Die Finanzkrise. Eine Betrachtung am Rande!

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 3 von 13 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] · · >|


Johann
Erstellt am 23.10.2008, 11:43 Uhr und am 23.10.2008, 11:47 Uhr geändert.
seberg schrieb:@Johann: Dein Satz: „Verallgemeinerungen vergiften nur das Klima“ ist selbst eine VERALLGEMEINERUNG!!!

Warum schreist du (Großschreibung = Schreien im Internet)?
Ich habe dir diesen Satz doch schon einmal bestätigt, ich denke einmal bestätigen reicht, jetzt hast du aber die Zweite, hoffentlich hält jetzt die Naht

seberg schrieb:Was denn nun: Klugheitsregel oder Klimavergiftung???

Das ist eine Klugheitsregel über Klimavergiftung, die besagt, wenn man ein angenehmes Klima will, dann soll man auf Verallgemeinerungen verzichten. Hoffentlich reicht das jetzt ..
Wenn du weiter darüber diskutieren willst, dann schreib mir eine Mail, wir machen uns hier lächerlich ..

getkiss
Erstellt am 23.10.2008, 13:24 Uhr
Johann schrieb:... wir machen uns hier lächerlich ..

Das ist halt der Fall, wenn hier schon tagein/tagaus nicht über das eigentliche Thema redet: "Finanzkrise..." .
Und wenn durch diese Krise unsere Taschen leer und die Mägen knurren werden, die Wohnungen kalt, wenn überhaupt bezahlbar, dann ist die nebensächliche Diskussion um so lächerlicher.


Johann
Erstellt am 23.10.2008, 14:36 Uhr und am 23.10.2008, 14:44 Uhr geändert.
@getkiss
Im Spiegel erschien eine interessante Betrachtung der Finanzkrise aus psychologischer Sicht.
Psychologie der Finanzkrise. Die verrückte Mär vom irren Markt.

Ich möchte nun kurz eine Lanze für die philosophisch-rationale Sicht brechen.
Wer sich mit wissenschaftstheoretischen Fragestellungen auseinandergesetzt hat (z.B. Beschreibungen, Erklärungen, Prognosen, Induktion, Deduktion, Wahrscheinlichkeit, Klugheitsregeln, objektive Erkenntnisse,
Wahrheit), der konnte die vielen ökonomischen Aussagen besser einschätzen.
Es hat mir z.B. geholfen, aus den vielen angebotenen ökonomischen Klugheitsregeln die wirksamsten herauszufiltern.
Es fehlt doch heute kaum an ökonomischen Informationen, im Gegenteil es gibt eher eine Flut davon, daher ist die Fähigkeit, die Spreu vom Weizen zu trennen, gefragt. Genau dies kann man nur leisten, wenn man, wie manche meinen, sehr kleinkariert die Aussagen auseinander nimmt.
Deshalb habe ich dies auch mit den Aussagen von Karl und Seberg getan, weil eine wirkliches Verständnis entscheidend davon abhängt, wie genau die Krise analysiert, beschrieben und erklärt wird.

seberg
Erstellt am 23.10.2008, 15:16 Uhr
Immer wieder erstaunlich diese Meisterschaft im Hinbiegen durch nachgeschobene Erklärungsversuche...Wenns denn hilft... :)

Johann
Erstellt am 23.10.2008, 17:53 Uhr und am 23.10.2008, 18:06 Uhr geändert.
@ seberg
Ich interessiere mich, für was jemand sagt, hingegen du willst erkunden, welche Traumata jemand mit seinen Aussagen bewältigen will.
Jeder mit seiner Brille bzw. hat sich im Laufe seines Lebens andere Scheuklappen angeeignet oder sollen wir lieber "déformation professionnelle" sagen, klingt up to date.

seberg schrieb:.Wenns denn hilft... :)
Wenn du irgendwelche Krankheiten oder Symptome bei mir entdeckt hast, dann kannst du sie mir per Mail mitteilen

seberg
Erstellt am 23.10.2008, 19:37 Uhr
Aua-aua! Das war vielleicht eine Watschen! Billiges Psycho-bashing bin ich aber gewöhnt, ist sehr beliebt und weit verbreitet und … up to date…

Johann
Erstellt am 23.10.2008, 20:20 Uhr
Ein aua reicht, habe dir schließlich nur eine Watschen erteilt, nachdem du mich heute gleich mit zwei bedacht hattest
Hatte es ja mehrmals mit präzisen Erläuterungen versucht, aber antiautoritäre Methoden fruchten halt nicht immer und nicht bei allen. So jetzt steht es 2:2

Elsi
Erstellt am 23.10.2008, 21:03 Uhr und am 23.10.2008, 23:07 Uhr geändert.
Johann, deine statements seberg gegenüber sind ...nur noch grottenschlecht...Tut mir leid, aber es ist stark an der Schmerzgrenze...da hilft auch der smiley nicht mehr wirklich...

Karl
Erstellt am 23.10.2008, 22:26 Uhr und am 23.10.2008, 22:36 Uhr geändert.
-- Johann spinnt und ist uni(n)formiert was das Solarthema betrifft--


getkiss
Erstellt am 24.10.2008, 00:24 Uhr
da hätte mich nur gewundert, wenn elsi sich heraushielte aus dem themenlosen Geplämkel...

Johann
Erstellt am 24.10.2008, 07:53 Uhr
@ Elsi
Wenn ich hier inhaltlich argumentiere und mich jemand fragt,ob es "mir den hilft", dann habe ich das so verstanden, dass dies therapeutisch gemeint ist, zumal dies von einem Psychologen kommt. Da war für mich die Schmerzgrenze überschritten. Dies wollte ich deutlich machen, ohne gleich eine Schlammschlacht anzuzetteln, daher die Smileys.

Da der Bestinformierte Teilnehmer mir in Bezug auf dieses Thema Ahnungslosigkeit attestiert hat, werde ich in diesem Thread niemanden mehr belästigen. Eine kleine Auszeit vom Forum dürfte mir sicherlich nicht schaden und hoffentlich therapeutisch wirken, zumal gleich drei Teilnehmer (seberg, karl und elsi) mich als behandlungsbedürftig, wenn nicht gar krank eingestuft haben.

nepomuk
Erstellt am 24.10.2008, 08:28 Uhr
[q=6279|Johann
....zumal gleich drei Teilnehmer (seberg, karl und elsi) mich als behandlungsbedürftig, wenn nicht gar krank eingestuft haben.
mich würde da die meinung der "admins" interessieren, hat man sich doch vorgenommen, in zukunft schneller einzugreifen. jedes 2. thema endet als "gesprächskultur".

Günther

Administrator
Erstellt am 24.10.2008, 08:57 Uhr
nepomuk, hier meine Meinung als Admin: Leider ist es so, dass bei fast jedem Themenstrang sich mit der Länge der Diskussion auch das ursprüngliche Thema wandelt, im schlimmsten Fall so wie hier, wo die Teilnehmer der Diskussion sich persönlich angehen. Noch wurde hier meiner Meinung nach die Grenze zur Beleidigung nicht überschritten, so dass wir noch nicht einschreiten mussten - trotzdem wäre es natürlich schön, die Leute würden das Geplänkel sein lassen und beim Thema bleiben.

getkiss
Erstellt am 24.10.2008, 11:33 Uhr und am 24.10.2008, 11:37 Uhr geändert.
Günther schrieb:nepomuk, hier meine Meinung als Admin: Leider ist es so, dass bei fast jedem Themenstrang sich mit der Länge der Diskussion auch das ursprüngliche Thema wandelt, im schlimmsten Fall so wie hier, wo die Teilnehmer der Diskussion sich persönlich angehen. Noch wurde hier meiner Meinung nach die Grenze zur Beleidigung nicht überschritten, so dass wir noch nicht einschreiten mussten - trotzdem wäre es natürlich schön, die Leute würden das Geplänkel sein lassen und beim Thema bleiben.
Vorschlag zur Güte:
Wie wäre es mit dem Löschen von Beiträgen, die andere Teilnehmern bloß abqualifizieren und als "psychisch gestört" darstellen (wieso ist sowas keine Beleidigung???), bzw. ÜBERHAUPT nichts zu dem Thema sagen?
Da die Finanzkrise Werte vertilgt die in der Größe von
XX.000.000.000€ liegen, wäre es doch nicht schade, Beiträge die mit dem Beitragswert 0,000000000 bewertet werden könnten einfach zu löschen.
Letztendlich ist jede Satzung dazu da, irgendwann mal geändert zu werden...
Apropos Wertvernichtung.Nach Aussage eines Runfunksprechers von Bayern5 wird in Tokio ein Verlust des Nikkei über 10% als Crash bewertet. Heute gab es keinen, weil der Nikkei nur 9,65% gefallen ist???

Günther

Administrator
Erstellt am 24.10.2008, 12:43 Uhr
Hmmm, Beiträge zu löschen, die nichts mit dem Thema zu tun haben, wäre eine extrem radikale Art ein Forum zu administrieren und da würden dann wohl die meisten auch gleich "Zensur" rufen. Manchmal entwickelt sich ja auch aus einem Thema automatisch ein anderes, aber dennoch interessantes und lesenswertes Thema das auch in einem Bezug zu dem ursprünglichen Thema steht... wo willst Du da schließlich eingreifen? Selbst diesen Beitrag müsste ich dann ja löschen, hat ja mit dem eigentlichen Thema auch nix zu tun... Falls Du das Thema Forenadministration weiter vertiefen möchtest, eröffne bitte einen eigenen Thread.

Seite 3 von 13 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz