Quo vadis Europa ?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 271 von 329 |< · · [268] [269] [270] [271] [272] [273] [274] · · >|


getkiss
Erstellt am 07.04.2018, 17:11 Uhr und am 07.04.2018, 17:17 Uhr geändert.
"Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt!"

werden die nie sagen, sondern mit Grumpes und anderen:
"ich mach dich zum genvermischten Einzelfall!"

Ansonsten hätte uns die Inzucht ausgerottet.
Das ist ihr nicht gelungen, aber gewisse Gendefekte merkt man an manchem Abkömmling entlegener sächsischen Kommunen die in früheren Zeiten nur mit Büffelkarren sich in weitere Gemeinden bewegen konnten!
Aber das wurde auch kompensiert durch Einfälle von Türken und Tataren, deren Gene an den Augen noch immer sichtbar sind...

gerri
Erstellt am 07.04.2018, 20:09 Uhr
@ Etwas weniger wie an den ungarischen Ur-Grenzwächter in Siebenbürgen,wo das Mongolische leibhaftig ist.

getkiss
Erstellt am 07.04.2018, 22:16 Uhr
Stimmt.
Das ist wohl auch ein Überbleibsel von (In-)Zucht, gerri

Bäffelkeah
Erstellt am 07.04.2018, 22:34 Uhr und am 07.04.2018, 22:34 Uhr geändert.
Antisemitismus in Ungarn - ob getkiss das weiß?

Der furchtbar fruchtbare Boden für Orbáns Saat

Viktor Orbáns Politik hat viele historische Vorläufer in Ungarn. Über Jahrzehnte hat der Journalist Karl Pfeifer dokumentiert, wie stark antisemitisch grundierter Nationalismus das Land prägt.

Westliche Werte schmäht er als dekadent ebenso wie die EU. Seine Wahlkampagne gegen den ungarischstämmigen US-Investor George Soros trieft nur so von antisemitischen Stereotypen. Sein Land sieht er eingekreist von einer Art Weltverschwörung, die Europa mit muslimischen Migranten fluten will.

Überspitzt könnte man sagen: Besser ein dekadenter Europäer als ein ungarischer Antisemit...

getkiss
Erstellt am 07.04.2018, 23:07 Uhr
Antisemitismus
Ich weis, Büffel.
Antisemitismus ist überall.
Für Dich nicht?

kokel
Erstellt am 08.04.2018, 01:48 Uhr
@Bäffelkeah: Merkst du wirklich nicht, dass du dich durch solche Äußerungen lächerlich machst?

Wenn deinesgleichen jemanden nicht mag, ist selbstverständlich Rufmord angesagt! Beispiel: Mein Vater wurde mal von einem Juden aus Blasendorf in die Irre geführt, indem Shimon - so hieß er... - ihm jede Zahlung verweigerte, weil die Beiden bloß einen mündlichen Vertrag abgeschlossen hatten. Mein Vater war danach auf diesen Shimon ein Leben lang nicht mehr gut zu sprechen. Ob er damit zum Antisemiten mutiert ist...?

Bäffelkeah
Erstellt am 08.04.2018, 08:44 Uhr und am 08.04.2018, 08:45 Uhr geändert.
kokel, das hast du falsch verstanden. Zur Klarstellung: Ich habe durch Verlinken des SZ-Artikels auf tradierten Antisemitismus in Ungarn hingewiesen und keinesfalls getkiss persönlich unterstellt, Antisemit zu sein.

getkiss
Erstellt am 08.04.2018, 09:08 Uhr und am 08.04.2018, 09:18 Uhr geändert.
keinesfalls getkiss persönlich unterstellt, Antisemit zu sein.

Wieso hast dann die Frage persönlich an getkiss gestellt?

Antisemitismus in Ungarn - ob getkiss das weiß?

Wo/wie hat getkiss eine Verbindung mit dem Antisemitismus in Ungarn?
Wolltest Du getkiss unterstellen das er keine Ahnung darüber hat und als Ahnungsloser trotz dem darüber schreibt?

Oder das er bewusst nichts darüber schreibt?

Kannst Du erklären, wenn Du nichts unterstellen wolltest, was das sollte außer dem Versuch einen deiner politischen Gegner zu diskreditieren?

mach mal...Ich habe Dir ja schon früher mal ein paar unbeantwortete Fragen gestellt. Oder auch keine Erinnerung mehr daran?

Bäffelkeah
Erstellt am 08.04.2018, 10:03 Uhr
Ganz einfach, getkiss, meine einleitende Frage "Antisemitismus in Ungarn - ob getkiss das weiß?" habe ich an dich adressiert, da du hier die Orbán-Fahne hochhältst und kritische Medienberichte bagatellisierst.

kokel
Erstellt am 08.04.2018, 10:36 Uhr
Ich habe Dir ja schon früher mal ein paar unbeantwortete Fragen gestellt. Oder auch keine Erinnerung mehr daran?

lieber @getkiss: Ich gehe mal davon aus, dass dir in der Zwischenzeit klargeworden ist, dass User des Typs @Bäffelkeah, @Shimon & Co nur dann auf gestellte Fragen eingehen, wenn`s ihnen passt. Alles andere wird einfach ignoriert! So einfach ist dies aus Sicht "unserer Gutmenschen", wobei ich mir bei @Shimon nicht so sicher bin, ob man ihm auch dieses "Kompliment" zuordnen kann, denn der ist wiederum eine echt einmalige Spezie...
Dass auf diese Weise kein vernünftiger Dialog zu Stande kommen kann, ist so von vornherein nachvollziehbar.

Bäffelkeah
Erstellt am 08.04.2018, 10:44 Uhr und am 08.04.2018, 10:44 Uhr geändert.
Mit Verlaub, Härr Lihrer a.D., der Gebrauch von Fremdwörtern empfiehlt sich nur im Falle der Beherrschung.
"Spezie" ist falsch. Du meintest wohl "Spezies", weniger wahrscheinlich wolltest du Shimon als deinen "Spezi" auszeichnen. Mach dir deswegen keinen Kopf, wir können jeden Tag unser Wissen vermehren. Es grüßt dich dein "Rindvieh".

getkiss
Erstellt am 08.04.2018, 10:44 Uhr
die Orbán-Fahne hochhältst

...langsam muss ich @gehage doch recht geben:
Hast Du eine Fahne, oder bist einfach nur besoffen?

Von was für einer Fahne redest du?
Bagatellen müssen doch nicht bagatellisiert werden.
Dazu gehören auch westliche Journalisten die "Interviews" mit 2-3 Leuten bringen, die sie auf der Straße finden und im Gegensatz zu einem stellen der das Gegenteil behauptet. Möglicherweise kennen die Interviewer die Landessprache gar nicht. Oder zum Beispiel Kathrin Kahlweit, die über "ungarische Verhältnisse" für die Süddeutsche aus ihrem Büro in Wien berichtete. Und sich letztlich so disqualifizierte, dass sie nun über Brexit aus GB(?) berichtet.
"Spezialisten für Alles" muss man nicht bagatellisieren. Sie sind Bagatelle.

Ob der Fidesz (und nicht Orbán) heute die Wahlen in Ungarn gewinnt ist für die dort Lebenden wichtig - oder auch nicht.
Ich nehme daran nicht Teil. Du kannst ja Weihnachten wählen

kokel
Erstellt am 08.04.2018, 11:08 Uhr und am 08.04.2018, 11:13 Uhr geändert.
Du meintest wohl "Spezies", weniger wahrscheinlich wolltest du Shimon als deinen "Spezi" auszeichnen.

So etwas geschieht halt im Eifer des Gefechts, obwohl ich mir bis heute nicht erklären kann, weshalb Spezies im Singular nicht Spezie heißt. Sei es drum; danke für den Hinweis.
@Shimon als meinen Spezl zu bezeichnen, käme einer Umsiedlung der Eisbären nach Amazonien gleich...

P.S. Es freut mich, dass du meinen Erklärungen bezüglich Rindvieh gefolgt bist, bestimmt ein Fortschritt in deiner Denkweise. Mal sehen, vielleicht kann ich dich im Laufe der Zeit auch in anderen Hinsichten der Wahrheit näher bringen, wobei mir natürlich bekannt ist, dass so ein Schritt Zeit braucht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt...

Bäffelkeah
Erstellt am 08.04.2018, 11:29 Uhr und am 08.04.2018, 11:30 Uhr geändert.
So etwas geschieht halt im Eifer des Gefechts, obwohl ich mir bis heute nicht erklären kann, weshalb Spezies im Singular nicht Spezie heißt.
Scheinbar eine alterslose Erscheinung, wenn ein Adrenalinschub das Usergehirn in Mitleidenschaft zieht. Davor sind, wie man sieht, auch Pädagogen im Ruhestand nicht gefeit.
Zu deinem bekannten (im Sinne von: selbst eingeräumt) Begriffsproblem: Spezies (feminin) kommt vom lateinischen species (das deutsche Wort Spezies entspricht logischerweise dem Nominativ Singular) und meint: Art innerhalb einer Gattung.
Mit "Rindvieh" habe ich lediglich dich zitieren wollen zwecks Wiedererkennungseffekt, denn du gehörst zur menschlichen Gattung und der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier.

kokel
Erstellt am 08.04.2018, 11:53 Uhr und am 08.04.2018, 12:04 Uhr geändert.
@Bäffelkeah: Menschen sollten meiner Meinung nach auch da sein, um die Qualitäten Anderer zu preisen und nicht immer nur die negativen Seiten aufzuzeigen/anzuprangern, die wir alle zweifelsohne in uns beherbergen. Deshalb möchte ich deine Akribie hervorheben, mit der du dich vor der Veröffentlichung von Beiträgen befasst. Da bin ich eher schlampig.
Dass du im Bereich der Argumentation "gewisse" Defizite aufweist, sollte in der Zwischenzeit jedem hier Mitlesenden bekannt sein. Diese Schwäche versuchst du mit Hinweisen auf grammatikalische Fehler Anderer gutzumachen, was nicht unbedingt lobenswert ist, jedoch zur Vertuschung eigener Schwächen führen soll. Um ehrlich zu sein: In vielen Fällen klappt es auch....
Gleiches ist doch auch bei deinem alias (bankban) zu bemerken, doch daran gewöhnt man sich im Laufe der Zeit und reagiert mit einer gewissen Gelassenheit.

Fazit: Man lasse - im Rahmen des Erlaubten - jeden zu Wort kommen. Wenn er/sie nach wiederholten Hinweisen darauf nicht reagiert, ist jede Hilfe umsonst. Deshalb finde ich es angebracht, in Zukunft zu verallgemeinern, denn zu mehr reicht es bei dir - leider - nicht. Dies sollst du nicht als Herabwürdigung einstufen, sondern als Fakt.

der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier.

Dies stimmt leider auch - jedenfalls in vielen Fällen. Sich damit allerdings abzufinden, ist aus meiner Sicht zu billig. Deshalb sollte man sich - denke ich mal - mit vorherrschenden Denkweisen auseinandersetzen und versuchen sie auszumerzen, wenn sie überholt sind. Rindvieh ist in dieser Hinsicht nur ein geringes Beispiel.

Tipp: Vielleicht solltest du dich in Zukunft mehr mit sogenannten găinării beschäftigen - grumpes wird es dir bei Bedarf bestimmt übersetzen... -, denn damit setzt du dich einer Gefahr der automatisch zuströmenden Kritik weniger aus. Ich rate mal zur Korrektur der grammatikalischen Fehler. Da gibt`s für dich bestimmt einiges zu tun... Den Rest würde ich in deinem Fall lieber anderen überlassen.

Seite 271 von 329 |< · · [268] [269] [270] [271] [272] [273] [274] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz