Sprachaufnahmen - Nach Veröffentlichungsdatum geordnet - Seite 4

Strenge Lehrer und Pfarrer

Frau, 37 Jahre, aus Girelsau

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.2 MB, Mp3, ca. 2:39 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Wenn sich die Erzählerin an die Schulzeit erinnert, fällt ihr ein Erlebnis im Singunterricht ein. Der Lehrer bestimmte sie für die erste Stimme, obwohl sie trotz mehrfacher Versuche, die hohen Töne nicht traf. Der strenge Lehrer unterstellte ihr mangelde Anstrengung, da ihr Vater ein ein guter Musiker sei.

Ebenfalls in Erinnerung ist ihr eine Unterrichtsstunde beim Pfarrer geblieben. Einige Mädchen waren unaufmerksam und lachten währen des Unterrichts. Die Erzählerin hatte das Pech, daß der Pfarrer gerade sie auserkoren hatte. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 23. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Arbeit im Büro des Kollektivs

Frau, 23 Jahre, aus Rosch

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (3 MB, Mp3, ca. 6:39 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die Erzählerin berichtet von ihrer Arbeit als Buchhalterin im Büro des Kollektivs. In dieser Funktion hat sie eine gute Übersicht über die einzelnen Bereiche der Kollektivwirtschaft. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 22. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Schildbürger

Junge, 11 Jahre, aus Rosenau

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.6 MB, Mp3, ca. 3:31 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Eines Tages gingen die Schildbürger in den Wald, um Holz für ihr neues Rathaus zu holen. Sie brachten jedes einzelne Stück Holz zu zweit ins Dorf herunter. Das letzte Stück fiel ihnen herunter und rollte von allein ins Tal. Dann erkannten sie, dass das viel einfacher ist, und brachten das Holz wieder hinauf, um es herunterrollen zu lassen.

Die Schildbürger hatten viele Mäuse und wussten nicht, wie sie diese los werden konnten...

Zwei der bekanntesten Schildbürgergeschichten, erzählt von einem Jungen aus Rosenau. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 22. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Arbeit als Dienstmagd

Frau, 37 Jahre, aus Girelsau

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (3.8 MB, Mp3, ca. 8:11 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Da der Vater im Krieg war und zuhause Not herrschte, mußte sich die Erzählerin in jungen Jahren als Dienstmagd im Nachbardorf verdingen. Die Arbeit war schwer und abends blickte sie oft mit Heimweh in die Richtung ihres Heimatdorfes. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 21. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Erster Weltkrieg in Lemberg

Mann, 80 Jahre, aus Reichesdorf

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (2.1 MB, Mp3, ca. 4:32 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Der Erzähler war im 1. Weltkrieg bei Lemberg an den Schlachten des 9. Regiments der Honvéd Husaren von Marosvásárhely(deutsch: Neumarkt/Mieresch, rumänisch: Târgu Mureş) gegen Russland beteiligt. Am Anfang stießen die Soldaten noch auf eine freundliche und geschäftige Stadtbevölkerung, aber bald schon waren Rückzugsgefechte angesagt. Danach ging es weiter gegen Rumänien. Den Zusammenbruch erlebte der Erzähler in Italien. Und trotzdem ist er 80 Jahre alt geworden! [mehr...]
Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 20. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Arbeit beim Kollektiv

Frau, 44 Jahre, aus Zendersch

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (3.6 MB, Mp3, ca. 7:51 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die Erzählerin berichtet von ihrer Arbeit im Weingarten des Kollektivs. Daneben wird aber auch ein Feld mit "Tirkesch Kuaren" (Türkisches Korn, Mais) und "Ierdbircher" (Erdbirnen, Kartoffeln) bearbeitet. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 20. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Aufpassen auf die kleine Schwester

Frau, 37 Jahre, aus Girelsau

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (3.4 MB, Mp3, ca. 7:28 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Eine Frau aus Girelsau berichtet aus ihrer Kindheit. Während ihre Eltern bei der Feldarbeit und die mittleren Geschwister im Kindergarten waren, mußte sie auf ihr kleinstes Schwesterlein aufpassen. Um die Milch für das Fläschchen zu erhitzen, benutzte sie einen Tauchsieder. Eines Tages beeilte sie sich damit, da ihre Freundin schon zum Spielen wartete. Sie nahm ihr Schwesterlein und das Fläschchen und lief raus, ohne den Tauchsieder auszuschalten. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 19. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Hasen im Schweinestall

Junge, 13 Jahre, aus Reichesdorf

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (0.6 MB, Mp3, ca. 1:16 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die Häschen, die die Häsin wirft, werden nie alle groß. Entweder frisst der Kater des Nachbarn eins auf, oder aber die Kinder spielen zu viel damit. Gehalten werden die Hasen in einem umgebauten Schweinestall. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 18. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Ein unvergesslicher Ausflug

Mädchen, 14 Jahre, aus Scharosch an der Kokel

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.4 MB, Mp3, ca. 2:59 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Im letzten Sommer fuhren die Schüler der 5. bis 8. Klasse ins Donaudelta. Nach einer ewig langen Fahrt endlich angekommen, gab es für die Reisegruppe keine Übernachtungsgelegenheit. Und so nahm ein abenteuerlicher Ausflug seinen Lauf. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 18. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Der ungeliebte Sohn

Frau, 62 Jahre, aus Jakobsdorf bei Bistritz

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (2.9 MB, Mp3, ca. 6:13 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Ein Mann und eine Frau hatten zwei Söhne. Sie liebten jedoch nur einen der beiden und bevorzugten ihn. Der andere Sohn hielt das irgendwann nicht mehr aus und ging in die Fremde. Unterwegs traf er einen Goldschmied, der ihm anbot, bei ihm zu arbeiten. Nach einigen Jahren, als der Junge erwachsen war und zu Wohlstand gekommen war, besuchte er sein altes Dorf. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 17. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.