Klaus Johannis-Ministerpraesident Rumaeniens?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 3 von 16 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] · · >|


robertop52
Erstellt am 15.10.2009, 13:44 Uhr
War zu erwarten,schon gestern hatte der Praesident den EG Botschaftern aus Bukarest mitgeteilt ,dass der von ihm vorzuschlagende Ministerpraesident Diplom Kaufmann sein muesste und "die Sprache des IWF sprechen soll".Johannis ist Physiker und hat auch keine Erfahrung mit den IWF Verhandlungen.
Lucian Croitoru hat eine vierjaehrige Erfahrung als Leiter des IWF Bueros,ist zur Zeit persoenlicher Berater des Gouverneurs der Nationalbank.
Hoechst unwahrscheinlich dass Croitoru mit seiner Regierung die Mehrheitsstimmen des Parlaments erhaelt.
PSD,PNL,UDMR,die Minderheiten stehen weiter zu Johannis.
Also kommt es zu einer aeussersten Verspitzung der Regierungskrise und ich sehe daraus keinen Ausweg,wenn man bedenkt dass 65 % des Parlaments zu Johannis steht.
Rumaenien erwartet schwierige Zeiten,gerade jetzt wenn die Wirtschaft wegen der Krise und schlechter Verwaltung sich immer mehr dem Abgrund naehert.

getkiss
Erstellt am 15.10.2009, 14:28 Uhr und am 15.10.2009, 14:31 Uhr geändert.
@robertop52:"Rumaenien erwartet schwierige Zeiten,gerade jetzt wenn die Wirtschaft wegen der Krise und schlechter Verwaltung sich immer mehr dem Abgrund naehert."

Der erste Schritt zum Abgrund hin ist überhaupt getan, wenn die angebliche 65%-Mehrheit einen ausgewiesenen Finanz- und Wirtschaftsfachmann nicht einmal zum "diskutieren" zuläßt.

Die Tinte auf dem Ernennungsdekret war ja noch nicht trocken, als die Gegner schon eine Absage-Erklärung abgaben.
Von wegen stehen zu Johannis. Der Arme war nur als Strohmann vorgesehen, ich habe Ihn gscheider gemeint. Den Herren Antonescu und Geoana geht es nicht um diesen Abgrund, sondern nur um Ihren Hass auf Basescu.
Der ist zwar auch keine "Kirchentür"...

Es wird langsam Zeit dass die EU aufwacht und das Geld der Steuerzahler übersichtlich bleibt...

robertop52
Erstellt am 15.10.2009, 15:01 Uhr
getkiss ,ich bin mit deinen Aussagen einverstanden
1. naechste Woche war der Besuch der IWF Delegation in Bukarest vorgesehen,sehr wichtig,da die Loehne fuer Staatsbedienstete und Renten von weiterer Finanzierung durch die IWF Rumaeniens abhaengig sind.Der Besuch der IWF ist abgesagt,es gibt keine Regierung mit welcher diese sprechen koennen.
2.man will mit ernanntem Ministerpraesidenten Croitoru,keine Technokratenregierung bilden,sondern eine politische,mit Teilnahme saemtlicher Parteien des Parlaments.
Es wird von nationaler Einheit gesprochen,was bei derzeitigen Zustaenden nicht erreichbar sein kann.
3 UDMR hat sich bereit erklaert mit dem ernannten Ministerpraesidenten zu sprechen,jedoch verweigern dieses die Haupparteien PNL und PSD.
4 inzwischen verschlechtert sich der Kurs der Landeswaehrung gegenueber dem Euro,was die bestehende Krise vertieft
5 Rumaenien wollte ganz originell sein und fuer die Stelle eines EU Komissars einen einzigen Vorschlag an Bruessel gemacht,in der Person von Ciolos,gewesener Landwirtschaftsminister.Das obwohl schon Baroso angekuendigt hat,dass der Komissar fuer Landwirtschaft nicht ein Rumaene sein wird,da dieses Land in der Anwendung der Fonds eine unzulaengliche Leistung erbracht hat.Man haette sicher besser getan,umzudenken und mehrere rumaenische Kandidaten fuer die Position eines EU Komissars vorgeschlagen.

Misch 39
Erstellt am 15.10.2009, 18:04 Uhr und am 15.10.2009, 19:46 Uhr geändert.
Eigendlich bin ich froh, dass Băsescu nicht Johannes als Ministerpräsident ernannt hat, nicht weil ich ihm dies nicht gegönnt hätte, sondern weil er sich im Rudel der Wölfe in Bukarest das (politische) Genick gebrochen hätte. Er wäre gut beraten sich aus diesem Spiel rauszuhalten, den auf kurz oder lang wäre er selbst von seinen "Beförderern" rausgemobst und fallen gelassen. Dieses hat selbst Băsescu den Politikern gestern bei ihrer Zusammenkunft im Cotroceni-Palast vorausgesagt: "Ce tehnocrat serios ar accepta să se aşeze în guvern pentru o lună şi jumătate? După care să vină politicienii să le spună acum e timpul să plecaţi, v-am folosit şi venim noi...nici un tehnocrat serios nu ar accepta aşa ceva...vă este atât de ruşine de calitatea de partide politice pentru a impinge în faţă nişte tehnocraţi care să fie manipulaţi ca nişte marionete".
Recht hat er, den die Parlamentarier und Parteien sehen nur ihre eignen Vorteile und nicht das Wohl des Landes.

schully
Erstellt am 15.10.2009, 18:20 Uhr
@Misch:
wer ist dieser Johannes?
servus

Misch 39
Erstellt am 15.10.2009, 19:57 Uhr
@schully
Weist du nicht, dann recherchiere

schully
Erstellt am 15.10.2009, 20:02 Uhr
an der nase eines mannes...? ist er das?
servus

Pinturicchio
Erstellt am 16.10.2009, 00:07 Uhr und am 16.10.2009, 00:08 Uhr geändert.
@ Misch

Sehe ich auch so. Sowohl für Klaus als auch für Hermannstadt wäre es am besten, wenn er Bukarest fern bleibt!

getkiss
Erstellt am 16.10.2009, 11:11 Uhr
Wie ich schon in einem Kommentar schrieb, der "Meinungsboden" gegen Johannis wird schon vorbereitet.
Nun habe ich den ominösen Blog gefunden, wo "die Affäre Kindshandel zum Zweck der Organentnahme?" behandelt wird, mit Video, Zeugen, Stellungnahme Johannis und sogenannten Kommentaren:
eufrosin.wordpress.com/2009/10/15/klaus-johannis-traficant-de-copii/
Weitere Kommentare meinerseits finde ich unnötig, die Mache ist zu klar.

Ein Bukowiner
Erstellt am 16.10.2009, 17:42 Uhr
ZIRKUS, ZIRKUS, ZIRKUS OHNE ENDE!

Auf einer Seite:

- PNL (Chef Crin Antonescu - was für einen Name, ANTONESCU - der grausame Diktator !?!?, der Mörder der Rumänienjuden, etc, etc),
- PSD (Chef Mircea Geoană - besser Mircha Johnny),
- UDMR (Chef Marko Bela - Belo, inteligenter Mann nur irgendwelche Probleme mit der rumänischen Sprache) und
- DIE MINDERHEITEN RUMÄNIENS (AUSSER MADJAREN) (Chef ... Bambuccian, was für einen Name, ich habe noch nicht von ihm gehört)
also sie unterstützen KLAUS WERNER JOHANIS, der OB Sibiu/Hermannstadt. KWJ gehört zur deutschen Minderheit = Siebenbürger Sachse

Auf der anderen Seite:

- Der Präsident Rumäniens Traian Băsescu (oder der "Base" wie man im Volksmund sagt)und seiner Partei (PDL - Chef Emil Boc (Bock!?!)unterstützt LUCIAN CROITORU - riesiger Spezialist in den FMI Problemen/Schwierigkeiten, etc, etc.

Bis jetzt gibt es keine vernünftige Lösung. Die Rumänen haben ein Sprichwort: "Ţara arde şi baba se peaptănă!" Die Bundesdeutsche verstehen nicht den Hintergrund dieses Sprichtwortes aber Sie, verehrte Deutsche Sachsen bestimmt verstehen Sie worum es geht.

Und jetzt, von mir, einen Sch... Witz:

Ich schlage vor, Herr Lucian Croitoru sollte irgendwelche Ur-ur-ur-Ahnen finden, eventuell einen Ur-ur-ur-Grossvater der im XVIII-en Jh gelebt hat und "Schneider" hiess, und dann, als Luzian/Lucian Schneider/Croitoru mit viel Erfolg als Premierministerkandidat zu kandidieren.

Entschuldigen bitte!

sibihans
Erstellt am 16.10.2009, 19:46 Uhr
War vorauszusehen

Seit dem 01.10.09 ist ein Ermitlungsverfahren gege Johannis wegen Einflussnahme im Amt eingeleitet worden. Er hat zwei deutschen Staatsbürger geholfen bei der Rückerstattung des enteignetem Vermögens.Bemerkenswert ist, daß es sich um deutsche "Staatsbürger" handelt und nicht um deutsche rumänischer Abstamung, wie bei der Herta Müller (wegen dem Nobelpreis).

schully
Erstellt am 16.10.2009, 21:12 Uhr
@getkiss: diese vorwürfe kommen von Marinescu und sind schon älter. vor den letzten bürgermeister-wahlen waren seine attacken viel heftiger, er war damals einer der gegenkandidaten. genützt hat es ihm wenig.
@Bukowiner: der sprecher der vertreter der ethnischen minderheiten im rum. parlament heißt richtig Varujan Pambuccian und ist ein bekannter mann. und als zirkus kann man die zustände nicht bezeichnen, es sind politische machtkämpfe: Basescu ist favorit auf den sieg bei den anstehenden wahlen, also schließen sich die anderen gegen ihn zusammen. Antonescu (der general,den du meinst, wurde übrigens rehabilitiert) gewinnt einige prozentpunkte dadurch, dass er Iohannis vorschlägt. der herr bürgermeister zeigt sich mal auf der großen bühne, wohlwissend das er keine chance hat. es hilft ihm aber für größere zukunftspläne. Basescu gewinnt zeit, das ist alles was er braucht. mich wundert, dass Geoana (PSD) mitmacht. er hat sich das heft der opposition von Antonescu aus der hand nehmen lassen, dadurch dass er mit dessen nominierung einverstanden war. für mich ist er der verlierer der ganzen aktion.
es bleibt weiterhin spannend.
servus

Joachim
Erstellt am 17.10.2009, 10:14 Uhr
Gut erkannt Schully.
Ich sehe das ähnlich.
Bist Du Politiker, oder Schachspieler ?
Gruß
Joachim

lori
Erstellt am 17.10.2009, 16:22 Uhr
Hallo Allerseits,

wie nannten unsere Vorfahren solche und ähnliche Situationen?!..."blesch wirtschäft"! Ist das ein Vorurteil?

Gruss
Lori

Ein Bukowiner
Erstellt am 18.10.2009, 13:57 Uhr
LORI schrieb:

Hallo Allerseits,

Wie nannten unsere Vorfahren solche und änliche Situationen?
BLESCH WIRTSCHÄFT?!?

Ist das ein Vorurteil?

Gruss LORI






Herr EL.... LORI, Megszölitas EL.... LORI (auf Ung.),

Leider muss ich Ihnen sagen dass ich nicht Ihre Worte "BLESCH WIRTSCHÄFT" verstehen habe.

Ich habe einige Personen kontaktiert, die auch aus Siebenbürgen/Erdely stammen und ich habe keine richtige Antwort bekommen.

Was bedeutet BLESCH?
Was bedeutet WIRTSCHÄFT - WIRTSCHAEFT? Möchten Sie WIRTSCHAFT - GASDOSÅG (auf Ung), ECONOMIE (auf Rum) sagen?

Das ist kein Vorurteil, sondern die wahre Realität Rumäniens. Leider z.Zt RUM befindet sich in "RAHAT/SCHEISSE/SZAR (auf Ung)"

Trotzdem, frage ich Sie was bedeutet BLESCH WIRTSCHÄFT ?

Für eine eventuelle Antwort danke ich in voraus!

Seite 3 von 16 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz