„Das schaffen wir???" „ Hoffentlich schafft das nicht uns!

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 53 von 73 |< · · [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] · · >|


Brombeer
Erstellt am 23.12.2017, 11:01 Uhr


Terrorverfahren fast verfünffacht


Stand: 23.12.2017

Fast fünf Mal so viele Terrorverfahren wie 2016 hat der Generalsbundesanwalt in diesem Jahr eingeleitet - die meisten mit islamistischem Hintergrund. Angesichts der hohen Zahl gab die Bundesanwaltschaft ein Drittel der Fälle an die Strafverfolgungsbehörden der Länder ab.


Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/bundesanwaltschaft-terror-101.html

gerri
Erstellt am 23.12.2017, 14:50 Uhr

@ Weiss das unsere Kanzlerin? Denn ob wir es wissen oder

nicht....

Brombeer
Erstellt am 27.12.2017, 10:58 Uhr

Verfassungsschutz warnt vor Salafistinnen


Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/salafistinnen-103.html

In der Salafistenszene in Deutschland spielen Frauen eine immer wichtigere Rolle. Der Verfassungs-Schutz in Nordrhein-Westfalen warnt, es gebe Netzwerke von radikalen Frauen, die junge Muslime rekrutieren und teilweise selbst als Gefährder eingestuft werden. Sie füllen Lücken in der salafistischen Szene, weil viele männliche Führungs-personen im Zuge einer konsequenten strafrechtlichen Verfolgung in Haft sitzen. Das Netzwerk habe ein komplettes salafistisches Programm im Angebot - von der Kinder-erziehung über das Kochen und die Interpretation von Religions-Vorschriften bis zur Hetze gegen "Nichtgläubige".

gehage
Erstellt am 28.12.2017, 22:06 Uhr
die einzigen die es nicht "sehen wollten" waren die gutmenschen, ideologisierte politiker und MSM, und nun deren "überraschtes" erwachen...

Psychiater über Flüchtlinge: "Da ist nichts zu integrieren"

nichts für ungut...

Brombeer
Erstellt am 29.12.2017, 13:11 Uhr


Neue Ausreise-Prämie für Flüchtlinge

Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/praemie-ausreise-101.html

Bis zu 3000 Euro für Familien, rund 1000 Euro für Einzelpersonen - mit diesen Beträgen will die Bundesregierung die freiwillige Ausreise von abgelehnten Asylsuchenden fördern. "BamS". zufolge können Ausreisepflichtige bei freiwilliger Heimkehr zusätzlich zu den bisherigen Leistungen Unterstützung für Miete, Bau- und Renovierungsarbeiten oder die Grundausstattung für Küche oder Bad bekommen.

kokel
Erstellt am 29.12.2017, 13:52 Uhr
Psychiater über Flüchtlinge: "Da ist nichts zu integrieren"


Eigentlich müssten die Aussagen dieser beiden am Dialog beteiligten Personen jedem auch nur halbwegs gebildeten Menschen bekannt sein. Höchstwahrscheinlich sind sie es auch, aber dann fragt man sich, weshalb sie dieser Tatsache nicht Folge leisten und sich dementsprechend verhalten? Nur ideologische Verbohrtheit kann es ja nicht sein, also muss etwas anderes dahinter stecken.
Hab` mal gelesen, dass die wahrberechtigten "Deutschen" mit türkischen Wurzeln zu 62% SPD, 27% Grüne und 8% CDU/CSU wählen. Anscheinend muss da die Antwort liegen...

gehage
Erstellt am 30.12.2017, 13:33 Uhr
wie war das nur? die flüchtlinge würden die krankenkassen nicht belasten?! wie belehrten uns hier die gutmenschen vor zwei jahren? nun die rechnung:

Nach 15 Monaten wechselt der  Flüchtlinge, insofern er keine Arbeitsstelle ergattern konnte, aus dem Asylbewerberleistungssystem in Hartz IV und ist somit automatisch Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Dort hat der Flüchtling dann die gleichen Leistungsansprüche wie andere Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld.  Aktuell sind dreimal so viele anerkannte Asylbewerber im Hartz IV-Bezug als in einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung.

Es wird teuer: Menschen mit „medizinischem Nachholbedarf“

Für jeden der rund sechs Millionen Hartz-IV-Bezieher zahlt der Bund den Krankenkassen im Monat laut WeltOnline pauschal 97 Euro. Dieser Betrag sei allerdings bei Weitem nicht ausreichend, um die für diese Gruppe die anfallenden Ausgaben abzudecken. Denn diese lagen 2016 für die GKV bei gut 14,5 Milliarden Euro. Eingenommen hatten die Kassen jedoch nur knapp 5,9 Milliarden Euro. Die Lücke von 8,6 Milliarden Euro müssen vom Beitragszahler geschlossen werden.

„Dank“ Massenimmigration: Zahl der Krankenversicherten auf Rekordhoch

nichts für ungut...


gerri
Erstellt am 30.12.2017, 14:17 Uhr

„Dank, Massenimmigration: Zahl der Krankenversicherten auf Rekordhoch."

@ Verursacherin müsste sich entschuldigen,zurücktreten und freiwillig eine Stelle bei der Ausreisebehörde annehmen um allen die Hände zu schütteln die nach Bezahlung das Land verlassen.Hoffentlich werden sie beim Abgang registriert,sonst kommen sie monatlich wieder....

Brombeer
Erstellt am 30.12.2017, 22:27 Uhr und am 30.12.2017, 22:53 Uhr geändert.

Politiker fordern Altersprüfungen


Nach der tödlichen Messerattacke auf eine 15-Jährige in Rheinland-Pfalz werden Forderungen nach einer Altersüberprüfung für junge Flüchtlinge laut. Die CSU will diese verpflichtend einführen, die SPD "einheitliche Standards".

Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/altersnachweis-fluechtlinge-101.html

Es ist unglaublich, mit welchen Themen Politiker bei diesem ungeheuerlichen Vorfall von der migrativen Verursachung ablenken. Fragen Sie mal die Eltern des Opfers, ob es für sie einen Unterschied macht, ob ihre Tochter durch einen 15-Jährigen oder ein 20-Jährigen ermordet wurde . . .

schuetze
Erstellt am 31.12.2017, 01:10 Uhr
Man hat bald keine Worte mehr wenn es um die unglaublichen Zustände in unserem einst schönen Land geht.
Und der Alptraum geht weiter. Dank Merkels desolatem Afrikadeal, werden die Invasoren jetzt bequem mit dem Flugzeug auf Staatskosten eingeflogen.

Und sie hält immer noch krampfhaft fest an der Macht, und fährt unser Land weiter in den Abgrund.

Und große Teile des Volkes schlafen noch immer und haben nicht begriffen was hier passiert.

Link

Link

Link

Link

Brombeer
Erstellt am 31.12.2017, 17:57 Uhr
Verfahren nach Ablehnung: Zahl der Asylklagen auf 200.000 verdoppelt

Quelle: https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/verfahren-nach-ablehnung-zahl-der-asylklagen-auf-200000-verdoppelt/ar-BBHz9uS

Die deutsche Justiz ächzt unter immer mehr Klagen abgelehnter Asylbewerber. Die Zahl der Verfahren hat sich im abgelaufenen Jahr gegenüber 2016 auf rund 200.000 verdoppelt. Die bundesweit 51 Verwaltungsgerichte erster Instanz stelle dies vor große Probleme.
- - - -

Die Schleppermafia samt deren Partner, die Asyl-Industrie, sowie die selbständige Juristerei in Deutschland wird´s freuen. Von denen hat Frau Merkel nichts zu befürchten.


ALLEN FORENTEILNEHMERN EIN GESUNDES UND ERFOLGREICHES NEUES JAHR

Brombeer

Vampyrette
Erstellt am 02.01.2018, 10:42 Uhr
Der neuesten Umfrage nach, sind 57% der Deutschen FÜR eine Willkommenskultur. Wie weit bist DU integriert?

kokel
Erstellt am 02.01.2018, 10:51 Uhr und am 02.01.2018, 11:09 Uhr geändert.
Fragt sich nur, wer diese Umfrage organisiert hat, wie die Fragen formuliert waren und nicht zuletzt, wer befragt wurde!

Vampyrette
Erstellt am 02.01.2018, 10:54 Uhr und am 02.01.2018, 11:16 Uhr geändert.
Ohhh... etwa... fake news? Oder schlägt eine Hinterfragungsmanie gerade wilde Piruetten? Kann damit nicht jede Wahrheit zur Unwahrheit verkehrt werden? Dient ein prinzipielles Anzweifeln nicht oft nur dem Willen Recht zu haben?

kokel
Erstellt am 02.01.2018, 11:10 Uhr
Sieht so aus.

Seite 53 von 73 |< · · [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz