Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 414 von 623 |< · · [411] [412] [413] [414] [415] [416] [417] · · >|


kokel
Erstellt am 13.09.2017, 09:47 Uhr
Danke Gustl für den Tipp mit dem AfD-Programm. Habe mir Teile davon angesehen. Fazit:
- einige Sachen klingen recht vernünftig:
Zinslose Darlehen und Erlass der Grunderwerbssteuer für Familien, die Immobilien kaufen wollen. Dies finde ich insofern gut, weil die Deutschen - aus welchen Gründen auch immer - Schlusslicht in Sachen Eigentumswohnungen sind (auf Platz 1 Rumänien!!!).
Erziehungszeiten sollen stärker in der Rente berücksichtigt werden. Könnte auch von jeder anderen Partei sein.
Gewinne sollen dort versteuert werden, wo sie erwirtschaftet wurden. Sagen sogar die Linken!
Abschaffung der Erbschaftssteuer Diese Steuer finden die meisten Ökonomen als verfassungswidrig, weil das so entstandene Vermögen ja schon mal besteuert wurde!

In Sachen Subventionen ist die Ausdrucksweise schwammig, doch da muss man nicht vergessen, dass die Partei noch relativ neu ist und noch nicht auf allen Gebieten bewandert.

Bezüglich der EU und Euro kann man als Deutscher - nicht unbedingt alle deutschen Staatsbürger...- dafür oder dagegen sein.

Siehste grumpilici, so verhilfst du einer Partei zu Ehren, die du ihr bestimmt absprechen willst, hast dir also selber damit einen Bärendienst erwiesen. Ja, ja, im Leben, im Leben, geht mancher Schuss daneben!

kokel
Erstellt am 13.09.2017, 10:13 Uhr
@Bäffelkeah: Deine Aussagen verdeutlichen von Neuem, dass du ein Theoretiker der Ökosozialisten bist, der so viel Ahnung von der Realität hat, wie ein Eisbär von Kokosnüssen...

Ich habe über 12 Jahre Tür an Tür mit einer türkischen Familie gelebt. In dieser Zeit haben wir so manche Gedanken ausgetauscht, sodass ich bestimmt über die Nachfolger der Osmanen ziemlich gut im Bilde bin. Durch diese Menschen weiß ich, dass die Türken sowohl in der Schule, als auch im Elternhaus auch heute noch sehr nationalistisch - nicht patriotisch (!) erzogen werden im Sinne ihrer - aus ihrer Sicht - ruhmvollen Vergangenheit, die sie bis heute - wieder aus ihrer Sicht - zu den höchstgestellten Völkern des Planeten auszeichnen.
Für die Türken sind die deutschen Frauen Schlampen, mit denen sie gerne ins Bett steigen, doch für eine Ehe unbrauchbar. Für eine solche Gemeinschaft holen sie sich die Partner/innen in den meisten Fällen aus ihrem Ursprungsland - wie auch im vorliegenden Fall: die zwei Mädchen erhielten Lebenspartner aus der Türkei, dem Jungen wurde eine Türkin aus dem Heimatsdorf des Vaters anvertraut. Sicher mag es da auch Ausnahmen geben, doch die Regel ist leider bis in unsere Tage die von mir beschriebene und aus sicherer Quelle stammend. Na, was meinst du nun dazu?

Haiduc
Erstellt am 13.09.2017, 10:55 Uhr
MEINE GÜTE, DANN WÄHLT HALT AFD

Shimon
Erstellt am 13.09.2017, 11:02 Uhr
Angst als natürlicher Schutzmechanismus
Angst haben ist lebensnotwendig - auch heute.
Jedes Lebewesen verfügt über natürliche Schutzmechanismen. Das gilt auch für den Menschen. Eines dieser Schutzmechanismen ist die Angst. Jeder Mensch lebt mit Angstgefühlen, denn sie gehören zu ihm, wie sein Fingerabdruck. Die Reaktion "Angst" geht auf die Frühzeit unserer Entwicklungsgeschichte zurück. Damals war es notwendig, auf drohende Gefahren oder Angriffe blitzschnell zu reagieren, sei es in Form von Flucht oder Angriff. Heute sind solche Reaktionen teilweise auch erforderlich, z. B. im Straßenverkehr, wenn ein Fußgänger vor einem plötzlich auftauchenden Auto zurückspringt, oder vor Schreck erstarrt. Dann führen die körperlichen Abläufe zu einer heftigen Reaktion. Der Anspannungszustand bau sich aber genau so schnell ab, wie er sich aufbaut.

Angst kann ihre normale Schutzfunktion verlieren.
Der normale Schutzmechanismus Angst kann aber auch zu einem Krankheitsbild werden, wenn die Angst sich zu einer Bedrohung oder Belastung entwickelt, die der Mensch nicht mehr kontrollieren kann. Diese Angst kann die Lebensqualität des Betroffenen erheblich einschränken und möglicherweise ein normales Leben unmöglich machen.

Krankheit als Schutz.
Jede natürliche Form der Angst wird von Symptomen begleitet, die sowohl körperliche, als auch seelische Folgen nach sich ziehen. Diese Folgen sind natürliche Mechanismen, die zur Flucht vor einer angstbesetzten Situation herausfordern. Sie dienen als Schutz. So kann es möglich sei dass ein Schüler aus Angst vor einer Klassenarbeit krank wird. Er versucht, vor der Situation zu fliehen. Die Krankheit, die er real empfindet, dient als Schutz vor Überlastung.

Ohnmacht verstärkt die Angst.
Wird Angst aber zu einer krankhaften Erscheinungsform, hilft dieser Fluchtmechanismus nicht. Das liegt vor allem daran, dass diese Angst von außen häufig unreal und nicht objektiv begründbar erscheint. Häufig sieht das auch der Betroffene so, kann aber nichts dagegen tun. Deshalb sollte unkontrollierbare Angst unbedingt ärztlich behandelt werden.

http://www.medizinfo.de/kopfundseele/angst/natur.shtml

Bäffelkeah
Erstellt am 13.09.2017, 11:23 Uhr
Wertvoller Hinweis, Shimon, danke! Was wäre die AfD ohne grassierende Angst, die sie noch weiter schürt, ohne Neid, Vorurteile, Nationalismus, Rassismus?

Ich ein "Theoretiker der Ökosozialisten" - geht's noch kokel?
Aber ja, genau so sind die Türken hier und dort, ganz klar, kokel. Ich hoffe nur, dein nicht integrierter, unzivilisierter, frauenfeindlicher Nachbar (oder einer seiner vielen paschaverzogenen Söhne) hat deine Frau nicht ins Bett gekriegt ... Gut dass es in dieser barbarischen Welt dich gibt kokel, denn du bist ein guter, ein aufrechter, ein stolzer, praktizierender Biodeutscher, nicht so ein "Theoretiker der Ökosozialisten"!

kokel
Erstellt am 13.09.2017, 12:44 Uhr und am 13.09.2017, 13:09 Uhr geändert.
Ich hoffe nur, dein nicht integrierter, unzivilisierter, frauenfeindlicher Nachbar (oder einer seiner vielen paschaverzogenen Söhne) hat deine Frau nicht ins Bett gekriegt

Mein damaliger Nachbar gehörte zu der Gruppe der Türken, die - im Vergleich zu den meisten ihrer Landsleute - zu den integrierbarenen zählte - was keinesfalls heißen soll, dass er auch integriert war. Da er davon ausging, ich sei Rumäne, durfte ich auch an so manchen Treffen mit seinesgleichen teilnehmen. Wenn ich hier alles veröffentlichen würde, was dort bezüglich Deutschen gelabert wurde, müsste ich vielleicht um meine Existenz bangen! Und du und deinesgleichen sprecht von gelungener Integration. Da fragt man sich schon, in welcher Welt ihr eigentlich lebt...??? Wann kapiert ihr endlich, dass diese Menschen einem diametral entgegengesetzten Kuturkreis entstammen und hier versuchen, ihre eigene Welt neu aufzubauen: mit den Vorteilen dieser Gesellschaft und einem Weiterführen ihrer Kultur - samt Justiz. Für viele von ihnen haben u.a. deutsche Gesetze keine Gültigkeit! Schau dir doch nur mal die Familienclans in Großstädten wie Berlin, Bremen oder Düsseldorf an. Da gibt`s ganze Straßenzüge, in die sich die Polizei nichtmal tagsüber ohne Verstärkung hineintraut.

Ihr - wie du hier auch - meint, dies seien die Ausnahmen. Das Gegenteil ist der Fall!

P.S. Scheuklappen sollen ja eigentlich nur Pferden und vierbeinigen Eseln angelegt werden, wobei man nicht vergessen sollte, dass sie sich diese Tiere nicht selber anlegen. Viel schlimmer finde ich, wenn sich Menschen als dunkelhäutige Tiere ausgeben und sich diese Sehhindernisse selber anlegen. Wahrscheinlich auch deshalb lassen sie sich so schwer entfernen...

gehage
Erstellt am 13.09.2017, 12:52 Uhr
Was wäre die AfD ohne grassierende Angst, die sie noch weiter schürt... 

ach so bäffelkeah, wenn man die angst die in der bevölkerung real existiert (ob du es auch so siehst ist irrelevant) nennt und thematisiert heißt das bei dir "weiter schürt"! dann lieber verschweigen und verleugnen wie es andere tun? ist das dein demokratieverständnis?

alle, aber auch alle parteien "spielen" auf die ein oder andere art mit der angst! sogar die regierung! nur, die art von angst schüren findest du ok weil es in dein weltbild, deine ideologie passt!

Es ist schon richtig: in Deutschland wird mit Angst regiert. Angst ist gut, sie hilft, die niederen Triebe der Menschen einzudämmen. Wer das Lied von der „German Angst“ spielt, hat das Volk, scheint’s, in Sekundenschnelle bei Fuss. Der Euro ist Europa, und Europa heisst Frieden – schon lässt die Kriegsangst jede Kritik an der eigenmächtigen „Eurorettung“ der Kanzlerin verstummen. Obwohl weder die EU noch der Euro mit Europa identisch sind – vor allem letzterer hat Europa längst tief gespalten –, und der Friede in Europa sich nicht der EU, sondern dem Kalten Krieg und der Nato verdankt. Aber das „Narrativ“ will es anders. Nennen wir es lieber Nebelwerfer.

Wann der Deutsche zittern darf - und wann nicht

nichts für ungut...

getkiss
Erstellt am 13.09.2017, 13:00 Uhr
nicht integrierter, unzivilisierter, frauenfeindlicher Nachbar
Da schimpft er wieder. Ich hatte die Familie auch gekannt.
Nicht integriert?
Der Mann war hier Werkastattleiter, die Tochter hatte nach dem Gymnasium eine Banklehre gemacht und nachher den Polizisten aus der Türkei geheiratet, es war eine reine Familie, ohne Burka u.s.w., die liefen alle in Kleidern wie alle anderen deutschen.
Das sie in die Familie ihresgleiche Leute aus der Türkei holten berechtigt noch lange nicht diese Menschen ab zu qualifizieren...
Ich nehme an, der Büffel schaut sich gar nicht seine Schwiegersöhne/Schwiegertöchter an, ist doch Sache seiner Kinder, wenn und was sie heiraten, sonst würde er nicht solchen Blödsinn vom Stapel lassen.
Ein würdiger Nachfolger kommunistischer Verbohrtheit, hat nur die Farbe leicht verändert...

Bäffelkeah
Erstellt am 13.09.2017, 13:21 Uhr
@getkiss: Erst denken, dann posten! Ich habe lediglich kokels Türkenbild gespiegelt - nicht ich "schimpfe", sondern kokel schimpft aus mir heraus, das ist fast schon krankmachende Empathie:-)
Übrigens sind mir die von kokel und Konsorten angedichteten Ideologien oder Sympathien allesamt fremd (bin weder Nationalist, noch Kommunist, noch Sozialist, noch Rassist, noch AfD-ler ...
Ist es heutzutage für "euresgleichen" so abwegig, dem Humanismus den Vorzug zu geben? Das hat in der deutschen Geistesgeschichte durchaus Tradition, getkiss, und es schadet den Mitmenschen in aller Regel nicht.

gerri
Erstellt am 13.09.2017, 13:47 Uhr

@ kokel da hast Du vollkommen Recht,vor mir machen sie auch keinen Halt mit ihren Äußerungen und wahren Meinungen über die deutsche Gesellschaft. Sie wissen das ich aus Rumänien komme und meinen das wir der selben Meinung wären,obwohl ich sie immer wieder aufmerksam mache das es nicht richtig ist, sich so zu äußern.Es ist alles nur ein Versteckspiel,das viele Einheimischen nicht verstehen,glauben eher ihnen als uns.Die Gutgläubigen,werden erst dann Ohren und Augen kriegen,wenn die genannte Minderheit Schulen in ihrer Sprache vorderen im ganzen Land.

Bäffelkeah
Erstellt am 13.09.2017, 14:15 Uhr
Ich bekenne mich schuldig im Sinne der Anklage, türkischstämmige Mitbürger persönlich zu kennen und zu schätzen, die hervorragend integriert sind, fließend Deutsch sprechen, in Deutschland erfolgreich Schule und Ausbildung absolviert haben und heute mitten im Berufsleben stehen, brav Steuern zahlen, keine Erdogan-Anhänger sind, Familie gegründet haben etc.
Unbestritten gibt es daneben viele schlecht oder nicht integrierte Deutschtürken, darunter glühende Erdogan-Unterstützer. Integrationsarbeit haben selbstverständlich im ureigensten Interesse die Migranten/Immigranten zu leisten, gleichfalls die aufnehmende Gesellschaft.
Einer (andersgläubigen) Ethnie die Integrationsbereitschaft und –fähigkeit kategorisch abzusprechen, zeugt zumindest von Ignoranz. Es bleibt der Phantasie überlassen, wo unsere Gesellschaft heute stünde ohne die wirtschaftliche Aufbauleistung der als Gastarbeiter gekommenen heutigen Mitbürger (seinerzeit waren Integrationsangebote weitgehend Fehlanzeige, wir wollten ja nur ihre Arbeitskraft, doch Menschen waren gekommen…)

kokel
Erstellt am 13.09.2017, 14:17 Uhr und am 13.09.2017, 14:19 Uhr geändert.
Ist es heutzutage für "euresgleichen" so abwegig, dem Humanismus den Vorzug zu geben?

Tja, Bäffelkeah, Humanismus ist ein breit auslegbarer Begriff. Darunter verstehen einige u.a., alle Flüchtlinge, die nach Europa kommen, hier auch aufzunehmen. Denen wäre bestimmt für eine gewisse Zeit auch geholfen. Das Problem dabei ist nur, dass jedes Gebiet auch seine Grenzen hat, bis zu denen es eine gewisse Anzahl an Menschen verkraften kann. Dann bricht das ganze System zusammen und keinem ist geholfen! Es ist wie ein Schiff, das auch nur eine bestimmte Ladung verträgt...
Zur Erinnerung: Afrika z.B. hat schon über 1.300.000.000 Einwohner. Seine Bevölkerung nimmt jährlich um ca. 80.000.000 zu, was ungefähr derjenigen Deutschlands entspricht. In Asien leben ca. 4.500.000.000 Menschen. Habt ihr "Humanisten" tatsächlich keine Ahnung, was diese Zahlen aussprechen???

In deinem Fall möchte ich lieber von "Utopist" sprechen, denn ich bin fest überzeugt, dass dir die Folgen eines überdimensionalen Zuzugs nicht bekannt sind.

Bäffelkeah
Erstellt am 13.09.2017, 14:31 Uhr
Ich empfehle dir, dich kurz mal frei zu machen von deiner ständigen Flüchtlingskrisenfixierung. Du leidest unter Blickverengung! Atme tief durch, besinne dich auf deine Schulbildung - Humanismus, das war doch ... hmmm.
Auf die Schnelle hilft Wikipedia.

gehage
Erstellt am 13.09.2017, 15:10 Uhr und am 13.09.2017, 15:18 Uhr geändert.
bin weder Nationalist, noch Kommunist, noch Sozialist, noch Rassist, noch AfD-ler ...

bäffelkeah, das klingt schon fast wie bei alkoholiker. jeder sieht es, macht ihn darauf aufmerksam nur er selber will es nicht wahr haben und streitet das übertriebene trinken ab...

nichts für ungut...

Bäffelkeah
Erstellt am 13.09.2017, 15:30 Uhr
Humanisten, Liberale, für dich sind das dem Alkoholismus verwandte Drogensüchtige?
Der Kreis, mit dem ich mich hier, sagen wir, kritisch auseinandersetze, und den du kühn mit "jeder" gleichsetzt, umfasst doch eigentlich nicht mehr als derzeit etwa drei Personen (in aller Regel kokel, gehage, schuetze). Ihr verortet mich aus eurer Sicht. Wie würdest du dich politisch einordnen, gehage, wo du dich, kokel, und du dich, schuetze?

Thema ist geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.

Seite 414 von 623 |< · · [411] [412] [413] [414] [415] [416] [417] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz