Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 86 von 109 |< · · [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] · · >|


charlie
Erstellt am 11.12.2018, 09:06 Uhr
Hier wird die Sprache der AfD erklärt https://www.ksta.de/kultur/-gauland-ist-ein-virtuose-der-zweideutigkeit--31706412

gerri
Erstellt am 11.12.2018, 12:34 Uhr und am 11.12.2018, 12:35 Uhr geändert.
@ Wie kann man die Wut der alteingesessenen Parteien auf die AFD erklären?

--Die AfD hat die Sorgen "Deren" Wähler erkannt und bringt sie in Ihrem Arbeits-Programm im Bundestag vor. --Das weckt und macht wütend:-Wieso die und nicht wir....

charlie
Erstellt am 11.12.2018, 13:31 Uhr
Du meinst die Sorgen der Bürger, dass nicht nazihaft genug regiert wird? Die hat die AfD tatsächlich erkannt.

Brombeer
Erstellt am 11.12.2018, 13:42 Uhr
@ gerri


gerri, zu Ihrer zuvor getroffenen Feststellung las ich dieser Tage den Kommentar eines unzufriedenen Wählers.

Er schrieb:
Sich auf den Sinn von Asyl zu besinnen, ist eine dringende Erfordernis. Asylbegehren ist bei Krieg oder politischer Verfolgung eine Option. Begehrlichkeiten, weil es anderen in anderen Ländern besser geht, ist kein Asylgrund. Wir sollten einfach mal wieder unsere bestehenden Gesetze anwenden, dann brauchen wir auch keine neuen, und müssen nicht unsere Grundrechte in Frage stellen. Ich hätte gerne ein Bürgerrecht auf Rechtsanwen-dung. Ich hätte gerne, dass alle vor dem Gesetz gleich sind, und dass z.B. der kleine Mann von millionenschweren Prozessgegnern nicht niederprozessiert werden kann, oder dass nicht nur jedermann ein Knöllchen bei Parkverstoß bekommt, sondern auch Verstöße gegen das Aufenthaltsrecht geahndet werden und dass man begreift, dass Hasspredigten gegen Andersgläubige ein Angriff auf die freiheitliche demokratische Grundordnung sind und nicht geduldet werden. Ich möchte, dass der Staat etwas dagegen tut, weil der einzelne Bürger mit solchem Ansinnen mehr und mehr verteufelt wird.

Ob er damit bei der AfD richtig liegt, lasse ich dahingestellt, aber solcher Klartext macht schon nachdenklich.

charlie
Erstellt am 11.12.2018, 13:46 Uhr
Hasspredigten gegen Andersgläubige ein Angriff auf die freiheitliche demokratische Grundordnung sind und nicht geduldet werden
Au ja. Dann wären die Hassprediger von PEGIDA und AfD auch schnell weg.

Brombeer
Erstellt am 11.12.2018, 14:38 Uhr
@ gerri


Noch ein Kommentar, der zur Sache spricht:

Apropos Migration und Innere Sicherheit. AKK sagte kurz nach ihrer Wahl: "Wir werden ja im Januar direkt mit der Klausurtagung beginnen. Ich habe gesagt, ich will das Thema Migration, und damit zusammenhängend auch das Thema Innere Sicherheit noch mal klären, weiterentwickeln - auch auf dem Weg zu unserem Europa-Wahlprogramm."

Was denn, was denn? Ich dachte, man versucht immer kategorisch hier einen Zusammenhang auszuschließen, also zwischen den Themen Migration und Innerer Sicherheit. Immer beteuerten die Altparteien das wäre nur Hetze von rechts von den "verabscheuungswürdigen AfD-Nazis?"

Und nun das . . .

charlie
Erstellt am 11.12.2018, 16:33 Uhr
Es ist ja auch Hetze. Bloss muss sich eine Volkspartei darauf einlassen, wenn das Volk sich darauf eingelassen hat.

edka
Erstellt am 11.12.2018, 19:01 Uhr

Link

Brombeer
Erstellt am 12.12.2018, 10:00 Uhr

@ gerri

Anscheinend brauchen die Regierenden dringend ein anderes Volk, das sich nicht auf solche Parteipolitik einlässt. Ein Volk, das z.B. diskret die Blicke zur Seite lenkt, wenn wieder einmal der Weihnachtsfrieden in Mord und Verzweiflung endet, so wie jetzt in Straßburg. Wann nur werden diese Tagträumer endlich wach?

charlie
Erstellt am 12.12.2018, 10:10 Uhr
Brombeer, polierst du auch täglich dein Langschwert für den nächsten Kreuzzug?

gerri
Erstellt am 12.12.2018, 10:52 Uhr

" Bagdad Deutscher IS-Terrorist im Irak zum Tode verurteilt.

Ein Deutscher ist nach SPIEGEL-Informationen im Irak zum Tode verurteilt worden. Die Behörden sehen es als erwiesen an, dass Levent Ö. aus Gladbeck für die Terrorgruppe IS an Kampfhandlungen teilgenommen hatte."


@ Warum haben wir in Deutschland nicht den Mut wie auch in diesem Fall zu sagen,das er ein deutscher Staatsbürger ist,aber kein Deutscher. In seinen Handlungen verachtet er Deutschland und die Deutschen.--Wer schreibt uns dieses Verhalten vor,wer kontrolliert uns,ist das demokratisch?
-Wenn in Berlin arabische Jugendliche einen Israeliten auf der Strasse anpöbeln,waren das Deutsche? Ist das nicht verzerrung der Sachlage?

charlie
Erstellt am 12.12.2018, 11:24 Uhr
Ist das nicht verzerrung der Sachlage?
Nein

kokel
Erstellt am 12.12.2018, 11:42 Uhr
Warum haben wir in Deutschland nicht den Mut wie auch in diesem Fall zu sagen,das er ein deutscher Staatsbürger ist,aber kein Deutscher. In seinen Handlungen verachtet er Deutschland und die Deutschen

Tun doch die Grünen auch! Zitate gefällig?

charlie
Erstellt am 12.12.2018, 13:15 Uhr
Tun doch die Grünen auch!
Lauter Nestbeschmutzer

gerri
Erstellt am 12.12.2018, 13:39 Uhr
"Ist das nicht verzerrung der Sachlage? "

charli: Nein


@ Kannst Du mir das erklären? Ich war ja in Rumänien auch kein Rumäne,sondern nur rumänischer Staatsbürger, nationalitate: "germana"!

Seite 86 von 109 |< · · [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz