Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 602 von 623 |< · · [599] [600] [601] [602] [603] [604] [605] · · >|


Shimon
Erstellt am 16.04.2018, 21:56 Uhr
@ Was haben die Alle mit den Juden....?
ALL diejenigen - die vom Teufel geritten/gelenkt werden - haben was gegen die Juden!

TAFKA"P_C"
Erstellt am 16.04.2018, 22:06 Uhr
brombeer, wie ich schon einem anderen user schrieb
im nachhinein kann man immer leicht reden. aber damals war es beängstigend und keiner konnte es wissen, nicht einmal du, ob es einen nicht hätte treffen können, weil man zur falschen zeit am falschen ort war!
und heute ist es nicht viel anders!

ich würde aber gerne zum "nicht gleich wie damals" folgendes aus dem spiegel zitieren:
Damals in den Siebzigerjahren begann eine neue Ära, und sie dauert, wie in diesen Tagen nach dem Attentat von Berlin schmerzhaft zu erfahren war, bis heute an: das Zeitalter des internationalen Terrorismus, der die verletzliche liberale Gesellschaft attackiert. Ein Terrorist, heiße er Andreas Baader oder Anis Amri, will mit Gewaltakten Aufmerksamkeit erlangen. Er will die Macht angreifen, Strukturen zerstören.
http://www.spiegel.de/einestages/terrorismus-von-der-raf-bis-zum-islamischen-staat-geschichte-des-terrors-a-1131725.html

TAFKA"P_C"
Erstellt am 16.04.2018, 22:12 Uhr und am 16.04.2018, 22:21 Uhr geändert.
gehage, das ist seine meinung und ich habe meine eigene meinung. hast du ein problem damit?
du tust mir sehr leid, dass du immer nur irgend etwas nachplapperst und nie selber eine eigene meinung einbringst (außer einer beleidigung)!
und du glaubst, nur weil er politiker war, dass seine meinung "das amen in der kirche" bedeutet? blüm sollte es auch besser wissen und er predigte trotzdem "die rente ist sicher"!

kokel
Erstellt am 17.04.2018, 05:38 Uhr
ALL diejenigen - die vom Teufel geritten/gelenkt werden - haben was gegen die Juden!

Lieber "Seher", ich habe zwar nichts gegen die Juden, bin jedoch ohne es zu merken, vielleicht auch vom Teufel geritten. Da du dich anscheinend auf diesem Gebiet ganz gut auskennst, möchte ich dich bitten, mir dieses Phänomen genauer zu erklären. So z.B. würde mich interessieren, ob man dabei eine Last verspürt oder ist der Unreine gewichtlos?
Da ich davon ausgehe, dass dies auch andere User interessiert, hoffe ich sehr, dass du diesmal antwortest. Vielen Dank im Voraus!

Brombeer
Erstellt am 17.04.2018, 06:54 Uhr


@ TAFKA

Guten Morgen TAFKA,
ich hoffe Sie haben gut geruht und blicken hoffnungsfroh und positiv in diesen Tag!

TAFKA, jeder User sollte hier seine Meinung kundtun dürfen und selbstverständlich ist diese zuletzt (nach Abwägung verschiedener Stellungnahmen) zu akzeptieren. Ich beende daher auch meinerseits die Betrachtung zum Thema Migrationskriminalität vs. RAF-Terror und stelle fest, nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich.

Aber:

Selbstverständlich glaube ich Ihnen, dass Sie damals Angst hatten, genauso wie auch heute viele Angst haben. Vielleicht waren Sie noch ein Kind. Auch ich hatte als Kind eine riesengroße Angst vor dem „Wesen Mörder“. Einem solchen wollte ich nie, nie begegnen.

Lasst uns also, trotz aller Gefährlichkeit, unsere Tage so gut es geht genießen. „So gut es geht“ heißt allerdings auch, den Gefährdern zu widerstehen und unnötige Gefahren von uns zu wenden.

Shimon
Erstellt am 17.04.2018, 09:46 Uhr
Lieber „Blender“, wenn dich dieses Thema so interessiert, dann kann ich dir nur empfehlen, die Bibel (Gottes Wort) ausführlich zu studieren – sie behandelt dieses Phänomen ganz genau!

kokel
Erstellt am 17.04.2018, 09:56 Uhr
Mag schon sein, aber die Bibel ist sehr umfassungsreich, also möchte ich dich bitten mir diese Stellen herauszusuchen, da du ja dort sehr bewandert bist und sie mir durchzugeben. Wäre wirklich eine nette Geste für einen wahren Freund!

getkiss
Erstellt am 17.04.2018, 10:57 Uhr
nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich.

und auch nicht jede Behauptung von Ahnungslosigkeit hat Inhalt...

gehage
Erstellt am 17.04.2018, 10:59 Uhr
@tafka

gehage, das ist seine meinung und ich habe meine eigene meinung. hast du ein problem damit?
ach nein, tafka. wieso sollte ich ein problem damit haben? ich wollte damit nur untermauern dass deine meinung höchstwahrscheinlich falsch ist!

du tust mir sehr leid, dass du immer nur irgend etwas nachplapperst und nie selber eine eigene meinung einbringst (außer einer beleidigung)!
nachplappern wenn man jemanden zitiert? manche sagen dazu "meinungen untermauern"! und was beleidigungen anbelangt, da kann dir keiner das wasser reichen...

und du glaubst, nur weil er politiker war, dass seine meinung "das amen in der kirche" bedeutet?
nein, glaube ich nicht. aber da er zu der zeit innenminister und direkt zuständig für die bekämpfung der RAF terrorakte war, nehme ich mal an dass er dazu mehr wissen hat als du!

blüm sollte es auch besser wissen und er predigte trotzdem "die rente ist sicher"!
abgesehen davon dass, als er das sagte, er sich auf die nächsten ca. 15 jahre bezog, muss ich sagen, ja, seine aussage hat auch heute noch bestand: die rente ist sicher! sie kommt regelmäßig jeden monat für jeden rentner. also ist sie sicher. dass die nicht für jeden rentner vll ausreichend ist, das steht auf einem anderen blatt...

p.s.
nie selber eine eigene meinung einbringst
hr. tafka, habe ich hier nun, nach deiner ansicht, meine meinung zur genüge eingebracht?


nichts für ungut...

Brombeer
Erstellt am 17.04.2018, 12:11 Uhr

Apropos Teufel



werter kokel,

Sie sollten etwas Geduld haben mit Shimon. Gemäß dem Wort der Bibel ( Matthäus 7:7-9) werden Sie bekommen, was Sie brauchen, denn wer bittet, empfängt; wer sucht, findet und wer anklopft, dem wird geöffnet. Würde jemand unter euch denn seinem Kind einen Stein geben, wenn es ihn um ein Stück Brot bittet?

Brombeer
Erstellt am 17.04.2018, 12:22 Uhr und am 17.04.2018, 12:38 Uhr geändert.
„Sichere Rente? ja und nein“

Zitat: . . . blüm sollte es auch besser wissen und er predigte trotzdem "die rente ist sicher"!

Um Blüms Aussage noch etwas plastischer ins Gedächtnis zu rufen: „Die Rände ist sischä“.
Allerdings war das häufig nur die halbe Wahrheit. Die ganze Wahrheit wäre gewesen: „Die Rände ist schischä mal Ihr Probläm“.



kokel
Erstellt am 17.04.2018, 12:52 Uhr
@Brombeer: Dein Wort in Ehren, aber bei @Shimon ist es so `ne Sache: Der behauptet was, springt dann aber gleich vom Zug ab. Zu einer Diskussion konnte ich ihn noch nie bewegen.
Nicht selten habe ich den Sektenmann auch um Verschiedenes gebeten, doch noch nie (!!!) ist er auf ein Anliegen von mir eingegangen. Ob da die Zitate aus der Bibel helfen? Ich bezweifle es sehr, lasse mich jedoch gerne positiv überraschen.

Brombeer
Erstellt am 17.04.2018, 13:44 Uhr und am 17.04.2018, 13:59 Uhr geändert.

@ kokel

werter Kokel,

Sie beschreiben hier wahrhaftig keine Neuigkeiten. Wenn ich aus der Bibel zitierte, dann deshalb, um zu erfahren, ob Shimon vielleicht in der „Bibelsprache“ eher zugänglich ist.

Sie verwenden den Begriff „Sektenmann“. Mir persönlich gefällt der Begriff nicht, weil ihm grundsätzlich ein negatives Image anhaftet. (meist allerdings auch nicht zu Unrecht!) Wenn man dem Ursprung des Begriffs „Sekte“ nachgeht, erfährt man ja schnell, dass es sich um eine Lehrausrichtung - in diesem Fall um eine religiöse, handelt. Das macht die Konversation mit Shimon schwierig bis unmöglich und zwar auf beiden Seiten. Um sich gut mitteilen zu können, müsste man die Sprache der Lehrausrichtung (Sekte) sprechen können, aber wer will das?

Vielleicht sucht Shimon mit seinen biblischen Andeutungen ja „Suchende“? Vielleicht sieht er in seinen religiös geprägten Einlassungen Primär-Pheromone?

Ich denke, dass Shimon und die User hier im Forum, deutlich unterschiedliche Sprachen sprechen. Vielleicht wäre ein religiöses Forum deshalb der bessere Ort für den Austausch mit Shimon?

Mal sehen ob oder was er selber dazu sagt . . .



kokel
Erstellt am 17.04.2018, 14:49 Uhr
Auch in diesem Fall verstehe ich nicht, weshalb der Begriff "Sekte" negativ aufgefasst werden sollte, schließlich waren die Christen in ihren Anfängen auch eine solche. Die Zeugen Jehovas wollen als Glaubensgemeinschaft und nicht als Sekte betitelt werden, wobei die beiden Begriffe doch synonym sind! Vertsehe das, wer wolle - und kann...

charlie
Erstellt am 17.04.2018, 15:03 Uhr und am 17.04.2018, 15:03 Uhr geändert.
Vielleicht hilft das https://de.wikipedia.org/wiki/Sekte#Heutige_Begriffsverwendung

Thema ist geschlossen. Keine weiteren Antworten möglich.

Seite 602 von 623 |< · · [599] [600] [601] [602] [603] [604] [605] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz