Quo vadis Europa ?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 280 von 284 |< · · [277] [278] [279] [280] [281] [282] [283] · · >|


charlie
Erstellt am 03.07.2018, 19:00 Uhr und am 03.07.2018, 19:00 Uhr geändert.
Ich gebe hier gar nix von mir, Genosse grumpes, sondern zeige dir und deinesgleichen nur, was passieren kann, wenn man nur auf Altruismus baut und zu blind ist, um noch zu erkennen, was da auf uns zukommt.
Da es ein Fake ist, kommt da eben garnichts auf uns zu. Und übrigens schau mal nach, was ein Tu-quoque-Argument ist. Der rumänische Spruch meint nämlich genau das und die einfachen Leute, die ihn nutzen verstehen ihn richtig. Nur du nicht. Ok, zugegeben, du bist nicht der einzige.

getkiss
Erstellt am 05.07.2018, 11:08 Uhr
Die Welt schreibt in dem gestrigen vom Pressespiegel verlinkten Artikel

"Die Reihenfolge kann nur sein: Verhandlungen zwischen Deutschland und Österreich, dann Verhandlungen zwischen Österreich und Ungarn. Und erst zum Schluss - wenn wirklich Klarheit über die deutsche Position herrscht - Verhandlungen zwischen Ungarn und Deutschland", sagte Orban. Der ungarische Regierungschef wird am Donnerstag von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einem Gespräch im Berliner Kanzleramt empfangen.

Das war wohl ein Zitat "für deutsche Leser".
Ein anderes zitiert die Fidesz-freundliche ungarische Zeitung "Magyar Hírlap" von der gestrigen Verhandlung mit Seehofer:
Magyarország nem tud és nem is akar visszafogadni senkit, de bármikor készen áll segíteni abban, hogy az illegális bevándorlókat visszaszállítsák Görögországba
"Ungarn kann nicht und will auch nicht niemanden zurückhaben, steht aber wann immer bereit zu helfen, das man illegale Migranten zurück nach Griechenland schickt"

getkiss
Erstellt am 09.07.2018, 11:21 Uhr und am 09.07.2018, 11:46 Uhr geändert.
Beginnt ein neuer "Schweinezyklus"?
Viele Großunternehmen streichen ihre Prognosen zusammen. Wohl eine Folgerung des zunehmenden Handelskrieges mit steigenden Zöllen. Das Handelsblatt berichtet.

Prognosen minimiert

Zweizahlige Gewinnsteigerungen jährlich werden wohl in Kürze ausbleiben, möglicherweise steigt die Inflation trotz dem.
Interessant das Unternehmenslenker die gegenüber des Jahreshochs im Januar um ca. 8% gefallenen Kurse nutzen, um Aktien des eigenen Unternehmens zu kaufen. Ob es nur die gefallenen Kurse sind, oder ob die Unternehmenslenker mögliche Gewinnrückgänge antizipierend die Anzahl ihrer Aktien erhöhen, um so den Stand ihrer Gewinne zu halten, wurde nicht analysiert...


getkiss
Erstellt am 12.07.2018, 11:31 Uhr
NATO-Gipfel in Brüssel ist vom amerikanischen Präsidenten Trump medienpolitisch dominiert.
Vor Allem seine Meinung über die Abhängigkeit Deutschlands von den russischen Energielieferanten erfuhr seine Missbilligung im Zusammenhang zu den niedrigen Beiträgen Deutschlands in der Rüstung.
So sehr das eine souveräne Angelegenheit Deutschlands auch ist, die Diskrepanz zwischen den Militärausgaben der USA und Deutschlands ist deutlich. Außer dem generiert der Stream Probleme mit den Ost-Europäern.

Deutschland gegen Osteuropa?

Die Frage ist, resultiert diese aus der energietechnischen Abhängigkeit? Welche Konsequenzen wären für Deutschland überhaupt möglich?
Käme der instabile Nahe Osten, oder die sehr entfernte USA als Ablöse in Frage?
Oder ist gerade eine gewisse Instabilität im Osten (Ukraine) Grund der Entscheidung Deutschlands?

getkiss
Erstellt am 12.07.2018, 11:34 Uhr
Ich schrieb schon am 09.07 über den "Schweinezyklus".
Führende Ökonomen sehen weiterhin Alarmsignale am Kapitalmarkt:

Alarm für Abschwung?

Shimon
Erstellt am 14.07.2018, 13:12 Uhr und am 09.08.2018, 13:51 Uhr vom Moderator geändert.
Column One: A glimpse of Europe’s true face
The time has come for Israel to finally stop taking European rhetoric seriously.

By Caroline B. Glick

[Vollständig kopierter Artikel gelöscht. Bitte unterlassen Sie derartige Urheberrechtsverletzungen!]

gerri
Erstellt am 14.07.2018, 21:23 Uhr

@ Israel= Nehmer

Europa= Geber.

Shimon
Erstellt am 14.07.2018, 22:42 Uhr
@ Europa = Geber = Iran = Terrorpatron

gerri
Erstellt am 15.07.2018, 09:57 Uhr

@ Das Geschieße hat wieder begonnen,was sind das denn für Raketen,denn ingendwann müsste doch Ruhe einkehren für immer.Das wäre womöglich ein schlechtes Zeichen,die Völker brauchen den Streit.

Shimon
Erstellt am 15.07.2018, 21:20 Uhr
harababura mare...

gerri
Erstellt am 17.07.2018, 10:21 Uhr und am 17.07.2018, 10:21 Uhr geändert.
"-Frankreich kann seinen Status nur mit Ausbeutung der ehemaligen Kolonien halten
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 15.03.15 01:12 Uhr

Der französische Staat kassiert von seinen ehemaligen Kolonien jährlich 440 Milliarden Euro an Steuern. Frankreich ist auf die Einnahmen angewiesen, um nicht in der wirtschaftlichen Bedeutungslosigkeit zu versinken, warnt der ehemalige Präsident Jacques Chirac. Der Fall zeigt: Eine gerechte Welt ist schwer möglich, weil die ehemaligen Kolonialmächte von der Ausbeutung selbst abhängig geworden sind.

In den 1950er- und 60er-Jahren entschieden die afrikanischen Kolonien Frankreichs, sich unabhängig zu machen. Zwar akzeptierte die Regierung in Paris die Unabhängigkeitserklärungen formal, verlangte jedoch, dass die Länder einen sogenannten „Pakt zur Fortsetzung der Kolonialisierung“ unterzeichnen. Darin verpflichteten sie sich, die französische Kolonialwährung FCFA („Franc für die Kolonien Frankreichs in Afrika“) einzuführen, das französische Schul- und Militärsystem beizubehalten und Französisch als Amtssprache zu etablieren."

@ Kann und will Frankreich Europa mitverteidigen oder ist es schon überrant?

Shimon
Erstellt am 07.08.2018, 16:37 Uhr und am 09.08.2018, 13:50 Uhr vom Moderator geändert.
Has Europe become an Iranian tool to circumvent U.S. sanctions?
By CHARLES BYBELEZER/THE MEDIA LINE
08/07/2018

[Vollständig kopierter Artikel gelöscht. Bitte unterlassen Sie derartige Urheberrechtsverletzungen!]

charlie
Erstellt am 07.08.2018, 18:33 Uhr
the United States, the world's foremost purveyor and guarantor of freedom,
Da habe ich schon aufgehört zu lesen.

Shimon
Erstellt am 07.08.2018, 18:42 Uhr
Besser für dich - bevor du dich noch beim Lesen überforderst...

seberg
Erstellt am 07.08.2018, 20:26 Uhr und am 09.08.2018, 13:50 Uhr vom Moderator geändert.
Wenn @Shimon dieses Diskussionsforum auf so schamlose Art und Weise als Plattform für seine politische Propaganda missbraucht - siehe seine letzten Postings oben -, dann will ich auch mal so unverschämt sein und wie @Shimon hier einen ganzen Artikel einfach nur reinkopieren:


US-PRÄSIDENT TRUMP UND DIE LÜGEN

Commander in schief

Der amerikanische Präsident verbreitet Lügen, immer öfter und immer schamloser. Damit überrollt Trump die Faktenchecker - und bringt die Demokratie in höchste Gefahr.

Von Marc Pitzke, New York

[Vollständig kopierter Artikel gelöscht. Bitte unterlassen Sie derartige Urheberrechtsverletzungen!]

US-Präsident Trump und die Lügen

Seite 280 von 284 |< · · [277] [278] [279] [280] [281] [282] [283] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz