Klaus Johannis-Ministerpraesident Rumaeniens?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 4 von 16 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] · · >|


Schreiber
Erstellt am 18.10.2009, 14:21 Uhr und am 18.10.2009, 14:25 Uhr geändert.
Einem Kommentar stimme ich uneingschränkt zu: alles ein Zirkus und Maskerade mit Populismen, auf die man nur zu gerne hereinfällt.

Weil Băsescu damit gerechnet hat, dass seine Nationalismus-Tour nicht bei jedem (aber bei vielen) zieht, hat er schnell noch ein paar Scheinargumente parat:

- "es muss ein Finanzspezialist (FMI) sein". -

So ein Schmarrn. DER FINANZMINISTER muss ein solcher sein, nicht der Premier. Dieser muss ein "Generalist" sein, der die unterschiedlichen Spezialisten (leider hat man dafür den Befriff Technokraten gewählt) zu einer Regierung vereint. Den Finanzspezialisten als Finanzminister, den Ökonomen als Wirtschaftsminister, den Sozialmanager als Gesundheitsminister etc etc. Johannis könnte so eine Vermittlungsaufgabe gerade deswegen gut übernehmen, weil er Generalist und nicht vorbelastet mit "Parteiklüngeln" und typisch rumänischen Nepotismen ist. Auch könnte er wertvolle "Aufbruchimpulse" setzen.

- "kein seriöser Technokrat steht für zwei Monate bereit, um dann wieder zu gehen" -

Das ist nicht mehr als ein billiger Seitenhieb gegen Johannis und mögliche Spezialisten, die also "unseriös" sein sollen, weil sie zugesagt haben. Dabei haben die neue Koalition - und Johannis - deutlich gesagt, dass sie weitermachen würde, wenn sich nach dieser Zeit herausstellt, dass die erwartete politische Stabilisierung eintritt. Gerade das stinkt aber Herrn Basescu. Er fürchtet die Aufbruchstimmung, deren Verlierer er wäre und dass die Medien mit ihrer Vorhersage "Johannis - ein Obama für Rumänien" Recht behalten könnten.

Natürlich - sollte Johannis Premier werden, wäre dieses für ihn sicher kein Zuckerschlecken und in Bukarest müsste er sich "warm anziehen", um gegen die dortige Polit-Mafia anzukommen. Aber auch dazu hätte er gerade wegen seiner Aussenseiterrolle und dem Umstand, dass er nichts zu verlieren hat, vielleicht eine gute Chance.

Bin gespannt, was noch kommt.

getkiss
Erstellt am 18.10.2009, 14:48 Uhr und am 18.10.2009, 14:56 Uhr geändert.
@Schreiber:"Dabei haben die neue Koalition - und Johannis - deutlich gesagt, dass sie weitermachen würde, wenn sich nach dieser Zeit herausstellt, dass die erwartete politische Stabilisierung eintritt."

www.ziare.com/actual/alegeri-prezidentiale-2009/10-18-2009/geoana-antonescu-vrea-sa-l-foloseasca-pe-klaus-iohannis-ca-agent-electoral-922881

Die Behauptung ist inzwischen veraltet. Wie den letzten Kommentaren zu entnehmen ist dies lediglich die Option von Antonescu von den PNL, Geoana von der PSD kritisiert inzwischen diese Aussage als einen Aufhänger von Antonescu um "Stabilität" nach der Präsidentenwahl vorzutäuschen.

Die Wahrheit ist, Johannis selbst sagt es gibt keine Garantie für sein Weitermachen. Denn die flexible, jetzt ad-hoc geformte Einheit, ist brüchig. Alle anderen sind gegen Basescu, aber jeder möchte selbst an die Macht...

lori
Erstellt am 18.10.2009, 17:04 Uhr
Hallo Bukowiner,

"blesch Wirtschäft"(im sb. sächsischem Dialekt, der soweit ich weiss, keine Grammatik im engeren Sinne besitzt, deswegen ist es auch nicht korrekt geschrieben)= rumänische Wirtschaft!

servus

Ein Bukowiner
Erstellt am 18.10.2009, 20:29 Uhr
Lieber LORI, drâga LORI,

Ich danke dir für die Antwort. Kêszênêm a vâlaszodat.

Trotzdem, was bedeutet das Wort "Blesch" auf Deutsch oder auf sächsischem Dialekt?

Gruss, Üdvezlöt


Regine ( Jini )
Erstellt am 18.10.2009, 20:46 Uhr
An den Bukowiner

Hallo,
"blesch" (Seiburgisch = bleisch) bedeutet "rumänisch" im Sächsischen Dialekt.

"Rumänische Wirtschaft" ist ein Ausdruck, der durchaus mit Hohn und Verachtung belegt ist. Verstehe ihn bitte im Kontext "(Miß)-Wirtschaft: nichts funktioniert, es herrscht Chaos, verlaß´dich nicht auf sie, wird sowieso nix werden
:-)))))).
In Deutschland ist der Begriff "Polnische Wirtschaft" sehr verbreitet, und meint Gleiches :-)))))))

Ein Bukowiner
Erstellt am 18.10.2009, 22:51 Uhr
Vielen Dank für die Antwort geehrte REGINE.

robertop52
Erstellt am 19.10.2009, 08:58 Uhr


Johannis war Sonntag wieder in Bukarest.Vorerst hatte er ein Meeting mit den Vertretern der Opposition,Gioana war dabei,die Opposition hat ihre Unterstuetzung fuer Johannis erneut bekraeftigt.Dienstag wird die Opposition gemeinsam ein Meeting mit Croitoru,dem vom Praesidenten ernannten Kandidaten zum Ministerpraesident,haben.Dabei wird die Opposition an Croitoru mitteilen dass deren einziger Kandidat fuer Ministerpraesidenten Johannis bleibt.Doch der Praesident lenkt nicht ein,er wird seine Entscheidung nicht aendern und Johannis nicht akzeptieren.Deshalb ist Fortsetzung der Regierungskrise bis nach den Wahlen angesagt.Und sollte Basescu in den bevorstehenden Praesidentschaftswahlen siegen,koennte er evtl das Parlament aufloesen und Neuwahlen fuer das Parlament einleiten.
Johannis war Sonntag Abend bei zwei Talkshows im Fernsehen(Realitatea TV und Antena 3) als Sondergast eingeladen.Seine Person steht im Mittelpunkt,doch wenn Basescu nicht einlenkt,bleibt er ewiger Wunschkandidat und Gespraechstoff fuer die unendlichen politischen Talkshows.

Ein Bukowiner
Erstellt am 20.10.2009, 23:24 Uhr und am 20.10.2009, 23:26 Uhr geändert.
Sind ungefähr 12 Tage seit wann in Rumänien einen Kampf zwischen rumänischem Parlament und dem Präsident Băsescu besteht.

65% von Parlament (PSD + PNL + UDMR + MINDERHEITEN (AUSSER UNGARISCHE ETHNIE) unterstützt weiter den Oberbürgermeister Sibiu/Hermannstadt KLAUS WERNER JOHANNIS.

Der Präsident BĂSESCU (der "Base") und die PD-L unterstützt weiter den FMI - Fachmann LUCIAN CROITORU.

Bis jetzt, 20.10.09 - 22:52 Uhr gibt es keine Lösung.

Am 22.11.09 es werden Präsident-Wahlen in RUM. Bis jetzt haben schon die Kandidatur abgegeben - TRAIAN BĂSESCU, CRIN ANTONESCU, MIRCEA GEOANĂ, SORIN OPRESCU (Bürgermeister Bukarest) und heute, CORNELIU VADIM TUDOR (mit seinem ewigen Populismus) und ... Überaschung: KELEMEN HUNOR von UDMR (Demokratischer Verein der Rumänienmagyaren). Also der Chef der UDMR MARKO BELA hat abgetreten. Nach etwa 10 Jahre.

Heute bei Nachrichten (Telejurnal) von 20,00 Uhr auf TVR - 1 und TVR - International Her HUNOR wurde interviewt beim Tagesthema (Tema Zilei)

Ich wurde sehr beeindruckt von diesem Herr. Ein sehr intelligenter Mann, spricht perfekt die rumänische Sprache (vergleichbar mit Marko Bela), ist noch jung als Politiker (42 J alt), ist Schriftsteller und Dichter usw.

BRAVO KELEMEN HUNOR! Mit einer neuen Generation vielleicht die ungarische Ethnie kann mehr realisieren. (20 Jahre mit Bela, Frunda, Tökes etc sind genug)

Das grösste Problem bleibt: Ist RUM tatsächlich ein Nationalstaat? Herr Hunor hat eine andere Meinung. Und was wird mit HarCov? - Harghita-Covasna? Regionale Autonomie, keine Autonomie, etc, etc.

Georg51
Erstellt am 21.10.2009, 09:54 Uhr und am 21.10.2009, 09:57 Uhr geändert.
Die aktuelle Stimme eines rumänischen Poeten

Noi vrem pă neamţ!
17 Oct 2009


Flămânzi şi goi, făr-adăpost
Într-un guvern - căci nu ne-ai vrut.
Şi ne-ai scuipat şi ne-ai bătut
Şi cârpă noi ţi-am fost!
Matroz pribeag, adus de vânt,
De ai cu Nuţi legământ
Să faci ca ea, loveşte-n noi
La tevere, la teve doi
Şi fă-ne la Moraru boi;
Fă-ne ciocoi!


Chiar bruma de mălai de ieri -
Ciordeala noastră - ne-o apuci,
Partidu' la război ni-l duci,
Primarii tu ni-i ceri.
Înjuri când luăm şi noi un sfanţ,
Când mai băgăm bugetu-n şanţ;
Flămânzi, baronii-n drum ne-njur,
Ne-ai confiscat verbul "să fur".
De toate ne-ar durea în cur
De-ai vrea un neamţ!


Tu ne-ai făcut să ne pupăm
Duşmani de ieri, azi iarăşi fraţi.
Îmbrăţişaţi şi-nverşunaţi
Să te-njurăm!
Ne ţii acum pe toţi în lanţ,
Ne chemi la Cotroceni la danţ,
Să-ţi faci tu propriul tău ambiţ.
Noi nu vrem premier chibiţ!
Nou vrem pă neamţ!


Avem o ţară de prădat.
Avem şi noi nevoi, poveri,
Avem amante, avem veri
Şi bani de dat!
Suntem mai mulţi ca voi: heraus!
De ce să daţi doar voi din maus
La numărat în primul tur?
De ce jandarmii care fur
Să stea-mprejur?
Îl vrem pă Klaus!


Cât ne mai ţii de proşti pe toţi?
Cât ne mai fâţâi ca pe oi?
Stai liniştit, avem şi noi
Stofă de hoţi.
E groasă rău, nu fi ţăran!
Noi vrem un neamţ, un muncitor,
Tu ne serveşti un croitor
Şi ne mai iei peste picior.
Vrem pă german!


Căci nu mai are nici un rost
Şi nu putem cerşi mereu,
La Zeus şi la pedeleu,
Vreo şpagă sau vreun post!
Să nu dea Dumnezeu din cer
Să vrem noi bani, nu premier!


Român, maghiar, german vom sta
Uniţi, şi nu ne va păsa,
De procurori, de DNA.
Hristos să fii, nu vei scăpa
Decât ca timonier!

VeriTass1
Erstellt am 21.10.2009, 11:15 Uhr
Das Gedicht ist ....KLASSE!

Was heißt timonieri und tevele? i hob ka Ahnung
Danke für die Übersetzung!

Gruß
VeriTass1

Georg51
Erstellt am 21.10.2009, 13:06 Uhr
@ VeriTass1
TIMONIÉR, timonieri, s.m. Marinar însărcinat cu manevrarea timonei și care transmite semnalele de legătură cu interiorul navei, cu alte nave sau cu coasta. [Pr.: -ni-er] – Din fr. timonier.
also einer der Infos/Befehle weiter gibt

zu;teve doi
bezieht sich auf TEVÉ s. v. televiziune.( Fernsehn(TV 2)

- Hoffentlich haut die Übersetzung(inhaltlich)hin.

Angel
Erstellt am 21.10.2009, 16:51 Uhr
es gibt ja doch noch Gerechtigkeit auf dieser Welt ... wie mögen sich die "Alten" Funktionäre zur Zeit fühlen ?! Sie - die ihren Hass auf uns ,sas inputit , immer lautstark rausgebrüllt haben ? die uns schikaniert haben - wo und wie - es nur ging ? jetzt soll ein ,Sas, Präsident werden ?! manche spucken Gift und Galle - guuut so .....

VeriTass1
Erstellt am 21.10.2009, 20:13 Uhr
Georg51: Aha, o.k. Danke für die Übersetzung.
Hier eine Anekdote: nach 15 Jahren Deutschland, hatte eine Freundin von mir einen rumänischen Gast. Da ich Tee mit Zitrone wollte, grübelte ich krampfhaft nach dem rumänischen Wort der Zitrone, weil ich nicht als hochnäsig gellten wollte. Nach etwa 5 min dachte ich jetzt ist eh wurscht, die kann auch nicht besser Deutsch als ich rumänisch - fragte ich dann- Zitroane ai?
eine gute Nacht
VeriTass !

Georg51
Erstellt am 21.10.2009, 20:42 Uhr und am 21.10.2009, 20:56 Uhr geändert.
Georg51: Aha, o.k. Danke für die Übersetzung.
Hier eine Anekdote: nach 15 Jahren Deutschland, hatte eine Freundin von mir einen rumänischen Gast. Da ich Tee mit Zitrone wollte, grübelte ich krampfhaft nach dem rumänischen Wort der Zitrone, weil ich nicht als hochnäsig gellten wollte. Nach etwa 5 min dachte ich jetzt ist eh wurscht, die kann auch nicht besser Deutsch als ich rumänisch - fragte ich dann- Zitroane ai?
eine gute Nacht
VeriTass !


- gut das du nicht gesagt/gefragt hast;
>> Lamäuije hast ?;);):)) ?

- Aber manche Rumänen verstanden auch Sb-Sächsisch, nur mit der Aussprache/Sprechen war es schwierig.

- Vieleicht bringt Herr Johannis in diese Richtung etwas "Bewegung" ??

- Eine wunderschöne Nacht.

getkiss
Erstellt am 26.10.2009, 14:21 Uhr
inzwischen beginnen sich die Unterstützer (die nicht im Stande waren, für die Nominierung Johannis´ eine legale Koalition zu bilden), vorsichtig zu entfernen von Johannis.
Vor allem Geoana, der draufkam dass Johannis vor allem den Liberalen nützlich ist, er, Geoana, irgendwie ein 5. Rad an dem Wagen werdend...

Seite 4 von 16 |< · · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz