Brückenbauer - ist da was dran?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 3 von 8 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] · · >|


charlie
Erstellt am 18.06.2019, 09:24 Uhr
seberg, meinst du mich? Wenn ja, dann sei ein Mann und schreib es deutlich hin.

charlie
Erstellt am 18.06.2019, 09:31 Uhr
Gustavo, bitte, nicht schon wieder! Wo oder wann habe ich dir je einen Grund oder einen Hinweis für deinen Verdacht gegeben, ich würde hier unter mehren Namen schreiben? Ich frage das aus Neugierde, nicht weil ich dich vom Gegenteil überzeugen will. Denn letzten Endes wäre das egal.Ich verstehe auch nicht, was dich so sehr daran stört, wenn es so wäre. Es ist doch ganz einfach: es gibt einen user XY, der schreibt und die anderen lesen das und antworten darauf. Fertig. Mir scheint, wer ein Problem damit hat, kann nicht abstrahieren oder ist digital unmündig.

Anders gefragt: kannnst du dir wirklich nicht vorstellen, dass 2 Personen eine ähnliche Meinung vertreten können?

charlie
Erstellt am 18.06.2019, 09:37 Uhr
Die Leute leiden unter Traumata, also empfinden sie Hass.
Ein gutes Beispiel dafür, dass an meiner Hypothese was dran sein könnte.

charlie
Erstellt am 18.06.2019, 09:40 Uhr
superintelligenten
Vielen Dank.

H. Binder
Erstellt am 18.06.2019, 10:21 Uhr
Also in der genannten Zeit war ich auch ein Kind, nur etwas älter und ehrliche gesagt, ging es uns während und nach des Kriegs einfach „dreckig“. Dies aber auf Rumänien zu beziehen finde ich nicht richtig, da in allen von den Deutschen überfallenen Länder, Armut und Not herrschte. Dennoch habe ich mich als Kind nicht um Politik gekümmert, sondern versucht irgendwo etwas zum Essen aufzutreiben. Als Jugendliche hatten wir sowieso andere Gedanken als Politik. Wie dem auch sei, die kommunistische Regierung Rumäniens hat mir nicht nur eine kostenlose Ausbildung mit Internat, sondern später auch ein kostenloses Studium, ebenfalls mit Internat ermöglicht. Dies wäre in der Bundesrepublik nicht möglich gewesen. Für mich gibt es keinen Grund unsere alte Heimat zu diffamieren.

gerri
Erstellt am 18.06.2019, 11:47 Uhr

(=)Da hast Du vollkommen recht,es ging allen so zu der Zeit.
-Nur,Deutschland hat damals Rumänien nicht überfallen,sie waren doch Kumpane Richtung Osten.Rumänien hat Deutschland den Sprit verkauft,ohne den der Krieg nicht geführt werden konnte.

_Gustavo
Erstellt am 18.06.2019, 12:07 Uhr und am 18.06.2019, 12:18 Uhr geändert.
Anders gefragt: kannnst du dir wirklich nicht vorstellen, dass 2 Personen eine ähnliche Meinung vertreten können?
Das kann ich sehr wohl.
Bei bestimmten Personen kann ich aber auch "zwischen den Zeilen" lesen und zwar dann, wenn das Ziel und der Zweck einer "Diskussion" mit einer gewissen Niedertracht angestoßen und untermauert wird.
Der Verlauf einer solchen "Diskussion" ist immer ähnlich: Erst ködern (den Hund vor die Hütte locken), Aussagen subtil erzwingen und im richtigen Moment zuschlagen
Wie schon erwähnt: Mit der Zeit kennt man seine Enten nach dem Gang.

_Gustavo
Erstellt am 18.06.2019, 12:42 Uhr
Interessante Diskussion im rumänischen Fernsehen, passend zu diesem Thema:
Jurnalul de Seara cu Cosmin Prelipceanu.

seberg
Erstellt am 18.06.2019, 12:48 Uhr und am 18.06.2019, 16:23 Uhr vom Moderator geändert.
Gustavo_:
"Mit der Zeit kennt man seine Enten nach dem Gang...."
Herrlich! Wo hast du das den her!?

Kann es sein, dass hier jemand den Unterschied zwischen (digitaler) Virtualität und (körperlicher face-to-face-) Realität nicht kennt?!? - Sobald jemand aus dem Moderatorenteam sich mit "charly" auf eine ernsthafte Diskussion einlässt, werde ich mir ein Beispiel daran nehmen und es vielleicht auch tun, vorher nicht. Es sei denn, er gibt sich vorher mit seiner nachprüf- und "beweisbaren" (nicht wahr, liebe Moderatoren?) Identität zu erkennen.

Apropos
"Erst ködern (den Hund vor die Hütte locken), Aussagen subtil erzwingen und im richtigen Moment zuschlagen"
- dazu passt perfekt ein Zitat ...

[Beitrag wurde gelöscht. Keine Drohungen, auch wenn sie nur als Zitat benutzt werden, bitte! - Das Moderatorenteam]

charlie
Erstellt am 18.06.2019, 12:56 Uhr
Gustavo, deine Paranoia in Ehren, aber was hat das mit deiner Unterstellung zu tun, ich wäre ein anderer? Das was du beschreibst, könnten doch auch 2 unterschielcihe Leute tun.

Übrigens war das, was du beschreibst, nicht meine Absicht. Aber ich kann auch nichts dafür, dass einige über Stöckchen springen, die ihnen niemand hingehalten hat.

charlie
Erstellt am 18.06.2019, 12:59 Uhr
Seberg, du bist also ganz klar ein Feigling. Du machst Andeutungen und schreibst nicht klar und deutlich wen und was du meinst. Kann dich leider nicht ernst nehmen. Allerdings werde ich Unterstellungen, die mich betreffen, hier melden.

seberg
Erstellt am 18.06.2019, 13:00 Uhr
"was hat das mit deiner Unterstellung zu tun, ich wäre ein anderer?"
Welches "ich"?

charlie
Erstellt am 18.06.2019, 13:02 Uhr
und dann auch noch digital unmündig, seberg. Dieses Netz ist nichts für dich. Es überfodert dich.

_Gustavo
Erstellt am 18.06.2019, 13:09 Uhr und am 18.06.2019, 13:10 Uhr geändert.
Aber ich kann auch nichts dafür, dass einige über Stöckchen springen, die ihnen niemand hingehalten hat.
Genau darin liegt ja die Perversion und Manipulation, die Hoffnung ein Ziel zu erreichen ohne ertappt zu werden, vielmehr noch, das Unschuldslamm zu mimen.
Diese Taktik beherrschen manche Menschen, aber mindestens so viele können sie durchschauen

seberg
Erstellt am 18.06.2019, 13:10 Uhr und am 18.06.2019, 16:27 Uhr vom Moderator geändert.
Mamamoderator! charly hat mich "Feigling" genannt!

[Na sowas! Armes Unschuldslämmchen!...
Zufrieden mit Mamamoderator?]

Seite 3 von 8 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz