Wie wäre es mal mit Fussball oder Angeln?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 16 von 21 |< · · [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] · · >|


Ado
Erstellt am 08.07.2010, 18:41 Uhr
Also das Spiel gegen Spanien hat mir keinen Spass gemacht ! (Eher geärgert hat es mich -man erkannte schon nach 10 min das das nix wird mit einem Sieg gegen Spanien - und der Trainer nicht in der Lage war die Taktik zu ändern !


Trotzdem-es war nur FUSSBALL -ein SPIEL --das sollte man nie vergessen ...nach der WM ist vor der Bundesliga und 2012 ist schon die EM da ...also doch SPASS am Fussball haben !


Johann
Erstellt am 10.07.2010, 21:43 Uhr
Defizite von Löw

Die Löw-Verehrung hat ja unerträgliche Züge angenommen.
Auch ich bin begeistert von seiner Arbeit, insbesondere weil er dem deutschen Rumpelfußball den Garaus gemacht hat.
Trotzdem möchte ich auf zwei gravierende Defizite aufmerksam machen, die eigentlich die großen Stärken von Klinsmann sind:

1. Fehlendes Siegergen. Was soll das ganze Gerede über das zukünftige Potential. Klinsmann kam 2004 und wollte 2006 und nicht 2014 Weltmeister werden. Zwar hat man in der 118 Minute gegen Italien verloren, aber man hatte nie den Eindruck wie in den beiden Spanien-Spielen (2008 und 2010), dass die Mannschaft chancenlos sei.
Mourinho ist auch ein Bewunderer von Barcelona, er hat aber diese Mannschaft zweimal im Halbfinale der Champions-League und seinen Trainermeister van Gaal im Finale besiegt, das geht aber nicht mit einem Angsthasenfußball!
Wer hat denn den finalen Stoß verpaßt? Der deutscheste aller Spanier Puyol. In der 90er WM-Mannschaft gab es in der Verteidigung drei von der Sorte (Brehme, Kohler, Augenthaler). Brehme hat damals auf wesentlich höherem technisches Niveau wie Puyol heute gespielt.


2. Fehlende Souveranität
auch eigenwillige und kritische Charaktere zu integrieren. Klinsmann hat Kahn zur WM genommen, Löw hat auf Lehmann zumindest als dritten Torwart (der hätte wie Kahn 2006 gute Dienste leisten können, neben dem Feld) verzichtet, einer der wenigen mit absolutem Siegergen.
Lahm zum Kapitän zu machen sagt doch alles. Vom indirekten Foul (via Lahm) an Ballack gar nicht zu sprechen.

Es sind viel zu viele Schwiegermütter-Lieblinge und nicht genügend Siegertypen in der Mannschaft, die die Töchter begeistern ;-))
Löw wird alle Schönheits- aber keine Fußballtrophäen (EM oder WM) gewinnen bzw. letzteres ist so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto.

seberg
Erstellt am 10.07.2010, 22:46 Uhr und am 10.07.2010, 22:48 Uhr geändert.
Nachdem jetzt klar ist, dass du an Stelle von Löw alle Fussballtrophäen gewinnen würdest, bleibt nur noch die Frage nach deinen Chancen auf den Gewinn von Schönheitstrophäen. :-))
Apropos: wo ist dein Bild aus dem Profil hin?

sig110
Erstellt am 11.07.2010, 01:44 Uhr
Was bitte schön sollte der Lehmann auf der Ersatzbank bewirken ? Höchstens mal die gegnerische Ersatzbank bewässern. Und wenn der Klinsmann dermaßen siegerisch genetisch veranlagt ist wieso hat er dann aufgehört ? Vor vier Jahren hatten wir noch den Heimvorteil, eine taktisch unreife Argentinische Elf, und Glück beim Elfmeterschießen. Aber bei dieser WM waren wir um Welten besser. Wir sind wieder auf Augenhöhe mit der Weltspitze spielen einen wunderbaren Fußball um den uns sogar die Engländer bewundern. Seit 1990 hatte ich nicht mehr so viel Spaß an einer Deutschen Elf. Alles was dazwischen passiert ist war Krampf und Glück und Brotlose Kunst. Ich hoffe nur das Löw weiter macht dann ist es durchaus möglich in naher Zukunft auch Titel einzufahren.
Und noch was; Kahn war 2006 bei der WM als noch aktiver Weltklasse Torwart. Wenn Löw ,Lehmann zur WM mit genommen hätte nach all den Skandalen die er beim Vfb Stuttgart in der letzten Saison produziert hat ich weiß nicht eine solche Nominierung hätte nur Unruhe und Unmut gebracht. Ich glaube nicht einmal ein Klinsmann hätte dafür Verständnis gehabt.

gehage
Erstellt am 11.07.2010, 10:47 Uhr
mann muss im vorfeld einer EM oder WM die chancen recht niedrig halten, dann kann man sich nachher auf die schultern klopfen und sagen: schaut her, wir haben den dritten platz erreicht, was wollt ihr mehr! bei mir geht es im profifussball nicht um SPAß, sondern was zählt, sind ergebnisse! was hilft es mir, wenn uns, wie bei der WM 2006 vermittelt wird, wir hätten eine mannschaft mit "perspektive", 2008 hatten wir wieder eine mannschaft mit perspektive und heuer wird wieder gesagt diese mannschaft hat perspektive...bei einer EM oder WM brauch ich keine mannschaft mit perspektive sondern die beste mannschaft die auch titel gewinnen kann. sonst bleib ich immer nur bei der "perspektive"...und einen trainer der die mannscheft taktisch richtig einstellt und nicht mit den "hosen voll gestrichen" aufs spielfeld schickt, wie gegen spanien geschehen. von lahm, ja von lahm hab ich eigentlich immer viel gehalten, aber die sprüche die er zur zeit los läßt...na ja, erstmal soll er erfolge mit der nationalmannschaft erziehlen, und dann kann er die sprüche bringen...und das ganze gerede die mannschaft wäre ohne ballack (bin kein fan von ihm! aber und der fairness halber) besser...na ja, soweit ich mich erinnern kann ist die nationalmanschaft MIT ballack (2002) 2-ter geworden, lahm hats bisher jeweils nur auf den 3-ten geschafft...
nichts für ungut...

Ado
Erstellt am 11.07.2010, 13:43 Uhr
Vergesst bitte nicht FUSSBALL ist ein SPIEL !

Trotzdem kann man darüber disskutieren ! JA !

Johann
Erstellt am 11.07.2010, 13:53 Uhr und am 11.07.2010, 13:55 Uhr geändert.
2002 hing alles an Ballack und Kahn.
Als Ballack im Finale gesperrt war und Kahn EINEN Fehler gemacht hat, war der Ofen aus.

1990 bestand die Mannschaft zum großen Teil aus Siegertypen.
Respekt vor dem besten Fußballer aller Zeiten, Maradona, gab es, aber keine Ehrfurcht.
Buchwald, der SPieler mit zwei Holzfüßen, hat Maradona im Finale zum Statisten degradiert und hatte noch Zeit sich offensiv in Szene zu setzen,letzteres hatte er vorher nie gemacht. Beckenbauer hat Buchwald und all die anderen sicher anders instruiert als Löw.

Aber auch Schön und Herberger hatten 1974 und 1954 nicht die besten Mannschaften bzw. Spieler, die waren bei den Holländern und den Ungarn, aber die mit dem größten Siegeswillen.
Kurz hätten alle Vorgänger wie Löw agiert, dann wäre Deutschland noch nie Weltmeister geworden!

@seberg
Seit wann muss ein Kritiker bessere Romane schreiben als ein Schriftsteller?
Beim dem Niveau, das in verschiedenen Threads täglich nach unten geht, überleg ich mir mein Profil gänzlich zu streichen. Das Foto war nur der Anfang. Anonym will ich nicht schreiben.

schully
Erstellt am 11.07.2010, 13:57 Uhr
Zitat Ado:
"Vergesst bitte nicht FUSSBALL ist ein SPIEL !"
genau, Ado. dann werden wir halt nächstes jahr weltmeister,
sei nicht traurig .
servus

Ado
Erstellt am 11.07.2010, 15:47 Uhr
nö ! WELTMEISTER werden wir hoffentlich 2014 !

pavel_chinezul
Erstellt am 11.07.2010, 16:48 Uhr und am 11.07.2010, 16:53 Uhr geändert.
Ich will hier keine Verschwörungstheorien aufstellen, aber vor ca. 1-2 Wochen las ich in der gedruckten Financial Times Deutschland einen interessanten Artikel (es kann nachgeprüft werden), dass wohl Spanien zum Weltmeister gekürt werden soll. Damals konnte ich mir nach den Spielen unserer Mannschaft das gar nicht vorstellen, aber es scheint wohl einiges dran zu sein, denn nicht nur unsere Mannschaft Glück mit dem Schiri hatte, dass das Tor der Engländer nicht gegeben wurde, auch die Spanier hatten Tore anerkannt bekommen, die nicht hätten gelten dürfen. Ich bin mal gespannt ob die Niederlande das auch wissen.

gehage
Erstellt am 11.07.2010, 17:13 Uhr
@ ado, zitat: "nö ! WELTMEISTER werden wir hoffentlich 2014 ! "

nein ado, 2014 haben wir wieder eine mannschaft mit perspektive...nein, im ernst, es wird mir alles viel zu viel schön geredet und politisch ausgeschlachtet! und wenn ich jetzt höre, dass jogi löw für den 3-ten platz das bundesverdienstkreuz bekommen soll...und ich dachte immer leistung soll/muss man belohnen...

bankban
Erstellt am 11.07.2010, 17:40 Uhr
"und ich dachte immer leistung soll/muss man belohnen..."

... also jetzt mal halblang... ich wäre ja auch fröhlicher, wären wir Weltmeister, aber das Löw-Bashing geht mir jetzt doch etwas zu weit und Bescheidenheit scheint für viele ein Fremdwort zu sein. Habt ihr es bedacht, dass immerhin etwa 150 Länder an den Quelifikationen (weltweit) teilgenommen, davon etwa 32 sich qualifiziert und hier die deutsche Mannschaft es auf den dritten Platz geschafft hat? Habt ihr euch denn mal eine Liste angeguckt, wer wie oft 1.,2. oder 3. auf den WM geworden ist? Hätte jemand vor 10 Wochen euch versprochen, Dtl. würde England und Argentinien haushoch schlagen und danach 3. werden - hättet ihr es abgelehnt und gesagt "Nööö...ist mir zuwenig?"

Na also... andere dürfen auch mal Weltmeister werden und der dritte Platz weltweit in der wohl beliebtesten Sportart der Erde ist doch allemal auszeichnungswürdig. Finde ich.

Johann
Erstellt am 11.07.2010, 17:59 Uhr
Was heißt hier Löw-Bashing.
Darf man auf die Defizite nicht mehr aufmerksam machen?
Muss jeder die unkritische Löw-Vergötterung nachplappern?

Ich habe doch gesagt, dass ich von dem Fußball begeister bin, allerdings fehlte gegen Spanien nun zum zweiten mal der Siegeswille!

Wenn ihm das Bundesverdienstkreuz jetzt schon nachgeworfen wird, dann hat der doch gar keinen Antrieb den Titel zu holen ;-))

Ado
Erstellt am 11.07.2010, 18:09 Uhr
..stimmt...sooo stark war D nicht !

was war gegen serbien...ghana ..und spanien hat ihnen erbarmungslos die grenzen aufgezeigt...aber trotzdem sollten wir Löw irgendwo dankbar sein ..das er aus der "wundertüte ! in so kurzer zeit ( praktisch ab abfang juni ) eine bronzemedaile gewinnende mannschaft geformt hat ! ehre wem ehre gebürt...gebt ihm doch das kreuz herr bubdespräsident wulf !--mit n

Ein Bukowiner
Erstellt am 11.07.2010, 18:53 Uhr
Nach meiner demütigen Meinung, die Nationalmanschaft der B R Deutschland eine sehr, sehr gute Leistung geleistet hat.

Irgendwo, besser als im 2006.

Aber die wichtige Sache die ich (und die ganze Welt) gesehen und bemerkt hat:

Ich, wir (auch viele Freunden von mir die in RO leben ) haben immer gedacht daß unsre deutsche Fussballmaschinerie - unser deutscher Fussballpanzer mit ihrem Motor oder Düssentriebwerk ... die besste Fussballmaschinerie der Welt ist. Fast genau so wie die besste Wirtschaftsmaschinerie (PLATZ 3 in der Welt nach USA und Japan) oder die besste Handelsmaschinerie (Platz 4 oder 5) der Welt.

Gestern habe ich und wir gesehen dass auch ein kleines, ganz- und gar-unwichtiges Land - bezieungsweise DIE REPUBLIK URUGUAY auch eine Fussballmaschinerie hat.

Und auch Holland, und auch Spanien, und auch Argentinien, und auch andere Nationen.

Seite 16 von 21 |< · · [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz