SbZ-Archiv - Stichwort »Inschrift«

Zur Suchanfrage wurden 349 Zeitungsseiten gefunden.

  • Folge 4 vom 15. März 2012, S. 11

    [..] ngarische Dichter und Freiheitskämpfer Sándor Petöfi. Zu den Gefallenen gehörte auch der russische General Skariatin. Zu seinen Ehren wurde das Denkmal auf der Weißkircher Aue errichtet. Es trägt die Inschrift: L. Meisner . Wenn man Jahrzehnte nicht mehr dort war, ist es nicht leicht, sich in der Weißkircher Aue zurecht zu finden. Alles sieht anders aus. Ich ging von der Weiß, aus Schäßburg kommend, in Richtung Wald und bog unmittelbar vor der ehemaligen Nic [..]

  • Folge 3 vom 20. Februar 2012, S. 23

    [..] itigten bravourös alle technischen Probleme. Bei der Siegerehrung wurde allen Teilnehmern des Wettkampfs von Heinz Hermann, erster Sprecher der HOG, eine bronzene Medaille mit einem Skifahrer und der Inschrift ,,HOG Heltau-Pokal " an einem blauroten Band umgehängt. Die drei Besten in den verschiedenen Altersgruppen: Robin Billes, Justin Homm, Simon Friedsam, Julian Billes, Philipp Hermann, Johannes Gottschling und Lucas Seheiner; bei den Mädchen erhielten Nicole Klein und [..]

  • Folge 19 vom 30. November 2011, S. 25

    [..] von bis Metern. An der Außenseite gab es in regelmäßigen Abständen Schießscharten, auch im zweiten Geschoss des Südostturmes gab es drei Schießscharten. Auf diesem einzigen erhaltenen Turm wurden Inschriften mit den Jahreszahlen und entdeckt sowie eine weitere Inschrift, die wie folgt lautet: ,,Wie fein steht es, wenn die grauen Häupter weise und die Herren fürsichtig sind". Der Turm im Nordwesten des Berings war als ,,Speckbastei" bekannt. In dieser Speckbastei [..]

  • Folge 16 vom 20. Oktober 2011, S. 11

    [..] aus Ramm würdigte den verstorbenen Dichter mit einem Blick zurück auf dessen Hermannstädter Jahre. Initiiert habe die Gedenktafel die Oskar-PastiorStiftung, sagte Stiftungsvorsitzender Ramm. Die Inschrift auf der Tafel lautet: ,,Indem ich schreibe, begebe ich mich aber ganz allein in die Mehrheit. ­ In diesem Haus verbrachte der Dichter und Übersetzer seine Kindheit und Jugend." Die Stiftung ließ die Porzellantafel in Berlin anfertigen und brachte sie nach Rumänien. Das [..]

  • Folge 15 vom 30. September 2011, S. 6

    [..] h ­ Wort für Wort" von Joscha Remus, REISE KNOW-HOW Verlag Peter Rump, Bielefeld, . Auflage ). Besucht wurde nun aber nicht jener bekannte Balkon mit der fast siebenbürgisch-sächsisch klingenden Inschrift, sondern etwas noch viel siebenbürgisch-sächsischer Klingendes, nämlich im Reiseführer auf Seite der Abschnitt ,,über die N-Regel". Dort heißt es u. a.: ,,Die NRegel wird auch als ,Eifeler Regel` bezeichnet." Diese Regel gehört also zum mitgebrachten Spracherbe und h [..]

  • Folge 13 vom 10. August 2011, S. 20

    [..] m einjährigen Lindenbaum ein gutes Gedeihen und äußerte außerdem den Wunsch: ,,Möge die Gemeinschaft der Siebenbürger Sachsen ebenso gedeihen wie diese Linde." Die geschmackvolle Messingtafel mit der Inschrift ,,Linde der Siebenbürger Sachsen Juli " fand bei den Besuchern großen Anklang. Eröffnet wurde das Fest mit der Morgenandacht von Pfarrer Hans-Gerhard Städter mit dem Thema: ,,Ein Jeder trage des Anderen Last". Der Vorstandsvorsitzende der Kreisgruppe, Dr. Johann Kre [..]

  • Folge 9 vom 10. Juni 2011, S. 3

    [..] ne Besprechung mit den Landesobmännern der Landsmannschaft aus Österreich statt. Der rege Gedankenaustausch brachte ein Problem zutage, das schon in München angesprochen worden war. Die ursprüngliche Inschrift ,,Gedenke der Söhne und Töchter Siebenbürgens, die in zwei Weltkriegen und schweren Nachkriegsjahren deutsches Schicksal teilend ihr Leben ließen" wurde kritisiert, weil nicht alle Siebenbürger Sachsen in den beiden Weltkriegen ,,deutsches Schicksal" geteilt hatten. Ein [..]

  • Folge 9 vom 10. Juni 2011, S. 32

    [..] iginelle Bauform verleiht dem Chorturm ein eindrucksvolles Aussehen. Der Aufgang zur Orgel auf der Nordseite wurde erst in neuerer Zeit errichtet. wurde die Kirche einer übertünchten Triumphbogeninschrift zufolge durch ein Erdbeben stark beschädigt. Vier Jahre später wurden diese Schäden wieder behoben. wurde laut einer Inschrift auf der Südseite der Kirche eine Renovierung getätigt. wurde gemäß einer Inschrift der Glockenturm renoviert. Der Barockaltar wurde i [..]

  • Folge 7 vom 30. April 2011, S. 26

    [..] eine permanente Übereinstimmung mit dem Register. Viele Gräber waren praktisch nicht vorhanden, sondern es waren nur Grasflächen zu sehen, Gräber nur mit Umrandungen ohne Steine oder mit Steinen ohne Inschriften (teils verwittert, teils die Marmorplatten fehlend), Bäume oder Hecken vorhanden, die nicht dem betreffenden Platz in der Reihe zugeordnet werden konnten, und so wurde beschlossen die Aktion zu vereinfachen. Es wurden in dem betreffenden Feld und den betreffenden Reih [..]

  • Folge 16 vom 15. Oktober 2010, S. 19

    [..] Raketenpioniers, tödlich. Weiter ging es nach Braunau im Innviertel. Ein Bummel durch die Innenstadt über den Stadtplatz führte uns zu schönen Häusern und zum Mahnstein aus dem KZ Mauthausen mit der Inschrift: ,,Für Frieden, Freiheit und Demokratie, nie wieder Faschismus, Millionen Tote mahnen". In Altötting besichtigten wir die Kapuzinerkirche und die Gnadenkapelle mit dem weltbekannten Gnadenbild der Schwarzen Muttergottes, die zu den meistbesuchten Wallfahrtsstätten Deuts [..]