ein sehr kleiner Tenor das hohe C erreichen, ohne auf eine Leiter zu steigen?

Die durchaus berechtigte Frage
Gibt es Nasentropfen gegen Nasentropfen?

Die schmunzelnde Frage

Wie hoch kann beim Turmspringen ein Turm springen?

Die rassistische Frage
Weiß ein Esel, dass er ein Esel ist?
Kurt Binder
schrieb am 26.01.2023, 09:51 Uhr
Verknüpfte Gedanken

„Die Gedanken sind frei“
Das stimmt! Ihre Bewegungsfreiheit wird aber bedenklich eingeschränkt, wenn man sie ausspricht!

„Wer wagt – gewinnt“
Ein an Dummheit grenzender Spruch, der eher lauten müsste: „Wer wagt – riskiert!“
Die Chancen bei jedem Wagnis/Risiko stehen fifty-fifty! Woher also diese Gewissheit des Gewinnens?

„Dem Mutigen gehört die Welt“
Und ich dachte, sie gehöre dem Vernünftigen!

„Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn“
Aha – deshalb also ist das Korn in der Welt so knapp geworden!

Es ist offensichtlich, dass die Geburt des „Homo destructivus“ bereits in der des „Homo sapiens“ genetisch vorprogrammiert war!

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.