Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 557 von 623 |< · · [554] [555] [556] [557] [558] [559] [560] · · >|


kleeblatt17
Erstellt am 17.03.2018, 10:28 Uhr
Hallo Diana, gute Frage!

Das Deutsche Reich bestand von 1871 bis 1945. "Deutsches Reich" war auch die staatsrechtliche Bezeichnung Deutschlands bis 1943 (danach lautete die amtliche Bezeichnung "Großdeutsches Reich").

Deutsches Reich ist zudem ein Synonym für das von 911–1806 währende Heilige Römische Reich (ab dem 15. Jh. begrifflich ergänzt: Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation).

Zur Chronologie der Reiche im 19. und 20. Jahrhundert:

1.) Deutsches Kaiserreiches (1871–1918)

2.) Weimarer Republik (1919–1933)

3.) Das Dritte Reich der Nationalsozialisten (1933–1945)

edka
Erstellt am 17.03.2018, 10:34 Uhr


Dachte immer Zölibat entstand durch Habgier. Damit im falle eine Scheidung das Vermögen nicht mit Frau und Kindern teilen muss.

Brombeer
Erstellt am 17.03.2018, 10:48 Uhr
Moderne Staaten

bankban, bezüglich Ihres Beitrags von heute 7:07

. . . Religion ist in modernen Staaten Privatsache,

Sie sprechen hier sehr richtig, werter bankban, das Problem ist nur, dass arabische Staaten dann eben nicht modern sind. Gehen Sie mal nach dem so modernen, reichen Saudi-Arabien und empfehlen Sie Ihrer Frau sich auf dem Balkon ein Sonnenbad im Bikini zu genehmigen, dann erfahren Sie, was in muslimischen Ländern Privatsache ist.

Die muslimische Lehre ist in deren Ländern so mit Recht und Staatsführung verwoben, dass nicht zu erwarten ist, dass sich Gläubigen an die Trennung von Kirche und Staat gewöhnen werden. Ihre Reproduktionsfreudigkeit wird dem Islam zu dem zum Durchbruch helfen.

Unbedarfte Gemüter hier wollen oder können das nicht sehen. Ihr Denken ist kurzfristig und nach dem Motto „Heute lasst uns leben, morgen sind wir tot“, oder "Gibt der Herr das Häslein, schenkt er auch das Gräslein".

Diana -->
Erstellt am 17.03.2018, 10:59 Uhr und am 17.03.2018, 11:06 Uhr geändert.

Ein Rabbi ärgert sich darüber, dass viele der Gläubigen ohne Kippa in die Synagoge kommen. Also schreibt er an den Eingang:

"Das Betreten der Synagoge ohne Kopfbedeckung ist ein dem Ehebruch vergleichbares Vergehen."

Am nächsten Tag steht darunter:

"Hab ich probiert. Kein Vergleich!"

kleeblatt17
Erstellt am 17.03.2018, 11:14 Uhr und am 17.03.2018, 11:14 Uhr geändert.
Zwischenzeitlich hast du deine Nachfrage nach der Erklärung für die Bezifferung als "Drittes Reich" wohl gelöscht, Diana. Dennoch hier eine auf den Punkt gebrachte Erläuterung auf "ZEITKLICKS":

Wichtig ist zu wissen, dass die Nationalsozialisten selbst ihre Regierungszeit von 1933 bis 1945 als "Drittes Reich" bezeichnet haben. Sie haben den Begriff "Drittes Reich" für ihre nationalsozialistische Propaganda genutzt. Ursprünglich meinten die Christen mit dem "Dritten Reich" das Reich des Heiligen Geistes. Erfunden haben die Nationalsozialisten diesen Begriff nicht, sie haben ihn in ihrem Sinne "umgedeutet".
1000 Jahre sollte das Dritte Reich dauern
1923 erschien ein Buch des nationalistisch eingestellten Historikers Arthur Moeller van den Bruck (1876-1925). Dieser sah im Ersten Reich das "Heilige Römische Reich deutscher Nation" im Mittelalter, das Reich Bismarcks seit der Reichsgründung 1870/71 als das "Zweite Reich" und das "Dritte Reich" als das Reich, das kommen sollte, in dem die Großdeutschen eine Volksgemeinschaft gründen sollten. Der Autor selbst sah dies als eine Vision, einen Wunsch. Die Nationalsozialisten haben diesen Begriff aufgegriffen, weil sie sich selbst als Verwirklicher dieses Gedankens begriffen. Sie sahen dieses Reich als "Tausendjähriges Reich", also ein Reich "fast" für die Ewigkeit. (...)


bankban
Erstellt am 17.03.2018, 12:02 Uhr und am 17.03.2018, 12:14 Uhr geändert.
1. kokel: Fakt ist, dass das Christentum in Europa - also auch in Deutschland - ca. 2000 Jahre alt ist

Fakt ist, Deutschland gibt es erst seit 1871, also nicht seit 2000 Jahren also kann es in D. nicht seit 2000 Jahren ein Christentum geben. Doch selbst wenn wir die Vorläuferstaaten einbeziehen (Heiliges Römisches Reich..., Karolingerreich oder auch das Frankenreich), können wir das Christentum allenfalls bis etwa 500 nach Christus zurückverfolgen, als ein fränkischer König sich hat taufen lassen. Aber der war eben kein Deutscher, denn es gab damals keine Deutschen, sondern nur germanische Stämme (Franken, Sachsen, Alamannen usw.) Selbst Karl der Große war kein Deutscher im modernen Sinn. Sicher: es gab die römischen Provinzen und da war das Christentum einigermaßen verbreitet. Aber nicht flächendeckend und auch nicht als alleinige Religion und außerdem machten die damaligen römischen Provinzen auf dem Gebiet des späteren Deutschlands nur einen kleinen Teil des späteren Deutschlands aus.

2. brombeer: dass die meisten arabischen Staaten nicht modern sind, versteht sich für mich von selbst. "Modern" verwende ich hier im Sinne von "rechtsstaatlich".

3. Leute, ein einfaches Googeln hätte geholfen:

1. Reich war das Heilige Römische Reich Deutscher Nation (ca. 800-1806)
2. Reich war das Kaiserreich seit 1871
3. Reich war gemäß den Nazis das seit 1933 errichtete, voraussichtlich tausend Jahre andauernde Nazireich.

Das ist Abiturwissen.-

4. gerri: @ Du hast so antideutsche Auffassungen,als ob Deine Wurzeln im

Nahen Osten(am Mittelmeer) waren......


Kannst du mir EIN Beispiel für meine angeblich "antideutsche" Auffassung geben?

gehage
Erstellt am 17.03.2018, 13:48 Uhr
gehage, lenke nicht von deinem elend ab! die nadel hast du gesucht, siehe seite 554. ich muss nichts suchen, ich weiß, wo deine ferkeleien zu finden sind!

tafka, hast du heute nacht schlafen können?

nichts für ungut...

kokel
Erstellt am 17.03.2018, 14:06 Uhr
Ich gebe zu, dass man beim Verwenden des Begriffes Christentum eigentlich in erster Reihe von Europa und nicht Deutschland sprechen sollte, da es sich um eine georgafische und nicht politische Einheit/Territorium handelt.
Auch dann, wenn man vom Christentum auf dem heutigen Gebiet mit (noch...) deutscher Bevölkerung erst seit dem 6. Jahrhundert sprechen kann, geht deine Milchbubenrechnung trotzdem nicht auf, denn in diesem Fall wäre das Verhältnis ein ganz anderes, als das von dir dargestellte (3:1), nämlich 30:1, immerhin ein klitzekleiner Unterschied...

Diana -->
Erstellt am 17.03.2018, 14:55 Uhr
Seit dem 11 Jahrhundert gibt es das Reich der Deutschen (Regnum Teutonicorum). Die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches wurden von den Kurfürsten zuerst als Deutsche Könige gekürt.

gerri
Erstellt am 17.03.2018, 15:00 Uhr
"Kannst du mir EIN Beispiel für meine angeblich "antideutsche" Auffassung geben?"

@ Ja,denn alle Behauptungen von Deutschland oder den Deutschen,verdrehst und wiedersprichst Du.Du bist so allwissend das es zum brüllen ist.
-Du würdest sogar behaupten, das die Lehre des Islam vor dem Christentum erfunden wurde,sogar nicht von einem Christen und einer Jüdin.

Diana -->
Erstellt am 17.03.2018, 15:19 Uhr


Ein Rabbi betet zu Gott: "Lieber Gott, mein Sohn ist Christ geworden!"

Gott: "Ja und, meiner auch!"

Rabbi: "Und was hast du gemacht?"

Gott: "Ein Neues Testament geschrieben!"

kleeblatt17
Erstellt am 17.03.2018, 16:58 Uhr
gerri, deine Tirade hast du losgelassen, weil bankban Deutschlands knapp 150-jährige nationalstaatliche Existenz erwähnt hat. Du hast ihm daraufhin eine "antideutsche Auffassung" vorgeworfen. Deshalb frage ich dich: Was an dieser Feststellung ist falsch, ist "antideutsch"? Hast du eine andere Datierung?

gehage
Erstellt am 17.03.2018, 17:43 Uhr
ihr streitet euch hier wegen dem islam und D. schaut mal wie der türkische präsident erdogan indirekt einfluss auf die deutsche politik nimmt, verhindert das die türkisch/kurdische/jezidische düzen tekkal integrationsbeauftragte wird. von der stammt der satz: "Warum habe ich immer häufiger den Eindruck, dass nur noch wir Migrantenkinder voller Überzeugung hinter dem Grundgesetz stehen?“

nichts für ungut...

kleeblatt17
Erstellt am 17.03.2018, 17:51 Uhr
Nein, es geht uns darum, seit wann es Deutschland nationalsstaatlich gibt. Für uns deutsche Staatsbürger sollte hier Klarheit herrschen.

gehage
Erstellt am 17.03.2018, 17:54 Uhr und am 17.03.2018, 17:55 Uhr geändert.
dieses deutschland gibt es seit 1990...

nichts für ungut...

Thema ist geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.

Seite 557 von 623 |< · · [554] [555] [556] [557] [558] [559] [560] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz