Im schlimmsten Fall droht Kernschmelze

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 85 von 87 |< · · [82] [83] [84] [85] [86] [87] · · >|


wamba
Erstellt am 14.04.2011, 11:20 Uhr
Wieso haben die damals nur gegen Atomwaffentests der USA und später der Franzosen protestiert?

Haiduc
Erstellt am 14.04.2011, 12:50 Uhr und am 14.04.2011, 12:57 Uhr geändert.
Nicht nur, auch bei den Russen ...

"Die beiden sowjetischen Hafenpolizisten, die zwei Armlängen neben der "Sirius"-Reling auf der Pier hin und her stiefeln, dürfen nicht wissen, was Leidig da unter Deck treibt. Denn die Ballons, die er füllt, sind zum Flug über Leningrad bestimmt und tragen die kyrillische Aufschrift "Sowjetskij Sojus: Prekratite atomnyje ispytanija!" (Sowjet-Union: Stoppt die Atomversuche!)."
Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14351087.html

Die Indianer vom Stamm der Cree sind seit langem überzeugt, dass der weiße Mann nicht ruhen werde, bis alle Flüsse vergiftet sind und die Wälder sterben. Doch in letzter Stunde, hoffen die Cree, werde eine neue Art von Kriegern und Kämpfern kommen, um die Erde zu retten. Die Cree nennen diese künftigen Kämpfer "die Kämpfer des Regenbogens", "Rainbow Warriors"

wamba
Erstellt am 14.04.2011, 13:02 Uhr und am 14.04.2011, 13:05 Uhr geändert.
Was letzte Woche im Atlantik nordwestlich von Spanien geschah, ist nur das jüngste Unternehmen "Greenpeace" in diesem Sommer. Er hat für die grünen Friedenskämpfer kurios genug angefangen. Da liegt die "Sirius" an einer Pier im Handelshafen von Leningrad. Greenpeace hat sich eingeladen, und das sowjetische Friedenskomitee konnte nicht nein sagen. Es ist Nacht, aber eine gespensterweiße nordische Juninacht.

Eine Alibiveranstaltung?

Die Soviets sind mit echten Gegnern ganz anders umgegangen.

Haiduc
Erstellt am 14.04.2011, 13:14 Uhr
Vielleicht haben sie sie nicht als Gegner erkannt, weil sie ohne Waffen kämpfen

Haiduc
Erstellt am 14.04.2011, 13:24 Uhr
1983 Landung mit dem Heißluftballon "Trinity" in der (noch) DDR
Link

Johann
Erstellt am 15.04.2011, 09:32 Uhr und am 15.04.2011, 09:33 Uhr geändert.
wamba schrieb:
"Du bist vor den Kommunisten zu den Kapitalisten geflüchtet und nun bist Du unzufrieden? Waren die Kommunisten doch besser? Hat Eskimo eventuell Recht mit seiner Polemik? Auf Rumänisch: "Şi cu p$%& în p&%$§ şi cu sufletul în rai""

Die Kommunisten sind mindestens so schlimm wie die Kapitalisten.
Hier kann man sich wenigstens effektiv wehren, aus dem Kommunismus war nur die FLucht effektiv.

Hier kann man z.B. Strom von alternativen Energien beziehn,
Atomfanatiker abwählen, dazu habe ich am 27. März in BW beigetragen.

Tepco zahlt 9000 € pro Familie.

Deckt dies auch nur im entferntesten die angerichteten Schäden??

Atommanager sind wie Bankmanager einfach nur Casinospieler, die das Leben und das Vermögen Millionen Menschen leichtfertig aufs Spiel setzen.

Eskimo
Erstellt am 15.04.2011, 09:48 Uhr
Die Kommunisten sind mindestens so schlimm wie die Kapitalisten.
Hier kann man sich wenigstens effektiv wehren, aus dem Kommunismus war nur die FLucht effektiv.


sehe ich mathematisch anders: die Kommunusiten mögen schlimm sein aber es gibt sie nicht

Im Kommunismus hatte man eine Hoffnung: die Flucht in den unbekannten Westen-Kapitalismus-Freiheit-

IM Kapitalismus (GLOBAL) gibt es diese Vision nicht mehr. also sind wir jetzt wesentlich schlimmer dran als vorher

grumpes
Erstellt am 15.04.2011, 10:05 Uhr
Im Kommunismus hatte man eine Hoffnung: die Flucht in den unbekannten Westen-Kapitalismus-Freiheit-

IM Kapitalismus (GLOBAL) gibt es diese Vision nicht mehr. also sind wir jetzt wesentlich schlimmer dran als vorher


...........im Kommunismus hatte man eine Hoffnung, im Kapitalismus gibt es diese Version nicht mehr ........

Doch, gibt es : Shimon

Eskimo
Erstellt am 15.04.2011, 10:20 Uhr
Doch, gibt es : Shimon

ach ja , den hatte ich vergessen

Eskimo
Erstellt am 15.04.2011, 10:27 Uhr

Tepco zahlt 9000 € pro Familie.

Deckt dies auch nur im entferntesten die angerichteten Schäden??


das ist ja das doppelte des preises, den die BRD für jeden Ro-De an Rumänien bezahlt hat

Johann
Erstellt am 15.04.2011, 11:02 Uhr
@ Eskimo
Nun haben Sie bewiesen, dass Sie auch nicht Rechnen können.
Dass Denken und Schreiben nicht zu Ihren Stärken zählen, haben Sie schon längst bewiesen.

Eskimo
Erstellt am 15.04.2011, 11:13 Uhr
ich verbitte mir gesiezt zu werden!

gehage
Erstellt am 15.04.2011, 11:48 Uhr
zitat: "...Hier kann man z.B. Strom von alternativen Energien beziehn,..."

so ein schmarrn...

nichts für ungut...

Johann
Erstellt am 15.04.2011, 12:00 Uhr und am 15.04.2011, 12:01 Uhr geändert.
@ Eskimo
Ich verbiete Ihnen, mich zu dutzen!

wamba
Erstellt am 15.04.2011, 16:30 Uhr
Hier kann man z.B. Strom von alternativen Energien beziehn,

In Rumänien, während der Goldenen Ära, gab es garantiert keinen Atomstrom und keine Atomfanatiker. Ergo musste man die ja auch nicht abwählen!
Die elektrische Energie hat zwar nicht für Alle gereicht, hatte jedoch den positiven Effekt, dass man die Leute nicht zum Energiesparen überreden musste.
Da nun Johanns Meinung nach, die Kapitalisten genau so schlimm sind, war die Flucht zu ihnen unnötig, ja sogar ein Rückschritt!

Seite 85 von 87 |< · · [82] [83] [84] [85] [86] [87] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz