Quo vadis Europa ?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 236 von 247 |< · · [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] · · >|


TAFKA"P_C"
Erstellt am 03.09.2017, 12:50 Uhr und am 03.09.2017, 12:51 Uhr geändert.
Europäer werden langsam aber sicher integriert
das christentum! wer hat's erfunden?

edka
Erstellt am 03.09.2017, 13:09 Uhr

Der römische Senat

TAFKA"P_C"
Erstellt am 03.09.2017, 19:50 Uhr und am 03.09.2017, 19:51 Uhr geändert.
ne, ein jude namens simon petrus.

edka
Erstellt am 03.09.2017, 20:13 Uhr

Wahrscheinlich hast du Recht, habe einen Fehler gemacht. Du hast Christentum geschrieben und ich an Katholizismus gedacht

Johann
Erstellt am 13.09.2017, 14:19 Uhr und am 13.09.2017, 14:34 Uhr geändert.
Nächstes Sachsentreffen:

30. März 2019 in Hermannstadt


Zwei, die siebenbürgisch-sächsisch können, haben schon zugesagt.
Leider müssen alle anderen, die noch sächsisch können, draußen bleiben. Es sei denn Fabritius wird Bundeskanzler, dann könnten die drei mit links die EU retten.

gehage
Erstellt am 13.09.2017, 18:53 Uhr
einer der beiden aus dem link (junker) hat sich zu wort gemeldet und hat u.a. folgende vorschläge gemacht:

Juncker forderte eine möglichst rasche Einführung des Euro in allen EU-Staaten, also auch in ärmeren Ländern wie Rumänien und Bulgarien.

Außerdem sollten alle EU-Länder der Schengenzone ohne Grenzkontrollen beitreten.


Link

nichts für ungut...

indi53
Erstellt am 13.09.2017, 18:55 Uhr
.....das darf nicht sein.
Kein Euro in Rumänien, das wäre der Untergang.

gerri
Erstellt am 13.09.2017, 20:55 Uhr

@ Also wenn Rumänien in der Schengenzone ist, müssen sie auch Flüchtlinge behalten, auch wenn die am liebsten weiter ziehn wollen....
Und das mit dem Euro, ob es besser wird?

_Gustavo
Erstellt am 20.09.2017, 21:19 Uhr
Interessanter Film über den Balkan und seine "Besonderheiten"
"Balkan Spirit"

gehage
Erstellt am 21.09.2017, 16:44 Uhr und am 21.09.2017, 16:59 Uhr geändert.
Mehr als 40 Razzien, vierzehn verhaftete Politiker, rund 9,8 Millionen beschlagnahme Wahlzettel:Spaniens Regierung geht mit aller Härte gegen das umstrittene Referendum vor.

Aus Protest gingen tausende Menschen in Barcelona auf die Straßen. Sie blockierten die Verkehrsader Gran Vía im Zentrum der Stadt und demonstrierten mit katalanischen Flaggen vor Ministeriums- und Parteigebäuden.


Die offizielle Erklärung spricht von einer "koordinierten Aktion von Polizeikräften des Innenministerium, mit dem Ziel eine friedliche und freiheitliche Versammlung der Katalanen am 1. Oktober zu verhindern."

Link

ich dachte die westliche welt, voran die EU und die USA, wären für freiheit, demokratie und selbstbestimmung der völker! das wird uns doch immer "hochgehalten". oder nur dann wenn es um eigeninteresse geht? wo ist der aufschrei der westlichen "demokratien" bei der ungerechtigkeit die den katalanen widerfährt? bei der zespritterung jugoslaviens war die beteiligung daran sehr rege. oder will man hier auch warten bis waffen "sprechen"? verhaftungen von politiker wie in der türkei, wogegen da der aufschrei groß ist. wird schon wieder mal mit zweierlei maß gemessen?

nichts für ungut...

_Gustavo
Erstellt am 21.09.2017, 18:21 Uhr und am 21.09.2017, 18:23 Uhr geändert.
@gehage,
kannst Du überhaupt noch schlafen in der Nacht?
Dein kleiner "Mikrokosmos" besteht nur noch aus bösen Menschen, die dir und deinesgleichen ans Bein pinkeln wollen

P.S. Unser allseits bekannter @Lucky war ja ein "Stiefkind" im Vergleich zu dir.
Allerdings, schreiben konnte er besser als Du.

gehage
Erstellt am 21.09.2017, 18:50 Uhr und am 21.09.2017, 18:56 Uhr geändert.
kannst Du überhaupt noch schlafen in der Nacht?

doch doch, ganz gut sogar! mach du dir nur keine sorgen, du wirst derer genug haben wegen deiner firma und deinen geringbeschäftigten, wenn du dir darüber gedanken machst wie du die noch mehr ausquetschen kannst...

Dein kleiner "Mikrokosmos" besteht nur noch aus bösen Menschen, die dir und deinesgleichen ans Bein pinkeln wollen

wenn du das "mikrokosmos" nennst ist das dein problem, meins nicht. dass es denn gutmenschen nicht gefällt, wenn man ihnen die wahrheit unter die nase "reibt" und sie argumentativ konfrontiert, ist doch bekannt. und ebenso, wenn sie keine argumente haben, werden sie persönlich.

Unser allseits bekannter @Lucky war ja ein "Stiefkind" im Vergleich zu dir.

sag jetzt nur nicht du seist neidisch, gusstl!?

Allerdings, schreiben konnte er besser als Du.

ja, stimmt, der war doch auch ein "einser" student in klausenburg. ich nur in kronstadt... allerdings konnte er es auch besser als du!

apropos, hast du auch was zu dem von mir angesprochen thema zu sagen, oder willst du nur blöd daherreden?

Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild


nichts für unfut...

_Gustavo
Erstellt am 21.09.2017, 20:01 Uhr und am 21.09.2017, 20:02 Uhr geändert.
apropos, hast du auch was zu dem von mir angesprochen thema zu sagen, oder willst du nur blöd daherreden?
@gehage,
das ist mir zu "plakativ" was Du da angesprochen hast. Diese Menschen haben eine bedauernswerte Geschichte hinter sich, davon verlierst Du keinen Ton weil Du in deinem Protestdenken die Tatsachen übersiehst. Mach dich doch erstmal sachkundig bevor du so ein Thema angehst.
nichts für unfut...

gehage
Erstellt am 21.09.2017, 20:11 Uhr und am 21.09.2017, 20:12 Uhr geändert.
primär, gustavo, geht es in dem bericht nicht um geschichte oder sonstwas, sondern um ein referendum was den katalanen nicht erlaubt wird! und wie die demokratie, die anderswo eingefordert, dadurch mit füßen getreten wird.

hast du dazu eine meinung?

nichts für ungut...

_Gustavo
Erstellt am 21.09.2017, 20:25 Uhr
Spanisches Verfassungsgericht
Verfassungsgericht stoppt Unabhängigkeitsreferendum
Einen Tag nach der Verabschiedung eines umstrittenen katalanischen Gesetzes für ein Abspaltungsreferendum hat das spanische Verfassungsgericht die Regelung ausgesetzt. Die Entscheidung sei am Donnerstagabend in einer Dringlichkeitssitzung unter Vorsitz des Präsidenten des Gerichtshofes, Juan José González Rivas, gefallen, berichteten spanische Medien unter Berufung auf Gerichtsquellen. Damit ist das Gesetz, das eine Volksbefragung für den 1. Oktober vorsieht, für fünf Monate suspendiert. In dieser Zeit will das Verfassungsgericht ein Urteil über den Text fällen.

Abwarten und Tee trinken gehört auch zu einer Demokratie.

Seite 236 von 247 |< · · [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz