Rumänien, gestern....

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 78 von 141 |< · · [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] · · >|


TAFKA"P_C"
Erstellt am 04.08.2013, 17:26 Uhr
Und du hast angeblich in der Schule lesen gelernt.

Joachim
Erstellt am 04.08.2013, 18:13 Uhr
"Manfred Huber"

Es gibt sie, die Lehrer aus Berufung!

Andere wollten lieber Reiseleiter werden,

mit allen Konsequenzen.......

Harald815
Erstellt am 04.08.2013, 19:03 Uhr und am 04.08.2013, 19:04 Uhr geändert.
Das waren bestimmt die Vorfahren der Ungaren
Alle Menschen von vor 5000 Jahren sind, sofern sie überhaupt Nachfahren haben (manche hatten z.B. keine Kinder), unser aller Vorfahren, egal ob Ungarn, Rumänen, Sachsen, Roma, usw. und zwar auf Millionen von verschiedenen Wegen.

sibihans
Erstellt am 04.08.2013, 20:10 Uhr und am 04.08.2013, 20:11 Uhr geändert.
Und du hast angeblich in der Schule lesen gelernt.

Nicht lesen, schnell buchstabieren hat er gelernt. ...

kranich
Erstellt am 04.08.2013, 21:03 Uhr und am 04.08.2013, 21:06 Uhr geändert.
Es gibt sie, die Lehrer aus Berufung!

Andere wollten lieber Reiseleiter werden,

mit allen Konsequenzen.......


Welch "scharfsinnige" Beobachtungsgabe! Von neuem kommt man aus dem "Staunen" nicht heraus!

Wäre da nur nicht ein "kleiner" Denkfehler: Reiseleiter kann man nämlich auch während eines Studiums sein oder in den Ferien! Das ist Fakt!!! Gel, Hirni, man lernt eben nie aus...

Joachim
Erstellt am 04.08.2013, 22:13 Uhr
Hatte ich deinen, Entschuldigung, euren Namen genannt?

Wie so fühlst du (ihr) dich (euch) angesprochen?

Bei deiner, Entschuldigung, eurer Intelligenz,
wundert es mich nicht, dass du (ihr) aus dem Staunen
nicht mehr rauskommt.
Herzlichst.....

kranich
Erstellt am 05.08.2013, 03:28 Uhr
Entschuldigung

Na, also, geht doch! Wir sind schon ein bisschen stolz auf dich. Weiter so. Vielleicht wird ja noch was aus dir...???
Bleibt nur noch, dass du uns für die Hilfe dankst, die wir dir beim Erlernen der deutschen Grammatik haben zukommen lassen. Wir sind voller Hoffnung...

kranich
Erstellt am 05.08.2013, 03:31 Uhr und am 05.08.2013, 03:32 Uhr geändert.
Wie so fühlst du (ihr) dich (euch) angesprochen?

Aber nein, lieber Hirni: Wir wollten mit dieser Ergänzung doch nur ein bisschen behilflich sein. Auch das ist Fakt...

MomoB
Erstellt am 05.08.2013, 09:05 Uhr
Bekommst du wegen „Rumänien gestern“ schlaflose Nächte Reiseleiter?

MomoB
Erstellt am 05.08.2013, 09:18 Uhr

4 august 1919 - intrarea Armatei Române în Budapesta



Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild


Link


kranich
Erstellt am 05.08.2013, 09:26 Uhr und am 05.08.2013, 09:27 Uhr geändert.
Bekommst du wegen „Rumänien gestern“ schlaflose Nächte Reiseleiter?

Wie kommst du darauf, Genosse Moralapostel? Ich kann dir versichern, dass die Zeit als Reiseleiter einer meiner schönsten Lebensabschnitte war!

Wir warten immer noch eine Stellungnahme deinerseits auf unsere Bitte von gestern, die Kinder betreffend. Bist du wirklich so feige şi te faci că plouă???

MomoB
Erstellt am 05.08.2013, 10:19 Uhr und am 05.08.2013, 10:20 Uhr geändert.
Wie kommst du darauf, Genosse Moralapostel?

Ich meinte damit diesen Thread „Rumänien gestern“ und die Uhrzeit ( 3:20 ) deinen letzten Beiträge hier.
Aber wenn du etwas anderes verstanden hast? He,he,he…

Du verstehst genauso wenig wie Tafka, nämlich nur ein bisschen was an der Oberfläche sichtbar ist, somit ist jeder Versuch mit euch ein Dialog zu führen zum Scheitern verdammt.

Tafka hat genau so wenig (weiter oben) verstanden, was seinen (eure) ewigen Klagelieder hier, um das Bild der ewigen (Rumänen-)Opfer angehen. Habt ihr überhaupt deutsche Freunde in Deutschland? Können sie mit dieser ewigen Opfer-Darstellung umgehen?


TAFKA"P_C"
Erstellt am 05.08.2013, 10:52 Uhr
Tafka hat genau so wenig (weiter oben) verstanden, was seinen (eure) ewigen Klagelieder hier, um das Bild der ewigen (Rumänen-)Opfer angehen.
Und ist das auch ein „Fakt“? Dann kannst du es auch belegen. Oder ziehst du auch deinen Schwanz wie ein begossener Pudel ein?

Habt ihr überhaupt deutsche Freunde in Deutschland?
Du musst nicht von deinem Elend auf andere schließen.
Deine Glocken werden jeden Tag größer.
Übrigens, der "Pescăruş" wartet immer noch auf deinen Besuch.

kranich
Erstellt am 05.08.2013, 14:13 Uhr
Ich meinte damit diesen Thread „Rumänien gestern“ und die Uhrzeit ( 3:20 ) deinen letzten Beiträge hier.
Aber wenn du etwas anderes verstanden hast? He,he,he…

Du verstehst genauso wenig wie Tafka, nämlich nur ein bisschen was an der Oberfläche sichtbar ist, somit ist jeder Versuch mit euch ein Dialog zu führen zum Scheitern verdammt.


Momo, Momo, naiver Momo! Glaubst du denn im Ernst ich hätte nicht gemerkt, worauf du hinaus willst??? Man kann - wie du siehst - solch banale Bemerkungen ziemlich leicht umgehen, um sich im Nachhinein über deine Reaktionen zu amüsieren...
Bei dir ist es tatsächlich so: Wenn du gegen bestimmte Äußerungen nicht einschreiten kannst, versuchst du es eben mit so unwichtigen găinării.

TAFKA und ich/wir verstehen nur etwas an der Oberfläche... Komisch, dass dies nur dir und deiner Bande auffällt. Überprüfe doch mal, wer da am meisten kritisiert wird. Ob dies ein Zufall ist, lass` ich mal so dahingestellt...

bankban
Erstellt am 06.08.2013, 07:14 Uhr und am 06.08.2013, 07:21 Uhr geändert.
"Samstag, 8. August [1942]

Wieder große Sorge über unser Schicksal in diesem Land. Ist eine neue antisemitische Welle im Anrollen? Die heutigen Zeitungen sind alle auf einmal (wie auf ein Zeichen) voller Kommuniqués über die Lage der Juden (Zwangsarbeit, Requisitionen, Delikte, Drohungen usw.). In einem Kommuniqué des Innenministeriums heißt es, dass "die Behörden festgestellt haben, dass die meisten Gesetzesverstöße und Sabotagehandlungen von Juden verübt werden." In einem langen Artikel im Bukarester Tagblatt wird ein Plan veröffentlicht, gemäß dem zwischen diesem und nächstem Herbst Rumänien judenfrei werden soll, indem man uns jenseits des Bugs deportiert. Eine bedrückende Atmosphäre, voller dunkler Vorahnungen, Befürchtungen und Ängste, die man nicht zu Ende denken wagt."

Mihail Sebastian: "Voller Entsetzen, aber nicht verzweifelt". Tagebücher 1935-44. Berlin 1998, S. 654.

Seite 78 von 141 |< · · [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz