Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 67 von 116 |< · · [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] · · >|


Doris Hutter

Moderator
Erstellt am 04.07.2018, 23:53 Uhr und am 05.07.2018, 00:22 Uhr vom Moderator geändert.
O.K. Überzeugt!

Ich hatte die Brisanz unterschätzt (mein Fehler! Entschuldigung!), weil ich den Vergleich zu blöd hielt, um ihn ernst zu nehmen. Denn wenn auch die Bäume gefällt werden (Kahlschlag) gehen die ja mit unter. Und das ist absolut nicht mein Weltbild.

Aber die Kritiker haben Recht, finde ich auch, die Gemeinheit, den Vergleich mit Borkenkäfern überhaupt zu machen, ist nicht zu tolerieren.

Danke für den konsequenten Hinweis der Kritiker!
Sehen Sie es als Abmahnung, Brombeer.
Soll uns niemand nachsagen können, unser Verband würdigt irgendwen herab, nur weil der für uns/unser Land im Moment unbequem ist.

getkiss
Erstellt am 05.07.2018, 07:44 Uhr
Auch wenn die Moderatorin eine späte Entscheidung wegen des in ihrer Sicht unzulässigen Vergleichs getroffen hat, bleibt trotz dem Brombeers Meinung richtig, die offenen Grenzen seien eine falsche Entscheidung gewesen.
Siehe hinzu das Interview des Philosophen Julian Nida-Rümelin Ex-Kulturminister, mit dem Handelsblatt.
Der Vordenker der SPD meint, wegen dem öffentlichen Streit sind sowohl Merkel, als auch Seehofer reif für den Rücktritt. Aber noch wichtiger ist diese seine Aussage:

Man könnte es so ausdrücken: In Unkenntnis oder in Fehleinschätzung der Lage hat Deutschland ein Experiment gestartet. Es lief zwischen September 2015 und März 2016. Seitdem kann niemand mehr sagen, es ginge auch mit offenen Grenzen. Wenn das Experiment fortgesetzt worden wäre, hätten wir einen Kollaps der staatlichen Institutionen erlebt – und viel dramatischere Wahlergebnisse, als wir sie heute haben. Es hätte unserer Bundeskanzlerin gut angestanden, dies einmal öffentlich einzugestehen, und damit ihre herausgehobene Verantwortung für die politische Kultur im Lande wahrzunehmen.


Spitzenpersonal austauschen!

bankban
Erstellt am 05.07.2018, 09:43 Uhr
Das Kind ist doch längst in den Brunnen gefallen, Frau Hutter!

charlie
Erstellt am 05.07.2018, 10:02 Uhr und am 05.07.2018, 10:32 Uhr geändert.
bleibt trotz dem Brombeers Meinung richtig, die offenen Grenzen seien eine falsche Entscheidung gewesen.
Der Meinung kannst du doch gern sein. Da kann ich dir widersprechen oder auch nicht. Aber Menschen mit Schädlingen zu vergleichen und zu ihrer Ausmerzung aufzurufen, geht gar nicht.
Ich fürchte aber, du tust nur so, als würdest du diesen grundsätzlichen Unterschied nicht verstehen weil du eben diese Aufforderung teilst und nicht nur die Meinung über die Entscheidung in 2015.

Und übrigens kann man nicht die Ablehgnung der Gewalt and Wirtschaftsflüchtligen und ihre Gleichsetzung mit Ungeziefer als "Nazi-Wahn" bezeichnen. Denn das alles wäre auch dann eine bodenlose Niedertracht, wenn es die Nazis gar nicht gegen hätte. Völkermord ist nicht deshalb abzulehnen, weil die Nazis ihn betrieben haben und man die Nazis nicht mag. Sondern weil er überhaupt abzulehnen ist.

charlie
Erstellt am 05.07.2018, 10:37 Uhr
Das Kind ist doch längst in den Brunnen gefallen
Man kann nur hoffen, dass die Passagen nicht anderswo auftauchen und unser Völkchen zum Gespött machen.

getkiss
Erstellt am 05.07.2018, 10:41 Uhr
Das Kind ist doch längst in den Brunnen gefallen, Frau Hutter!
Kein Problem, haben wir doch bankban als Retter aller Kinder aus dem Brunnen. Fährt er nun nach Thailand, um die Fußballer aus der Höhle zu retten...

getkiss
Erstellt am 05.07.2018, 10:45 Uhr und am 05.07.2018, 10:50 Uhr geändert.
Man kann nur hoffen

Der "großflächig" produzierte Wirbel soll nicht auffallen?

Dante, Göttliche Komödie, Inferno III, 51:
Lasciate ogni Speranza, voi ch´entrate

Wikipedia, Beispiel für Wirbel:
Das aus einer Badewanne ablaufende Wasser bildet am Abfluss einen Wirbel.

kokel
Erstellt am 05.07.2018, 11:10 Uhr und am 05.07.2018, 11:11 Uhr geändert.
Das Kind ist doch längst in den Brunnen gefallen

Weshalb springst du dann noch hinterher?

charlie
Erstellt am 05.07.2018, 11:14 Uhr
Ich muss mich in den Boden hinein schämen über diesen Brombeer, aber auch, dass niemand es schlimm findet und löscht.
Immerhin waren wir mindestens zu viert.

bankban
Erstellt am 05.07.2018, 13:14 Uhr
Weshalb springst du dann noch hinterher?

Nicht jeder sabbrige Nazitraum geht in Erfüllung.

kokel
Erstellt am 05.07.2018, 18:38 Uhr
Poftim cultură...

charlie
Erstellt am 05.07.2018, 20:16 Uhr
@ kokel, wer hetzerische Fake News verbreitet, sollte bisschen zurückhaltender sein.

getkiss
Erstellt am 05.07.2018, 22:57 Uhr und am 05.07.2018, 23:10 Uhr geändert.
@Bäffelkeah
@Charlie: Man weiß um die Umweltprobleme des Flusses Târnava alias Küküllő alias Kokel infolge industrieller Verschmutzung. ("Die Kokel ist ein biologisch totes Gewässer ...", liest man bei karpatenwilli). Ob hier die Moderation als "Klärwerk" Abhilfe leisten kann? Da bin ich skeptisch.

Da passt die Meinung von oben ohne Risse ein:

@charlie
@ kokel, wer hetzerische Fake News verbreitet, sollte bisschen zurückhaltender sein.

Nur hätte die Phrase an die Adresse von Bäffelkeah geschickt werden sollen.

Hätte Charlie diese Phrase an die Adresse von Bäffelkeah geantwortet, an statt an kokel, wäre er etwas glaubwürdiger gewesen. Doch nein, Bäffelkeah bekam eine souveräne Antwort von kokel.

Und so bleibt einer wie charlie, mit seinen Phrasen, auf der Strecke. Den von kokel kann man behaupten, dass er manchmal beleidigend daherkommt, nur nicht das er "hetzerische Fake News verbreitet". Das kokel ihm gar nicht antwortet sondern charlies "gehopse" einfach ignoriert, beweist seine souveräne Haltung.

Und die Moderation hat mal wieder auf der linken Seite geschlafen...Ich wünsche weiterhin angenehme Ruhe.

getkiss
Erstellt am 05.07.2018, 23:16 Uhr und am 05.07.2018, 23:23 Uhr geändert.
Nicht jeder sabbrige Nazitraum geht in Erfüllung.

Ich bin mal neugierig, ob der ach so kämpferische bankban das Zitat auch an die Adresse der Regierung sendet:

Die Große Koalition hat sich auf ein Asylpaket geeinigt. In Zukunft will sie noch härter gegen illegale Migration vorgehen.

Groko einig auf Asylpaket

Bis jetzt wurde nur von "armen Flüchtlingen" gesprochen, die Humanität genießen sollten.
Plötzlich haben wir "Illegale Migration".
Und 2015 hatten wir den Besuch eines Klassenausflugs von Schulkindern in etwas vorgerücktem Alter

charlie
Erstellt am 06.07.2018, 08:12 Uhr
Schöne Haltung, die eigene Niedertracht mit der Niedertracht anderer zu rechtfertigen.

Seite 67 von 116 |< · · [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz