"Miteinander und füreinander"

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 286 von 354 |< · · [283] [284] [285] [286] [287] [288] [289] · · >|


gerri
Erstellt am 27.12.2013, 20:16 Uhr
@ Ein netter Übergangsbegleiter....

coco23
Erstellt am 27.12.2013, 21:51 Uhr
Ein Abgeordneter mit dem Namen Ovidiu Ganţ ist ganz bestimmt der richtige Mann, um als Vertreter der Deutschen des Landes Rumäniens Minderheitenpolitik zu loben.

Lieber Hans und die anderen

Wer ist dieser Mann? Ist er deutschstämmig? Hat er überhaupt ein Intereese die deutschstämmigen in Rumänien zu vertreten? Ich meine um dies zu tun müßte er sich als Deutschstämmiger zu fühlen. Tut er das?
Wer weiß etwas näeres über diese Person?

Es gibt ja noch in Rumänien richtige deutschstämmige. Ich denke dabei an Lucky. Der hat sogar Hochschule. Da frage ich mich warum nicht er uns vertritt. Ich meine alle deutschstämmige also die die noch dort wohnen und auch die anderen die in Deutschland sind.
Vieleicht kann uns Lucky dies beantworten

ps: Lucky lobt nach meiner Meinung die Mehrheitenpolitik. Oder liege ich da schon wieder falsch?

sibihans
Erstellt am 27.12.2013, 22:03 Uhr und am 27.12.2013, 22:18 Uhr geändert.
Na der Apfel fällt nicht weit vom Birnenbaum.

Dumitru Gant

Dumitru Gant a intrat in magistratura in urma cu aproape jumatate de secol. Dupa 20 de ani de activitate la Tribunalul Militar, Gant a fost trecut in rezerva, in 1984.


coco23
Erstellt am 27.12.2013, 22:22 Uhr
Dumitru Gant a intrat in magistratura in urma cu aproape jumatate de secol. Dupa 20 de ani de activitate la Tribunalul Militar, Gant a fost trecut in rezerva, in 1984.

Hans dann ist der ja noch älter als seberg! Um Gottes willen!

lucky_271065
Erstellt am 27.12.2013, 23:09 Uhr
@coco23

Hans dann ist der ja noch älter als seberg! Um Gottes willen!

Höchstens ein paar Monate älter.

Und unser @Seberg gibt sich ja noch sehr rüstig.

lucky_271065
Erstellt am 27.12.2013, 23:14 Uhr und am 27.12.2013, 23:15 Uhr geändert.
Sprache ist (k)eine Heimat

Studenten aus Wien besuchten das Banat

Von: Robert Tari

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Es gibt sie wirklich. Die Heimat, von der die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller in ihrem Debütprosaband schrieb. Sie liegt nur 25 Kilometer von Temeswar/Timi{oara entfernt. Jedoch ist von jener geschlossenen Dorfgesellschaft, die Müller damals ironisierte, nicht viel übrig geblieben . Was von der deutschen Gemeinde aus Nitzkydorf heute bleibt, sind Häuser. Häuser mit denen die Zeit ungnädig war.

Germanistikstudenten von der Universität Wien durften den Ort mit eigenen Augen sehen. Dort wo sich die Handlungen aus Herta Müllers „Niederungen“ abspielen. Dort wo in eines, in manchen oder in vielen der Häusern die ganze Familie an Samstag Abenden im gleichen Wasser badeten. Man kann heute schwer Einheimische fragen, was sie denn von Müllers Buch halten würden. Denn eins hat die Schriftstellerin mit ihren Landsmännern und –frauen gemein: Sie alle wollten weg aus Rumänien und zwar je eher desto besser. Heute würden nur noch zwei Deutsche in der Gemeinde leben. Doch selbst wenn man sie fragen würde, was sie von „Niederungen“ halten, würden sie vermutlich nur das wiedergeben, was alle damals meinten, obwohl die meisten das Buch nicht wirklich gelesen hatten. Sie zeigten sich beleidigt, grenzten die junge Schriftstellerin aus, indem sie sie eine Nestbeschmutzerin nannten.

Doch was einst ein ganzes Dorf verärgerte, fasziniert heute eine ganze Welt.
(...)


http://www.adz.ro/banater-zeitung/artikel-banater-zeitung/artikel/sprache-ist-keine-heimat/

lucky_271065
Erstellt am 27.12.2013, 23:25 Uhr und am 27.12.2013, 23:32 Uhr geändert.
Ovidiu Ganţ - Curriculum Vitae

Falls es Jemanden interessieren sollte.

P.S. M.E. macht er seinen Job als Abgeordneter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien mindestens genausogut wie seine (siebenbürgisch-sächsischen) Vorgänger in diesem Amt.

P.S. Interessant finde ich u.A. z.B. auch diese Anfrage an die rumänische Regierung:

Referitor la dorinţa unor familii germane de a prelua pentru o perioadă determinată sau nedeterminată copii români aflaţi în grija statului.

Interpelari - Detalii

orbo
Erstellt am 28.12.2013, 14:12 Uhr und am 28.12.2013, 14:14 Uhr geändert.
Ist er deutschstämmig?

Aber sicher (wenn auch nicht ausschließlich). Das DFDR ist die Vertretung der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament und nicht der Club der Liebhaber der deutschen Sprache...

P.S. M.E. macht er seinen Job als Abgeordneter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien mindestens genausogut wie seine (siebenbürgisch-sächsischen) Vorgänger in diesem Amt.

p.s. Stimmt zwar, aber das kannst Du doch gar nicht beurteilen.

gerri
Erstellt am 28.12.2013, 16:04 Uhr und am 28.12.2013, 16:06 Uhr geändert.
@ Spricht er Deutsch lucky..?

pedimed
Erstellt am 28.12.2013, 16:17 Uhr
ja Gerry, er spricht deutsch. Habe ihn in München im HDO schon mal erlebt!

orbo
Erstellt am 28.12.2013, 16:30 Uhr und am 28.12.2013, 16:30 Uhr geändert.
Spricht er Deutsch

Besser und verständlicher als so mancher hier - was auch nicht so schwer ist.

lucky_271065
Erstellt am 28.12.2013, 16:59 Uhr
@gerri

Er war unter Anderem immerhin Direktor der Lenau-Schule in Temeswar.

Ich denke, er kann es im Deutschen mit Dir aufnehmen.

lucky_271065
Erstellt am 28.12.2013, 17:02 Uhr und am 28.12.2013, 17:04 Uhr geändert.
Soeben beginnt auf TVR1, TVR HD, TVR PLUS:

Exclusiv în România – pe urmele saşilor
Cristian Tabără ajunge în satele Viscri şi Criţ din Braşov, sâmbătă, 28 decembrie, de la ora 18.00, la TVR 1, TVR HD şi pe TVR+


Biserici fortificate, borcane cu miere şi gem pentru Casa Regală a Marii Britanii, supă de fasole cu prune uscate şi tarhon – în această sâmbătă, Cristian Tabără şi echipa Exclusiv în România pornesc pe urmele saşilor, în satele Viscri şi Criţ din judeţul Braşov. Telespectatorii TVR 1, TVR HD şi cei care urmăresc emisiunea online, pe TVR+, au şansa să cunoască pe 28 decembrie, de la ora 18.00, alte unicate mondiale şi obiective demne de văzut şi admirat.

În ultima ediţie Exclusiv în România din acest an, Cristian Tabără descoperă locurile şi oamenii dragi prinţului Charles află poveştile lor. De la Caroline Fernolend, care a reînviat civilizaţia unică a strămoşilor ei, până la cărămidarul Gheorghiţă, om de bază în restaurarea caselor săseşti. Fără a o uita pe Sara Dootz, vârstnica şi înţeleapta prietenă a lui Charles, căreia prinţul îi trimite epistole scrise de mână.

Sâmbătă după-amiază, de la ora 18.00, în emisiunea Exclusiv în România de la TVR 1, TVR HD şi www.tvrplus.ro, Cristian Tabără propune telespectatorilor săi o destinaţie turistică britanică şi o lecţie de viaţă germană, aflată în inima României.


http://tvr1.tvr.ro/exclusiv-in-romania-pe-urmele-sasilor_6355.html

gerri
Erstellt am 28.12.2013, 17:19 Uhr
@ Es war blos eine Frage lucky..,ist wohl gestattet,den Direktoren waren auch Rumänen bei deutschen Schulen ohne das Jemand protestierte.
Sicher kann er es mit mir aufnehmen,nur das geborene Gefühl hat man oder auch nicht.

lucky_271065
Erstellt am 28.12.2013, 17:49 Uhr und am 28.12.2013, 17:50 Uhr geändert.
@gerri

Hier Originalton (Deutsch) Ovidiu Ganţ - als Gast der Deutschen Chronik von TVR Timisoara (2012).

Interview mit Ovidiu Ganţ

Seite 286 von 354 |< · · [283] [284] [285] [286] [287] [288] [289] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz