Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 519 von 623 |< · · [516] [517] [518] [519] [520] [521] [522] · · >|


gehage
Erstellt am 11.02.2018, 14:05 Uhr
wieso tafka? nein, das ist eine tatsachenfeststellung!

nichts für ungut...

TAFKA"P_C"
Erstellt am 11.02.2018, 14:13 Uhr und am 11.02.2018, 14:13 Uhr geändert.
echt? wer hat dir die deutungsoberhoheit über menschen genehmigt, gehage? was glaubst du, wer du bist? nur weil du in irgendeiner hog, evtl. das sagen hast, hast du anderswo keine funktion! habe ich dich als rechter brauner irgendwo bezeichnet?

gerri
Erstellt am 11.02.2018, 16:08 Uhr

@ Bekämpft und beleidigt Euch doch nicht,wir sollen doch die Lage der Probleme besprechen,wenn möglich eine Lösung finden.Es soll doch Spaß machen und gemütlich sein.Und wie es war können wir nichtmehr ändern,für den Einen war es gut,für den Anderen weniger gut,macht jetzt das Beßte draus.

gehage
Erstellt am 11.02.2018, 16:30 Uhr
@tafka

echt? wer hat dir die deutungsoberhoheit über menschen genehmigt, gehage? was glaubst du, wer du bist? nur weil du in irgendeiner hog, evtl. das sagen hast, hast du anderswo keine funktion! habe ich dich als rechter brauner irgendwo bezeichnet?

tafka, schon wieder mal schaum vorm mund? wo habe ich die deutungsoberhoheit über menschen wenn ich was feststelle? und wo habe ich mal behauptet dass ich in "irgendeiner hog" das sagen habe damit du mir das unterstellst? und wo habe ich behauptet dass DU mich mal als "rechter brauner" bezeichnet hast? gewagte unterstellungen! aber nichts neues, das kennt man von...

nichts für ungut...

gehage
Erstellt am 11.02.2018, 16:57 Uhr und am 11.02.2018, 17:16 Uhr geändert.
Endlich bekommt Deutschland wieder eine stabile Regierung.

schau mal kleeblatt, hier ist eine zusammenfassung (von diesem WE) von der stabilen regierung die du meinst bekommen zu haben...

„Und tschüss …“ sagte der Mann mit den Haaren im Gesicht

FAS enthüllt größten GroKo-Skandal um Merkel und Schulz

Aufstand gegen Merkel?

Wie Merkel spaltet

Trüffelsuche im GroKo-Entwurf

Sie lügen und lügen und lügen

nichts für ungut...

getkiss
Erstellt am 11.02.2018, 17:15 Uhr
Antwort auf Kritik zu Personalfragen in der CDU nötig?

ZDF, 19:10: Angela bringt den Feuerlöscher.

_Gustavo
Erstellt am 11.02.2018, 17:28 Uhr
@gehage:
schau mal kleeblatt, hier ist eine zusammenfassung (von diesem WE) von der stabilen regierung die du meinst bekommen zu haben...
gehage, mit deinem "Scharfsinn" für bereits Geschriebenes, solltest Du in einem Archiv arbeiten. Der Job verlangt nicht viel ab. Es kann nach dem Alphabet und Datum sortiert werden. Eine eigene Meinung ist gar nicht erwünscht. Musst nur lesen können. Das Schreiben bleibt dir(und Mitmenschen ) erspart.
Falls das Wissen dafür nicht reicht könntest Du den Job des "Kontoristen" übernehmen.

kleeblatt17
Erstellt am 11.02.2018, 17:51 Uhr und am 11.02.2018, 18:19 Uhr geändert.
Was findet man noch schwerer als eine Nadel im Heuhaufen? - Eine persönlich formulierte Ansicht von gehage.

Sollten wir in unserer Sehnsucht nach einer stabilen Regierung nicht doch ein autokratisches System bevorzugen, wie in Russland, der Türkei, Polen oder Ungarn?
Ungarn profitiert finanziell sehr stark von seiner EU-Mitgliedschaft, Orbàn hat die Flüchtlingsfrage im Griff, die Nation ist geeint (wem's nicht passt, kann, sofern es ihm oder ihr möglich ist, das Land verlassen, damit die "anständigen" Magyaren unter sich sind) usw. Dass Justiz und Pressefreiheit mit gewissen Einschränkungen fertig werden müssen, dass die Korruption in frühlingshafter Blüte steht, das sind doch Lappalien. Hauptsache der Wahlausgang ist absehbar und alles bleibt beim Alten.

gehage
Erstellt am 11.02.2018, 17:53 Uhr und am 11.02.2018, 18:00 Uhr geändert.
tja gustavo, du mit deinem "scharfsinn" hast natürlich wieder mal nichts verstanden. wie immer halt! bedauerlich...

und du kleeblatt, findest du die neue regierung noch immer stabil? wo sie sich so schön alle "zerlegen". wo der SPD führer der koalitionsverhandlungen erstmal der parteivorsitz und jetzt auch den ministerposten abgibt? und nun soll auch der dicke sigi, der so süffisant über den mann mit den haaren im gesicht gelästert hat, auch weg sein... richtig stabil diese neue regierung die das regieren noch nicht mal angefangen hat und sich zerlegt! joi joi joi

nichts für ungut...

getkiss
Erstellt am 11.02.2018, 18:36 Uhr
Es lebe die "Deutungshoheit"

Der Morning Brief von Gabor Steingart wurde notorisch und von vielen Lesern angefordert. Bis zu letzt, bis zum

Der perfekte Mord

Das war dem Eigentümer offensichtlich zu viel Kriminalistik

Getrennte Wege

gerri
Erstellt am 11.02.2018, 19:26 Uhr und am 11.02.2018, 19:30 Uhr geändert.
kleeblatt: "anständigen" Magyaren unter sich sind) usw...


@ Man wird ja noch Herr im eigenen Land sein,auch wenn man

Mitglied des Vereins EU ist,um frei entscheiden zu können

über die neuen Bürger und wie sie aussehen.Solche die

Schwierigkeiten bereiten hat ER auch im Land,neue dazu

braucht Er und das Land bestimmt nicht.

Brombeer
Erstellt am 11.02.2018, 21:14 Uhr
Derzeitiges Theater um angebliche Unruhe in der CDU

Bei den Kommentaren zum Bericht der ARD bezüglich Unruhen in der CDU, lässt einer besonders aufhorchen.

Der Kommentator schrieb:

Laut Merkel - im Interview mit Bettina Schausten, wurden die Koalitionsvereinbarungen im Einverständnis mit dem CDU-Vorstand getroffen. Insofern ist es eher nicht zu glauben, dass der Verzicht auf das Finanzministerium die Kanzlerin soooo tief schmerzt.
Es ist wohl eher so, dass die CDU jetzt gezielt einen Beinaheaufstand inszeniert, um der SPD-Basis dis Verhandlungen als großen Erfolg vorzutäuschen .....und – was das wichtigste ist, Merkel bleiben kann.

Billige Taktik, die allerdings auch in die Hose gehen kann.

getkiss
Erstellt am 12.02.2018, 11:54 Uhr und am 12.02.2018, 12:01 Uhr geändert.
Sehnsucht nach einer stabilen Regierung...
Da schreibt Jemand von der aktuellen Situation ziemlich entfernt.
Das Handelsblatt schreibt unter Feder von Sven Afhüppe im heutigen "Morning Briefing" unter Bewertung des vergangenen turbulenten Wochenendes:

Wie aus einer aufgebrachten CDU und einer führungslosen SPD eine handlungsfähige Regierung werden soll, steht in den Sternen. Die Chaos-Tage in Berlin vergrößern jedenfalls die Gefahr, dass das Mitgliedervotum bei der SPD negativ ausgeht. Deutschland stünde dann vor Neuwahlen. Aber sind Neuwahlen wirklich schlimmer als eine Große Koalition in dieser desolaten Verfassung?

Wohlbemerkt es ist nur die Rede von einer überhaupt handlungsfähigen Regierung. Das ist bis zu einer stabilen Regierung noch meilenweit entfernt.

Und mit Bezug auf die Entfernung des Herausgebers Gabor Steinberg aus der Chefredaktion schreibt sein Kollege Afhüppe:

Für mich wie für die Handelsblatt-Redaktion ist die publizistische Unabhängigkeit das höchste Gut. Sie können sich darauf verlassen, dass das Handelsblatt weiter für unabhängigen, kritischen und fairen Journalismus steht.

Schönes Bekenntnis. Ob dem der Eigentümer zustimmt, nach all dem was geschah, ist fraglich.

[url=www.handelsblatt.com/meinung/morningbriefing/morning-briefing-12-februar-die-sture-kanzlerin/20950962.html?nlayer=Themen_11804704]Sture Kanzlerin[/url]

Mitleidwürdiges Kleeblatt:

Nur wer die Sehnsucht kennt,
Weiß, was ich leide!
Allein und abgetrennt
Von aller Freude,
Seh' ich an's Firmament
Nach jener Seite.


Ich wünsche Dir eine stabile Regierung, vielleicht wirst Du dann "erfüllt" und trauerst nicht mehr in deutscher Aktualität über Ungarn, Till

gehage
Erstellt am 12.02.2018, 12:27 Uhr und am 12.02.2018, 12:27 Uhr geändert.
Sehnsucht nach einer stabilen Regierung...
Da schreibt Jemand von der aktuellen Situation ziemlich entfernt.
Das Handelsblatt schreibt unter Feder von Sven Afhüppe im heutigen "Morning Briefing" unter Bewertung des vergangenen turbulenten Wochenendes:

Wie aus einer aufgebrachten CDU und einer führungslosen SPD eine handlungsfähige Regierung werden soll, steht in den Sternen. Die Chaos-Tage in Berlin vergrößern jedenfalls die Gefahr, dass das Mitgliedervotum bei der SPD negativ ausgeht. Deutschland stünde dann vor Neuwahlen. Aber sind Neuwahlen wirklich schlimmer als eine Große Koalition in dieser desolaten Verfassung?


die einschätzung einer stabilen regierung ist völlig im die hosen gegangen. es wundert mich aber nicht denn fast alle einschätzungen derjenigen, sind ziemlich alle daneben und wenn man ihr(nen) den spiegel(tatsachen) vorhält, dann ist (sind) sie pikiert wird(en) aufbrausend, persönlich, beleidigend ertragen keine andere meinung(en).

nichts für ungut...

seberg
Erstellt am 12.02.2018, 13:21 Uhr und am 12.02.2018, 13:24 Uhr geändert.
Was schrieb ich hier neulich über persönliche Ängste, die sich durch Projektion auf Flüchtlinge in Fremdenfeindlichkeit verwandeln?

Dazu hier ein ausgezeichneter Artikel, bzw. ein Interview mit Prof. Pohl von heute:

"Über das Eigene und das Fremde"
...
Fremdenfeindlichkeit entsteht nicht im Kontakt mit den Fremden in der direkten Auseinandersetzung, sondern durch einen sehr komplizierten Prozess der Umwandlung von bestimmten eigenen Anteilen, die man als "fremd" erfährt, wahrnimmt und empfindet.
...
Es sind Ängste, die andere Quellen haben...Es sind verschiedene Quellen, die sich bündeln. Im Zentrum stehen aber immer persönliche und soziale Ängste, die transformiert werden in die Angst vor Fremden.
...
Der Wunsch nach einem Stopp von Modernisierung und einer Hinwendung zur "heilen" Welt überkommener Traditionen ist der größte Unsinn, den es überhaupt gibt. Er ist irrational, grundsätzlich ausgrenzend und tendenziell gewaltfördernd.“

Thema ist geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.

Seite 519 von 623 |< · · [516] [517] [518] [519] [520] [521] [522] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz