Institution Kirche

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 143 von 461 |< · · [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] · · >|


wamba
Erstellt am 08.03.2011, 23:34 Uhr
Damit wir uns nicht allzu weit vom Thema entfernen:

Drei Gemeindeamtsleiter unterhalten sich, wer denn wohl den liberalsten Pastor in der Gemeinde hat.
Munter prahlt der erste drauflos: “Unser Pastor bietet Tanzkurse um den Altar an!”
Der zweite: “Das ist doch gar nichts! Unser isst am Karfreitag vor der ganzen Gemeinde ein Steak!”
Darauf meint der dritte nur: “Vergesst das alles!
Unser Pastor hängt an Weihnachten ein Schild an die Kirchentür: Wegen der Feiertage geschlossen!”

grumpes
Erstellt am 08.03.2011, 23:42 Uhr
@wamba,
gutes Nächtle. Muss morgen schaffen.
Gruß
grumpes

wamba
Erstellt am 08.03.2011, 23:44 Uhr
Gute Nacht.

In einer Klosterschule hält die Oberin den Schülerinnen einen Vortrag über die Gefährlichkeit der Männer: Wollt ihr für eine Stunde Freude ein Leben in Schande verbringen?
Nach Abschluss des Vortrags fragt sie ob noch irgendetwas unklar sei.
Darauf hebt eine Schülerin schüchtern die Hand: Wie kann man erreichen, dass es eine ganze Stunde dauert?

Shimon
Erstellt am 09.03.2011, 08:47 Uhr
Die Gottseligkeit mit Genügsamkeit aber ist ein großer Gewinn; denn wir haben nichts in die Welt hereingebracht, ... Wenn wir aber Nahrung und Kleidung haben, so wollen wir uns daran genügen lassen.
1. Timotheus 6,6-8

Bescheidenheit ist eine Zier

Wir haben uns daran gewöhnt. Redegewandte Vertreter aus den Parteien der Opposition fordern in großer Regelmäßigkeit Verbesserungen der Lebensumstände der Bürger, einen »Wohlstand für alle«, was wiederum von der Regierung mit dem Hinweis auf die leeren Kassen abgelehnt wird.
Aber auch die Medien machen der Bevölkerung Appetit auf die erhobenen Forderungen. Denn das kommt immer gut an, wenn man uns für benachteiligt erklärt.
Die Gewerkschaft fordert für ihre Mitglieder Lohnzuwachs und weist dabei meist auf höhere Einkommen in einer anderen Branche hin. Was für jene recht ist, kann für diese nur billig sein. Und wenn man die Argumente hört, hat man sogar Verständnis für die jeweils erhobene Forderung.
Wie aber sähe die Sache aus, wenn wir unseren Tagesvers ernst nähmen? Dann wären wir schon zufrieden, wenn wir immer satt werden und nicht frieren müssen. Bedenken wir darüber hinaus, dass der weitaus größte Teil der Menschheit nicht einmal diese Grundbedürfnisse befriedigt bekommt, so haben wir in den westlichen Ländern eigentlich Grund genug, dankbar zu sein.
Wenn auch Christenleute das vergessen haben, so zeigt das, wie wenig wir bedenken, dass dies Leben als eine Pilgerreise zu unserer ewigen Heimat aufzufassen ist, bei der überflüssiges Gepäck nur das Vorankommen erschwert. Und von all dem können wir auch nichts mit in den Himmel bringen. Außerdem kann man mit den nicht gebrauchten Sachen viele Menschen erfreuen, denen es am Nötigsten fehlt.

Frage
Einmal ernstlich nachgedacht: Was brauche ich wirklich zum Leben?

Tipp
Bescheidenheit und Zufriedenheit sind Gedanken Gottes für unseren Alltag. Mitnehmen in die Ewigkeit können wir ohnehin nichts Vergängliches.

Eberhard Liebald - Leben ist mehr

Merlen
Erstellt am 09.03.2011, 09:14 Uhr
@Shimon,
Dieser kopierte Text ist sehr hilfreich um die Reichen und Superreichen vor den Ansprüchen der Ärmeren zu schützen. Prediger und Machtelite arbeiten schon immer gerne Hand in Hand (mit Ausnahmen!). Leider schützt auch eine gelebte Bescheidenheit hierzulande nicht davor durch den Staatsapperat und Konzerne täglich noch mehr ausgesaugt zu werden. Und auch da soll der Glaube stabilisierend wirken um zu verhindern, dass sich die Menschen gegen Ungerechtigkeiten wehren. Aber gegen alles was von "Oben" kommt kann man halt nix machen! gell?

seberg
Erstellt am 09.03.2011, 09:23 Uhr
Leben ist mehr! !

Shimon
Erstellt am 09.03.2011, 09:39 Uhr
@Merlen
Leider schützt auch eine gelebte Bescheidenheit hierzulande nicht davor durch den Staatsapperat und Konzerne täglich noch mehr ausgesaugt zu werden.
Fühlst du dich denn so ausgesaugt? Ich nicht - Ich habe ganz andere „Blutegel“ im Kommunismus kennengelernt…

aurel
Erstellt am 09.03.2011, 09:49 Uhr

@Shimon

Fühlst du dich denn so ausgesaugt? Ich nicht - Ich habe ganz andere „Blutegel“ im Kommunismus kennengelernt…


Also Kommunismus ist doch zu etwas gut gewesen?!
Das Leben im Autowerk am Fliessband ist dadurch Parfüm...



getkiss
Erstellt am 09.03.2011, 09:55 Uhr
@Merlen:"Aber gegen alles was von "Oben" kommt kann man halt nix machen! gell? "

Klar, kann man machen. Das beweisen Demo´s in Stuttgart und gegen Atom-Mülltransporte. Und das Sitzenbleiben der Benzinlieferer auf E10.

Mein neues Auto ist angeblich E10-tauglich.
Ich tanke Super-Plus als Protest!
Gegen die Preistreiberei (E10 teurer al E5)!
Gegen Verordnung "von Oben"!
Gegen Mißachtung der "Marktgesetze": Wieso wird eine schwer verkäufliche Ware nicht billiger?

Ich gebe zu, mein symbolischer Protest ist keine Massenbewegung. Pessimismus schon gar nicht. Aber:

Aus vielen kleinen Bächen wächst der gewaltige Strom!

Shimon
Erstellt am 09.03.2011, 09:57 Uhr und am 09.03.2011, 10:00 Uhr geändert.
@aurel
Genau – wir bauen ja unsere „Sterne“ oft zuerst für die "Bukarester Walachen" zum Dank für unsere Ausreise…

aurel
Erstellt am 09.03.2011, 10:04 Uhr

@Shimon

Genau – wir bauen ja unsere „Sterne“ oft zuerst für die Bukarester Walachen zum Dank für unsere Ausreise…


Mensch, es kling fast wie die Flucht aus Ägypten.

Die Pharaos sei gedankt!

Haiduc
Erstellt am 09.03.2011, 10:04 Uhr
Gegen Mißachtung der "Marktgesetze": Wieso wird eine schwer verkäufliche Ware nicht billiger?

Seit wann wird etwas billiger, wenn man das teurere kauft? :)

Shimon
Erstellt am 09.03.2011, 10:08 Uhr
@aurel
Ja, für mich war es etwas Ähnliches wie der Exodus der Juden aus Ägypten.
Aber auch Pharaos Streitwagen sind versunken…;-)))


wamba
Erstellt am 09.03.2011, 10:13 Uhr
Aus vielen kleinen Bächen wächst der gewaltige Strom!

Biokraftstoff ist eine gute Sache, leider wird dadurch das Getreide teuer und dadurch wird der Hunger auf dieser Welt verstärkt. Das macht aber scheinbar nichts denn wenn die Hälfte der Menschheit verhungert dann steigt die Lebensqualität der Klimaretter, wieder welche die Gott spielen wollen.

getkiss
Erstellt am 09.03.2011, 10:18 Uhr und am 09.03.2011, 10:20 Uhr geändert.
@Haiduc:
Seit wann wird etwas billiger, wenn man das teurere kauft? :)

Haste nix verstanden!
Etwas was man nicht kauft, kann nur billiger werden, bis es verschwindet vom Markt!
Und dafür hat @wamba gute Gründe angeführt!

Seite 143 von 461 |< · · [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz