Ist Ungarn noch demokratisch?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 193 von 226 |< · · [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] · · >|


TAFKA"P_C"
Erstellt am 07.09.2017, 19:38 Uhr
gerri, und was wollen sie machen, wenn sich muslimische eu-bürger (gar türkischer herkunft) entscheiden, in diesen von dir erwähnten ländern wohnen zu wollen?

gerri
Erstellt am 07.09.2017, 20:55 Uhr und am 07.09.2017, 20:57 Uhr geändert.
@ Wollen ist eins und dürfen ist etwas anders,Australien nimmt auch nicht jeden an,die Länder dürfen sich wehren, Sie sind nicht Untertanen von Brüssel wie in der K.u.K. Zeit. Denn in der Zeit wurde die Eigenständigkeit der sächsischen Dörfern zerstört, da den österreichischen Behörden egal war von wem sie Steuern kassierten.Nur von Rumänen und Zigeunern haben sie
selten Steuern gesehen. Nein,zwingen können und darf die EU keine Nation und Land zum Nachteil, die wollen keine Moschee im Land.

TAFKA"P_C"
Erstellt am 08.09.2017, 17:56 Uhr und am 08.09.2017, 17:58 Uhr geändert.
gerri, hast du nicht verstanden, dass es sich bei meiner frage um eu-bürger handelt? die dürfen überall in der eu leben, auch wenn sie muslime sind. da kann auch kein orban was dagegen tun, außer er tritt mit seinem land aus der eu aus!

gerri
Erstellt am 08.09.2017, 20:46 Uhr

@ Ja schon,aber wenn ich jemanden nicht als Nachbar will,kann ich ihn so schikanieren das ihm die Lust vergeht sich in meine Nähe anzusiedeln.Die wollen ganze Siedlungen bilden,um das Recht auf eine Moschee und eigene Schule zu haben,das muss man gleich von Anfang an unterbinden.Die EU ist eine Gefahr für die Nationen Europas, bin nichtmehr sicher ob die Vertreter dieser Länder noch die Originale sind oder geklonte die uns aufmischen wollen.

Diana -->
Erstellt am 08.10.2017, 12:57 Uhr
gerri:
Ja schon,aber wenn ich jemanden nicht als Nachbar will,kann ich ihn so schikanieren das ihm die Lust vergeht sich in meine Nähe anzusiedeln.


Ich glaube die haben gerris Idee abgekupfert:

Urlaub für Flüchtlingskinder
Das Dorf, die Flüchtlinge und Orbáns Hasskommentar
Ein Mann bietet anerkannten Flüchtlingskindern in seinem Gästehaus in Südungarn ein paar Tage Urlaub an. Die Reifen seiner Autos werden zerstochen, ihm selbst Gewalt angedroht. Ministerpräsident Orbán findet das "sehr richtig".

edka
Erstellt am 08.10.2017, 13:46 Uhr und am 08.10.2017, 13:51 Uhr geändert.
Diana!

Merkels demokratische Version würde mir auch besser gefallen. Einwohnern ignorieren, Polizeigewalt anwenden, Einquartieren. Fertig!
habe fast vergessen: alle als Nazi zu beschimpfen

gerri
Erstellt am 08.10.2017, 14:04 Uhr und am 08.10.2017, 14:06 Uhr geändert.
Diana: "Ich glaube die haben gerris Idee abgekupfert:"


@ Es ist nicht anders als eine menschliche Reaktion einer jeden Nation, einer Ursiedlung die nicht gestört werden will.

gerri
Erstellt am 08.10.2017, 14:08 Uhr
@ "-Zuerst das eigene Volk glücklich machen,
dann kann man auch Anderen helfen."

TAFKA"P_C"
Erstellt am 08.10.2017, 14:19 Uhr und am 08.10.2017, 14:32 Uhr geändert.
Es ist nicht anders als eine menschliche Reaktion einer jeden Nation, einer Ursiedlung die nicht gestört werden will.
gerri, die zeiten des eisernen vorhanges, als die migration in europa sehr reduziert war, sind nicht repräsentativ für die geschichte europas.

die ach so reinrassigen ungarn sind eine mähr!!!

http://www.blz.bayern.de/blz/eup/01_11/8.asp

Vielfalt der Nationen

Das Königreich Ungarn war ein Zuwanderungsland. Ungarische Könige unterstützten die Einwanderung von Siedlern, um es gegen eine ständige Bedrohung aus dem Osten zu verteidigen, das Land zu entwickeln und nach den Verwüstungen durch die Mongolen wieder aufzubauen.

Die Siedler – Handwerker und Händler – kamen aus den verschiedenen Teilen Europas, viele aus dem deutschsprachigen und bayerischen Raum. Auch asiatische Reitervölker wurden in der ungarischen Tiefebene sesshaft.

...

Ich frage ungarische Freunde: Ihre Vorfahren waren – soweit sie das feststellen können – teils deutscher, teils polnischer, serbischer und anderer Abstammung. Irgendwann haben diese „Ahnen“ beschlossen, Ungarn zu sein. Sie haben ihre Namen dem Magyarischen angepasst, sie wollten dazu gehören, was sicher auch gesellschaftliche Vorteile versprach.

Der ungarische Schriftsteller Sándor Márai erzählt die Geschichte seiner Familie: Sie waren Zipser aus dem nordungarischen Kaschau, Bergwerksbesitzer und in Wien hochgeachtet.

...

Die Assimilation mit dem Ungarntum war allerdings nicht nur freiwillig. Die Magyarisierungspolitik des 19. Jahrhundert hat kräftig nachzuhelfen versucht und damit letztlich die Konflikte zwischen den „Nationen“ verstärkt.

kokel
Erstellt am 08.10.2017, 15:31 Uhr
"Die Assimilation mit dem Ungarntum war allerdings nicht nur freiwillig. Die Magyarisierungspolitik des 19. Jahrhundert hat kräftig nachzuhelfen versucht und damit letztlich die Konflikte zwischen den „Nationen“ verstärkt."

Dies stimmt. Einige aus meiner Verwandtschaft wurden auch zur Maghiarisierung gezwungen, wonach sie über Jahrzehnte von vielen Mitbürgern verhöhnt wurden. Deshalb kann hier nur immer wieder hervorgehoben werden, dass es für die SBS ein GLücksfall war 1918 zu Rumänien und nicht zu Ungarn zu gehören.

Diana -->
Erstellt am 08.10.2017, 15:54 Uhr
Zuerst das eigene Volk glücklich machen

"Ausweis, Führerschein und Fahrzeugpapiere!", sagte der Polizist zu Frau Hansen.
"Haben sie eine Kerze dabei?", antwortete Frau Hansen.
"Nein,wieso?", fragte der Polizist.
Darauf Frau Hansen:"Ich habe es gerne romantisch, wenn ich gef*ckt werde."

edka
Erstellt am 08.10.2017, 16:19 Uhr und am 08.10.2017, 16:28 Uhr geändert.
kokel schade nur dass du diese Glücksfall nicht in Rumänien genießt. Denke moralisch tiefer geht nicht mehr als was du von dir gibst.



kokel
Erstellt am 08.10.2017, 17:43 Uhr
Ja liebe edka, wär es anders gekommen, wir beide auf ungarisch geredet. So du nicht können rumänisch, ich nicht ungarisch. Aber wir beide könne deutsch, du besser, ich weniger. Macht nix, wir auch so uns verstehe.

_Gustavo
Erstellt am 08.10.2017, 18:09 Uhr
@kokel,
sorry,....... irgendeine "Anstalt" wird dich irgendwann aufnehmen müssen. Zusammen mit Brombeer und dem Schützen.

kokel
Erstellt am 08.10.2017, 19:05 Uhr
Ja, ja, grumpilici, so seid ihr linken Pharisäer nun mal. Wenn die Argumentation ausgeht, greift ihr halt zu anderen Mitteln, Judas taucht mit seinen Nazis auf und du mit deiner Anstalt, aber diesen Trick kennen wir schon seit Jahren, nur ihr merkt es nicht und glaubt, dabei auch noch überzeugend zu wirken. Arme Proleten...

Seite 193 von 226 |< · · [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz