Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 87 von 100 |< · · [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] · · >|


charlie
Erstellt am 12.12.2018, 16:33 Uhr und am 12.12.2018, 16:34 Uhr geändert.
Bei einer Meldung dieser Art ist die ethnische Zugehörigkeit irrelevant. Die Information hat ja wahrscheinlich nur ihren Weg in die deutsche Presse gefunden, weil es ein deutscher Staatsbürger ist. Wäre er zbsp deutschstämmiger Bolivianer gewesen, hätt es keinen interessiert. Auf der anderen Seite kann es hin und wieder relevant (oer zumindest interessant) sein, zu welcher Ethnie einer gehört. Aber da wird es schnell unsicher und verwirrend. Das lustigste Bsp war vor Jahren eine Korrektur in der FAZ:
"Nicht das Volk der Sneguren kämpft in Moldawien für die Unabhängigkeit, sondern das Volk der Gagausen. Mircea Snegur ist der Präsident der Republik Moldawien" (aus dem Gedächtnis zitiert)

Stell dir jetzt vor, bei dem Kerl um den es ging, ist der Vater Skopze und die Mutter Lipovenerin. Was hätte da ein deutscher Journalist und ein deutscher Leser für eine Chance , das zu verstehen?

Dann stellt sich die Frage, warum willst du ausgerechnet die ethnische Zugehörigkeit wissen? Warum nicht die Abiturnote? Denn schliesslich lassen beide auf irgendwas schliessen.

gerri
Erstellt am 12.12.2018, 20:20 Uhr und am 12.12.2018, 20:23 Uhr geändert.
@ charli, Du verdrehst die Sachen wie Du willst,da es Dich noch nicht persönlich betroffen hat.Vielleicht willst Du auch nur Bewegung in die Diskusionen reinbringen,denn ich kann mir nicht vorstellen das ein Mensch so flexibel denken kann und alles unlogische gut heisst.

-Kannst Du Dir den Unterschied dieser zwei Nachrichten vorstellen?

1. -"Die Deutschen sind wieder Antisemiten."

2. -"Die moslemischen Flüchtlinge in Deutschland sind Antisemiten"


@ Vielleicht gibst Du Dir Mühe und erkennst einen gewaltigen Unterschied!

charlie
Erstellt am 13.12.2018, 10:04 Uhr und am 13.12.2018, 10:05 Uhr geändert.
Gerri, ich sehe den Unterschied zwischen den beiden Sätzen, habe aber nur eine vage Idee davon, worauf du hinaus willst. Ich versuche es mal:
Geht es darum, dass beim Zuzug von vielen (arabischen) Antisemiten es plötzlich so aussieht, als wären die (ethnisch) Deutschen plötzlich antisemitischer geworden? Dass also der Leser des ersten Satzes auf die Idee kommen könnte, der "alte" deutsche Antisemitismus auferstanden wäre?

keinsachse
Erstellt am 13.12.2018, 14:41 Uhr
Die Zahl der Wohnungslosen, die in Deutschland wegen bestehenden sozialen Problemen unter Brücken auch im Winter schlafen steigt.
Damit das nicht mehr sichtbar ist, wird in München die Feuerwehr hingeschickt, damit die kontrolliert deren restliches Hab und Gut abbrennt.
Die Süddeutsche aber schreibt aber das selbe über den Orbán, nicht über die Münchner Feuerwehr. Leider besteht aber beides.
Andere wieder haben große Probleme mit Antisemitismus.
Rentner die Flaschen sammeln müssen um zu überleben möchten die nicht sehen.
Das Landsleute von Ihnen bei der Rente benachteiligt werden, interessiert die schon gar nicht.
Dabei ist es über 500 Jahre her, das ein Kirchenlied entstand, dessen Melodie J.S. Bach neu setzte:

Wachet auf, ruft uns die Stimme...

Umsonst, sie schlafen weiter. Und warten auf:
"Cade para mălăiaţă
în gura lui Nătăfleaţă"...

charlie
Erstellt am 13.12.2018, 15:25 Uhr
Damit das nicht mehr sichtbar ist, wird in München die Feuerwehr hingeschickt, damit die kontrolliert deren restliches Hab und Gut abbrennt.
Woher stammt diese Information?

keinsachse
Erstellt am 13.12.2018, 16:40 Uhr und am 13.12.2018, 16:41 Uhr geändert.
Lüge aus der Presse "geformt":

Obdachlose unter Reichenbachbrücke

In Wahrheit weis man nicht wer das Feuer legte.
Nur das die "Bewohner" zum Räumen der "Unterkunft" aufgefordert wurden. Von Wem?
Der Artikel geht nicht weiter mit der Aufklärung...die Feuerwehr wird auch nicht beschuldigt dieser Tat.
Das Problem dieser Obdachlosen ist aber bekannt. Die EU gewährt "Freizügigkeit ohne Grenzen".

charlie
Erstellt am 13.12.2018, 16:47 Uhr und am 13.12.2018, 16:48 Uhr geändert.
Du gehst also davon aus, dass die Münchner Feuerwehr das Feuer auf amtliche Anweisung hin gelegt hat, um das Lager zu räumen? Du meinst auch, die SZ wüsste das, würde es aber nicht schreiben?

keinsachse
Erstellt am 13.12.2018, 16:57 Uhr und am 13.12.2018, 16:58 Uhr geändert.
Wer lesen kann und das auch versteht:

In Wahrheit weis man nicht wer das Feuer legte.
Nur das die "Bewohner" zum Räumen der "Unterkunft" aufgefordert wurden. Von Wem?
Der Artikel geht nicht weiter mit der Aufklärung...die Feuerwehr wird auch nicht beschuldigt dieser Tat.
Das Problem dieser Obdachlosen ist aber bekannt. Die EU gewährt "Freizügigkeit ohne Grenzen".

gerri
Erstellt am 13.12.2018, 17:00 Uhr und am 13.12.2018, 17:03 Uhr geändert.
--Nein charli,ich muss bitter lächeln vermutend das Du mich ärgern willst.

Tatsache ist: Ich möchte das es in dem Fall zum erkennen ist beim lesen,das nicht die "Deutschen" sondern "arabische Jugendliche die in Deutschland leben antisemitisch sind."

charlie
Erstellt am 13.12.2018, 17:14 Uhr
Damit das nicht mehr sichtbar ist, wird in München die Feuerwehr hingeschickt, damit die kontrolliert deren restliches Hab und Gut abbrennt.
Die Süddeutsche aber schreibt aber das selbe über den Orbán, nicht über die Münchner Feuerwehr. Leider besteht aber beides

Was nun, keinsachse?

charlie
Erstellt am 13.12.2018, 17:16 Uhr
gerri, aus diesen beiden Sätzen ist das eben nicht ersichtlich. Das nimmst du an.
Nein, ich will dich nicht ärgern.

kleeblatt17
Erstellt am 13.12.2018, 17:17 Uhr
Frage: Orbán? Etwa der Pressefreiheitvernichter, der magyarische Autokrat und Europaspalter?

keinsachse
Erstellt am 13.12.2018, 17:57 Uhr
Was nun, keinsachse?
Habe doch den Fehler korrigiert.
Falls noch Fragen hast, schreibe der Süddeutschen Zeitung...oder versuche dich weiter in Haarspaltung

keinsachse
Erstellt am 13.12.2018, 18:03 Uhr und am 13.12.2018, 18:55 Uhr vom Moderator geändert.
Gegenfrage @Kleeblatt
In der Migrationsfrage ist nicht nur Orbán Europaspalter.
Bemüht sich sogar das Gesetz über Mehrarbeit zu Gunsten deutscher Konzerne durch zu bringen, habe die Circus-Sitzung im ungarischen Parlament verfolgt. Die so genannte Opposition, hat bei der Abstimmung mit LKW-Sirenen randaliert und an statt dagegen abzustimmen nicht daran Teil genommen...
Im übrigen verlief die Sitzung ähnlich wie die Wahl eines AfD-Abgeordneten in eine Funktion im Bundestag

Polen, Tschechien, Slowenien, Italien, sogar Österreich haben sich gegen die Politik Merkels gestellt.
Manche Kommentare meinen, Merkel sei der Europaspalter...

[Der Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln.]

_Gustavo
Erstellt am 13.12.2018, 18:23 Uhr und am 13.12.2018, 18:56 Uhr vom Moderator geändert.
Was nun, keinsachse?
@keinsachse,
was treibt dich in dieses Forum der Sachsen, wenn Du kein Sachse bist ?
Was bist Du denn überhaupt?
Banat, Bărăgan, Siebenbürgen, Banat, Deutschland sind einige Stationen deines Lebens, andere kenne ich nicht.Halb Ungar, halb etwas anderes.
Ambivalenter kann ein Leben kaum sein. Führt das nicht zwangsläufig zu einer art ...

[Der Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln.]



Seite 87 von 100 |< · · [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz