Die Juden - Geschichte eines Volkes

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 25 von 205 |< · · [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] · · >|


Wasabi
Erstellt am 21.12.2013, 21:18 Uhr
bestimmt nicht-die rolle besetzt du ja schon

lucky_271065
Erstellt am 21.12.2013, 22:07 Uhr
Würstchen mit Zähnen

Wasabi
Erstellt am 21.12.2013, 22:11 Uhr
vorschlag für ein neues profilbild für orbo :-)

_grumpes
Erstellt am 21.12.2013, 23:47 Uhr und am 21.12.2013, 23:54 Uhr geändert.
vorschlag für ein neues profilbild für orbo :-)

Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.

Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild

lucky_271065
Erstellt am 22.12.2013, 02:15 Uhr
@grumpes

The conclusion: Orbo is impossible.

orbo
Erstellt am 22.12.2013, 03:02 Uhr und am 22.12.2013, 03:05 Uhr geändert.
"the conclusion" von Grumpes aktuell in einem anderen Threat über Lucky:

_grumpes Erstellt am 21.12.2013, 23:44 Uhr
"Vielleicht sollte es Jemand auch ihm sagen.
Manche Demonstranten sehen ihn schon als Präsidenten:"
Du hast es wieder mal nicht kapiert.


_grumpes Erstellt am 22.12.2013, 01:44 Uhr
"Eben! Obwohl manche Demonstranten gewalttätig waren. (Steinwürfe.)"
Du dämlicher, betonköpfiger Ignorant !!!

Viele Menschen leben am Existenzminimum, oder weiter darunter, während Du dich mit "fremden Federn schmückst" und die Nöte der normalen Menschen ignorierst.
Mir wird übel.


Lucky & sein Wadenbeisser: habt ihr beide Spitzbuben noch etwas anderes auf Lager als flache Schuljungenstreiche?

p.s. Auf rhetorische Fragen antwortet man nicht.
Und bevor irgendein Übelmacher Sprüche wegen der Uhrzeit meines Kommentares klopft: Hole jemanden vom Flughafen ab.

Wasabi
Erstellt am 22.12.2013, 12:21 Uhr und am 22.12.2013, 21:23 Uhr vom Moderator geändert.
---
Adminhinweis: der Beitrag wurde wegen Verstoßes gegen die Forenregeln gelöscht.
---

lucky_271065
Erstellt am 22.12.2013, 13:16 Uhr und am 22.12.2013, 13:17 Uhr geändert.
@orbo

"the conclusion" von Grumpes aktuell in einem anderen Threat über Lucky: (Bla, bla)


Oh, jetzt musst Du schon die hirnrissigen "Argumente" von @grumpes von einem anderen Thread bemühen? Deine eigenen sind Dir wohl ausgegangen?

Es lag wohl an der späten Stunde ...

Trotzdem kümmerlich. Armselig. "Nackt".

Tu Dir was Gutes, @orbo!

Begib Dich in die "festen Hände", in denen Du Dich eigener Aussage zufolge ja angeblich befindest.

_grumpes
Erstellt am 22.12.2013, 15:03 Uhr
"Warum tut die Kirche nichts?"

Der Kampf der protestantischen Widerständlerin Elisabeth Schmitz für ihre jüdischen Mitmenschen im "Dritten Reich" bleibt für jeden Christen heute beeindruckendes Vermächtnis – und politische Herausforderung.

TAFKA"P_C"
Erstellt am 22.12.2013, 16:15 Uhr und am 22.12.2013, 16:16 Uhr geändert.
orbi weißt du was ein wadenbeißer ist?anscheinend nicht-luckys wadenbeißer bist wie hier eindeutig und klar nachzulesen ist du
war das jetzt ein Verständigungs- oder doch ein Verständnisproblem?
Na ja, Hauptsache du bist auf der richtigen Seite, schleimi.

Shimon
Erstellt am 22.12.2013, 23:36 Uhr und am 22.12.2013, 23:37 Uhr geändert.
Corrie ten Boom – eine mutige Frau

1940 überfiel Adolf Hitler Holland. Corrie sah, wie die Juden immer mehr verfolgt wurden. Da sagte sie eines Tages zu Jesus: „Ich biete dir mein Leben an zur Hilfe für die Juden, auch wenn ich dabei umkommen sollte.“ So wurde das Haus ten Boom bald ein Zentrum für verfolgte Juden. Es wohnten von nun an ständig vier Juden und zwei Widerstandskämpfer mit im Haus. Für den Fall einer plötzlichen Razzia hatte man für sie ein geheimes Versteck im Haus hergerichtet.


seberg
Erstellt am 23.12.2013, 00:28 Uhr
Eine schöne Geschichte! Sie zeigt, dass es auch unter den gläubigen Christen manchmal mutige Ausnahmen gab, die den Juden geholfen haben.

lucky_271065
Erstellt am 23.12.2013, 00:51 Uhr
@Seberg

Eine schöne Geschichte! Sie zeigt, dass es auch unter den gläubigen Christen manchmal mutige Ausnahmen gab, die den Juden geholfen haben.

Vielleicht sogar unter den Kronstädter Tuchfabrikanten?

lucky_271065
Erstellt am 23.12.2013, 01:00 Uhr
Sie fühlten sich als Christen
und gleichzeitig als gute
Nationalsozialisten. Doch
auch hierüber schweigen sich
die Siebenbürger
Heimatbücher bis auf wenige
Ausnahmen aus


Der Holocaust in Siebenbürgen

Shimon
Erstellt am 23.12.2013, 09:40 Uhr und am 23.12.2013, 09:41 Uhr geändert.
...dass es auch unter den gläubigen Christen manchmal mutige Ausnahmen gab, die den Juden geholfen haben.
@seberg du hast es wieder einmal auf den Punkt gebracht. Nach deiner Erkenntnis, sind die meisten Christen ungläubig, folglich auch nur Namens-Christen. Daher sind diese Menschen ohne Kraft und außerstande mutig zu sein, wenn es darauf ankommet auch das eigene Leben zu riskieren!

Seite 25 von 205 |< · · [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz