Politik aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 84 von 348 |< · · [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] · · >|


harz3
Erstellt am 23.02.2011, 20:07 Uhr
Oh, das gab es auch anderswo: Akademische Grade für großzügige Spenden:
aus der evz.ro von heute, über den Clan Gaddafi:

"... Saif al-Islam este inginer şi are un titlu de doctor luat la London School of Economics. Ieri, prestigioasa instituţie britanică de învăţământ a fost nevoită să admită că a primit o primă tranşă a unei donaţii de 1,78 milioane de euro promisă de fundaţia condusă de fiul liderului libian."
Zu Deutsch: Saif al Islam ist Dr. Ingenieur, dafür wurde bezahlt, pardon, gespendet, wie die Londoner School of Economics gestern not amused bestätigte.

aus Wikipedia: "Die London School of Economics and Political Science, abgekürzt LSE, ist eine der weltweit führenden Universitäten in den Rechts-, Wirtschafts-, und Sozialwissenschaften mit Sitz in London[2]."

Mynona
Erstellt am 23.02.2011, 20:42 Uhr und am 23.02.2011, 20:46 Uhr geändert.
@walter-georg,ich vergleiche Äpfel mit Birnen?
sorry,dass er Minister ist ,ist zweitrangig?

Es stehen im Raum:

- eimal bewußt falsche ehrenwörtliche Erklärung
- Verletzung des Urheberrechts
- Täuschung
- Nutzung von Diensten, die rein mandatsbezogen genutzt werden dürfen und evtl.
- Unberechtigtes Tragen eines Titels

Wenn da nur Urheberrechtsverletzung und Täuschung durchgehen, das sind durchaus Vergehen die strafrechtlich geahndet werden (können).Es sind keine Verbrechen, die so gravierend sind wie Raub, Mord, Totschlag, Misshandlung und Co. Aber es sind Vergehen, die auch ein Minister nicht zu begehen hat,finde ich.
Und dazu noch Presse und Bevölkerung für blöd verkauft indem er die Vorwürfe erst abstrus nennt und erst kleinbei gibt als mit dem Rücken zur Wand steht.
Er steht zwei Universitäten unseres Bundesheeres vor. In diesen Universitäten haben die Soldaten massive disziplinarische Maßnahmen zu erwarten wenn sie so verfahren wie das Herr Guttenberg getan hat.

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,747293,00.html


So der Titel wurde aberkannt.
Das heißt wohl: Nicht nur zurück genommen sondern wirklich aberkannt.Das geht nur wenn eine Täuschung vorliegt.

Johann
Erstellt am 23.02.2011, 20:53 Uhr
@ walter-georg

1. Wir leben in einer Demokratie, d.h. es gehört zur wichtigsten Aufgabe der Opposition die Exekutive zu kontrollieren.
Es ist also überhaupt nicht fies, noch sonst wie verwerflich, wenn die Opposition nach Kungeleien oder sonstigen Unregelmäßigkeiten sucht.
Jede Partei wäre überfordert, den eigenen Saustall auszumerzen.
Dies sieht man jetzt ganz deutlich bei der bürgerlichen Regierung. Die sind bereit alle Werte (Anstand, Integrität, Leistung, Verantwortlichkeit), wofür sie seit Jahrhunderten Liberale und Konservative stehen, über Bord zu werfen, nur um in einem Wahljahr mit Hilfe eines gegelten Schwachkopf Punkte zu sammeln.
2. Die größten Kritiker sind nicht Trittin und Gysi, sondern die wichtigste Klientel der CDU und FDP. Lies doch mal die Beiträge in der FAZ und insbesondere die Kommentare dazu.
3. Man braucht keine hellseherischen Fähigkeiten, um einiges vorauszusehen, sondern nur Wissen.
Die Opposition war fündig, hat also ihre Aufgabe gut erfüllt. Insbesondere freiwillige Helfer im Internet haben für eine in solchen Fällen nie dagewesene Transparenz gesorgt.
Jetzt sind die zuständigen Gremien an der Reihe, d.h. Uni Bayreuth, Bundestag.
Wenn die ihre Aufgabe erledigt haben, dann bleibt wahrscheinlich noch Arbeit für die Staatsanwaltschaft.

Wir sollten froh sein, dass wir in einem Land leben, indem die demokratischen und rechtsstaatlichen Institutionen funktionieren.
Dass du als Beamter wieder dazu beiträgst, diese Institutionen zu diskreditieren, zeigt für mich, dass du geistig immer noch in einer Diktatur lebst und die Komplexität eines demokratischen Staates nicht nachvollziehen kannst.



wamba
Erstellt am 23.02.2011, 20:58 Uhr
Warum die Opposition gerade Mutti und Horsti in die Hände spielt, wird mir ein Rätsel bleiben.

Merlen
Erstellt am 23.02.2011, 20:59 Uhr
@walter-georg,
selbst bei ihrer Zuneigung zur CDU sollten Sie inzwischen registriert haben welche Rolle seit den 50ern die Atlanitkbrücke in Europa spielt. Oberflächlich tritt sie auf mit der Begründung das transatlantische Bündniss zu stärken und auszubauen. Hintergründig war sie nie etwas anderes als eine USamerikanische Organisation um in Europa mit Hilfe gefördeter Politiker ("young leader" wie Merz,Merkel,Guttenberg,Westerwelle, Ozdemir aktuell) Jurnalisten z.B. Joffe/Zeit und wichtige Industrielle zu hoffieren, umschmeicheln und dazu zu bringen USamerikanische Interessen in Europa umzusetzen. Das ist kein Märchen sondern politische Realität und da ich aus einem Haus stamme in dem CDU-politik strategisch vorbereitet wurde kann ich dafür meine Hand ins Feuer legen. Guttenberg wurde aufgebaut unter dem Hinblick ihn erst als Verteidigungsminister die Früchte der Vorarbeit der Waffenlobby fördern zu lassen, später wenn Merkel genug hat, sie abzulösen. Den Deutschen fehlt eine Identifikationsfigur seit 1945 und da Millionen sehnsüchtig die Lebenläufe des ausländischen Adels- und Herrscherhäuser verfolgen ist die Idee mit Guttenberg´s "Adel" gleich mehrere Bedürfnisse der deutschen Menatalität abzudecken naheliegend gewesen. Und offenbar funktioniert dieser Plan bei der Bedürfnisslage der Deutschen bisher "grossartig"! Auch bei Ihnen?
Warum glauben Sie erlauben sich die oben genannten Politiker eine so grosse Lippe und auch Ignoranz gegen die Ansichten andere Politiker und auch des Wahlvolkes wenn´s ihnen beliebt. Sie wissen eine starke Struktur hinter sich mit den transaltlantischen Beziehungen. Aber das ist alles zu unserem Schaden denn der Steuerzahler und Soldat zahlt die Zeche. Bei Ihnen walter-georg hat auch der von denselben Leuten in den 50er und 60er Jahren geförderte Antikommunismus indirekt auch gefruchtet. Sie sollten sich dringend besinnen denn Sie werden für dumm verkauft von diesen selbsternannten Eliten.

getkiss
Erstellt am 23.02.2011, 22:03 Uhr
@wamba:"Warum die Opposition gerade Mutti und Horsti in die Hände spielt, wird mir ein Rätsel bleiben."
Es war auch meine Meinung, als zu Guttenberg Verteidigungsminister werden "musste". Der Mann hatte zu gute Sympathiewerte, da kann der Johann von Hohlkopp schreiben wie er will. Das ist schon immer ein Schleuderstuhl gewesen. Trotz dem hielt er sich. Die Affäre kam für Mutti und Seehofer wie auf dem Tablett. Der viel zu junge "Kanzler/Parteivorsitzender-Kandidat" wurde nun erst mal (aus-)gebremst. Und wenn die beiden zu müde sind, wird er eben im richtigen Alter sein und die Affären "bewältigt"...
So läuft der Reifeprozess in der Politik; der sich behauptet auch in rauher See, kommt weiter....
Und die Opposition hat das Theater veranstaltet und ihre demokratische Rolle gespielt - siehe @Johann....

Merlen
Erstellt am 23.02.2011, 22:15 Uhr
@getkiss,
"Es war auch meine Meinung, als zu Guttenberg Verteidigungsminister werden "musste"."
Mit diesem Motiv täuscht Ihr Euch. Guttenberg ist für Merkel enorm wichtig will sie die nächsten Wahlen gewinnen. Stürzt er, stürzt auch sie.

harz3
Erstellt am 23.02.2011, 22:21 Uhr und am 23.02.2011, 22:23 Uhr geändert.
Wohl wahr, Merlen, die Bild-Zeitung ist schon im Wahlkampf und sammelt Bestätigung von Muttis, Horstis und Lies-chen Müllers für den fränkischen Tannenbaum. Oder war es eine Fichte?
Auf jeden Fall kein Kapitän auf der Gorch Fock, äh, auf rauher See (á la Getkiss)

wamba
Erstellt am 23.02.2011, 22:22 Uhr
Heuer wird die CSU einen Vorsitzenden wählen, da darf es keinen Gegenkandidaten geben oderrr?
2013 Bundestagswahlen, einen Rivalen für Mutti muss man doch ausschliessen.

Henny
Erstellt am 23.02.2011, 22:23 Uhr und am 23.02.2011, 22:24 Uhr geändert.

die Bild-Zeitung ist schon im Wahlkampf und sammelt Bestätigung von Mutti und Horsti für den fränkischen Tannenbaum. Oder war es eine Fichte?
wenn die so weiter machen bleibts wohl nur noch beim abgesägten Ast!

wamba
Erstellt am 23.02.2011, 22:25 Uhr
Steigerung von Feind:
Erzfeind
Todfeind
Parteifreund, und das in allen Parteien.

Mynona
Erstellt am 23.02.2011, 22:37 Uhr
Die gute Frau Merkel muss zu Guttenberg stehn,er ist doch ihr bestes Pferdchen im Stall....

Mal die Psycholigische Ecke dazu:
Psychologie
Das Lächeln des Freiherrn zu Guttenberg:http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/psychologie/psychologie-das-laecheln-des-freiherrn-zu-guttenberg_aid_602853.html

grumpes
Erstellt am 23.02.2011, 22:40 Uhr
@
Wundert Euch nicht, dass mit den Doktortiteln ist nicht neu :
www.youtube.com/watch?v=4gpKFUmfSow

Gruß
grumpes

harz3
Erstellt am 23.02.2011, 22:46 Uhr
ha,ha:
Londoner Elite-Uni: Studenten wollen Dr. Gaddafi an den Titel (UniSPIEGEL, 19:38)

Anchen
Erstellt am 24.02.2011, 00:20 Uhr
Wohl wahr, Merlen, die Bild-Zeitung ist schon im Wahlkampf und sammelt Bestätigung von Muttis, Horstis und Lies-chen Müllers für den fränkischen Tannenbaum. Oder war es eine Fichte?

Das ist eine kleine Brücke unter Freunden, Kai Dieckmann, Chefredakteur und Herausgeber der BILD, Genossenschaftler bei der taz, ist im Vorstand der ‚Atlantikbrücke‘.

Seite 84 von 348 |< · · [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz