Institution Kirche

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 293 von 461 |< · · [290] [291] [292] [293] [294] [295] [296] · · >|


Koi
Erstellt am 08.11.2011, 12:32 Uhr und am 08.11.2011, 12:36 Uhr geändert.
Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.
Kannst Du dich an den Spruch erinnern @Bumsti ?
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild


Komme in 5 Minuten“ stand in Rumänien zu kommunistischen Zeiten an den Geschäften, wenn die Verkäufer gerade anderes zu erledigen hatten. Natürlich dauerte es immer länger als 5 Minuten, und so ist auch Nicolae Ceauşescu noch nicht wieder aufgetaucht.

Friedrich K
Erstellt am 08.11.2011, 12:59 Uhr
Richtig, sie haben ihre Kirche umgetauft...
... und das Problem mit den 2 Kindern auch nicht in den Griff gekriegt weil die Produktionsmittel in privater Hand und noch nicht verstaatlicht waren.

seberg
Erstellt am 08.11.2011, 13:02 Uhr
„noch ist nicht aller tage abend“
"Ich komme wieder"!:
www.youtube.com/watch?v=n-2EaW4L_GM&NR=1

Kann man’s wissen? Wenn @Zwerg Bumsti ein bißchen Propaganda macht...

"...keine Frage..."
www.youtube.com/watch?v=LR_fHRKjKq0


kranich
Erstellt am 08.11.2011, 13:19 Uhr
Bumsi: Du hast Nordkorea vergessen... (VDR Korea), wo große Teile der Einwohner Gras essen!

Ähnliches hat mal Einer in Rumänien getan, als Ceaşescu auf einer "Arbeitsvisite" war. Der hat allerdings Heu geknabbert. Dein Idol hat ihn darauf gefragt, weshalb er dies tun würde und er hat geantwortet: "N-am ce mânca altceva!" Darauf antwortete der aus Scorniceşti:

"Acum e vară, aşa că-ţi ordon să mănânci iarbă! Fânul e pentru iarnă..."

PS: Cu răspunsurile la întrebările mele te faci că plouă...

Zwerg Bumsti
Erstellt am 08.11.2011, 15:36 Uhr
Bumsi: Du hast Nordkorea vergessen... (VDR Korea), wo große Teile der Einwohner Gras essen!

ach ja, richtig, ich vefrgass, das stand sogar in der bildzeitung, also muss es wahr sein, und du warst ka auch vor ort und hast es gesehen.
neulings habe ich beim Thaländer
änder Zitronengras gegessen, köstlich!

orbo
Erstellt am 08.11.2011, 15:52 Uhr
Bumsi: Du hast Nordkorea vergessen... (VDR Korea), wo große Teile der Einwohner Gras essen!
...
neulings habe ich beim Thaländer Zitronengras gegessen, köstlich!


Kannst ja mal in vizitä de lucru in die Volksrepublik Nordkorea fahren. Mal sehen, ob Du nach nur einer Woche das Essenangebot dort noch immer so köstlich findest ...

Zwerg Bumsti
Erstellt am 08.11.2011, 16:25 Uhr
was bei mir grenzenloses staunen über miene mitmenschen asulöst: die galuben seit 40 jahren den scheiss, den sie glauben sollen! man fasst es nicht!

kranich
Erstellt am 08.11.2011, 16:34 Uhr
Bumsi: Heut` beim Thailänder, morgen beim Nordkoreaner... Triffst also schon Vorbereitungen, um dich ins kommunistische Paradies abzusetzen. Es sei dir gegönnt.

PS: Stand also in der BILD- Zeitung. Bist also ein fleißiger Leser dieses "Bildungsorgans", was? Publiziere doch diesen Artikel!

orbo
Erstellt am 08.11.2011, 16:40 Uhr
Bumsi: Heut` beim Thailänder, morgen beim Nordkoreaner... Triffst also schon Vorbereitungen, um dich ins kommunistische Paradies abzusetzen.

Bumsti, vermisst Du die früheren Zeiten unter Ceausescu wirklich so sehr? Musst Dich sputen, gibt nicht mehr viele Länder, die das kommunistische System für gar nicht so schlecht empfinden... Dafür musste aber leider einen gewissen Reiseaufwand in Kauf nehmen, da keines der genannten Länder im Abendland liegen ;-)

TAFKA"P_C"
Erstellt am 08.11.2011, 16:48 Uhr
übrugens: nicht alle siond gescheitert: die chinesen nicht und Fidel Castro auch nicht

Da bist du aber schwer zurückgeblieben! Das was die dort haben, hat nichts mehr mit reinem Kommunismus zu tun! Es ist schon eine Mischform mit anfänglichem Kapitalismus!

kranich
Erstellt am 08.11.2011, 16:50 Uhr
Ach, orbo, für einen Edelkommunisten kommen die Nordkoreaner für die Reisekosten schon noch auf. Den Joachim nimmt er dann auch gleich im Handgepäck mit... Ein paar Devisen haben die Brüder schon noch vom Verkauf der Atomtechnik an den Iran.

wamba
Erstellt am 08.11.2011, 16:59 Uhr
In der Tat, Nordkorea tut etwas für seine Bewohner.

Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.

Für Details aufs Bild kicken!
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild

Zwerg Bumsti
Erstellt am 08.11.2011, 17:07 Uhr
Bumsti, vermisst Du die früheren Zeiten unter Ceausescu wirklich so sehr?

schön war's halt

leider habe es unsere kinder nicht mehr so gut

Shimon
Erstellt am 09.11.2011, 09:03 Uhr
Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verlorengehen, Torheit; uns aber, die wir errettet werden, ist es Gottes Kraft.
1. Korinther 1,18

Das Kreuz verletzt Menschenrechte

Ein christliches Kreuz im Klassenzimmer einer Staatsschule verletzt die Religionsfreiheit der Schüler. Zu diesem Urteil kam der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg. Zudem nehme es den Eltern die Freiheit, ihre Kinder nach ihren philosophischen Überzeugungen zu erziehen. Es sei auch nicht mit der Europäischen Menschenrechtskonvention vereinbar. Einstimmig gaben die Richter einer Italienerin Recht, die bis in die höchsten Instanzen mit dem Versuch gescheitert war, ihre Kinder in Räumen ohne religiöse Symbole unterrichten zu lassen. Das Urteil löste Empörung aus.
Die Regierung kündigte Beschwerde gegen die Entscheidung an. Das Gericht sprach außerdem der Klägerin 5 000 € Entschädigung zu. Die streitbare Frau hatte im Schuljahr 2001/2 von der Schule ihrer derzeit 11 und 13 Jahre alten Kinder in Abano Terme bei Padua verlangt, die Kreuze aus dem Klassenraum zu entfernen.
Wir wollen solche Symbole keineswegs überbewerten. Es geht auch letztlich nicht um diese kleinen hölzernen Kreuze, sondern darum, dass wir Europäer unsere christlichen Wurzeln verleugnen und nur noch das heidnische Erbe von Griechen und Römern anerkennen. Dabei sind die Bilder unserer Städte auch heute noch weit mehr vom Christentum geprägt, als von der Antike.
Vor allem aber hat die Predigt des Evangeliums von Jesus Christus seit 2000 Jahren das Denken und Handeln vieler bestimmt, die unserem Erdteil ein »menschliches« Angesicht verliehen haben, weil sie sich der Verantwortung vor Gott bewusst waren.
Wenn Gott im Denken der Menschen keine Rolle mehr spielt, auf wie viel Menschenliebe, Barmherzigkeit und Ehrlichkeit können wir noch hoffen?

Markus Ditthardt

Frage
Was bedeutet das Christentum für Sie?

Tipp
Denken wir doch nur an die großen Gottlosen in unserer Geschichte! Sind wir nicht froh, sie los zu sein?

lucky_271065
Erstellt am 09.11.2011, 09:38 Uhr
Solche Gottlose, zum Beispiel? Sogenannte Statthalter Christi auf Erden?

www.welt.de/kultur/history/article1021831/Die_wahre_Paepstin_Marozia_und_die_Pornokratie.html

Seite 293 von 461 |< · · [290] [291] [292] [293] [294] [295] [296] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz