Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 411 von 623 |< · · [408] [409] [410] [411] [412] [413] [414] · · >|


gehage
Erstellt am 07.09.2017, 19:44 Uhr
Wenn EU-Mitgliedstaaten die Rechtsprechung des EUGH ablehnen, wenn es ihnen nicht in den Kram passt, können wir den Laden dicht machen.

ich frage mich nur wieso man sich an die rechtsprechung des EUGH halten soll wenn alle länder der EU sich teilweise nicht an geltendes recht und gesetzgebung der EU halten? dann könnten wir doch eigentlich auch den laden dicht machen!

nichts für ungut...

TAFKA"P_C"
Erstellt am 07.09.2017, 19:46 Uhr
wo kein kläger, auch kein richter.

gerri
Erstellt am 07.09.2017, 20:39 Uhr und am 07.09.2017, 20:43 Uhr geändert.
"..entschädigung fordern für ehemalige besitztümer"

@ Die wären..?
Die Türken haben doch seit dem 15.Jhdt.wo sie in Europa erschienen sind,nur geraubt und gemordet.Länder besetzt,Kinder geraubt und als mörderische Soldaten ausgebildet um die eigenen Völker zu überfallen.Denen hat in Europa gar nichts gehört,sie haben es sich einfach genommen,weil die Kleinstaatereien untereinander zerstritten waren.Da haben sogar Wallachen gegen Moldauer gekämpft.Von Siebenbürgen gar nicht zu erwähnen,da kamen sie einmal mit Wallachen,das andere Mal mit Moldauer, usw.Gegen die Ungaren sind gleich beide mitgegangen, wie auch vor Wien.--1918 hätte man sie gleich bis in die Tatarei zurückschlagen sollen,weg von Europa, die gehören nicht her.

gehage
Erstellt am 07.09.2017, 22:06 Uhr
„Zwiedenken“ praktizieren - mal so für sich, mal anders für die Masse denken: Willkommenskultur predigen, aber in Beverly-Hills-Lagen wohnen. Von Willkommensklassen schwärmen, aber die Kinder auf Schulen mit geringsten Migrantenanteilen entsenden.

Wenn manche gleicher als gleich sind

nichts für ungut...


TAFKA"P_C"
Erstellt am 08.09.2017, 18:01 Uhr und am 08.09.2017, 18:10 Uhr geändert.
gerri, keine sorge, ein pfiffiger Anwalt (oder erdogan) findet immer etwas.

Denen hat in Europa gar nichts gehört,sie haben es sich einfach genommen...das haben auch andere und wollen jetzt nichts mehr davon wissen!

1918 hätte man sie gleich bis in die Tatarei zurückschlagen sollen...und in welche tatarei (davon gibt es einige)?

_Gustavo
Erstellt am 08.09.2017, 19:07 Uhr
Lasst uns etwas für die Völkerverständigung tun :
Türkisch lernen: 100 Phrasen in Türkisch für Anfänger

kokel
Erstellt am 08.09.2017, 19:31 Uhr und am 08.09.2017, 19:47 Uhr geändert.
So, so, "Italiener", bereitest dich schon für die nahe Zukunft vor. Vielleicht keine so schlechte Idee...

Dies erinnert mich an ein Treffen gegen Ende der Achtziger Jahre zwischen H. Kohl und und M. Gorbatschow, bei dem auch eine Wahrsagerin teilnahm.
Jeder wollte wissen, wie denn sein Land im Jahr 2050 aussehen würde. Zu M. Gorbatschow sagte sie: "Dein Reich wird zusammenbrechen. Daraus werden sich unabhängige Staaten bilden."
An Kohl adressiert: "Die zwei deutschen Staaten werden wieder zusammenfinden. Die Hauptstadt wird...., wird...,- tut mir Leid, aber ich kann den Namen nicht entziffern, weil er auf Arabisch geschrieben ist!"

gerri
Erstellt am 08.09.2017, 20:33 Uhr

@ Ich sage nur: Hai sictir...

_Gustavo
Erstellt am 08.09.2017, 20:50 Uhr
Völkerverständigung 2 :
Lernen Sie Arabisch

Und jetzt, nach diesem "Sprachkurs" können wir uns wahrscheinlich vorstellen was "freiwillige" Migration bedeutet. Aber das ist nur ein Aspekt.


_Gustavo
Erstellt am 08.09.2017, 22:00 Uhr
Auch das ist Deutschland :
Am Rand der Gesellschaft

joachimroehl
Erstellt am 09.09.2017, 12:35 Uhr und am 09.09.2017, 12:37 Uhr geändert.
Mit der heutigen BRD ist das eine ganz verkorkste Geschichte, wie auch so schön Dr.Ley zuletzt in Wien https://www.youtube.com/watch?v=iAkyQ8od4Xg&t=22m38s analysiert hat. Besser wie bei einer zerstrittenen Ehe eine ordentliche Scheidung - die links-grün versifften Multi-Kultis bleiben schön im Westen, dann eine dicke Grenze und die meist aufgeweckten Mitteldeutschen, ggf. noch die Bayern bilden eine Union mit den Tschechen, Slowaken, Polen und Ungarn. Rein wirtschaftlich würde dies sowieso laufen, aber viel entscheidender wäre der mentale Effekt endlich wieder mit Gleichgesinnten zu leben. Apropos einen ungarischen Pass dürften die meisten dieser Gemeinde sowieso bekommen, da die Vorfahren bis 1918 unter magyarischer Verwaltung standen. Den Anderen ein kräftiges Alahuakbar und Köln allaf!!!

edka
Erstellt am 09.09.2017, 15:54 Uhr

Manchmal trügt der Schein, dein Kommentar ist hierbei völlig fehl am Platz

gehage
Erstellt am 09.09.2017, 23:02 Uhr
Werner J. Patzelt

nichts für ungut...

schuetze
Erstellt am 10.09.2017, 22:42 Uhr
Der Osmanenkalif Erdogan hat eine Reisewarnung für Deutschland an seine Untertanen herausgegeben.

Das wäre doch herrlich wenn keiner von denen mehr zu uns kommt.

Die größte Freude würde er uns aber bereiten, wenn er alle seine Untertanen nachhause zu sich ruft.Das wäre ein einwöchiges Volksfest wert.

_Gustavo
Erstellt am 10.09.2017, 23:21 Uhr
Die größte Freude würde er uns aber bereiten, wenn er alle seine Untertanen nachhause zu sich ruft.Das wäre ein einwöchiges Volksfest wert.

..... und würde den Zusammenbruch der deutschen Wirtschaft bedeuten. Weisst Du eigentlich worüber Du redest @schütze ?
Ich kenne viele Türken die hier arbeiten, von dem einfachen Handlanger, bis zu dem Ingenieur. Ohne Ali und Aische,geht gar nichts.
Die Türken, Russlanddeutsche, Polen und auch Rumänen sind mittlerweile der "Motor" der Deutschen Wirtschaft geworden.
Auch Flüchtlinge sieht man verstärkt im Niedriglohn- Sektor. Dort wo sich kein Deutscher die Hände schmutzig machen würde.

Thema ist geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.

Seite 411 von 623 |< · · [408] [409] [410] [411] [412] [413] [414] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz